iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Neue Beta für Entwickler

iOS 11.2: Apple erklärt die Schalter für WLAN und Bluetooth im Kontrollzentrum

Artikel auf Google Plus teilen.
175 Kommentare 175

Apple reagiert auf die Kritik am mit iOS 11 geänderten Verhalten der Aus/An-Tasten für WLAN und Bluetooth im Kontrollzentrum. Im Gegensatz zu früheren iOS-Versionen werden die drahtlosen Verbindungen beim Betätigen dieser Tasten nun nur temporär bzw. eingeschränkt deaktiviert.

Wlan Schalter Kontrollzentrum

Mit der gestern für Entwickler freigegebenen dritten Testversion von iOS 11.2 wird Nutzern ein Informationsfenster angezeigt, sobald sie eine der beiden Tasten das erste Mal betätigen. In Kurzform erklärt Apple mit diesen Meldungen, was in diesem Hilfedokument ausführlich dargelegt wird:

Wenn das WLAN-Symbol im Kontrollzentrum angetippt wird und anschließend grau erscheint, trennt das iOS-Gerät die Verbindung mit allen Netzwerken, mit denen es aktuell verbunden ist. Allerdings steht die Funktion wieder bereit, sobald

  • man WLAN im Kontrollzentrum wieder aktiviert
  • man sich über „Einstellungen > WLAN“ mit einem Netzwerk verbindet
  • man den Ort wechselt, also woanders hingeht oder fährt
  • es 5 Uhr morgens ist
  • man das Gerät neu startet

Bei Bluetooth verhält es sich ähnlich, allerdings bleiben Apple-Funktionen wie die Verbindung mit der Apple Watch, dem Apple Pencil, einem persönlichen Hotspot oder Integrationsfunktionen wie „Handoff“ bestehen. Die automatische Wiederaktivierung der Bluetooth-Funktion läuft analog zur WLAN-Verbindung, mit Ausnahme des Ortswechsels.

Um die beiden Funktionen vollständig zu deaktivieren, müsst ihr die Entsprechenden Schalter in den Einstellungen eures iPhone oder iPad umlegen. Alternativ könnt ihr dazu wie oben im Bild zu sehen auch den Siri-Befehl „Schalte WLAN aus“ benutzen.

Dienstag, 14. Nov 2017, 7:10 Uhr — chris
175 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Schwachsinn wird auch mit Erklärung nicht besser…

    • Dann würde ich mal an deinem Verständnis arbeiten.

      • Was hat das mit seinem Verständnis zu tun? Es geht darum, dass die meisten diese Schalter wie bisher auch als Schalter für WLAN und BT benutzen wollen!

      • @Chris: Auch wenn ich dafür Verständnis hätte: Warum hat denn Apple mit iOS 11 zeitgleich die Möglichkeit abgeschafft, über einen sog. „Launcher“ DIREKT zu den WLAN- oder Bluetooth-Einstellungen zu springen, was über Jahre hinweg möglich war??? Da du ein umfassendes Verständnis von Apples Motivationen zu haben scheinst, kannst du das doch sicher erklären.

        Und sag jetzt bitte nicht, dass geschah aus irgendwelchen Sicherheitsgründen, denn der Aufruf der Einstellungs-App ist über einen Launcher weiterhin möglich – nur halt nicht mehr der extrem bequeme Sprung direkt zu den genannten Einstellungs-Bereichen!

        Also ICH verstehe dies Firma oftmals NICHT…

      • Irgendwo ist auch mal gut. Die Schalter von der intuitiv erwarteten Funktion zu entkoppeln ist schon grober Unfug. Da hört mein Verständnis auf. Wenn wenigstens das Verhalten der Schalter im Menü wieder zum vorherigen, LOGOSCHEN, Verhalten umschaltbar wäre, hätte ich nichts gesagt. Aber so wie es jetzt ist, finde ich es einfach nicht gut!

      • … LOGISCHEN…

      • @Chris – Du solltest mal an deinen kognitiven Fähigkeiten arbeiten. Dann klappt es vielleicht mit deinem Verständnis *rolleyes*

    • Dr.Koothrappali

      Dann lass es sein und benutze wieder einen PC!

      • Bester Tipp aller Zeiten, Danke!

      • PC?? Wie ich oben schrieb: Es geht darum, dass wir diese Schalter wie bisher auch als Schalter für WLAN und BT benutzen wollen!

      • Dr.Koothrappali

        Ja richtig gelesen, solche iPhone user wie du nerven einfach nur, baue dir doch dein eigenes betriebssystem und mache es besser (kannst du aber nicht) oder glaubst du nur weil du etwas willst müssen es alle wollen? ich finde es gut!

      • Du bist ja freundlich, hm!?

      • Dr.: Dich mag es nerven, wenn Leute sich über Verschlechterungen äußern. Andere nervt es, wenn Apple um jeden Preis verteidigt wird.
        Irgendjemand hat hier letztens erwähnt, dass es eine Seite mit ähnlichem Inhalt gibt, bei der nicht so kritisch hinterfragt wird. Wäre das nicht eventuell eine Lösung für dich?

      • @Dr.Koothrappali: Unabhängig von diesem Ton… Wieso nerven solche iPhone-User wie wir? Die Schalter für WLAN und BT gibt es seit mehreren iOS-Versionen im Kontrollzentrum mit der Funktion, WLAN ein und an zu schalten! Dafür braucht man sich kein eigenes Betriebssystem schreiben, sondern es wäre schön, wenn Apple gute Funktionen auch beibehalten würde. Apple lebt(e) mal davon, dass alles intuitiv bedienbar war. Wie die besagten Schalter… ohne weitere Erklärungen.

      • Der Dr. sollte einfach keine Kommentare lesen, dann wird er auch nicht genervt.

        Ist einfacher umzusetzen als mit einem PC unterwegs zu telefonieren.

        Menschen wie Du nerven.

      • Apfel und Birne…

      • Das sagt aber mehr über Dich aus, als über die Sinnhaftigkeit der Schaltflächen im Kontrollzentrum.

      • Dr.Kopthrappali – Was ein Softwareschalter am Smartphone mit dem PC zu tun hat, erschließt sich mir beim besten Willen nicht. Lass es sein und benutze wieder dein Hirn. Ok?

    • Ein bisschen nachdenken welchen zusätzlichen Nutzen man damit gewinnt. Vielleicht fällt es auch dir ein

      • Ja mit nachdenken hat es in der Tat zu tun.
        1. bin ich der Herr über mein Handy und ich möchte nicht, dass es sich einfach „verselbstständigt“ nur weil irgendein Programmierer es gut findet, dass Systemdienste dadurch immer aufrechterhalten werden…

        2. Außer das der Akku schneller leer ist, sehe ich keinen Nutzen, durch die ortsbezogene Aktivierung von wlan und Bluetooth. WENN ICH DIESE EXPLIZIT ABSCHALTEN möchte.

        Die Umsetzung seitens Apple ist einfach schlecht durchdacht. Wenn man so etwas ändert, dann bitte mit mehr Personalisierungsmöglichkeiten… ist meine Meinung.

      • Offensichtlich bin ich zu primitiv für diese neue Funktion. Aber ich möchte wirklich deine Überlegung erfahren, welchen Nutzen ich nun davon habe! Ich höre…

    • Sehe ich genauso, totaler Schwachsinn.

      • Ich sehe das auch so.
        Wenn ich einen Schalter antippe sollte die Funktion an oder aus sein.
        Seit es diese Änderung noch nicht gab hielt mein Akku länger.
        An könnte sowas ja auch mit einem Tip oder Doppeltip regeln.
        Ein Tip grau, Doppeltip ganz aus.
        Oder mit diesem fester aufs Display drücken,wenn das größere Infofenster auf geht nen Schalter machen.

  • Sobald etwas erklärt werden muss hat das Team, dass für die intuitive Bedienung zuständig ist versagt.

  • Und das ist eines der besten Features von iOS 11. mal eben aus einem schwachen WLAN raus, wenn man unterwegs ist, aber zu Hause sofort wieder drin. Perfekt gelöst.

    • Sobald er ein anderes WLAN Netz entdeckt ist er drin, oder bekannte HotSpots. In meinen Augen eine Sicherheitslücke.

      • Das iPhone verbindet sich doch nicht automatisch mit unbekannten WLAN Netzwerken. Die Sicherhetislücke ist hier wieder mal der Benutzer selbst. Außerderm kann man mit iOS 11 auch die Verbindung zu bekannten Netzwerken untersagen und erst wieder auf Wunsch aktivieren.

    • commanchenbernd

      Und was ist daran besser als aus und wieder ein schalten, bzw es die ganze Zeit eingeschaltet lassen, wenn Du automatisch eingebucht werden willst?

      • Das hatte ich oben versucht zu erklären. Wenn ich durch die Stadt laufe, loggt sich das iPhone in Telekom Hotspots oder andere WLANs ein, die dann doch nicht so funktionieren, wie gewünscht. Einmal auf das Symbol geklickt und wieder LTE. Wenn ich nach Hause/auf die Arbeit komme, muss ich nichts machen, sondern bin sofort im bekannten WLAN eingeloggt. Bis iOS11 musste ich immer dran denken, zu Hause WLAN wieder einzuschalten…

      • Du hast schon recht, dass diese Funktionalität einen gewissen Sinn hat.
        Meiner Meinung nach sollte es Apple mit dem 3D-Touch verbinden. Ein normaler Tip, die aktuelle Verbindung killen. Ein fester Druck WLAN deaktivieren.

      • Tut mir leid aber wenn du das nicht mehr schaffst, dann sehe ich schwarz für dich…

      • @Dingens: und was genau ist jetzt der Unterschied zu einem ständig aktiven wlan-Modul? Also so wie es früher war? Ich sehe den Sinn nicht, bzw. was jetzt durch die Änderung möglich ist, was vorher nicht war…

      • @Dennis: der Unterschied ist, dass ich es zu Hause nicht mehr einschalten muss. Wenn nach dem echten Abschalten ein paar Stunden vergangen sind, vergisst man es, und muss zu Hause dran denken, es wieder einzuschalten. Oder merkt es gar nicht und verbraucht Datenvolumen, obwohl man zu Hause ist. So geht es einfach…für mich ideal, da ich WLAN nur aus den oben genannten Gründen ausschalte.

      • @Dingens: Sorry, aber ich verstehe es immer noch nicht… dann hättest du doch dein wlan auch die ganze Zeit eingeschaltet lassen können (vor iOS 11). Das wlan Modul wird nun durch den Button im Kontrollzentrum nicht (!) deaktiviert, dass ist dir schon klar, oder? Es wird lediglich die aktive Verbindung beendet…

        Das klingt so, also ob dein Problem unter iOS 10 mit der Funktion „WLAN-Unterstützung“ lösbar gewesen wäre… hier wird automatisch bei schlechtem WLAN-Empfang deine LTE-Verbindung genutzt…

    • Zum einen hast du zwar recht, aber es macht absolut keinen Sinn das komplette Deaktivieren der Antennen aus dem kontrollcenter zu verbannen. Warum kann kein langer Klick oder ein doppelklick zur deaktivierung führen?

      Was bringt es eine Funktion gegen eine andere zu ersetzen statt sie zu erweitern?

  • Ist mir unverständlich warum sie nicht beispielsweise eine 3D Touch Funktion dafür eingebaut haben oder wenn man den Button lange gedrückt hält o.ä. – hätte so viele Möglichkeiten gegeben wie man das sauber umsetzen könnte …

  • so ein Bullshit!!!
    ich möchte es wieder auf Knopfdruck komplett ausschalten anstatt zu trennen.
    es wäre für mich auch akzeptabel zweimal schnell den button wlan oder bluetooth zu drücken um zu deaktivieren oder alternativ lang drauf zu bleiben.

    die neue funktion seit ios 11 ist eine verschlechterung!!!

    sehr schade!

  • Ich verstehe einfach nicht wieso. Und ein Ausschalter, ist ein Ausschalter, ist ein Ausschalter.
    Aber Apple wird schon wissen, was wir brauchen. Muss mal wieder in den Apple Store beten gehen, ich falle langsam vom Glauben ab.

    • Warum willst du es ausschalten? Es verlängert NULL den Akkubetrieb deines iPhones.

      • Akku ist mir auch egal. Ich habe WiFi und BT immer an. Leider stört WiFi manchmal und dann muss ich es eben ausschalten.
        Der Button ist da für mich sinnlos.
        Auch das Argument mal eben aus einem schlechten WLAN rauszugehen ist Quatsch. Eigentlich kann iOS das seit 9 oder 10 alleine und macht das neuerdings nicht mehr sonderlich gut.
        Jetzt gehe ich mit Hilfe das Schalters manchmal raus, wenn ich im Büro schlechten Empfang habe. Leider verbindet sich iOS dann nicht wieder automatisch, weil ich den Standort ja nicht gewechselt habe. Der Button ist also völlig zwecklos für mich.

      • 10 jahre war wlan ausschalten wlan ausschalten. Jetzt ists auf einmal deaktivieren.

        Why not both?

  • Bin noch auf ios 10.3. Wollte mal Frage ob diese Funktion nicht am Akku frisst ? Das sucht doch iwie ständig nach WiFi oder BT Geräte….. Oder denke ich falsch

    • Da denkst du falsch.. du kannst es aktiviert lassen.. merklich Akku verlierst du dadurch nicht.. da kostet es mehr Akku, den Display anzumachen, um die Funktion an oder auszuschalten.

      • DAS Display. Wenn schon, denn schon.

      • Klar kostet es Akku. Nicht zu knapp. Schalte es bei mir im Büro immer aus, weil sonst der Akku in die Knie geht.

      • Das stimmmt nicht DoupleQ!

      • Ich hatte das mal getestet und ein paar Tage lang das WLAN immer ausgeschaltet wenn es nicht benötigt wurde. Einen spürbaren Unterschied in der Akku-Laufzeit konnte ich nicht feststellen.

  • Auch wenn es bereits eine Platitüde ist, „Das hätte es bei Steve Jobs nicht gegeben“.
    Ich denke wirklich, dass Apple sich immer weiter von Prinzipien wie „ Keep it simple“ bzw. „It just works“ entfernt.
    Die Geräte und das Betriebssystem wird immer komplexer, klar es kommen auch viele Gute (oder zumindest gut gemeinte) Funktionen dazu.
    Es leidet aber dadurch immer mehr die intuitive Bedienung. Nach allem was ich gelesen habe ein Prinzip, apple früher (eben zu Jobs Zeiten) oberste Richtschnur war.
    Offenbar kann man sich dem Trend nicht entziehen, bzw. offenbar setzt Apple nicht länger den Trend (auch gegen Marketing von Mitbewerbern).
    Ich finde es schade, denn was nutzen neue Funktionen/Funktionalitäten, wenn diese wegen Komplexität der Bedienung nicht genutzt werden oder sogar durch Verlust von einfacher Bedienung sogar dazu führen, dass immer weniger an Funktionen genutzt werden.
    Gut gemeint ist eben nicht immer gut gemacht und, wie bei vielen anderen Unternehmen setzt die Marketing-Abteilung immer mehr auf kurzfristige Öffentlichkeitswirkung als auf langfristiges Nutzererlebnis.

    • 1+
      Sehe ich genauso! Apple verliert mit jedem Softwareupdate etwas von dem ursprünglichen Alleinstellungsmerkmal „Simplicity“. Die Software wird mit jedem Update komplizierter und Apple arbeitet weiter an Features, vernachlässigt dabei aber die Usability mehr und mehr.
      Bis dato war iOS immer der Grund weshalb ich nicht zu einem anderen Anbieter gewechselt habe, denn die Hardware ist schon seit langem nicht mehr das „Ultimum“.

    • Das hätte es bei Steve bereits in iOS 9 gegeben mein Guter!

  • Ich finde die jetzige Funktion der Schalter absolut unmöglich.
    Schalte ich abends Wlan über das Kontrollzentrum „aus“, dann aktiviert es sich morgens um 5 einfach neu.
    Falls dann irgendwelche Mails Whatsapps etc ankommen, dann ist man früh schon wach und mega genervt. Und nein, ich möchte jetzt nich wieder 1000 Einstellungen vornehmen müssen (Nicht-Stören-Funktion etc.), um etwas was bereits sehr gut funktioniert hat, durch diesen neu programmierten Murks wieder zu korrigieren.

    • Im Prinzip musst du ja nur auf das DND-Symbol (Halbmond) drücken. So eine starke Umgewöhnung dürfte das nicht sein ^^

    • Ja, gerade dieses „um 5 Uhr geht es wieder an“ ist ein Beispiel für „gut gemeint, nicht gut gemacht“. es klingt zunächst ja logisch, dass sich die Funktion morgens wieder aktiviert, damit es nicht vergessen wird. (in der Tat hatte auch ich öfters das Problem, dass ich WLaN ausgeschaltet und anschließend vergessen hatte)
      Aber:
      wieso um 5.00h und nicht um 6.00 oder um 5.30 oder 4,50 oder……
      Was ist mit Leuten, die in Nachtschicht arbeiten und vielleicht gerade um 4.50h die Notwendigkeit haben WLAN auszuschalten, ziemlich nervig, dass man das dann 10 minuten später erneut machen muss.
      etc. etc. etc.

    • Die Weiterentwicklung sollte aber nicht nur in der Softwareentwicklung passieren…
      Das ist nicht als Kritik, sondern als gut gemeinter Rat zu verstehen.

    • „Nicht stören“ sind doch gar keine 1.000 Sachen.

      • „Nicht Stören schaltet aber das Wlan nicht ab. Das Kontrollcenter wurde erfunden, um Sachen einfacher zu gestalten….so, wie es jetzt agiert, ist es m.E. nutzlos

    • WhatsApp steht doch auch ohne wlan. Und wenn ich den nicht stören Schalter im Kontrollzentrum drücke ist es doch viel einfacher und sicherer, dass man nicht gestört wird. Nutze ich jeden Tag.

    • wenn du nicht die Funktionen nutzt, die eigentlich für dein Problem vorgesehen wären, weil du offensichtlich zu faul bist, bist du doch selbst Schuld.
      das was du bisher genitzt hast war lediglich ein workaround der halt jetzt nicht mehr funktioniert.
      ich finde es komisch, dass ich mit den neuen Schaltern kein Problem habe und mein Umkreis dessen neuen Funktionen noch nicht einmal bemerkt hat.

    • Aber trotzdem mal gefragt: Warum nutzt du nicht die Funktion Nicht Stören, oder änderst das Mitteilungsverhalten der jeweiligen App?
      So sparst du dir jeden Abend und Morgen das Ein- bzw. Ausschalten des WLANs und bist immer noch für ausgewählte Personen erreichbar.
      Jetzt bietet Apple schon eine solche super Komfortfunktion an und sie wird verweigert.
      Ich halte es für völlig sinnfrei sein WLAN aus und einzuschalten. Der Akku wird schon lange nicht mehr davon leer gesaugt, genau wie bei Bluetooth.
      Hab seit kurzem wieder eine Apple Watch und der Akku meines iPhones hält mit wieder aktivem Bluetooth genau so lang wie vorher ohne.

      • Grundsatzlich versteh ich die Kritik, aber wenn man Abends am Strom sein Wlan abschaltet werden ja auch keine iCloud-Backups etc. erstellt? Nicht stören ist da defitinv die bessere Wahl. Und welchen der beiden Buttons man dann betätigt ist ja relativ egal.

      • Man muss ja nicht mal mehr einen Button antippen.
        Nicht-Stören lässt sich automatisieren.

    • Besonders im Schichtdienst toll, wenn es dann ab 5 wieder den Akku saugt

      • Wo wird denn am Akku gesaugt?!?

      • WLAN oder Bluetooth verbrauchen schon lange keinen Akku mehr.
        Der Löwenanteil geht hier auf das Mobilfunknetz.
        Schalte mal Mobile Daten aus aber WLAN und Bluetooth an. Das iPhone hält eine ganze Woche. (getestet mit einem alten iphone 6 ohne SIM Karte)

      • Man bist du … Belese dich, bevor du etwas behauptest, Tim!

    • Es geht einfach darum, dass es mal funktioniert hat und ich nachts nicht neben nem wlan strahlendem Handy liegen mag. Das kann dann leider die „nicht-stören-funktion“ auch nicht verhindern.
      Warum sucht man jetzt nach Lösungen für ein Problem, dass es bislang gar nicht gab?
      Wir passen uns hier also einer verschlimmbessert programmierten Software an – super!

      • Du willst weniger Strahlung, schaltest dafür aber nur WLAN ab? Mobilfunkstrahlung ist deutlich stärker als WLAN. Wenn dann solltest du den Flugmodus aktivieren dann hast du keine Strahlung (und keine Verbindung). Ich glaube du konstruierst hier ein Problem das es nicht gibt.

      • Richtig, er Erfinder hier etwas um rumzutrollen. Kein Mensch kann so dämlich durch die Welt laufen! Wenn doch: ab zur Notschlachtung. ;-)

    • Hmm … wenn ich WLAN abschalte werden Mail und WhatsApp eben über die Mobilfunk-Verbindung geladen und nerven ebenso – manchmal sogar schon um 4 Uhr. Also vielleicht einfach WLAN an lassen und doch mal mit der Nicht-Stören-Funktion befassen. Die kannst Du sogar zeitgesteuert ein- und ausschalten, macht damit noch weniger Arbeit.

      • tja manch einer sollte mal erst sein iPhone bedienen lernen bevor er hier rum motzt über eine vermeintliche Verschlechterung des Betriebssystems

        die nicht komplette Deaktivierung des Wlan oder BT übers Kontrollzentrum macht durchaus sehr viel Sinn

        Wlan zu deaktivieren um keine Benachrichtigungen zu erhalten ist ja wohl völliger Quatsch und das macht keinen Sinn

        Ich nutze dafür den „nicht stören Button“ und der Erfüllt diesen Zweck vollumfänglich mit und ohne Wlan und BT dafür ist er da und vorgesehen

    • Für mich ist „Bitte nicht stören“ für nachts keine Option. Ich habe manche Nächte Rufbereitschaft. Ich muss telefonisch erreichbar bleiben- für verschiede Anrufer (also Ausnahmen sind auch keine Lösung. )

      Bisher habe ich also immer WLAN und mobile Daten im Control Center ausgeschaltet, und wurde über Nacht nicht von E-Mails und WhatsApp gestört. Jetzt ist 5:00 Uhr morgens wieder Ramba-Zamba. Ich muss also über die normalen Settings gehen. Nervig und nicht intuitiv

      • Man kann bei „nicht stören“ auch alle Anrufe zulassen, also würdest du keinen Anruf verpassen

  • Sehe ich genauso. 3DTouch wäre eine gelungene Lösung.
    Vlt kommt diese Ergänzung in einem der nächsten Releases.

  • Hätte man sich so lassen können. Naja, gibt sicher bald den passenden Adapter…

  • Zitat ifun:
    „Wer auf dem Home-Indikator das iPhone X eine Wischgeste nach rechts ausführt, kann schnell zwischen den zuletzt genutzten Applikationen hin und her springen.
    Das Feature, an dem der Apple-Designer Chan Karunamuni rund anderthalb Jahre arbeitete, neigt jedoch dazu seine Nutzer zu verwirren.“

    Die hatten keine Zeit mehr für was anderes, bzw. Wischen ist eine Interaktion, 3D Touch und Drücken sind 2. d.h. in 1,5Jahren werden wir beruhigt.

    Für mich auch null Verständnis, wieso es keinen einfachen Weg gibt, wer es braucht, schaltet WLAN ab und will es richtig abschalten. Was ist der usecase fuer das temporäre?

    • Ich mag die neue Art des temporären Trennens vom WLAN. Ich habe immer wieder das Problem, dass ich bei Kunden im WLAN keinen vollständigen Internet-Zugang bekomme. Da ich mit dem Mac-Book dieses WLAN verwenden muss um die Infrastruktur zu verwenden nutzt das iPhone dieses WLAN ganz automatisch ebenfalls. Häufig kein Problem aber z. B. WhatsApp ist darüber gesperrt. Will ich nun mal wissen „was in der Welt passiert“ habe ich früher das WLAN ausgeschaltet und dann vergessen, es zuhause wieder einzuschalten. Jetzt trenne ich mich vom WLAN, bekomme WhatsApp, Facebook, etc. und muss gar nicht selbst dran denken, es wieder einzuschalten. Das wäre zumindest mein usecase für das temporäre Trennen. Ich kenne dafür in meiner Lebenswelt keinen Grund das WLAN komplett abzuschalten.

  • Nach einiger Eingewöhnungszeit finde ich die Funktion genial. Ich trenne die W-LAN Verbindung nur auswärts wenn sie zu schwach ist. Wenn ich wieder zuhause bin, wird automatisch das W-LAN wieder verbinden. So wird sich sicherlich auch der durchschnittliche Nutzer verhalten. Und wer möchte schon unbedingt einen Schnellzugriff um sämtliche Bluetooth Verbindungen zu kappen? Wie oft trennt ihr die Watch täglich?

  • Ich verstehe die Kritik nicht. Wenn ich WLAN und Bluetooth komplett deaktivieren will, dann schalte ich den Flugmodus ein. Wenn ich einfach nur nicht gestört werden will, gibt es den Nicht-stören-Schalter. Man muss dazu auch nicht 1000 Einstellungen vornehmen.
    Überhaupt, was will man mit der vollständigen Deaktivierung von WLAN und Bluetooth erreichen? Akku sparen? Pffft, wer an Placebos glaubt…

    • Ich will bspw. verhindern, dass unterwegs eine Verbindung zu einem öffentlichen WLAN aufgebaut wird. Bei Bedarf kann ich das WLAN aktivieren, und danach wieder deaktivieren.

      Mit iOS 11 verbindet sich das iPhone mit jedem bekannten Netzwerk. Das ist ein Sicherheitsrisiko. Und wenn ich ein Netz in den Einstellungen ignoriere, muss ich beim nächsten Verbinden wieder alle Passwörter etc. eingeben.

      • Für bekannte Netzwerke kannst du seit iOS11 das automatische Verbinden einzeln deaktivieren. Wenn du dich doch einmal damit verbinden willst, tippst du in den Einstellungen einmal auf das Netzwerkverbindung. Beim nächsten Mal wird auch nicht erneut automatisch verbunden.

      • *die Netzwerkverbindung

      • Nein, aber Sicherheit z.B.
        Ausserdem, warum schaltet Apple das um 5 uhr ein. Also wer das braucht ….

      • Unbekannte Netzwerke verbinden sich doch gar nicht automatisch.

      • Öffentliche W-LAN Netzwerke sind eh mit Vorsicht zu genießen.

    • Der Flugmodus schaltet auch die Verbindung zum mobilen Netz ab…

      Ich deaktiviere Bluetooth oder WLAN immer mal.
      Zum Beispiel
      * damit sich der Lautsprecher mit dem iPad und nicht automatisch mit dem iPhone pairt.
      * Um zu testen ob das WLAN korrekt funktioniert, wenn die Verbindung langsam ist.
      * Ich über Data Tracker einen Blick auf mein Datenvolumen werfe, was nur im Mobilnetz geht.
      * Ich den Zugriff auf HUE nutzte, aber in einem fremden WLAN bin.
      * uvm.

      • Und für diese Fälle ist das aktuelle Verhalten genau richtig..

      • also ich verstehe zwar deinen Einwand das du WLAN und Bluetooth manuell deaktivieren möchtest, aber mit dem neuen Verhalten klickst du und die Verbindung ist getrennt + ohne das du etwas unternehmen musst wird später wieder darauf zugegriffen. Mit dem alten Verhalten müsstest du beides später manuell wieder aktivieren. In keinem deiner genannten 4 Fälle schadet oder behindert dich die neue Funktionsweise, sondern bietet lediglich den Komfort später nicht noch einmal klicken zu müssen um es wieder zu aktivieren…

  • Also mal ehrlich: nur weil du eine Komfortfunktion nicht nutzen möchtest (nicht stören) sollen weitere Verbesserungen anderen vorenthalten werden?
    Wenn alles „wie gewohnt“ beim Alten bleiben soll, dann darfst du halt nicht updaten.

    So wie es jetzt implementiert ist, passt es super. Mich hat es immer geärgert, wenn ich die Bluetooth Verbindung unterbrechen musste und die Uhr damit die Verbindung auch verlor.

  • Nicht-Stören lässt sich doch so einstellen, dass es abends alleine angeht und morgens alleine angeht.
    Minimaler Aufwand.

    • Und im Urlaub ? Am Wochenende ?
      Das ist auch in meinen Augen alles nicht komplett durchdacht.
      Urlaub trage ich in den Kalender ein. Ein Feiertagskalender gibt es auch.
      Warum kann ich die Werte bei Nicht stören und beim Wecker nicht nutzen ?

  • Klingt doch voll geil.
    Hab schon so oft vergessen wlan wieder einzuschalten und dann schön übers mobile Netz Apps geladen.
    Und dass sich meine Watch nicht mehr trennt is ja gleich noch viel besser.
    Und wie mein Vorredner schon sagte, Akku sparen lässt sich dadurch auch nicht. Mitteilungen deaktiviere ich via „nicht stören“, hab ja eh mobiles inet, da bringt deaktiviertes wlan auch nix

  • …es 5 Uhr morgens ist….. die haben doch schlechten Laminat von OBI geraucht…. da fällt mir nix mehr ein…

    • Das ist ein wissenschaftliches Ergebnis. Die Mehrheit der Menschen steht um 5:30 Uhr auf. Da macht es aus Apple Sicht Sinn einen Moment vorher zu wählen, damit alle Sachen up to date sind, wenn der Kunde um 5:30 sein iPhone greift.

    • Stimmt. Aber was genau? Das manche die „nicht stören“ Funktion nicht nutzen wollen? Oder es mit Siri nicht schaffen? Oder einfach meckern, weil „früher war alles besser, auch die Zukunft“? Oder Apple Watch Nutzern den Komfort nicht gönnen? Oder…

  • Korrektur: letzter Absatz – sollte bestimmt „DEaktivieren“ heißen – guten morgen :-)

  • Diese Option ist für mich einfach super. Denn sehr oft bin ich an einem Ort und möchte die WLAN Verbindung zum bestehenden wlan Netz einfach trennen ( weil manchmal dieses Netz viel zu langsam ist, oder ich meine Bankgeschäfte erledigen möchte) und unbedingt dieses WLAN Netz nicht nutzen will (in diesem spezifischen Moment). Und dann wenn man später wieder geht, vergisst man meistens es wieder einzuschalten. So war es früher bei mir gewesen.
    Nun übernimmt iOS diesen Teil indem iOS erkennt, das ich mich an einem anderen Ort befinde und verbindet mich mit dem bekannten vorhandenen WLAN.

  • Warum nicht einfach per kräftiges drauf drücken komplett deaktivieren lassen ?

  • Das ein Tech-Unternehmen im Jahr 2017 an jeder Ecke irgendwelche Erklärungen plazieren muss ist sehr amüsant.

    • Nein, warum? Mein erstes Auto war ein versehen Käfer 1302L.

      Da gab es Schlüssel rein, drehen, Gang rein losfahren.

      Heute musst du eine Bedienungsanleitung lesen, wo die Handbremse versteckt ist, wie eine klimaautomatic ausgeschaltet wird und wie man die start stop automatic temp. Ausschaltet uvm.

      Das Zeug wird komplexer und damit müsste auch ein Steve Jobs manches erklären.

      Zudem sehen viele den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wenn du mal in einem Einkaufszentren stehst, mit deinem iPhone und er dir sagt, du bist bei Beate Use, dann freuen sich alle, wie toll das iPhone ist, ohne was zu machen, ohne gps einfach richtig zu liegen.

      Da steckt nämlich mittlerweile viel von dem, funktioniert und User muss nicht wissen, warum.

  • ich versteh nicht wo das problem ist. lange tippen zum deaktivieren von wlan würde das ganz einfach lösen. so wirklich völlig unnötig kompliziert.

  • Tolle Funktion!

    Hoffe Apple lässt sich nicht beirren von diesen ganzen Nörglern, die nie eine Änderung haben wollen aber trotzdem updaten.

  • Es mag ja der eine oder andere diese Funktion gut oder schlecht finden . Fakt ist aber , dass es doch dem User überlassen sein sollte wie er was benutzt .

  • Grundsätzlich sind die neuen Funktionen bei Wlan und Bluetooth gut Aber die „Nicht stören“-Funktion muss unbedingt angepasst werden!

    Für mich ideal wäre, wenn man die „Nicht stören“-Funktion differenzierter nutzen könnte; also z.B.
    So-Do 21:00-7:30, Fr-Sa 22:30-9:00

    Wobei man da schon kompliziert denken muss, da die Deaktivierung von „Nicht stören“ immer am nächsten Tag ist. Die umgekehrte Funktion „Nicht stören“-Funktion ist DEAKTIVIERT wäre einfacher. Am obigen Beispiel:
    Mo-Do 7:30-21:00, Fr 7:30-22:30,
    Sa 9:00-22:30, So 9:00-21:00

    • Stimmt, und jetzt noch den Schichtplan und die Urlaubstage berücksichtigen und die Tage mit Vollmond, wo du eine Stunde später ins Bett gehst.

      • Warum so sarkastisch?
        Urlaub im Kalender eingetragen = Werte übernehmen
        Man könnte auch den Wecker zum WLAN wieder aktivieren nutzen
        Ebenso die Feiertage und Urlaub. Dann wird WLAN halt erst um 9 Uhr aktiviert.
        Das wäre alles kein Hexenwerk. aber da denkt halt keiner drüber nach

    • warum nicht einfach an den Kalender koppeln? Es gibt doch den Zusatz frei bzw. beschäftigt, der einfach nicht genutzt wird…

  • Früher wurden sie für ihre durchdachte UX gelobt.

  • Die Lösung ist doch super, vergisst man nicht im heimischen WLAN den Schalter wieder zu aktivieren und verbraucht weiter kostbares Datenvolumen.

    1+

  • Ich finde es extrem nervig, dass ich immer erst in die Einstellungen gehen muss um Wifi oder Bluetooth komplett abzuschalten. Mit erschließt sich auch nicht der Nutzen für die breite Masse der Anwender. Ich wünschte, Apple würde hier wieder die alte pre-iOS 11 Funktionalität einführen.

    • der Vorteil für die Breite Masse ist: Du musst es nicht mehr manuell aktivieren. Wenn du ein WLAN inklusive Passwort hast, ist es doch in den meisten Fällen besser dieses zu nutzen anstatt dein Datenvolumen zu verprassen. Ebenso profitierst du davon wenn du an einem Bluetooth Gerät das koppeln starten möchtest und NICHT erst in die Einstellungen gehen musst. + viele benutzen auch eine Apple Watch, Pencil oder sonstiges wie Elgato Produkte die auf BT basieren.
      Und der entscheidende Vorteil: Die Ortung ist zum Beispiel schneller UND viel genauer mit aktiviertem WLAN ohne dass das GPS Modul bemüht werden muss, was letztendlich mehr Akku verbraucht als WLAN einfach angeschaltet zu lassen. und bluetooth fällt beim Akku überhaupt nicht mehr ins Gewicht, sodass keinerlei Notwendigkeit besteht es überhaupt jemals zu deaktivieren…

    • Musst du doch nicht, wurde doch erklärt.

  • Dr.Koothrappali

    Na super wegen den ganzen Kritikern kommt jetzt eine Meldung die auch wieder gedrückt werden muss… man die Leute sollen Apple einfach machen lassen oder kein iPhone benutzen!!! Was bilden sich manche Benutzer eig ein!? Nur weil sie sich ein Phone kaufen heißt es noch lange nicht das sie etwas zu melden haben verdammt nochmal!

  • OT: wurde das Problem iPhone X und GPS mit diesem Update behoben?

  • Wozu gibt es „3D-Touch“, und warum bastelt Apple nicht die Möglichkeit dazu 3DTouch auf das Bluetooth Symbol zu legen um es komplett deaktivieren zu können…

    kann meine Idee mal jmnd an Apple weiterreichen?!

  • Wenn es denn mal richtig funktionieren würde… Funktioniert bei mir definitiv nicht, dass Wlan wieder aktiviert wird bei Ortswechsel.

    • Die Distanz zwischen Couch und Klo ist in den meisten Wohneinheiten in der Tat nich ausreichend um die WLAN-Funktion wieder einzuschalten :D
      Nee nur Spaß…
      Sind die Ortungsdienste aktiviert?

  • Hatte ehrlich gesagt erwartet dass appple von Anfang an hier die 3D Option nutzt. Emotionsvolles drücken deaktiviert, kurzes drücken raus aus dem aktuellen Netz. Finde die aktuelle Lösung echt Mist!

  • Da will Apple also eine Dummheit erklären. Die Schalter waren früher immer dazu da, um die genannte Funktion auszuschalten. Das war schon immer der Sinn daran. Nun ist es sinnlos.

  • Apple verhält sich wie deutsche Parteien … sie glauben sie müssten ihren Mist nur lange genug erklärn

  • Kann das vielleicht als ein redaktionelles Thema gemacht werden?!
    .

    ““3D Touch wo es wirklich helfen würde“““

  • Einfach nur sinnlos das Gerede…. wer bitte schaltet wlan und Bluetooth noch aus ??? Außer im Fehlerbalken aus/ein.

  • Ich will des alte System zurück- sonst mach ich keine Update….. von mir aus kann man ja diese „neue“ funktion in den einstellung schaltbar machen….

    Das iphone hat eh schon einen kleineren Akku, da will ich sowas doch nicht die ganze Zeit laufen lassen -.-

  • Lange musste man als Apple User den umständlichen Weg über die Einstellungen gehen um Akku zu sparen. Dann endlich vor etwa 3 oder 4Jahren kam endlich das Kontrollzentrum und das Handling wurde angenehmer. Und jetzt gehts wieder zurück in die Steinzeit??? Was soll der Scheiß? Die Erklärung hätte sich Apple sparen können. Noch werde ich mir 11 nicht aufs iPhone laden!

  • Für mich persönlich die blödeste Änderungen die mit iOS11 kam…

    Will es im Kontrollzenter auf Knopfdruck komplett ausschalten und nicht nur trennen.

  • Ich beglückwunsche Apple ausdrücklich zu dieser mit iOS 11 eingeführten Änderung. Sowohl WLAN als auch Bluetooth ständig zu aktivieren/deaktivieren ist totaler Schwachsinn. Jedes Mal, wenn man das Gerät aktiviert, sprich das Display hell wird, laufen im Hintergrund verschiedene Prozesse los, die während der Inaktivitätszeiten schlafen. Das zieht viel mehr Akku, als man durch vorübergehendes Abschalten von WLAN/BT sparen kann. Zudem arbeitet die Ortungsfunktion bei deaktiviertem WLAN/BT ausschließlich über das GPS Signal, was nachweislich exorbitant viel mehr Akkuleistung frisst. Apple weiß das alles, aber diese ganzen Unbelehrbaren meinen immer noch es besser zu wissen und fummeln ständig am System rum – und jammern dann unter dem nächsten Artikel, dass ihr Akku laufend leer ist.
    Ganz ehrlich, kauft euch doch alle ein Android Gerät.

  • Ein Hohn was Apple treibt, aber viel zu viele kaufen den Kram weiterhin…
    Und viel zu viele haben das Update auf 11 gemacht, bzw. die Updates des Updates des Updates des Updates…
    Ich hab langsam genug von Apple und ihrem Mist.
    Preise: unverschämt
    iOS: Buggy as hell, Funktionen am Nutzer vorbei
    Steuersparmodell: fragwürdig bis unmoralisch

    Ich denke mein 7er war das Letzte iPhone für mich – Schade…

    • Charles Dickens

      Bin ganz anderer Meinung als Du – diese miesen Steuertricksereien sind aber tatsächlich der viel größere Skandal, als eine kleine Änderung im Kontrollzenrum, deren SInn nicht jeder nachvollziehen will. Darüber zu berichten wäre mal ein Statement von iPhone-Ticker. Bringt mich echt zum Grübeln und könnte tatsächlich ein Grund sein, meine Wahl beim nächsten Smartphone zu beeinflussen. Suche nach Alternativen?

  • Bei Geräten mit 3D Touch, gibt es ja noch die Möglichkeit über 3D Touch auf Einstellungen / W-LAN / oder BLUETOOTH zu tippen, hiermit lässt sich recht schnell das W-LAN und BLUETOOTH Ein und Ausschalten.

  • Da die Meinungen bei dem Thema so auseinander gehen, wäre die beste Wahl gewesen Connect/Disconnect/Off.
    Denn der eine willes so. Der andere so.
    Meiner persönlichen Meinung nach macht es das Kontrollzentrum so ziemlich sinnlos.

    Und das ein Disconnect keinen Accu verbraucht muss ich widersprechen. Auf meiner Arbeit habe ich kein WLan und ab und zu wundere ich mich wieso die Kapazität des Accu so schnell runter geht. Dann schaue ich nach und sehe, aha, WLan noch an.

  • Die dauerstrahlung scheint Niemands zu stören

    Arme Gesellschaft

  • Charles Dickens

    Am Anfang war ich auch irritiert, aber inzwischen verstehe ich auch die ganze Aufregung nicht. Wie schon schon beschrieben: einfach 3D-Touch auf Einstellung und das iPhone zeigt einen direkten Weg zur WLAN- und Bluetooth-Verbindung. Halb so wild. Brauche ich persönlich höchstens einmal am Tag.

  • Einfach genial das neue Update! Bluetooth in der Wohnung deaktiviert und wenn ich im Auto sitze ist es automatisch aktiviert! Wie genial ist das denn bitteschön! Somit ist automatisch das Handy mit der Freisprechanlage verbunden.

  • Kann mich damit auch nicht wirklich anfreunden

  • Anfänglich war ich irritiert, und jetzt sehe ich es als eine zusätzliche Funktionalität und als ein Mehrwert, was ich vorher nicht hatte.
    Ein klein wenig Transparenz hätte mich vielleicht nicht irritiert, und ich hätte direkt die temporäre Deaktivierung in mein Alltag eher eingebunden., wobei ich gestehen muss, ich war auch zu faul, mich zu informieren.

    05.00 Uhr. LOL Echt witzig, naja, vermutlich ein genialer Scherz.

    Ich gönne mir mal die 05:00-Regel Entwicklung weiter zu verfolgen.

  • Geht auch schnell wenn man einfach Siri sagt sie soll das Bluetooth ausschalten :D

  • Hat noch jemand Tethering/ Pers. Hotspot Probleme mit 11.2 beta?
    Kann mein Macbook mit dem Ipad verbinden.
    Aber nicht Iphone mit Ipad oder umgekehrt (Beide auf 11.2 Publ. Beta 3)
    „Persönlicher Hotspot konnte nicht gestartet werden..“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven