iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
Steuerung per iPhone-App

IKEA Smarthome: Beleuchtungssytem TRADFRI kommt im April

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

IKEA hat heute die Markteinführung der Smart-Lighting-Kollektion TRÅDFRI für April bestätigt. Wir hatten ja bereits im Februar über den geplanten Verkaufsstart des Beleuchtungssystems berichtet.

TRÅDFRI wird Laufe des nächsten Monats ins Angebot aller IKEA-Märkte in Deutschland aufgenommen. Das System basiert wie Philips Hue oder Osram Lightify auf dem Zigbee-Standard, bringt aber ein eigenes Gateway sowie eine eigene App zur Steuerung. Von Haus aus ist die IKEA-Lösung zumindest zu Beginn nicht kompatibel mit Apple HomeKit oder Amazon Alexa, eine entsprechende Erweiterung wird jedoch nicht ausgeschlossen. Wie gut sich die Produkte jetzt schon beispielsweise in Philips Hue einbinden lassen, muss die Praxis zeigen.

Ikea Tradfri

Die Produktauswahl soll neben klassischen LED-Lampen auch LED-Lichtpaneele und LED-Türen enthalten. Für die Steuerung unabhängig von der App will IKEA drahtlose Dimmschalter und einen Bewegungsmelder anbieten. IKEA sieht die neue Produktreihe nach der Vorstellung induktiver Ladelösungen vor zwei Jahren als konsequenten Schritt voran zum Ausbau eines umfassenden eigenen Smarthome-Produktangebots.

Bei IKEA Home Smart geht es uns darum, unser Produktsortiment durch weitere Funktionen zu ergänzen, indem wir diese Technologie in unser Produktangebot aufnehmen … Mithilfe der App kann man z. B. ein Licht für frühmorgens einstellen, ein weiteres für den späten Abend und ein drittes zum Kochen und Arbeiten. Wie bei unseren anderen Smart-Lighting-Produkten war es uns wichtig, die App so leicht verständlich und handhabbar wie möglich zu machen.

Dienstag, 28. Mrz 2017, 14:24 Uhr — chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wäre nur mit HomeKit Einbindung interessant

  • Total unverständlich dass es keinen Homekit Support gibt?!

    • HomeKit bekommen die Hersteller nicht so einfach – die müssen bestimmte Sachen einbauen und in bestimmten Stätten produzieren lassen. Kostet dann natürlich auch mehr.

      • Stimmt nur begrenzt. Richtig ist, dass ein bestimmter Chip von NPX verbaut werden muss, den Apple zertifiziert hat.
        Die Produktionsstätte ist jedoch egal.

  • Ich mag Ikea nicht, aber sehe Echt Potenzial darin. Es fehlt aber Alexa und HomeKit! Beides zusammen wäre top.

  • Naja aber ohne Anbindung an Alexa, dazu keine Farben? Dann wird das wohl nichts!

    • Wenn der Preis stimmt wäre es doch eine angenehme Alternative.

      Hab hier ca 20 Hue Lampen im Einsatz und. Ich nicht alle Räume bestückt. Geht halt echt ins Geld der Kram.

  • Nun kommt Bewegung in den Markt. Die Preise werden wohl purzeln wie bei LED.
    Freue mich schon auf die Einführung in der Schweiz.

  • Kann ich damit einen Tageslichtwecker simulieren bzw. nachbauen? Die Leselampe ging ja relativ langsam an und auf Einstellung einer bestimmten Uhrzeit. Das wäre ja toll, wenn das ging. Außerdem, ist die Birne dann auch ohne Router zu betreiben – sprich one way auf’s Smartphone?

  • Meine Erfahrung mit solchen Lampen ist, HomeKit ist Pflicht!

    • Könntest du das näher Begründen?

      • Es ist am besten unter iOS und Siri integriert und ich selber hätte nie gedacht wie wichtig „Hey Siri“ wird wenn man im Raum steht und nicht sein iPhone suchen will um „nur“ das Licht an zu machen. Zugegeben, nichtmal Siri ist da optimal, denn ein einfacher Schalter an der Wand ist immer noch ungeschlagen, aber Siri ist am wenigsten schmerzvoll (für mich).

    • Meine Erfahrung: Nicht an ein System binden!
      Apple fällt mir HomeKit immer weiter zurück. Das kann bei Apple schnell dazu führen, dass die das einstellen.
      Ich bin froh, dass ich meine Lampen, die ich bisher über Siri gesteuert habe, jetzt über Alexa Steuern kann, ohne etwas an der Hardware machen zu müssen. Und wenn Apple sein System wirklich mal nach vorne bringt, kann ich damit problemlos weiter machen.

      • Ja ich habe mich anfangs auch nur daran orientiert, dass die Produkte HomeKit-fähig sind. Wenn man aber sieht wie Alexa durchstartet, mache ich mir auch Gedanken um die Zukunft. Hoffentlich legt Apple in Zukunft mehr den Fokus auf HomeKit.

      • Weiß zufällig jemand ob ich mit dem Nanoleaf Smarter Hub auch Lightify-Produkte mit Siri etc. steuern kann?

      • Zigbee ist ein offener Standard und das darauf aufsetzende Hue-System ist sehr offen. Man kann also gern zugreifen.

  • Sieht vielversprechend aus. Konkurrenz belebt ja das Geschäft. Und mit IKEAs Marktstellung ein ernstzunehmender Konkurrent für Philips & Co. Wenn das noch über die Lampen hinausgeht bin ich dabei. Bin gerade dabei bei uns aufzurüsten und auf der Suche nach:
    -Rolladensteuerung über App. Tipps? Erfahrungen?
    -lohnt es sich die Fussbodenheizung „smart“ zu steuern? Schadet das der Fussbodenheizung bzw. erhöht vielleicht sogar den Verbrauch?
    -kennt jemand „schicke“ Design-Wandthermostat(e)?

    • Rollladen-Schalter (Aufputz, Unterputz oder als Einbaumodul) und Thermostate (Wand sowie Heizkörper) kann ich von Homematic empfehlen. Die neueren Thermostate aus der Homematic IP Serie sehen zudem etwas schicker und minimalistischer aus.
      Kann man dann wahlweise für den Easy-Mode mit dem IP Access Point oder für den Pro-Mode mit der CCU2 Zentrale von Homematic koppeln und darin alles einstellen, programmieren und von unterwegs steuern.

      • Ok, habe auch schon mit der Homematic für die Rollos geliebäugelt. Aber wird da nicht nur Funk angeboten? Oder funken die zum Access Point und von da aus weiter in die Cloud?

      • Homematic IP ist Cloudbasiert. Das normale Homematic System gefällt mir besser. Da braucht man dann aber eine Bridge für das Netzwerk (CCU2 oder besser gleich ein Raspberry Pi)

      • Ok, Cloud ist ein Argument. Wie bzw. mit welcher App steure ich dann die nicht IP Geräte an? Bedeutet aber dann auch, dass ich die Rollos nicht für HIP verwenden kann, da nur Funk angeboten wird? Bin grad etwas verwirrt.

      • Gibt es einfache Systeme, die die herkomlichen 2 Unterputz-Schalter ersetzen? Im Endeffekt brauch man ja nur 2 „WLAN-Relais“. Wil mich da aber nicht selber dran Wagen…

  • Eine Fußbodenheizung(FB) Smart zu steuern macht wenig Sinn da es sich um ein träges System handelt. Hier scheiden sich selbst in der Heizungsbranche die Geister, ob bei einer FB die Nachtabsenkung sinnvoll ist. Aus meiner Sicht nicht. Eine konstante Temperatur über 24h wäre hier aus meiner Erfahrung die Beste Einstellung. Nutze ich auch so zu Hause.

  • Weder HomeKit, noch Alexa-Support? Da kann man sich’s im Grunde schon schenken. Ich will doch nicht jedes Mal zum Licht an- und ausmachen eine App öffnen müssen. Das ist doch gerade der Reiz am Smarthome.

    • Ich empfehle eine reguläre Lampe. Dafür kostet die Glübirne
      etwa einen Euro. Und der Schalter dazu befindet sich überlicherweise direkt neben der Türe des Raums, wie praktisch.
      Keine App notwendig, keine Alexa die nach Hause telefoniert, keine Siri die einen nicht versteht.
      Wahlweise auch mit Fernsteuerung, bei denjenigen, die Kinder haben.

  • Kann mir hier jemand beim Logitech POP weiterhelfen. Aus welchem Material sind die? Kann ich damit auch stufenlos auf und ab dimmen?

  • Prima, noch eine Bridge mehr! Warum nicht einfach eine Hue White in die IKEA Lampe gedreht und voila, habe ich auch eine Steuerung über Siri oder Alexa. Tschüss IKEA

  • Wie lange werden einzelne Anbieter so’ne Lampe wohl mit Updates versorgen, um nicht nur Funktionalität, sondern auch Kompatibilität und Sicherheit zu gewährleisten?
    Das wird ein großes Fest für Script-Kiddies… :>)

  • Kurze Frage zu Philips Hue. Kann man die Lampen über den normalen Lichtschalter an und ausschalten? Oder muss man zwingend dafür die Taster von Philips kaufen?

    • Gehen ganz normal über den Lichtschalter an und aus!
      Wenn man sie aber nur so nutzt kann man sich aber auch normale led Birnen kaufen…

    • Das kommt darauf an. Klar kannst du den klassischen wandschalter benutzen. Nur wenn du den ausmachst und dann über dein Smartphone das Licht anmachen willst geht es nicht. Kurz gesagt

    • Die können ganz normal über Lichtschalter ausgeschalten werden.
      Allerdings dann. Ich mit der App oder Siri eingeschaltet werden.
      Denn dann haben die Hue keinen Strom.

    • Ja, die lassen sich über Deinen vorhandenen Schalter an und ausschalten.

      2 Nachteile:
      1. Schaltest Du über den Lichtschalter aus, kannst Du nicht mehr über das Smartphone/Alexa/Siri etc einschalten (kein Strom drauf)
      2. Wenn Du Sie am Lichtschalter einschaltest, gehen die in dem Moment immer in den Default (Warm-Weiß bei ca 100%)

      Mit dem Hue-Dimmer z.B. Kannst Du Deckenleuchte+Wandleuchte+Stehlampe gleichzeitig an/aus machen, dimmen oder verschiedene Szenen abrufen. Und z.B. Lange auf AN drücken = alle Lampen in der Wohnung an, lange aus drücken = alle Lampen in der Wohnung aus. Die Möglichkeiten sind unendlich

    • Ok. Folgende Situation: Ich sage den Hues dass sie ab 22:00 Uhr auf 50% gedimmt werden. Nun gehe ich Nachts um 3:00 Uhr auf Klo, wie mache ich das Licht an? Lichtschalter? Aber dann ist der Dimmwert wieder auf 0%? Und wie mache ich Nachts um 3 das Licht wieder aus, ohne Smartphone mitzutragen und nicht die Lanpen vom Strom zu trennen?

      • Also die „Klo-Funktion“ hab ich über den Hue Bewegungsmelder realisiert. Klappt super aufm Töpfchen.

      • Ich hab es so ähnlich wie Rob mit einem Bewegungsmelder gelöst. Der dimmt auf 5% und ohne Bewegung wieder nach einer Minute aus. Das ganze auch nur, wenn das Licht vorher aus war.

        Wie gesagt, für Dich ist der Dimmer perfekt (kostet ca 25€) und ‚klebt‘ bei mir in jedem Raum über dem Lichtschalter. Sieht optisch auch aus, als „müsste das so“

        Der Dimmer merkt sich auch die letzte Einstellung (wenn Du willst). Somit kannst Du ausschalten und das nächste AN, bringt Dir exakt dasselbe Licht wie vorher wieder (auch über mehrere Lampen hinweg)

      • Und wie macht ihr das auf dem Weg zum Töpfchen (Flur)? Der Dimmer wäre in der Tat eine alternative aber super hässlich und klobig. Noch schlimmer der Tap-Schalter. Könnte man zumindest das ein- und ausschalten über einen regulären Tastschalter lösen? Hätte die Lampe dann immer Strom im Gegensatz zu einem Kippschalter?

      • Wenn die Lampe über nicht-Philips Produkte oder Smartphone/Alexa ausgemacht wird, hat sie keinen Strom -> keine weitere Steuerung über Smartphone oder irgendwelche HUE Produkte
        d.h. Du müsstest die lampe dann wieder über den Taster anmachen, um sie per App/HUE Produkt ausmachen zu können.. dann kleb doch lieber einen HUE Schalter oder Sensor an die wand oder benutz ne taschenlampe ;)

      • Ich meine nicht den Hue-Tap, ich meine den Hue Dimmer. Der ist ganz schick ;)

        Der lässt sich übrigens auch aus der Wandhalterung nehmen und als Fernbedienung nutzen. Der Bewegungsmelder ist in Wirklichkeit gar nicht so hässlich und sogar ziemlich klein. Ist auch alles zur Wand\Deckenmontage dabei

      • Die Idee mit den Bewegungsmelder hatte ich auch. Mir war aber das mit dem Strom trennen durch den regulären Kippschalter nicht bewusst. Meine Kinder würden das Licht wohl wie gewohnt durch den Kippschalter ausschalten, womit die Hue Lampen ja dann lahmgelegt werden. Deshalb dachte ich man könnte statt Kippschalter Tastschalter benutzen. Aber die Dimmschalter sind auch eine Idee und nicht ganz so hässlich, lediglich etwas klobig neben einem dezenten Kippschalter.

  • Nicht schlecht, hätte ich nicht erwartet. Bringt Schwung in den Markt – auch wenn ich von den IKEA eigenen Produkten nicht viel halte. Hier gab es ja in Vergangenheit schon einige flopps wie die integrierten TV Systeme. Diese waren nicht wirklich zu fertiggedacht, dafür dann zu teuer und deshalb dann auch gleich wieder eingestampft worden. Wer weiss ob man in 2 Jahren noch support/ersatz/app-updates dafür bekommt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven