iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 580 Artikel
Nutzungsbremse bleibt bestehen

iCloud-Speicher: Alles wie gehabt, Apple entschuldigt sich

Artikel auf Google Plus teilen.
87 Kommentare 87

Das war ja leider nichts mit neuen iCloud-Preisen. Apple hält an den unserer Meinung nach nicht zeitgemäßen Zusatzkosten für alle Nutzer, die mehr als 5 GB Speicherplatz in der iCloud benötigen, fest.

Icloud Speicher Preis

Letzten Mittwoch führten widersprüchliche Informationen zu den verfügbaren Speicherplänen und gleichzeitig an Nutzer verschickte Stornierungs-E-Mails zu Spekulationen dahingehend, dass das Unternehmen die Preisgestaltung für zusätzlichen Speicherplatz in der iCloud überarbeitet bzw. das kostenlos zur Verfügung stehende Volumen erhöht. Offenbar handelte es sich jedoch nur um technische Probleme bei Apple und auch die E-Mails wurde dem Unternehmen zufolge versehentlich verschickt. So melden Nutzer, dass sie mittlerweile ein Entschuldigungsschreiben von Apple erhalten haben.

Du hast vor Kurzem irrtümlicherweise eine E‑Mail bzgl. der Einstellung deines iCloud-Speicherplans erhalten. Dein iCloud-Speicherplan von 50 GB ist nicht betroffen und wird weiterhin automatisch verlängert.

Wir bedauern eventuelle Unannehmlichkeiten, die hierdurch entstanden sind, und bitten um dein Verständnis. Falls du weitere Fragen hast, kannst du uns hier kontaktieren.

Apple könnte sich mit Blick auf die Preispolitik in Sachen iCloud-Speicher an Unternehmen wie Microsoft orientieren. Niemand verlangt unbegrenzt kostenlosen Speicherplatz doch magere 5 GB für aktive Kunden und Käufer von Premium-Geräten sind zu wenig. Zumal das Unternehmen inzwischen alles dafür tut, dass möglichst viele Nutzerdaten aus allen Bereichen in der Cloud landen. Anwenderfreundlich wäre es beispielsweise, den kostenlos verfügbaren Speicherplatz abhängig von der Zahl der genutzten Geräte und vielleicht sogar deren Speichergröße zu machen. Ausreichend Speicherplatz ohne die Gefahr ein Limit zu überschreiten würde wohl bei vielen Nutzern die Bereitschaft zur Nutzung der iCloud deutlich erhöhen.

Sonntag, 23. Apr 2017, 11:14 Uhr — chris
87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade.. wenn man mehrere Geräte mit der gleichen Apple-ID anmeldet könnte sich ja wenigstens da mal der Speicher erhöhen.. aber nein. Wir sprechen ja von Apple.. schade

  • Man melkt die Kuh natürlich solange wie möglich ;)

  • Schön wäre es gewesen, wenn sie sich nicht entschuldigt hätten und jetzt alles neu & viel besser wäre ….. :-)

  • aber ein bisschen was hat sich doch geändert?

    vorher: 20gb 0,99€
    nachher: 50gb 0,99€

    Oder hab ich da was verpasst?

  • Ich finde die Preise gar nicht schlecht. Ich meine, 50 GB für 0,99 € im Monat ist doch eigentlich ein guter Deal. Gut. Ich muss gestehen, ich habe maximal zwei Geräte in der klaut. Wie sieht es denn bei euch aus, wie groß sind eure backups denn so ungefähr?

    • Nur allein als System BackUp mit kostenlosen 5 GB
      3,7 GB iPhone 6 (126GB)
      1,4 GB iPad mini 2 (16 GB)
      Die Sicherung für das iPad habe ich vor ca. 2 Monaten gelöscht und kann es jetzt nicht mehr sichern. :-(

      • Ja aber du machst dich gar kein Backup von den ganzen 128 GB deines iPhones…

  • Vollkommen überzogene Preise und dann diese andauernden Aussätzer/Störungen.
    Und dann diese verarsche mit der 5 GB Cloud…ich habe 5 Geräte und nur EINEN 5 GB-Speicher. Um’s verrecken bekommt Apple allein aus diesem Grund keinen Groschen…

    • Alter du bekommst für 99 Cent mehr als genug Speicher für Backups aller deiner Geräte. Beruhige dich bitte.

      • Wahrscheinlich bin ich älter…Jungspund :-) aber 99 Cent für 50 GB sind vollkommen überzogen. Ich habe 5.000 GB für 4,20€ mtl. wovon ich ehrlicherweise nur 500 GB nutze. Aber Apple’s Mondpreise 8-) so dumm kann man ja eigentlich gar nicht sein um so etwas zu unterstützen.

      • Hucklebehrryfinn

        Leider kommt man um die iCloud nicht herum, wenn man sein iPhone von überall sichern können will, ohne noch einen Rechner mitschleppen zu müssen

      • Nein, er hat allen Grund sich aufzuregen. Die 5GB sollte es zumindest pro Gerät geben bzw. wer einen Mac kauft, sollte aus Prinzip schon 50GB inklusive bekommen. Das wäre zeitgemäß und fair. Aber solange wie die Gewinne sprudeln, gibt’s für Apple keinen Handlungsbedarf. Wozu etwas verschenken, wenn’s auch ohne geht. Mit dem Abzocker-Image kann Apple anscheinend gut leben, auch wenn der Hype nicht mehr ganz so groß ist, die Leute kaufen trotzdem wie verrückt. Ja selbst „alte“ 6er und 6S werden immer noch teuer genug bei diversen Discountern angeboten, selbst die abgespecktesten Versionen der iDevices finden Käufer. Das nenne ich gelungenes Marketing, ein S6 oder S7 wird wenn der Nachfolger schon da ist niemals so nachgefragt werden. Aber ich schweife ab…

      • Wo gibt es 5.000 GB für 4,20€ ?

      • auf irgendwelchen chinesen-hostern

      • Nein. Ich bekomme diesen Speicher für 99ct PRO MONAT. Is schon nicht unerwähnenswert.

    • Kann Apple wahrscheinlich verschmerzen, wenn du schon fünf Apple-Geräte mit Durchschnittspreis von €1000 von ihnen gekauft hast…

      • Hey Stefan Du Teufelsbraten…Rechnen ist zwar nicht Deine stärke (Rechnen mit unbekannten Zahlen ergibt keine Summe) aber ich bin nicht auf Apple angewiesen. Ich kaufe nur das was mir zusagt…nicht mehr…aber auch nicht weniger.

      • Und du, nur weil du alt bist, musst du nicht wieder überheblich werden. Denk da mal drüber nach.

      • Klar…überheblich…und vor allem „wieder“…thumbup

    • Du wirkst aufgebracht und unentspannt. Atme tief ein und schau aus dem Fenster. Alles wird gut.

      • Du bist älter und denkst wohl dass du klüger bist,
        Wie gut dass ich weiß dass du früher stirbst

        :P

    • Und wo hast Du denn nun Deine 5TB für 4,20€/M ?

  • Allein mein iPhone 6 mit 128 GB belegt nur als System-BackUp fast 3,7 GB und da sind noch keine Daten oder Mails dabei. Deshalb kann mein iPad mini mit 16 GB noch nicht einmal ein System BackUp (1,4GB) machen. Bis Anfang dieses Jahres ging das noch, ab seit einigen Monaten reicht der Platz nicht mehr für beide. Deshalb finde ich eure Idee mit Speicher je Gerät schon ganz fair. <3

    • Meine Fresse hör auf zu jammern, nimm 99Cent bzw. 11,88€ pro Jahr in die Hand und miete dir 50Gb. Auch wenn die Cloud-Preise bei Apple alles andere als zeitgemäß und fair sind, auf Backups zu verzichten, weil man keine 99Cent jeden Monat zahlen möchte ist ja schon grenzdebil.

  • Hucklebehrryfinn

    Ja ich fände es auch besser, wenn man 5 GB je aktivem direkt von Apple gekauftem Gerät bekäme. Denn von Gebrauchtgeräten hat ja Apple nichts mehr.
    Die 5 GB sollten auch erhalten bleiben, wenn man Cloudspeicher hinzubucht. Also z. B. 5 GB á Gerät + 50 GB.
    Schon alleine hier ist ja schon ein Fehler. Man hat 5 GB frei, aber wenn man 50 GB bucht, bekommt man de facto nur 45 GB.

  • Vielleicht ändert sich ja doch im Juni etwas und Apple hat die Tage die Anpassungen vorgenommen, in der Mail steht ja nur, dass sich momentan nichts ändert…

  • Hört auf zu jammern, ihr müsst es ja nicht kaufen. Die Preise sind gut… einfach auch mal zufrieden sein mit etwas

    • Das hat nichts mit jammern zu tun aber vermutlich verstehts du das nicht oder bezahlst bei Apple für alles gerne etwas mehr. Die wollen dass wir alles in die Cloud tun dann sollen sie auch die Voraussetzungen schaffen. Auch 99 Cent sind da zu viel weil wir extra etwas bezahlen müssen, das Apple als Feature von ios bewirbt. Selbst bei der Telekom bekommen Nichtkunden 10GB und Kunden 25GB kostenlos. Ich weiß nicht wo das Problem bei Apple ist, Käufern von teuren Geräten ein uneingeschränktes Nutzererlebnis zu bieten!?

    •  Preise viel zu günstig. Apple User wollen wieder teurere Geräte,dass die Teile wieder Statussymbole werden,frei nach dem bekannten Motto:“Eure Armut kotzt mich an“;)

  • iCloud-Preise, ApplePay … und immer wieder hoffen wir, dass sich etwas ändert. Tut es ja auch, denn die Hardware wird immer teurer und der App-Store ist auch die reinste Cash cow.

    • Zum millionsten Mal, ApplePay wird aufgrund der DEUTSCHEN Banken nicht zugänglich. In allen anderen großen Ländern funktioniert’s ja komischerweise.

      • Ich denke Apple wird da astronomische Forderungen an die Banken haben, lässt sich eben nicht jede Bank gefallen, auch wenns schade für die Kunden ist.

      • Wieso schaffen’s dann alle anderen, die Deutschen aber nicht? Apple wird in DE ja wohl kaum mehr von den Banken verlangen, als sonst wo…

      • Australien ist auch nicht begeistert

  • Solange die Mehrheit die überzogenen Preise ohne Murren bezahlen, wird sich da gar nix ändern!

  • Wenigstens für jedes aktive Gerät 5gb Cloudspeicher wäre nett. ich komme nichtmal mit meinen bezahlten 50gb bei zwei Macs und zwei iOS Geräten nicht weit

  • Preise OK. Ordner Struktur Katastrophe !

  • Save the Planet: „Apple führt die Rangliste von Greenpeace (zur Nutzung sauberere Energie für cloud Dienste) mit großem Abstand an. Demzufolge stammen 83 Prozent der für Apples Cloud-Dienste benötigten Energie aus erneuerbaren Quellen.

    Nachhaltigkeit kostet eben auch etwas.

    • da Apple seine Server Kapazitäten bei Amazon mietet…

      • Das werden dann die restlichen 17% sein du helle Birne. Aber irgendwann wird Apple verkünden, dass alles bei Ihnen mit grüner Energie produziert/geführt wird, und das erste was Sven sagen wird ist: „Warum hat das so lange gedauert?“

      • Ähm… der Greenpeace Report besagt, dass Apple 83% der EIGENEN Serverfarmen mit Ökostrom betreibt…
        Wieviel Prozent der iCloud über die besagten EIGENEN Server laufen wüsste ich nicht… DU???
        Da Apple die iCloud gerüchteweise eh von Amazon zu Googles CLouddiensten verlagern will (iFun berichtete), wird eure argumentation nur noch absurder.
        Und Ökostrom verlangt natürlich auch keinen Extra-Preis bei einerm Speicherupgrade, wenn das anzumeldende Gerät eh schon nicht sonderlich „günstig“ war.

      • Gab doch vor einer Weile einen Artikel, dass Apple langsam aber sicher auf eigene Server umstellt…

  • Kann das auch nur bestätigen: 5GB pro Gerät wäre mehr als fair und immer noch ein Flaschenhals sofern man die icloud nach Apple Logik nutzen würde. Allein die Foto Mediathek und ausgelagerte Dateien vom Mac würden das sofort sprengen.
    Als Krönung der Dreistigkeit geht Apple ja nun dazu über mittels Push Nachricht in den Einstellungen die Aktivierung der Foto Cloud regelmäßig vorzuschlagen wie ein anstehendes Backup. Und das lässt sich nicht unterbinden sondern nur auf Später verschieben. Bevormundung Par excellence! Gerade bei Geräten mit kleinerem Speicher extrem nervig!!!

  • 0,99€ für 50GB ….. jetzt hab ich mich vor Lachen fast verschluckt selbst in der Apotheke MS zahle ich dafür runtergerechnet nur 0,23 € und bekomme noch fünf komplette MS Office Lizenzen dazu

  • …ein in Wagenfarbe lackierter Porscheschlüssel kostet ab Werk auch schlanke 133 EUR Aufpreis

    • Ein Aufenthalt auf der ISS kostet 50’000’000€, die notwendige Ausbildung noch nicht mitgerechnet.
      Dieser Beitrag ist genau so gut geeignet für eine Vergleich wie der Porsche Schlüssel.

      Wobei ich die 133€ fair finde, weil es eine Sonderanfertigung ist und die sind in der Regel nicht so günstig zu bekommen!

  • Da muss ich doch glatt mal den gehassten Stiefpapa, Microsoft, loben. OneDrive ist da mittlerweile eine gute Alternative, wie ich finde.

    • Die OneNote-Synchronisation (bei mehreren Nutzern) ist allerdings furchtbar langsam!

    • Nicht nur eine GUTE Alternative, sondern DIE Alternative schlehthin. Ordnerstruktur, Freigaben, Geschwindigkeit UND Preise sind TOP!!!
      Apple muss jetzt mal in die Pedale und nicht nur jedes Jahr Kopien der eigenen iPhone auf den Markt schmeißen, sondern kräftig an der eigenen Infrastruktur bauen.

  • iCloud nutze ich nicht mehr und vermisse es auch nicht.
    Backup und Fotos Sicherung, bzw. Bereitstellung für andere Geräte, erfolgt automatisiert über mein NAS.
    Ob das günstiger ist muss jeder für sich selbst entscheiden.

  • Von mir aus könnte Apple gern alle Speicherpreise so lassen, aber dafür die iCloud-Backups nicht ins Volumen hineinrechnen. So könnte man wenigstens Backups von allen Geräten machen.

  • Das gönn ich mir . Wer Apple kauft hat auch noch 2,99 über!!!

  • Gerät für bis zu 1000€ kaufen, völlig überteuerte Verträge bei der Telekom abschlissen, aber über 3€ für 200 GB heulen. Kauft euch ein 20€ Telefon, Problem gelöst.

    • Naja es geht ja trotzdem ums Prinzip. Oder soll jetzt jeder Porsche Fahrer, der sich ein Auto für 150.000€ leistet, sagen: „Hey 9€ für einen Liter Wasser sind zwar Sau teuer, aber mein Porsche war’s ja auch“.

      • Einer der 150.000€ teures Wagen fährt, zieht einfach die Karte. Den interessiert das nicht was es kostet. Und ganz davon ab, Wasser für 9€ gibt es nicht.
        Die Leute verlangen von einem Unternehmen Geschenke, obwohl dies ein absoluter Nonsence ist. Apple muss Geld verdienen, wie jedes Unternehmen auch. Also wenn jemanden das Geld nicht reicht, soll etweder den Smartphone Hersteller wechseln oder den Job.

      • Wasser für 9€ gibts wohl – kommt auf das Restaurant an.

        Aber wenn schon mit ne Porsche vergleichen, dann bitte richtig: 150k-Porsche, da interessieren die benzin-Literpreise herzlich wenig.

    • Man munkelt ja, dass es eventuell die – völlig verrückte – Idee gibt, sich so ein Gerät auch gebraucht zu kaufen, oder es gar von einem Arbeitskollegen, von Eltern oder ähnlichem geschenkt zu bekommen.
      Dem Argument „is schon so viel Geld reingeflossen“ fehlt einfach jede Grundlage…

  • 900€ Smartphone und dann über 12€ im Jahr nölen… dann kauft euch übers Jahr verteilt 3 Kaffees weniger und es ist wieder drin. Mann Mann Mann…

  • Apple sitzt auf einem Milliarden-Geldberg und ist genauso GEIZIG wie immer. Das geht schon bei der angeblich legalen Steuerhinterziehung los. Da kauft man sich eine 1000 Eifon und bekommt nicht mal dazu ausreichend Speicher.
    Ich verabschiede mich langsam von diesem Irrsinn.

  • Ich habe jetzt wieder mehrere nicht löschbare Favoriten Ordner im Safari, daran ist die cloud schult, das hatte ich schon 10 mal, ist ein Riesen Akt das wieder raus zu bekommen, meisten sind dann die Favoriten gelöscht. iTunes hat heute nicht funktioniert. Ich musste alles von Apple auf meinem PC löschen und wieder eu installieren danach ging es wieder. Nach der Wiederherstellung von meinem iPad, es hatte viele Software Probleme, hängt mein iPad jetzt in einer „Backupschleife“ fest. Obwohl ich mein iPad jetzt 3 mal wiederhergestellt habe will iTunes es immer wieder tun. Das iPad läuft aber iTunes nicht mehr, kein Zugriff auf mein iPad weil iTunes denkt es sei ein neues iPad. Das ganze hat mich Stunden gekostet. Ich habe fast die Schnauze voll von Apple. Die haben mittlerweile ein Niveau erreicht wie früher Microsoft. Total schlampig programmierte Software die bei jedem Update schlechter wird. Ich bin ein durchaus technisch versierter Mensch der eigentlich alles wieder hin bekommt, langsam nervt mich der ganze schei.. Tim Cook hat überhaupt nichts im Griff, anscheinend macht bei denen jeder was er will. So unzufrieden war ich jetzt seit längerem nicht mehr. Es wird jetzt offensichtlich das Steve Jobs fehlt. Es ist keiner da der denn Schlampern in der hintern tritt.

  • Microsoft = 69€ für 1TB über Office 365

  • Wenn man hier die Kommentare liest, bleibt nur noch Kopfschütteln. Hauptsache billig oder am besten alles umsonst. Arbeitet Ihr eigentlich auch alle umsonst oder wollt Ihr dafür etwa angemessen bezahlt werden? Wer es nicht bezahlen möchte soll halt lokale Backups machen und fertig.

    • Bei Apples Gerätepreisen wäre es einfach nur fair pro gekauftem Gerät ein paar GB kostenlos an iCloud-Speicher anzurechnen. Ich denke nicht, dass die Leute das bei einem 300€ Smartphone oder einem 500€ Laptop verlangen würden, aber bei einem 2200€ Macbook (spreche hier von meinem letzten Kauf) wäre es mMn nur fair ein wenig Speicher abzudrücken. Das Gleiche natürlich bei iPhones und iPad, vielleicht am Gerätespeicher orientiert.

      • Deine Aussage klingt auch schon anders, wie dieses ständige Gemaule. Selbst Goggle verlangt für ein Upgrade auf 100 GB – 1,99 €. Wie kommen die nur alle dazu für eine Leistung auch noch Geld zu verlangen? Letztendlich gebe ich Dir recht. Apple muß etwas machen, da die Geräte immer mehr Speicher haben und die Sicherungen dementsprechend groß sind bzw. werden. Aber außer für die Sicherungen kann man es eigentlich auch nicht gebrauchen. iCloud Drive ist von der Funktionalität anderer Anbieter meilenweit entfernt.

      • Interessant wäre der iCloud-Speicher für mich wirklich auch nur zum Sichern der Geräte, da gebe ich dir recht. Das nicht jeder Dienst kostenlos sein kann ist auch klar, sonst bezahlt man eben mit seinen Daten. Vielleicht kommt ja irgendwann mal was von Apple, auch wenn ich es mir nicht vorstellen kann. Immerhin hatte Apple ja noch nie was zu verschenken.

  • Oder Onedrive vom Office 365 Home für 49€/a im Angebot bei amazon. Da hat man dann 5x 1TB plus Office 365. Wären dann 4,08€/m.

  • Wenn man Wünsche hier nennen darf (wie die schon erwähnten 5 GB pro Gerät):
    Bei mir sind auch ältere Apple Geräte in Verwendung, die sich nicht registrieren lassen. Sie sollten sich manuell anhand der Seriennummer einpflegen lassen und die gerätebezogenen Kontingente erhöhen.

    • Wie meinst du „nicht registrieren lassen“? Wenn das Gerät iCloud-Backups nicht unterstützt, macht es doch keinen Sinn, dafür Gratis-Speicherplatz zu kriegen?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20580 Artikel in den vergangenen 3558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven