iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Standard statt Nametags

Instagram: QR-Code-Unterstützung startet weltweit

13 Kommentare 13

Nur wenige Tage nachdem die Facebook-Tochter Instagram ihre Kurzvideofunktion Reels einführte, unterstützt das Foto-Netzwerk jetzt das Scannen und Erstellen von standardisierten QR-Codes, die direkt zu ausgewählten Instagram-Profil verlinken. Das Update wird über ein App-Update ausgerollt.

Die neue Funktion, die bislang nur in Japan im Einsatz war, ersetzt die sogenannten Nametags und soll vor allem dazu dienen Shops, Café-Betreibern und Einzelhändlern eine einfache Möglichkeit zu geben, Laufkundschaft schnell an den Instagram-Accounts weiterzuleiten.

Registrierte Anwender können sich persönliche QR-Codes in den Profil-Einstellungen generieren.

Instagram Qr

Zum Einscannen von QR-Codes Dritter stehen Nutzern mehrere Optionen zur Verfügung. Zum Einen lassen sich diesen folgen, indem innerhalb der Instagram-Stories-Kamera längere Zeit auf den im Finder angezeigten QR-Code getippt wird. Alternativ lässt sich die Instagram-QR-Code-Kamera auf einen QR-Code richten.

Zudem lassen sich die QR-Codes mit Kamera-Apps von Drittanbietern einscannen.

Laden im App Store
‎Instagram
‎Instagram
Entwickler: Instagram, Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden

via w&v

Mittwoch, 19. Aug 2020, 15:45 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es wird Zeit für eine neue Platform – Instagram ist mittlerweile nur noch ein Facebook inkl der gesamten Verwandschaft … -.-

      • Jep war mega Happy als Vero von zwei Jahren den Versuch gewagt hat. Allerdings war da ja leider der Anbieter nicht so vertrauenswürdig.

        Tik tok ist auch keine Alternative… Also wer versucht endlich Mal Instagram anzupacken und ihm die User abzugreifen?!?

    • Nur für Fotos bin ich bei Flickr unterwegs. Instagram nervt mich, die Werbung und diese nervigen Stories.

  • Frage mich warum der QR Code zu groß sein muss. Mein Profilname besteht aus 5 Zeichen, der QR Code sieht aber eher nach 150 Zeichen aus

    • Und das hat welchen Nachteil oder so? Wieso zerbrichst du dir den Kopf darum? No Front, reine Neugier.

      • Wahrscheinlich will er wissen, wozu so viele Daten in den QR-Code gequetscht werden müssen, wo doch instagram handles eh viel kürzer sind.

    • Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber wenn der qr Code auch von 3-Anbieter Apps eingespannt werden kann reicht es ja nicht den Namen zu hinterlegen, es muss ja auch eine Verlinkungen zu Instagram bestehen oder?

      • Das ist korrekt.
        Da muss dann noch der ganze Link, zumindest Instagram.com/user/ oder sowas rein.

        @hartex Bei den Nametags war es ja eben so, dass Instagram den Namen rausgelesen hat.

  • Wieso gibt es bei Insta eigentlich kein Log-In with Apple aber Log-In with Facebook?
    Gibt es da nicht so eine App Store Vorgabe seit April?

  • Mega Feature im Jahr 2020… QR-Code einführen… … not.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven