iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 037 Artikel
Freiwillig, aber dringend empfohlen.

Immuni-App: Eine Empfehlung für Italien-Reisende

23 Kommentare 23

Neben der deutschen Corona-Warn-App bieten mehrere unserer europäischen Nachbarn vergleichbare Angebote, von denen einige Ebenfalls auf die Datensparsame Schnittstelle von Google und Apple setzen.

Immuni App

Darunter auch die italienische Immuni-App, die sich seit Anfang Juni aus dem App Store laden lässt und inzwischen auch in Apples deutschem Software-Kaufhaus erhältlich ist.

Eben jene Anwendung zur Kontaktverfolgung wird Reisenden nach Italien jetzt auch von Fluggesellschaften wie Eurowings empfohlen. ifun.de-Leser Torsten hat uns auf einen entsprechenden E-Mail-Hinweis vor Reiseantritt aufmerksam gemacht. Hier schreibt die Lufthansa-Tochter:

Sehr geehrter Fluggast, in Kürze steht Ihre Reise nach Italien an. Bitte beachten Sie die geltenden Einreisebestimmungen seitens der italienischen Behörden. Bitte denken Sie daran, sich vor Abflug die IMMUNI-App der italienischen Regierung auf Ihrem Mobiltelefon zu installieren. Sie können die App hier herunterladen. Alternativ finden Sie die App auch im App-Store auf Ihrem Mobiltelefon.

Da sich die Bestimmungen zur Einreise jederzeit kurzfristig ändern können, sind Sie dazu verpflichtet, sich vor Abflug über die geltenden Bestimmungen zu informieren.

Ihre Flugdaten haben wir nachstehend noch einmal zusammengefasst und wünschen Ihnen einen angenehmen Flug.

Eine Empfehlung, die auch das Auswärtige Amt auf seiner frisch aktualisierten Italien-Übersicht vorhält.

Die italienische Generaldirektion für Gesundheitsvorsorge folgt derweil der deutschen Sprachregelung: Die Nutzung der App ist dringend empfohlen, gleichzeitig aber komplett freiwillig.

Laden im App Store
‎Immuni
‎Immuni
Entwickler: Ministero della Salute
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 08. Jul 2020, 7:02 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann man ohne ein (kompatibles) Mobiltelephon nicht nach Italien einreisen?

  • Vielen Dank. Gleich mal installiert, da es morgen mit dem Auto nach Italien geht. Es kann ja parallel nur 1 Kontaktprotokoll aktiviert sein. Sollte ein Nutzer der DE App, mit dem ich in Kontakt war, sich jetzt positiv melden , erhalte ich dann trotzdem eine Push obwohl die IT App das Kontaktprotokoll in Anspruch genommen hat?

    • Sollte funktionieren solange beide Apps installiert bleiben.

      • Ich war gerade in Italien. Und ich fand die Entscheidung nicht leicht. Nachdem ich jetzt zurück bin muss ich sagen, dass ich die Installation nutzlos finde.
        Erstens ist es so, dass immer nur eine App aktiv sein kann, weil Google/Apple das so geregelt haben.
        Zweitens mosert die deaktivierte App ständig rum, dass sie mich nicht mehr benachrichtigen kann. Es kann immer nur eine App benachrichtigen.
        So habe ich drittens eine Lücke in meinem deutschen Verlauf, was nicht schlimm wäre, aber dadurch habe ich vielleicht Nachrichten verloren? Kein Hinweis darauf, ob die nach Reaktivierung nachgeholt werden.
        Und viertens bekomme ich nach Rückkehr und erneuter Aktivierung der deutschen Corona-App keine Nachrichten aus Italien. Dummerweise ist aber gerade der Zweiwochenzeitraum nach der Reise der Interessante. Ich dürfte also erst zwei Wochen nach der Reise die Deutsche App wieder aktivieren. Ziemlich dämlich gelöst.
        Einzige Chance: Zweithandy nehmen. Oder besser: Für jedes Land, das ihr bereist ein Handy.

      • Das von dir beschriebene ist völlig richtig und macht die Apps für Reiseende ziemlich sinnlos. Es wird Zeit für EINE EU-WEITE APP !!!

  • Gerade die Apps aus D A CH plus I sollten in naher Zukunft sogar gegenseitig funktionieren, so dass kein Umswitchen mehr nötig sein wird. Diese basieren auf dem gleichen Protokoll. Was fehlt ist die Regelung der Weitergabe der Positiv Befunde. Oder so …..

  • Ich finde es schon fast belustigend. Wenn ich überlege wie viel Kritik hier in Deutschland an der App kam bspw. Datenschutz etc – und kaum bricht der Urlaub an laden sich alle Apps aus anderen Ländern freiwillig runter ohne mit der gleichen Energie die dortigen Apps „auseinanderzunehmen“. Bluetooth Schnittstelle ist ja eine Sache – die Funktionalität und Datenschutz ist eine andere.

  • Ich bin zur Zeit in Italien, hauptsächlich unter Einheimischen und hier interessiert sich wirklich keiner für so eine App, des Weiteren haben 95 Prozent, zumindest hier so alte Smartphones, dass garnicht die Möglichkeit besteht diese ganzen Apps zu installieren, noch dazu kommt, das jedes Land sein eigenes Süppchen kocht. Vielleicht sollten man doch über eine Europäische Lösung nachdenken, so macht das meiner Meinung nach, wenig Sinn.

  • Funktioniert allerdings nicht mehr mit iOS Beta 14…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28037 Artikel in den vergangenen 4724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven