iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 294 Artikel

Wenn die Mobilnummer als Absender fehlt

iMessage: Rufnummer unter macOS Big Sur und bei Drittanbieter-Sperre aktivieren

22 Kommentare 22

Die Ausgabe des Mac-Betriebssystems macOS Big Sur, der heutige Lieferstart der neuen MacBooks und die Zustellung der neuen iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max-Modelle seit Freitag sorgt derzeit für eine punktuelle Zunahme an iMessage-Aktivierungen.

Imessage Rufnummer Email

Nummern und E-Mail-Adressen werden als Absender akzeptiert

Apples Messenger-Dienst besteht nach größeren System-Updates, dem Einspielen eines Backups und dem Wechsel der persönlichen Geräte hier mitunter auf die Neu-Aktivierung, die stellenweise auch zu Problemen führen kann. Zwei mögliche Stolpersteine wollen wir aus aktuellem Anlass hier kurz anreißen.

iMessage-Aktivierung: Auf dem Mac fehlt die Rufnummer

Schon seit dem Debüt des Kurznachrichten-Dienstes iMessage in der Lage sowohl Telefonnummern als auch mit eurer Apple-ID verbundene E-Mail-Adressen als Absender zu nutzen. Gut beraten ist, wer auf Mac und iPhone stets die gleichen Adresse aktiviert und nutzt.

Nummer Hinzugfuegen Icloud Imessage

Die Rufnummer muss am Mac manchmal manuell eingetragen werden

Nach dem Wechsel des iPhones mit Hilfe des Apple-Assistenten kann es jedoch vorkommen, die iMessage Einstellungen perfekt vom iPhone 11 auf das neue iPhone 12 transferiert wurden, währenddessen jedoch die iMessage-Rufnummer vom Mac verschwindet.

Hier hilft ein Abstecher in die Systemeinstellungen des Mac. Im Bereich Apple ID > Name, Telefon, E-Mail müsst eure Telefonnummer hier unter Umständen über den „+“-Knopf neu Anlegen, ehe diese in den iMessage-Einstellungen als Absender ausgewählt werden kann. Nehmt diese Zeilen am besten zum Anlass die aktuelle Konfiguration zu prüfen.

iMessage-Aktivierung: Die iPhone-Aktivierung dauert ewig

Ein anderer Fehler betrifft die Aktivierung der iMessage-Funktion, die das iPhone im Systemhintergund mit einer stillen SMS nach Großbritannien abwickelt.

Hier berichten einzelne ifun.de-Leser, dass dieser Prozess auch nach mehrstündiger Wartezeit nicht abgeschlossen werden konnte. Besonders umständlich erwies sich die Fehlersuche bei ifun.de-Leser Martin, der letztendlich (zusammen mit dem Apple-Support) die Drittanbieter-Sperre seines Mobilfunkanbieters deaktivieren musste, um iMessage zu aktivieren. Martin berichtet:

Moin! Habe seit Freitag das 12 Pro Max und seit dem war es nicht möglich meine Telefonnummer bei iMessage zu aktivieren. Evtl. ist noch jemand betroffen. Nach 4 Tagen habe ich eine Lösung gefunden. Hintergrundinfos:
Netzbetreiber: Vodafone, bestehende SIM Karte vom iPhone X ins 12er. Und zack, iMessage und FaceTime nur über meine E-Mail Adressen erreichbar. Meldung „warte auf Aktivierung“ im Wechsel mit „Aktivierung fehlgeschlagen“. Seit 48 Stunden nur noch „warte auf Aktivierung“. Das Rad links neben der Telefonnummer dreht sich unermüdlich. […]

Also heute erneut Apple angerufen. Wurde nach ein paar Minuten vom Senior Support noch eine Stufe höher verbunden (keine Ahnung wie die sich nennen, soweit war ich in 20 Jahren als Apple Kunde noch nicht). Und die Dame hatte eine -für mich- auf den ersten Blick skurrile Idee: Sie fragte mich, ob ich die Drittanbietersperre bei Vodafone aktiviert hätte. Habe ich. Seit mindestens 8 Jahren. Schnell bei Vodafone eingeloggt, die Drittanbietersperre rausgenommen, iPhone neugestartet und was soll ich sagen. Keine 5 Sekunden später war die Telefonnummer für iMessage und FaceTime aktiviert. Das ganze hat mich ca. vier Stunden Lebenszeit gekostet. Sollte ich kein Einzelfall sein, so freue ich mich, wenn der-/diejenige diese Odyssee erspart bleibt… In diesem Sinne. Schöne Restwoche!

 

Drittanbieter-Sperre setzen:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Nov 2020 um 12:54 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    22 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30294 Artikel in den vergangenen 5079 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven