iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 502 Artikel
Vorerst nur aus dem Englischen

iOS 11 im Video: Siri übersetzt Gesprochenes

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Mit dem Start von iOS 11 wird Apples Sprachassistentin Siri erstmals auch über eine integrierte Funktion zur Übersetzung gesprochener Eingaben verfügen. Das Feature, das Apple im Rahmen der WWDC-Keynote nur kurz angeschnitten hat, bleibt eingangs jedoch auf den englischsprachigen Markt beschränkt.

Siri Ios11

Zwar versteht sich Siri auf die Übersetzung ins Chinesische, Französische, Deutsche, Italienische und Spanische, kann momentan aber ausschließlich mit englischen Eingabesätzen umgehen.

Apple wird die neue Translate-Funktion im Herbst als Beta anbieten und die Unterstützung für weitere Sprachen im laufe „der folgenden Monate“ nach und nach integrieren.

Für einen ersten Vorgeschmack auf die mobile Übersetzerin sorgt jetzt der Blogger Juli Clover, der die neuen Funktion im Video festgehalten hat.

Freitag, 30. Jun 2017, 12:16 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht sollte ich mein iPhone langsam mal auf Englisch umstellen.

  • Habe ich das richtig verstanden das dies nur eine „oneway Übersetzung“ ist? Also von Englisch ins Deutsche aber nicht vom deutschen ins Englische?

  • Das kann doch nur ein Spaß sein. Siri versteht doch ohnehin verständlich und sauber in Deutsch gesprochene Texte nur zu 60-80%. Was soll denn da für eine Übersetzung bei herauskommen? Insbesondere, wenn man das Tool nutzt, weil man eine Sprache nicht beherrscht und somit nicht kontrollieren kann. Hierzu ist man jedes Mal gezwungen, wenn man einen deutschen Text eingesprochen hat. Ich wünschte, Apple würde sich mal ein Beispiel an Google nehmen, die nahezu alles sofort verstehen. Auch wenn Apple dann die ein oder andere Sprachnotiz auf den Servern zwischenspeichern müsste.

    Für diese Sprachnotiz habe ich zehnmal so lange für die Korrektur gebraucht, als für das aufsprechen bis alles korrekt war.

  • Dass das nur von Englisch in andere Sprachen geht steht schon seit der WWDC auf der Apple Webseite. Nur die meisten lesen das Kleingedruckte anscheind nicht.

  • Bitte bei allen Übersetzungen vorab einen Disclaimer sprechen: „der folgende Text wurde von einem Computer übersetzt, der Sprecher hat eventuell auch etwas anderes gesagt. Sollte der nachfolgende Text beleidigend, unhöflich oder ungebührlich sein, bitte nicht den Sprecher gleich schlagen oder erschießen“

  • Sowieso schad, dass zumindest in der Beta die Deutsche Siri kaum verbessert wurde. Die Stimme ist nach wie vor identisch und beim direkten Vergleich habe ich teilweise das Gefühl, dass die neue Siri weniger zuverlässig antwortet als vorher (weil sie sich immer auf Bestehendes beziehen will)

    • Kann ich nur bestätigen.
      Ich nutze auch seit gestern auch die macOS.

      Auf macOS sowie iOS hat sich bislang in dieser Beta wenig getan. Die Sprachausgabe ist immer noch blechern. Die Erkennung weiterhin schlecht.

      Den Zusatz, dass Siri nun geräteübergreifend „One Siri for all devices“, den ich auch der Keynote aufgeschnappt habe, kann ich auch nicht bestätigen. macOS Siri unterstützt immer noch kein HomeKit und hat immer noch immense Schwierigkeiten bspw. Eigennamen von POIs aus Karten richtig zu erkennen. MLKit für Siri ist anscheinend zumindest bei der deutschen Siri nicht aktiv oder hat eine massive Lernschwäche, da auch Korrigiertes, weiterhin beim zweiten, und dritten Mal falsch erkannt wird.

  • Meine Erlebnisse mit Siri sind weiterhin sehr indifferent. Das reine sprechen von Texten läuft mittlerweile einigermaßen, aber Versuche Siri zum Steuern des iPhone zu nutzen sind weiterhin so grottenschlecht, dass ich nach wie vor Wutanfälle bekommen könnte. Selbst Web-Suchen sind unterirdisch…das kann der Assistent der Google-App extrem besser…und auf dem Niveau soll eine Alexa Konkurrenz entstehen…?

  • Als erstes lass ich:“….. Siri übersetzt Gebrochenes.“

    :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21502 Artikel in den vergangenen 3705 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven