iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 033 Artikel
Jetzt sollte nichts mehr schief gehen

„In 2019“: Apple nimmt Sparkasse auf die offizielle Apple-Pay-Liste

64 Kommentare 64

Die Sparkasse taucht nun erstmals auch auf Apples offizieller Liste mit den in diesem Jahr noch geplanten Apple-Pay-Neuzugängen auf. Der Bereich „In 2019“ wurde dort um die Logos der Sparkasse und der Norisbank erweitert. Bereits seit längerer Zeit werden hier schon die Openbank und Sodexo geführt.

Apple Pay Sparkasse Offizielle Liste

Wir konnten ja am Freitag schon darauf hinweisen, dass bei der Sparkasse nun aktiv auf den für die nächsten Wochen anstehenden Freigabetermin hingewiesen wird. Mit der Aufnahme auf die 2019er-Liste von Apple darf man den Termin und als „in Stein gemeißelt“ betrachten. Offen bleibt nur die Frage wann. Die Sparkassen selbst haben schon vor längerer Zeit den November angedeutet, unter der Hand wird bei Apple auch der 10. Dezember als Starttermin für einen „großen deutschen Apple-Pay-Partner“ gehandelt.

Apple nennt in Deutschland neben den Kartenanbietern American Express, Mastercard, VISA und Maestro aktuell 24 bestehende Apple-Pay-Partner. Zusätzlich zu den mittlerweile vier nun offiziell genannten weiteren Kandidaten für das aktuelle Jahr wollen auch die Volks- und Raiffeisenbanken vor Jahresende noch den Aufsprung schaffen.

Montag, 21. Okt 2019, 7:07 Uhr — chris
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Endlich! Freue mich!
    Hoffe, das es wirklich auf den erwarteten Mehrwert bringt..

  • Was mir grad auffiel, als ich die Liste zum ersten Mal gesehen habe: In Apples Liste steht ebenfalls Maestro. Da viele Girokarten diese Funktion haben, könnte die Umsetzung 2020 vielleicht schneller gehen als gedacht/befürchtet? Es sei denn, man möchte wirklich auf das System Girocard setzen

    • Dieses Thema wurde nun schon so oft durchgekaut, seit es Apple Pay gibt…

      Die deutsche Insellösung Girocard ist keine vollwertige Maestro-Karte, sondern bietet nur im Ausland (!) die Möglichkeit, an Automaten mit Maestro-Zeichen Geld abzuheben oder Zahlungsvorgänge auszuführen. Sonst könnte man mit dieser Karte außerhalb von D nämlich gar nichts anfangen.

    • Die Sparkasse will ja gerne unbedingt die Girocard drin haben, da sie dann keine Gebühren an Mastercard/Visa abdrücken müssen.
      Für den Kunden wäre es eigentlich viel besser, wenn man auf Mastercard/Visa Debit setzen würde. Die funktioniert nämlich genau so wie die Girocard, lässt sich allerdings weltweit und online einsetzen und ist nicht auf Deutschland begrenzt. Aber das werden die deutschen Banken wohl nie einsehen…warum sollte man sich auch an internationale Standards halten, wenn man ne schlechte eigene Lösung nehmen kann :D

      • Ist nicht der Grund warum ich als Kunde die Girocard in Apple Pay haben möchte viel wichtiger als der Grund, warum die Sparkasse die Karte dort einbinden möchte?

        Ich komme mittlerweile mit meiner LH M&M Karte blendend über die Runden. Ich bin viel unterwegs und inzwischen ist international in ca. 80%-90% der Fälle möglich, mit Apple Pay zu zahlen.

        Allerdings gibt es speziell in D immer noch viele Händler/Restaurants etc., die Kreditkarten nicht akzeptieren, aber die Girocard nehmen. In D sinkt die gefühlte Akzeptanzrate für Apple Pay von den genannten 80%-90% auf etwa 60%-70%.

        Und nur wegen dieser Lücke warte ich als Kunde auf die Einbindung der Girocard in Apple Pay.

        Die Sparkasse hat mich als Kreditkartenkunden ohnehin an LH M&M verloren, aber auf die Girocard warte ich wirklich.

  • Ich wünsche mir die lbb / Amazon kk.

  • Zu spät. Bin mit meiner kostenlosen Hanseatic Visa Gold hochzufrieden

  • Ein Wunder, dass es dieser Rentnerverein wirklich noch geschafft hat! Für mich waren es einige Monate zu spät, selber schuld :)

  • Offtopic:

    Moin in die Runde, ich habe mich jetzt dazu entschieden mein Girokonto bei der Sparkasse
    ( 7 EUR im Monat ) zu kündigen und auf ein kostenloses von der ING Diba zu wechseln.

    Ich möchte in Zukunft Apple Pay mit meiner Apple Watch nutzen.
    Wie sind eure Erfahrungen dazu im alltäglichen Leben ?
    Gibt es Situationen wo ihr euch erklären müsst beim Bezahlvorgang ?

    VG

    • Nö, einfach „Mit Karte“ an def Kasse ansagen, dann mit der Uhr bezahlen. Anfänglich haben einige noch irritiert geguckt, aber das auch schon lange vorbei.

      • Welchen PIN benutzt man eigentlich bei Zahlungen über 25 Euro? Den der physischen Karte?

      • @phil: Man benutzt da keinen PIN, du kannst nur zahlen wenn du dein Telefon entsperrt hast (FaceID, TouchID). Die AppleWatch musst du per PIN freischalten wenn du diese anlegst und die Uhr sperrt sich automatisch wenn du diese ablegst.
        Keine wie der Spaß läuft wenn man seine Geräte nicht mit einer Sperre belegt hat ;)

      • @Ben
        S geht mir um die Karten PIN.
        Wenn ich kontaktlos zahle muss ich über 25 Euro eine PIN eigenen. Nur ist das jetzt die Karten PIN oder vergibt man in wallet irgendwo eine neue PIN?

      • du musst bei apple pay keinen PIN eingeben, egal wie hoch der betrag ist. du bestätigst die zahlung ja mit face ID bzw. mit touch ID

      • Den PIN brauchst Du bei Zahlungen mit Apple Pay nicht, da TouchID oder FaceID den PIN ersetzen. Auch bei der Apple Watch braucht man kein PIN fürs Zahlen. Man gibt beim Anlegen der Uhr einmal seinen eigenen Code zum Entsperren ein und solange die Uhr am Handgelenk ist, kann man damit ohne PIN zahlen. Erst wenn man die Uhr vom Handgelenk nimmt, muss der Code neu eingegeben werden.

        Das Zahlen mit der Apple Watch ist genial einfach! Zweimal kurz die Seitentaste drücken, an das Terminal halten, 1 Sek. warten, fertig! Kein iPhone rausholen, reinglotzen zum Entsperren etc.

        Wenn denn doch mal die PIN verlangt werden sollte (was alle Jubeljahre mal vorkommt, wenn terminals schlecht programmiert sind), dann ist es die PIN der physischen Karte. Aber meistens ist das schon ein Anzeichen, dass es nicht funktionieren wird.

    • Mittlerweile kennen es die meisten an der Kasse. Manchmal bekommt man noch ein komischen Blick oder ein: oh wow. Das nervt etwas. Was meistens nicht funktioniert ist, wenn man sagt man möchte mit Apple Pay bezahlen. Deshalb sag ich immer bitte mit Karte. Funktioniert gut. Bei manchen Läden ist es zudem so, dass die Lesegeräte so stehen, dass man nicht gut hin kommt. Da muss man dann auf das iPhone ausweichen.

    •  ut paucis dicam

      @fuchs: Apple Pay macht erst mit der Watch richtig Sinn und Spass! Sag: „mit Karte bitte“ ! bevor ein weiterer Kommentar vom Kassierer kommt, gibt die Uhr einen Tap und einen Haken und der Kassenzettel kommt heraus aus dem Terminal. Super einfach und schnell. Auch ein Tablet habe ich so bezahlt. Bei manchen Terminals kippe ich den Scanner über die Watch, damit ich nicht den Arm verdrehen muß. Mit dem iPhone habe ich noch nie bezahlt. Ist für mich kein Mehrwert im Vergleich zur kontaktlosen Karte, beides müßte ich (Frau) rauskramen.
      Mit dem Kassenzettel erscheint von Deiner Bank die Meldung: Ihr konto wurde mit …€ belastet.

      • Kann ich nur bestätigen – auch als Mann….

        Es gibt nichts Besseres, Schnelleres als das Zahlen mit der  Watch.

        Genial einfach, morgens einmal den Code eingeben und den ganzen Tag kein Touch/FaceID – einfach 2x drücken, das Handgelenk an den Terminal – fertig!

    • Sparkassenverteidiger

      Klar kostet es Geld, da keiner etwas kostenlos anbieten kann. Es steht auch eine vernünftige Leistung dahinter. Viele Standorte, Geldautomaten etc… . Die Sparkasse ist zudem öffentlich und hat auch einen anderen Auftrag, als die Ing-Diba. Es wird zudem viel Wert auf Sicherheit gelegt und das dauert, die Wünsche aller Sparkassen in Deutschland zu berücksichtigen. Die Finanz-IT entwickelt Sicherheitslösungen, aber ist nicht so schnell wie ein einzelnes Institut. Beratung gibt es bei der Ing-Diba auch nicht wirklich. Die Sparkasse stellt das gesamt know-how aber zur Verfügung. Sparen, Versicherungen, Vorsorge, Wertpapiere, Baufinanzierungen, Immobilien, Firmenkunden, Geschäftskunden etc etc. Ist da nicht logisch, dass die Sparkasse auch etwas verdienen muss? Sonst machen wir bald alles über Amazon, Bankgeschäfte, Giro, Altersvorsorge… ist das gewünscht? Ich glaube nicht wirklich, oder?

  • Und die Commerzbank schläft weiterhin…

  • Freue mich schon auf den Shitstorm, wenn nicht alle Sparkassen mitmachen .

  • Ich benutze seit einiger Zeit „american Express Blue“.
    Sie konstenfrei, weil Einzugsermächtigung für mein Sparkassenkonto, das sofort belastet wird. Funkt ausgezeichnet, einschließlich mit der Apple Watch. Die Zahlung “ aus dem Handgelenk“ hat nur am Anfang an der jeweiligen
    Kasse für Irritationen gesorgt.
    Mittlerweile ist diese Zahlungsweise allgemein bekannt. Spare damit viel Zeit u. Umstände. Eigentlich brauche ich die Apple Pay unmittelbar mit der Sparkasse gar nicht mehr.

    • Leider ist die Akzeptanz von Amex noch nicht der Hit. Sie ist zwar deutlich besser als in der Vergangenheit, aber gerade bei Kiosken / Bäcker oder kleineren Hotels die ansonsten Kk-Zahlung anbieten wird die Amex oft nicht akzeptiert.

      • Ich habe auch die Amex und bin total zufrieden :)

        Habe aber auch gleichzeitig die Klarna Visa Karte funktioniert super mit der :)

        Sie hat auch soweit keine Gebühren, kann sie also absolut empfehlen

  • Ich freue mich endlich kommt die Sparkasse auch dazu ich zahle fast nur mit Apple Pay

  • Die Sparkasse kommt am 12.11. sagt die selbst bei Teitter

  • Heute ist der 29.11. und es lässt sich bei Apple Pay die Visa Silber der Sparkasse nicht registrieren. Ich bin echt frustriert. War gestern mal in der Filiale. Die wussten auch keinen Rat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28033 Artikel in den vergangenen 4723 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven