iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

iMessage: iOS 10 führt individuelle Lesebestätigungen ein

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Als wir euch im Januar 2015 nach eurem Verhältnis zu dem von iMessage angebotenen Versand der sogenannten Lesebestätigungen befragt haben, lieferte die Auswertung eures Feedbacks alles andere als ein eindeutiges Ergebnis.

Lese 500

Während 57.6% der ifun.de-Leser ihre Lesebestätigungen grundsätzlich aktiviert haben, verzichten 42.4% auf die Übermittlung der Status-Benachrichtigungen in ihrer Nachrichten-Applikation.

Ein Wunsch, der in den Kommentaren zum damaligen Eintrag besonders häufig geäußert wurde: Es wäre schon, wenn Apple eine Option zum Senden der Lesebestätigungen auf Kontakt-Basis einführen könnte. So müsste man sich nicht mehr grundsätzlich entscheiden, ob alle Gesprächspartner darüber informiert werden sollten, ob ihre Nachrichten bereits gelesen wurden oder nicht.

Zwar bietet Apples 3D-Touch-Geste schon heute eine Option an, sich neue Nachrichten auch ohne den Versand einer Lesebestätigung anzuschauen, bequem ist der Umweg über den „kräftigen Druck“ allerdings nicht.

iOS 10 führt Personen-Schalter ein

Vorhang auf für iOS 10: Apples Herbst-Update wird euch erstmals die individuelle Konfiguration von Lesebestätigungen offerieren. Zwar bietet das neue Betriebssystem nach wie vor einen globalen Schalter zum An- bzw. Ausschalten der Lesebestätigungen an, in den Kontakt-Details lässt sich die einmal gesetzte Einstellung jedoch für jeden Kontakt erneut bearbeiten.

Lese 700

Habt ihr die Lesebestätigungen etwa systemweit aktiviert, kann der grüne Schalter in den Kontakt-Details auf Wunsch ausgeschaltet werden und sendet dem betreffenden Kontakt anschließend keine Lese-Rezepte mehr.

Montag, 18. Jul 2016, 15:44 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich fände Empfangsbestätigungen auf Gerätebasis besser. Das iPad liegt meistens zu Hause und empfängt alle iMessages. Wenn ich mit dem Handy nicht erreichbar bin, steht da also trotzdem, dass es zugestellt ist. Es wäre schön, wenn man ein Hauptgerät definieren könnte. Dann kämen die Leute wenigstens noch mal auf die Idee, das noch mal als SMS zu senden.

    • Ach was … Wenn dein iPad daheim die Nachricht erhalten hat wird das ja mit deinem iPhone sofort wieder synchronisiert, sobald du wieder Netz hast. Verpassen tut man schon mal keine Nachricht.

      • Wer hat denn gesagt, dass die nicht ankommen? Die werden sogar zugestellt, bevor man mit dem iPad im selben Netz ist, da die nicht zwischen den Geräten synchronisiert werden, sondern an alle Geräte gesendet werden.
        Wenn man manchmal etwas wichtigere Dinge per iMessage kommuniziert, ist es schon interessant, ob die Nachricht wirklich auf dem Handy zugestellt wurde, was im Grenzgebiet häufig nicht erreichbar ist. Wenn nicht, dann schicke ich das noch einmal per SMS.

    • Es geht hier aber nicht um die Empfangsbestätigung sondern der Lesebestätigung

    • Dann lass doch das iPad keine iMessages empfangen?

    • Schalt das iPad halt aus/Flugmodus wenn es Zuhause „rumliegt „

      • Was ist das denn für eine Aussage? -.-
        In der Werkstatt: „Hören Sie? Der Motor macht so komische Geräusche.“ — up9: „Dann starten Sie ihn doch nicht!“

  • Wie sieht es mit Lesebestätigungen in Gruppen aus? Siehe WhatsApp.

  • @Rainer:
    es heißt doch aber nur, daß es zugestellt ist und Dein iPad sendet nicht von sich aus eine Lesebestätigung. Somit ist es doch in diesem Fall in Ordnung. Erst, wenn Du es dann liest, bekommt der Sender eine Lesebestätigung.

    Weniger toll ist es bei meinen Eltern: Paps hat ein iPad Zuhause und sein iPhone für unterwegs. Allerdings legen meine Eltern keinen Wert auf Internet unterwegs. Somit sende ich eine iMessage an ihn, die als „zugestellt“ angezeigt wird, aber tatsächliche Kenntnis erlangt er erst, wenn er Zuhause ist. Seine Nachrichten an mich kommen an, weil sie automatisch als SMS zu mir geschickt werden. Meine Antworten aber laufen ins Leere, weil das iPad sie annimmt. Seit wir uns dessen bewußt sind, antworte ich auf SMS immer mit SMS – jetzt klappt es.

    Allgemein:
    ich habe meine Lesebestätigung immer an, weil ich es als „gute Kinderstube“ sehe, den Sender in Kenntnis zusetzen, daß seine Nachricht angekommen ist. Das bedeutet ja noch lange nicht, daß ich verpflichtet bin, zeitnah zu antworten. Meine Kontakte wissen auch, daß ich oft bei Kunden zwar lesen, aber nicht antworten kann.

    Dumm finde ich bei dieser Einstellung, daß es auch für E-Mails gilt! Was geht den Spammer an, ob meine Mailadresse tatsächlich existiert? Da sollte noch eine Unterscheidung her.

    • „Dumm finde ich bei dieser Einstellung, daß es auch für E-Mails gilt! Was geht den Spammer an, ob meine Mailadresse tatsächlich existiert? Da sollte noch eine Unterscheidung her.“

      Ach! Ist das wirklich so? Das wusste ich noch gar nicht. Empfangsbestätigungen für Emails finde ich auch doof und habe sie überall bewusst deaktiviert, aber bei Nachrichtenapps habe ich sie eigentlich überall aktiviert.

  • Kann man sie auch global deaktivieren und für einzelne Kontakte aktivieren? Das wäre ein Sicherheitsrisiko.

  • Kontaktfotos? Kommt das auch mit iOS 10?

  • Ich fände es gut, wenn neben bzw. unter den Sprechblasen leicht ausgebraut ein Symbol angezeigt wird, von welchem Gerät mein Gegenüber geantwortet hat. (iPhone, iPad, Mac, Apple Watch)
    Grund: Wenn jemand von der Apple Watch antwortet, kann man dies dann sehen und wundert sich vielleicht nicht, warum nur so kurze (unfreundlich wirkende) Antworten kommen.

  • Apple sagt hier:

    http://www.apple.com/de/ios/io.....s-10/

    Sticker. Kleb sie auf Sprechblasen, auf ein Foto oder sogar auf einen anderen Sticker. Erhältlich im neuen App Store für iMessage.

    Wie funktioniert das? Beio mir erscheint das nur nacheinander.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven