iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Apple empfiehlt Workaround

iCloud-Problem: GarageBand lässt sich unter iOS 11 teils nicht nutzen

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Nachdem etliche Nutzer Apples Musik-App GarageBand unter iOS 11 nicht mehr nutzen können, hat das Unternehmen in einen Support-Dokument Stellung bezogen. Man sei sich der Probleme bewusst und auf der Suche nach einer Lösung.

Garageband Icloud Einstellungen

Anwender berichten, dass sich die App auf ihren iOS-Geräten nach dem Update auf iOS 11 nicht mehr öffnen lässt. Wie das Statement Apples nun vermuten lässt, hängt dies mit der iCloud-Integration der App zusammen. Als temporäre Lösung empfiehlt das Unternehmen dann auch, iCloud für GarageBand vorübergehend zu Deaktivieren, um die App verwenden zu können. Dazu geht ihr wie folgt vor:

  • Öffnet die Einstellungen und tippt auf euren dort ganz oben angezeigten Namen
  • Wählt den Menüpunkt „iCloud“ aus
  • Deaktiviert unter „Apps, die iCloud verwenden“ den Schalter für GarageBand

Nach dieser Aktion lassen sich zwar keine in der iCloud gespeicherten Projekte mehr öffnen, dafür funktioniert die App wenigstens grundsätzlich wieder. Neu erstellte Songs werden dann direkt auf dem iOS-Geräte gespeichert, die alten Titel in der iCloud gehen Apple zufolge aber nicht verloren.

Laden im App Store
GarageBand
GarageBand
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden
Samstag, 14. Okt 2017, 10:16 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jeden Tag neue Fehler mit iOS 11. Was genau wird denn eigentlich in den ganzen langen Betaphasen getestet?
    Bis iOS 11 nicht rund läuft, bleib ich bei 10.
    Das neue Kontrollzentrum (Bluetooth, Wifi nicht richtig deaktivierbar) ist ja auch mal wieder eine Glanzleistung von Apple.

    • Es ist schon deaktivierbar, wenn man den Flugmodus einschaltet. Außerdem ist das kein Bug, sondern eine bewusste Entscheidung (über die man natürlich auch diskutieren kann, aber nicht gleiche Schublade).

    • Warum ist das mit den Kontrollzentrum schlimm? Man hat da keine ersichtlichen Einschränkungen.

      • Weil die Funktion Bluetooth und WLAN nicht vollständig abgeschaltet wird wie vorher, sondern nur deaktiviert. Ifun hat dazu auch einen Artikel gemacht

      • Öh. Doch. Bluetooth und Wlan werden nicht mehr vollständig ausgeschaltet, was – zumindest bei mir und etlichen anderen – den Akku ordentlich stärker beansprucht als wenn eines von beidem oder beides vollständig deaktiviert ist. Allein das sehe ich schon als sehr große Einschränkung.

      • …weil man immer etwas zu meckern sucht und schließlich meckern ja auch alles dran rum.

      • Ähm doch! Ich möchte darüber entscheiden wann und wo mein Handy munter durch die Gegend strahlt.

      • Gibt ja zum Glück noch andere Möglichkeiten, das zu deaktivieren, oder?

      • Das geht doch nach wie vor über die Einstellungen.. ich persönlich habe aufgrund verschiedener BT devices BT sowieso permanent im Gebrauch und nutze das wlan auch mehr oder weniger permanent (zu hause wlan, im Zug hot spot fürs Notebook, Firma wlan usw.) … für diejenigen, für die es sich lohnt das geraffel abzuschalten um den wertvollen Akku zu schonen: bei denen wird das Nutzungsprofil wahrscheinlich stark anders aussehen, aber da ist es denke ich dann auch nicht zu viel verlangt, dass in den Einstellungen zu regeln…

      • Kannst du doch nach wie vor

      • Was hat das mit meckern zu tun? Unter iOS 11 ist es in meiner Welt umständlicher Bluetooth und WLAN „komplett“ zu deaktivieren. In deiner Welt vielleicht nicht!Das ist eine konstruktive Kritik und ich hoffe Apple nimmt das auch so an, genau wie die 3D-App-Multitouchgeste aus iOS 10.

      • Ja, dann deaktiviert es halt in den Einstellungen. Diese Funktion ist begründet eingeführt worden und ist auch sinnvoll. Und von einer erheblichen Belastung des Akkus kann absolut nicht die Rede sein.

      • Zumo: Lustig, genau dort soll man ja nicht mehr hinmüssen.
        Denn selbst Apple hat es geblickt, dass ihr iOS nicht mehr so intuitiv ist wie sie es selbst gerne hätten.
        Das Kontrollzentrum wäre die Gelegenheit gewesen das zu ändern, und sei es notfalls mit 3D Touch oder wie auch immer das heißen mag.
        Wenn wir schon beim Kontrollzentrum sind, stark dass man dort vieles kann – außer VPNs auswählen. Aber auch dabei denkt sich Apple sicher etwas.
        Inzwischen muss man Apple – mehr oder weniger – leider öffentlich kritisieren, damit sie mitbekommen, dass etwas nicht stimmt. Das is somit getan!
        Achso, ich freue mich auf das: Dann geh doch zu Android gebelle und möchte anmerken: Schon unterwegs. Dort stelle ich in einem genauso grausamen Einstellungsmenü alles ein, aber komm dann wenigstens an die Funktionen so wie ich es will!

      • Wie ist die Begründung? Würde ich echt gern wissen!

    • also ich bleibe diesmal permanent bei iOS 10.3.3habe mir diverse YouTube Vergleichsvideos angesehen und da kommt mein 5S mit iOS 11 nicht gut weg.

  • Wenn BT aktiviert ist, aber keine Kommunikation stattfindet verbrauchst du mehr Akku?Das würde ich gerne belegt sehen…

  • Bei mir läuft GarageBand problemlos. Sowohl auf dem iPadAls auch auf dem iPhone. Beide laufen mit iOS 11. 0.3. Auf beiden ist auch iCloud aktiviert. Ich muss also auch noch an was anderem liegen.Viele Grüße Michael

    • Hier auch keine Probleme mit dem iPad Pro 2015 auf iOS 11 und Garageband. Auch die in der icloud gespeicherten Songs gehen dort problemlos.
      leider haben sie aber die rückwärts-Kompatibilität verbockt: sobald man ein Projekt einmal mit der neuen iOS 11 GarageBand-Version geöffnet hat, lässt es sich nicht mehr auf dem iphone mit iOS 9.3.3 öffnen, auch wenn man in dem Projekt gar nichts geändert hat.

  • Man kann ja auch nicht jede App unter IOS 11 testen. Schon gar nicht eigene, wie Garage Band.

    It just does not work

  • Danny Mustermann

    wie kann man von iOS 11 auf iOS 10 komm geht das überhaupt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven