iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 031 Artikel

Alte Szenarien machen Probleme

Innogy Smarthome: Wenn die Heizung verrückt spielt

24 Kommentare 24

Auch Monate nach der Umstellung von RWE SmartHome auf Innogy machen sich die damit verbundenen Änderungen nicht nur positiv bei Anwendern bemerkbar. Falls eure Innogy-Thermostate hin und wieder wie von Geisterhand bedient agieren, sind das wahrscheinlich noch Spätfolgen des Systemwechsels.

Dem Innogy-Support zufolge wurden bei der Umstellung auf das neue System teilweise bestehende Szenarien beschädigt. In der Folge spielen die beteiligten Geräte teils ohne erkennbares Muster verrückt, zum Beispiel in dem in einem durch die Frühlingssonne ohnehin schon ausreichend aufgeheizten Raum die Heizkörper plötzlich auf volle Leistung schalten.

Innogy Smarthome Szenario Loeschen

Das schlichte Deaktivieren der Automatismen bringt hier keine Hilfe, da die Szenarien teils direkt in den Geräten hinterlegt und von dort aus unter Umständen weiter agieren. Die offizielle Lösung lautet somit, die alten Profile komplett löschen, anschließend die beteiligten Geräte zurücksetzen, um diese dann neu einzubinden und ein neues Szenario zu erstellen. Damit ihr nicht googeln müsst, unten gleich die Anleitung für das Zurücksetzen der Thermostate.

RWE Innogy Heizkörperthermostat zurücksetzen

Das RWE SmartHome Heizkörperthermostat kann jederzeit in den Auslieferungszustand zurückgesetzt werden. Entfernen Sie dazu eine Batterie, und halten Sie die Taste Automatik/Manuell (D) gedrückt, während Sie die Batterie einlegen. Halten Sie die Taste für ca. weitere zehn Sekunden gedrückt. Zur Bestätigung leuch- tet die RWE SmartHome LED am Gerät. Wenn das Rücksetzen erfolgt ist, blinkt die RWE SmartHome LED fünf Mal kurz. Nun sind alle Einstellungen in den ursprünglichen Zustand zurück- gesetzt worden. Angelernte weitere RWE SmartHome Geräte (z. B. zusätzliche RWE SmartHome Heizkörperthermostate im Raum) sind gelöscht worden. Der Ventilantrieb fährt das Ventil vollständig auf und verbleibt für maximal drei Minuten in diesem Zustand.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Mrz 2017 um 14:34 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    24 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34031 Artikel in den vergangenen 5515 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven