iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 778 Artikel

Querverweise zum Apple Online Store

In der Home-App: Was hat Apples Shopping-Bereich hier verloren?

32 Kommentare 32

iPhone-Anwender, die in den eigenen vier Wänden auf Smart-Home-Geräte mit einer Anbindung an Apples HomeKit-Standard setzen, nutzen die offizielle Home-App regelmäßig. Seit der Ausgabe von iOS 14 lassen sich die meisten Steuer-Eingriffe zwar auch über das Kontrollzentrum vornehmen, dennoch bleibt die Home-App unersetzlich was den schnellen Status-Check, den Zugriff auf Favoriten und das Aufsetzen neuer Automationen angeht.

Bild 5 1500

Bislang eher bei Drittanbietern zu finden

Um so ärgerlicher ist der jüngste Eingriff Apples in die Home-App, der nicht etwa für mehr Übersicht oder ein Plus an Funktionalität gesorgt hat, sondern die offizielle Apple-Anwendung jetzt um einen Bereich ergänzt, den man ansonsten eher aus den Apps asiatischer Hardware-Verkäufer gewohnt ist.

Unter iOS 14.2 hat Apple einen von nur vier Tabs der Home-Applikation jetzt für den Shopping-Bereich „Entdecken“ reserviert, in dem das Unternehmen ausgesuchte HomeKit-Accessoires vorstellt und Anwender hier direkt in den offiziellen Apple Online Store verlinkt.

Licht Home App

Ein „Ratgeber“ soll HomeKit-Hardware verkaufen

Eine Interface-Umgestaltung, die nicht im Sinne des Verbrauchers, sondern vor allem in Apples Interesse ist. Statt den knappen Platz den Hauseinstellungen oder einer alternativen Geräte-Ansicht zu spendieren, versucht Apple die Hardware der HomeKit-Partner jetzt in der Home-App zu verkaufen und bietet zudem Direktlinks auf Apple TV, iPad und HomePod an, vielleicht besteht ja gerade noch Bedarf an einer Steuerzentrale…

Das neue Entdecken-Tab geht damit einen Schritt weiter als die Abo-Aufforderungen beim Erststart von Musik-App und TV-Applikation. Auch hier ist Apple vor mehreren Jahren dazu übergegangen bildschirmfüllende Werbung einzublenden, blendet diese nach der Ablehnung durch den Nutzer jedoch aus. Der neue Shopping-Bereich der Home-App hingegen ist gekommen um zu bleiben.

Home Apple Store App

Identische Inhalte in Home und Apple Store-App

Zu allem Überfluss ist der gesamte „Zuhause mit Apple“-Katalog, den die Home-App jetzt im Bereich „Entdecken“ anzeigt 1-zu-1 in der offiziellen Apple Store-Anwendung verfügbar. Hier allerdings nicht mit eigenem Tab, sondern versteckt im mittleren Drittel des Einkaufen-Bereiches.

Zum Nachlesen: Apples Firmen- und Kundeninteressen driften auseinander

Donnerstag, 12. Nov 2020, 18:37 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • tja im SHop Bereich ist viel Apple typisches Bla Bla und toll toll….
    Wirklich was können kann die Home App immer noch nicht, ein Trauerspiel.
    So ziemlich jede Drittanbieter App kann mehr als Apples Home App. Ich empfehle Home+. Abläufe lassen sich unter HomeKit allerdings überhaupt nicht realisieren, Zustandsmerker fehlen, es sei denn man schaltet eine zB Lampe ein nur um sich einen Zustand zu merken den man auch abfragen kann… wie lächerlich. Apple hat absolut so gut wie Null Ahnung was man für eine Home Automatisierung benötigt und das Elend wird selbst nach gefühlten Jahrzehnten immer noch nicht besser, da hilft Shop Bla bla kein Stück weiter.

    • Ich verstehe dich da voll und ganz aber apple stellt mit seinen Apps ja meistens die basics zur Verfügung und das auch echt gut. Für Anwender wie dich und mich gibts ja dann andere apps.

    • Dafür sieht Apples Home App aber bei weitem besser aus als die der Konkurrenz.

    • Ich versteh nicht warum sie die Kurzbefehle App können aber die Home App nicht? Wie cool wäre es die Funktionen aus Kurzbefehle in der Home App zum programmieren von Abläufen zu nutzen? Und ich weiß das man manche Schalter in einen Kurzbefehl umwandeln kann, aber das was ich dann machen kann ist auch eher verwirrend und viele Funktionen fehlen

    • Keine Ahnung was dir in der Home APP fehlt. Ich konnte bisher noch alles mittels Home, Automatisierung und Kurzbefehle realisieren…

      • Wenn Sensor X auslöst, Device Y eine Minute später aktivieren. Wo geht das? Warum zeigen Sensoren Feuchtigkeit, Temperaturuen etc an, aber nicht den Stromverbrauch einer Steckdose, vor allem wenn der Hersteller das liefert?

    • Würde ja gerne Home+ ausprobieren aber mal eben 17€ auszugeben ohne Test? Nö

    • Mit der Home+ kann mehr realisieren, aber dafür ist das meiste sehr unübersichtlich. Aber das Thema kann halt auch komplex werden, daher ist Apples Home App einfach gehalten und stellen halt die Schnittstelle für andere Anbieter zur Verfügung.

  • *Facepalm*

    So langsam geht mir Gewinnmaximierung über Software zu weit,..

    • +1
      Erst Music-App, dann Filme/TV-App jetzt Home-App.
      Hallo Apple, gehts noch? Wir zahlen Premiumpreise für Euer Zeug, da darf man doch wohl erwarten, dass man nicht dauerhaft mit Werbung zugeballert wird.

  • Find ich super, für Leute die sich da nicht so gut auskennen und nicht jeden Tag ifun lesen ist das meiner Meinung nach eine gute Hilfe

  • In der Beta dachte ich der Bereich wird später ausgeblendet sobald man genügend Geräte hat.
    Für Neueinsteiger finde ich den Bereich wirklich gut und auch sinnvoll. Die shop links sind dezent am Ende.
    Wenn man aber inzwischen mehr als 30 Geräte hat würde ich mich drüber freuen wenn sie es ausblenden oder Umpositionen würden.

  • Gegen den Shop Bereich habe ich nix, finde ich sogar hilfreich um zu sehen was es alles gibt, falls das Angebot wirklich umfassend ist. Kaufen kann man dann ja immer noch woanders zu niedrigeren Preisen.

  • Ich fand gar nicht schlecht, dass man von dort aus auch Dinge sieht und entdecken kann, mit denen man was in der Home App anfangen kann.
    Im Sinne von unbedarften Nutzern.
    Klar ist das Werbung. Aber alles was man da vorstellen kann sind halt Produkte, die man kaufen kann (muss).

  • Mein Gott. Dann Tap doch bucht drauf wird ja keinem aufgezwungen, daher auch ganz rechts im Menu. Hilft auf jeden Fall zur Inspiration. Und alles Geräte kannte ich bisher auch nicht. Also schlecht finde ich es nicht.

    • Geh mal nicht von Heute aus, denke doch mal auch ein bisschen an morgen. Vor ein paar Jahren war das noch undenkbar bei Apple. Wieviele Sbhängigkeit will Apple schaffen um zu Amazon zu werden? Undenkbar? Wer garantiert das? Was wenn nach Cook ein Bezos plötzlich CEO ist? Undenkbar? Wir reden hier von einer AG, die im Falle des Falles die eigene Oma verkaufen würde. In den letzten Jahren hat Apple so einige prinzipien aufgegeben.

  • Die Werbung beim iFun App ohne Abo finde ich viel aufdringlicher.

  • Demnächst wird in Keynote beim starten einer Präsentation erstmal automatisch eine Apple Werbe Folie eingeblendet… und jedes mit Logic produzierte Stück beginnt mit einer akustischen Werbung- Amazing!

  • Der „Entdecken“ Button nimmt nur Platz weg und hat keinerlei Funktionalität für HomeKit. Ein Ärgernis.
    Die Home App sieht zwar schön aus aber bietet im Vergleich zu anderen Apps wie z.B. Eve oder Home+ erschreckend wenig Features.
    Und warum ein großer Teil der Automationserstellung größtenteils nur über eine weitere App „Kurzbefehle“ möglich ist erschließt sich mir auch nicht.
    Fazit: Homekit könnte so viel mehr sein und erfährt meiner Meinung nach von Apple nur sehr wenig Zuwendung. Das seit vielen Iterationen des Betriebssystems.

  • Dazu hatte ich bereits einen Kommentar geschrieben hier unter einem Artikel zu iOS 14.2. Erschreckend, dass Leute das hier tatsächlich rechtfertigen und schönreden. Seit Jahren baut Apple jetzt in ihre Stock-Apps Werbung ein. In Health zu zig Apps und jetzt in Home. Als Nächstes dann in der Kamera App, in der Foto App usw. sehr kurzsichtig hier die Argumentation von wegen „muss man ja nicht draufklicken“.

    • Ich kann dir da nur recht geben. Es ist wirklich nervig…
      ..wieso müssen die User derart für blöde verkauft werden.Das sollte Apple wirklich lassen…es macht mich schon seit einer Weile richtig wütend. Apple bitte befreit Health und Home von euerem selektiven WerbeTerror !!!!!!

  • Apple ist kurz vor der Pleite, müssen was tun sonst gehts denen noch schlechter.

  • Der Artikel liest sich so als würde hier auf lästige Art und Weise irgendwelche störendere Werbung prominent alles verdecken. Tatsächlich muss man diesen nutzlosen „Entdecken-Stern“ aber selber anklicken und niemand zwingt einen dazu. Wo ist also das Problem?

  • Stört mich jetzt nicht wirklich.
    Vor allem für Nutzer die sich nicht so auskennen ist das denke ich eine gute Sache.

    Mein Kollege (der keine Ahnung hat von Technik), hat mich darauf aufmerksam gemacht. Der fand das ganz cool erklärt, vor allem weil er aktuell eine Überwachungskamera sucht und nicht wusste, das es auch welche gibt die er über die Home-App steuern kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28778 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven