iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Stärker verschlüsselt

iOS 10.2 behebt Schwachstellen in iTunes-Backups

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Neben der neuen Notruf-Funktion, den Verbesserungen in der Musik-App und der virtuellen Fernseh-Zeitschrift für amerikanische Nutzer, wird sich iOS 10.2 auch um einen sicherheitstechnischen Aspekt kümmern: Das nächste Betriebssystem-Update wird die schwache Verschlüsselung lokaler iTunes Backups verbessern.

Backup

Eine Schwachstelle, über die ifun.de Ende September berichtete. Sicherheitsforscher stellten damals fest: „Alle Versionen von iOS vor iOS 10 sind mit einem extrem robusten Schutz ausgestattet. Die Chancen, ein langes, komplexes Kennwort zu knacken, waren sehr gering und eine beschleunigte Ermittlung selbst dann nur mit einer leistungsstarken GPU möglich. […] Passwörter von iOS 10-Backups [lassen sich nun] viel schneller ermitteln und das sogar ohne GPU-Beschleunigung.“

Eine Umstellung in Apples Backup-Architektur sorgte vor rund einem Monat dafür, dass sich iPhone-Sicherungen, die iTunes unter iOS 10 erstellt hatte, 2500x schneller knacken ließen als noch unter iOS 9.

iOS 10.2 wird diesen Patzer wieder ausbügeln. Wie die Software-Anbieter von DigiDNA feststellen, setzt Apple nun eine Ressourcen-hungrigere Verschlüsselung ein, verschlüsselt (nun wieder) die komplette Backup-Datenbank und sorgt so für eine Datensicherung, die aktuellen Angriffsmethoden rund 1000 Jahre widerstehen kann. Wir sind damit zurück im grünen Bereich.

Now in the first iOS 10.2 beta, things changed yet again, and Apple packed a little surprise for would-be attackers: not only is the entire backup database now encrypted, but validating a user password is now much more demanding in terms of processing power, requiring many more iterations to generate the derived key. Our user’s password is safer than ever, taking the better part of a 1’000 years for our hypothetical hacker to crack.

Mittwoch, 09. Nov 2016, 14:22 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Momentan noch jemand Probleme mit iTunes Cloud? Laut Apple alles grün….Bei mir keine Verbindung und irgendwann stürzt immer iTunes ab…

    • iTunes schon aktualisiert? Ich hatte das gleiche Problem unter Win 10, als ich noch mit der iTunes Version vor der aktuellsten herumgelaufen bin. Update rein und läuft wieder.

  • Hoffentlich auch um das leidige Akku Thema beim iPhone 6S

  • Kann da einer der Beta Tester vielleicht schon was zu sagen?

  • Und der Display-Bug! Nach dem Telefonat ist ein Auflegen unmöglich, Display bleibt bei jedem 2. Versuch schwarz……dann gehts wieder sofort….

  • Ist es eigentlich ein Bug oder ein Feature, dass seit iOS 10.0.1 mit jedem Synchronisieren ein vollständiges Backup erstellt wird statt dass das bisherige ergänzt wird (wie bis zu iOS 9.3.5)?

    Es ist jetzt nicht soo tragisch, aber es ist schon ein Unterschied ob das Synchronisieren (über USB mit iTunes) in 10-20 Sekunden fertig ist oder ob es (je nach gespeicherten Daten, z.B. Bilder etc.) 1-5 Minuten dauert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven