iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 377 Artikel

Für ein Zehntel des Preises

Apples geflochtene Armbänder bereits als China-Nachbau erhältlich

115 Kommentare 115

Das ging schnell: Bei AliExpress gibt es bereits die ersten Kopien von Apples neuen, geflochtenen Armbändern für die Apple Watch. Die Nachbauten der Solo Loops werden als Woven Single Loop Strap zu Preisen ab etwas über 11 Euro verkauft.

Aliexpress Solo Loop

Erfahrungsberichte zu den Bändern liegen selbstverständlich noch nicht vor. Die Single Loop Straps werden für beide Größen der Apple Watch jeweils in fünf verschiedenen Farben und – wie wir es auch von Apple kennen – in unterschiedlichen Längen angeboten. Das Bandmaß lässt sich dabei zwischen 12,6 und 20,6 Zentimeter wählen. Als Material wird ähnlich wie beim Original ein Mix aus recyceltem Garn und Silikonfasern genannt.

Apple verkauft sein geflochtenes Solo Loop für stolze 96,50 Euro. Über Probleme mit der Länge des Armbands haben wir heute bereits berichtet, so kommt es zu Unstimmigkeiten zwischen Apples Maßschablone und den tatsächlich gelieferten Bändern – der Hersteller hat hier bereits nachgebessert – zudem hat Apple darauf hingewiesen, dass sich das Armband mit der Zeit dehnt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Sep 2020 um 18:00 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    115 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Wird sofort bestellt, für die Preise deutlich besser als die überteuerten Originalen, auch wenn da die Qualität evtl. besser is

    • Da braucht man aber sich nicht wundern wenn Arbeiter ausgebeutet werden und Chemiekeulen enthalten sind.

      • Weil apple ja in China die 95€ zum Großteil weitergibt :)
        Ich kaufe auch immer billig nach- gerade bei so billigkram wie Armbänder. Habe jetzt diese stoffbänder und die sehen nach über einem Jahr noch aus wie neu. Für 8€

      • Es ist klar das 95€ zu übertrieben ist. Aber wir sprechen hier von Apple. Für 50€ würde ich es mit ruhigen Gewissen kaufen. Aber nicht für 11€. Das kann niemals gut sein. Weder für die Umwelt noch für die Menschen. Pfui!

      • Öhm… wo und wie glaubst du bitte werden die original Bänder produziert??? Von glücklichen, überbezahlten Arbeitern? Wohl nicht.
        Vielleicht sogar von der selben Fabrik in China oder eine Fabrik weiter ums Eck und zu ähnlichen Bedingungen. Auch die Qualität kann durchaus ähnlich sein. Habe ich beispielsweise so mit den Milanaise-Armbändern erlebt, 25€ in perfekter Qualität bis heute. Die Dinger sind bei Apple teurer eben weil „Apple“ draufsteht.

      • ich verkaufe dir mein 11€ Band für 50. Nur das es dir gut geht. :D

      • Ich hab n Millaneise-Armband über Joom.com geordert und im Apple-Store mit dem Original verglichen. Nebeneinanderliegend. Da war kein Unterschied zunerkennen. Keiner! Das legt für mich die Vermutung nahe, daß die einfach ab und an die Maschinen n bissi länger laufen lassen um für den Eigenverkauf zu produzieren …
        Apple verkauft es für 211 € und Joom hat es mir für 13€ überlassen.
        Noch Fragen?

      • Du wirst noch merken, dass der Millanaise Nachbau bei weitem nicht so gut ist wie das Original. Beispielsweise beim Magneten. Auch sollte man bei Verwendung der Nachbauten keine Handschuhe aus Stoff tragen. Die leben dann nämlich nicht lang.

      • Genau. Warum sie nur so schnell liefern können? Wer in Shenzhen produziert, tut dies niemals geheim und niemals exklusiv.

      • Denkst du Apple zahlt mehr als 3-5 Dollar im Einkauf für so ein Band?

      • Was glaubst du denn wo Apple seine Armbänder herstellen läßt? In einem Reinraum in Cupertino??

      • Millanaise bisher von Bluestein – jetzt mit der neuen 6 das Band von Apple:
        Dieses ist dicker, liegt dadurch ganz anders als das Billigteil am Arm an – (große Schlaufe an der oberen Befestigung)
        und: jetzt kann ich die Uhr tatsächlich ohne Beschwerden länger tragen.

      • Exakt so ist es, da gab es letztens eine Untersuchung.
        Bei Apple haben es die Arbeiter der Fertiger und Lieferanten besser.
        Dort werden sie nur jede zweite Stunde ausgepeitscht.

      • Ja. Ist der Magnet nur innen? Ist das Band gesondert beschichtet, so dass die Farbe länger als 4 Wochen hält?

      • 3 bis 5 Dollar? Vermutlich liegt der EK bei den Mengen unter 1 Euro.

    • Nur drei Größen? Apple hat wesentlich mehr?

    • Die kommen sehr wahrscheinlich aus der gleichen Fabrik aus der Nachtschicht – genau wie die diversen Ersatzteile, Kabel und Zubehör das es so gibt.

    • Loop Solo gabs am Tag der Apple Vorstellung für 5,98 bei Ali Ex… in den Größen S, M und L.

    • Ich hab schon ein paar China Armbänder gekauft, die den originalen „nachempfunden“ sind. Einwandfreie Qualität, keine Probleme Ich bin eigentlich nicht für das Kaufen von Kopien. Aber wenn Apple fast 100 € für ein Armband aus Stoff haben will, dann ist eine Grenze erreicht, wo ich nur noch von Abzocke reden kann.

  • Ich vermute, die chinesischen Armbänder werden mit der Zeit kürzer. ;-)

    • Joa, kannst du aber 7 neue kaufen in der Zeit … Das dies nicht ökologisch ist, interessiert allerdings niemanden. Es geht, egal wo auf der Welt, nur um den Gewinn.

      • Immer diese Moralapostel. Wäre auch sinnfrei, wenn ein Konzern kein Gewinn/Umsatz machen wollte. Oder gehst du kostenlos arbeiten bei deinem Arbeitgeber?

      • @ Berte:
        Was meinst du denn, wo Apple seine Armbänder produzieren lässt?

      • @Lykaner Garantiert nicht in der gleichen Fabrik. Mit keine Kinderarbeit und sinnlose Chemiekeulen.

        Ist wie beim Fleisch. Schaufelt schön das minderwertige billig Fleisch.

      • @lorem… +1

      • @ lorem:
        Erstens: Hab nie von der gleichen Fabrik geschrieben…
        Zweitens: Hab mal auf gut Glück die Sportsbänder günstig bestellt
        Und siehe da: nicht eins hat irgendwie nach Chemie gerochen, nicht mal im Ansatz…
        Sind immer noch im Einsatz und verrichten ihren Dienst wie am Anfang….

        Also kannst du deine Polemik etwas runterschrauben….

      • @Lykaner: was wolltest du denn sonst damit sagen „wo apple die Armbänder herstellt“?

      • Das Umsatz / Gewinn???

  • Die Jungs sind so schnell … und irgendwann wird die Qualität auch zum Preis passen.

  • Tja Tim das passiert wenn man dort produziert …die Burschen kopieren dann das zu einem billigen Mist.
    Meist mit Chemikalien die einen krank machen und Allergien bringen..
    Aber lieber Tim, warum soll es dir besser gehen als die von NIKE, usw….

    • Nicht falsch verstehen! Ich möchte versuchen zu lernen, da ich bei einigen Kommentaren den Sinn nicht verstehe.

      Für wenn ist dieser Kommentar? Glaubst du wirklich Tim Cook liesst mit oder er lässt sich die Kommentare übersetzen? Falls ja, man kann ihm direkt eine E-Mail ([email protected]) senden. Teilweise gibt er Anwort. ;-)

      • Es geht lediglich darum, dass sich Konzerne, die in China produzieren, nicht über Plagiate wundern müssen – und im Fall von Apple dann noch zum Real-Preis verkaufen!

  • Direkt mal ein gewobenes und normales Solo Loop bestellt. Bin mal gespannt wann und wie die ankommen. 13€ für beide Bänder…

  • Ich glaub ja immer, das die Teile in der gleichen Fabrik hergestellt werden wie bei Apple, sprich gleiche Qualität…

    • Da wird es einfach keine Qualitätsprüfung geben. Würde ja zu viel kosten. Die Kinderchen in der Fabrik kennen sich bestimmt bestens mit den Silikon aus den die zusammenrühren müssen. ;)

      • Und die Arbeiter bei Tönnies, die das Biofleisch verarbeiten, bekommen auch viel mehr Geld als die anderen…
        Die Qualitätskontrolle bei Apple war auch schon mal besser. Aktuell geht es da gefühlt auch nur um Gewinnmaximierung.

      • Der Vergleich war wirklich gut … ausgesprochen gut sogar!

  • Wenn es mal nicht ohnehin die originalen sind. Die Dinger werden doch sicher in China gefertigt.

    • Aha. Nur weil es in China gefertigt wird muss es die gleiche Fabrik und Qualität haben? Träum mal schön weiter!

      • Muss aber nicht schlechter sein…

      • Die meisten Firmen lassen in China fertigen. Schau einfach mal deine Kleidung und Co an. Dann wirst du dich aber wundern wo all deine Produkte herkommen. Immer diese Moralapostel.

      • Ich staube immer wieder wie viele nur das schwarz weiß denken haben. Nur weil es in China hergestellt wird heißt es nicht unbedingt das es billig hergestellt wird. Es gibt da gute Firmen und nicht so gute Firmen.

      • Wenn Du wüsstest wie oft bei Kleidungsstücken von irgendwelchen Markenherstellern mal einige Tausend mehr produziert werden und dann als Fake billig verkauft werden. Wenn Du Dich in der Materie nicht auskennst solltest Du Dir so sinnlose Kommentare lieber verkneifen.

      • Ich kaufe nur original Ware. Ich kenne mich wahrscheinlich besser aus als du. Aber lassen wir es. Ihr seit es die den Planeten nicht zu einen besseren Ort macht.

      • Nicht einmal anstrengen tut ihr euch. Das rumgeheule und das auf andere schlechtere Umstände zeigen und trotzdem den Schund konsumieren ist alles andere als Intelligent.

      • So gut wie Du dich auskennst, solltest Du erstmal den Unterschied zwischen seid und seit kennen. Kauf du weiter mal NUR Originalware. Sind alle stolz auf dich.

    • Die sehen den von Apple auch ziemlich ähnlich. Könnte echt aus derselben Produktion sein.

      • Die Fotos sehen IMMER sehr ähnlich aus…

      • wahrscheinlich sind das auch kopierte bilder von der Apple Seite… glaubst doch nicht dass für den preis noch etwas für Marketing übrig bleibt…

    • JA! Sie werden bestimmt in einer CHINA-Fabrik produziert, würdet ihr mal mit dem Schubladen-Denken aufhören? Ihr meint doch nicht wirklich, dass dort die selben Materialen verwendet werden und in einer gleichen Umgebung?!!?

      • Kauf doch mal beide und probiere es aus. Ich habe jetzt beide bestellt. Bin sehr gespannt auf die Unterschiede.

      • Vielleicht kannst du ja einen Gast-Artikel für iFun erstellen, wenn du einen ausführlichen und realitätsnahen Test gemacht hast.

      • Ach wie naiv doch manche noch sind … :-))

  • ….und dann eine 700 Euro Uhr an so einem Schrott hängen. Bravo.

    • Zahl du weiter die zum Teil überzogenen Preise…
      Teuer bedeutet auch nicht immer gut…

    • Ich hatte es mir original bestellt und es kam vorgestern – Siehe da – Ein Faden war schon ausgefranzt – Soviel zum Thema Qualitätskontrolle – Sorry aber 100€ für das bisschen Zeug ist eindeutig zu viel

      Es darf ja jeder Gewinn machen – Aber die Leute so dreist ausnehmen wie Apple es zurzeit tut…

      • Hast ja gekauft,… also funktioniert es ja :)
        Man kann doch das nehmen, was die Leute… sorry… du auch wirklich bezahlen würde .

  • Ich hatte mal vor Jahren Erfahrungen mit billig Nike Sport Armbändern gehabt von AliExpress. Kann man überhaupt nicht vergleichen. Die ganzen Fuseln bleiben dran hängen und das Ding ist deutlich weicher. So ein Schrott nie wieder.

    • DOCH!!! Die sind billiger und ich kann 20 im Jahr nachkaufen und jeweils 6 Wochen warten! Ganz vergessen, dass ich ja damit kaum Müll produziere, weil es ist nur ein Armband! Ach und ich unterstütze damit die Kids!

    • Und ich habe Nachbauten, von den Nike-Bändern, die sind 1:1 gleich von der Qualität.

      Es gibt halt gute und schlechte Nachbauten, problem es müssen halt erstmal die Guten gefunden werden.

    • Das liegt ganz einfach daran, dass die Kopien aus China aus Silikon und nicht wie bei Apple aus Fluoroelastomer sind. DAS ist der Unterschied!

      Wenn du gute Kopien mit dem gleichen Material haben willst, guck mal bei den Franzosen (Band-Band) vorbei. Die haben zahlreiche Sportbänder im gleichen Material, einfach weit günstiger!

  • Ich habe heute ein originales von Apple geliefert bekommen.

    Was mir dabei auffiel:
    Zu groß trotz 2 mal messen, 1x Mit dem Papierstreifen, 1 mal mit Maßband
    Blau deutlich heller als auf Produktbildern
    Wenn man das Band etwas gestrechet hat, konnte man schon kleine Faserenden sehen, als wären schon einige der sehr feinen fasern gerissen.

    Persönliche Meinung: Preis Leistung sehr unbefriedigend.
    Band geht zurück, mal schauen wann sich der Kurier zur Abholung meldet.

    • Letztendlich kochen alle halt nur mit Wasser. Wird halt alles in China produziert.

      • Das ist Rassismus pur!

      • Jetzt wird dazu noch die Rssismus Keule geschwungen…
        Mal sehn was als nächstes kommt…

      • Ein ganzes Land in einer Schublade zu packen ist es aber.

      • …das haben sie sich aber auch leider selbst zuzuschreiben, oder hast du schonmal von einem land gehört was außer china mit plagiaten in verbindung gebracht wird?

      • Schon, aber die Qualität grundsätzlich zu verteufeln halte ich für falsch. Die chinesischen Fertigungsstandards sind häufig wesentlich schärfer als unsere. Es gibt allerdings unendlich viele Billigheimer Firmen da. Die verschlechtern leider ganz massiv den Gesamteindruck des Landes.

    • Hast du denn auch geschaut ob dein Ausdruck in 100% erfolgt ist? BTW… wenn die Kreditkarte größer ist nimmst du eine kleinere Zahl.

      • Ääähm… wie gesagt… Papierstreifen (100%) und Maßband hatten die selbe Größe bestimmt.

      • @Steve: Hast du denn auch das Maßband kontrolliert? Es ist schon etwas überheblich von dir, dass du die Unfehlbarkeit Apples hier in Frage stellst.

      • Mensch… wie konnte ich übersehen, dass mein Maßband geschrumpft ist und nicht 100cm sondern nur 99,99 cm lang ist.

      • Vielleicht hat er mit dem Zollstock gemessen. :-)

      • Nen Zollstock ist halt kein Maßband… wäre ja nicht so das ich es schon 2x erwähnte. :)

  • 100 Euro für ein Armband. Da kann man sich nur noch an den Kopp fassen….Was kommt als nächstes: 10 euro für einmal aufladen? Kaufen bestimmt auch noch Leute…

  • Hatte einmal die Billig nachnauten, nie mehr…

    Manche haben bei einklippsen in der Uhr nicht gehalten, andere hatten scharfe Schnittkanten seitig, andere sind nach ner Zeit zerfleddert. Mit den orginalen gab es NIE probleme…

    • Och, ich habe jede Menge Amazon-„Billigbänder“ und die halten mindestens so gut wie die überteuerten Appledinger. Im Falle des Milanaise sogar deutlich hochwertiger als das Original und zu einem Bruchteil des Originalpreises.

      • Das bedeutet du hast die Armbänder in Günstig gekauft und jeweils das gleich im Orginal von Apple? Warum macht man sowas? Oder besteht der Vergleich auf Vermutungen?

    • Witzig, habe genau die gegenteilige Erfahrung. Nylon Sportband von Apple ist schon gut ausgefranst, die 2€ teile aus China sehen noch super aus. Zu den Silikon-Bändern kann ich nichts sagen. Da ist das von Apple super, habe aber keine Erfahrung mit China Bändern.

      • Ich hab den Schrott noch im Schrank liegen, ich weiß wovon in Spreche… direkt nach dem Auspacken hat das einklipsen nichtmal gehalten, die Uhr fällt einfach aus dem Band…
        Das andere total berfranzt, während das orginalen nach zig mal Duschen immernoch wie nach dem auspacken aussieht.
        Weil ich es wissen wollte hab ich zum meinem Schwarzen Gliederarmband mal das für 129€ gekauft, also den angeblichen Top nach au. Auch hier ein unterschied wie tag und nacht…

        Es mag sein das die Applebänder schon etwas überteuert sind, aber die billigen, da kriegst du das was du zahlst. Wer billig kauft, kauft immer zweimal, von der teils Chemie die drin steckt ganz zu schweigen.
        In meinem Fall hab ich öfter als zweimal für den günstigen Ramsch bezahlt.

  • Ich habe mal vor einiger Zeit mehrere Bänder bei Tedi gekauft. 5€ das Stück sind heute immer noch gut, sehen genau wie die von Apple aus. Selbst das Nike Band schaut zu 100% wie mein originales von Apple aus, nur das da kein Apple Logo drauf ist. Ich muss selber immer nachsehen ob ich das originale oder das von Tedi an der Watch habe.

  • Dass man hier so einen China-Schund anbietet… :-/

    • Wie im Artikel steht gibt es bisher keine Bewertungen. Aber dann stelle doch gern mal Bilder und ein Video online, musst ja schon Erfahrung damit haben um dir so eine Meinung bilden zu können.

  • Für ein Zehntel des Preises von Apple. Also zu dem Preis den es tatsächlich wert ist.

  • Gibt’s die zufällig auch bei eBay oder Amazon?

  • Wieso Nachbau? Die kommen auch im Original aus China :-).

  • Toll iFun, für 1/10 – und jetzt denkt Ihr bitte über diesen Beitrag noch einmal in Ruhe nach, warum eine China Fabrik für 1/10 des Apple oder 3rd Party Herstellers UVP diese Bänder so anbieten kann.

    • Und du glaubst allen ernstes das Apple die Armbänder nicht zu gleichen Konditionen produzieren lässt? You made my day! Die Arbeiter werden zu genau den gleichen Bedingungen arbeiten, vielleicht kommen die Billigarmbänder sogar vom gleichen Band oder werden eine Fabrikhalle weiter produziert, oder von einer Partnerfabrik.

      • @ Ragnar

        schieb mal ne Quelle zu deiner These rüber. Würde mich echt mal interessieren

      • Oh, da gab es schon einige gute Dokumentarionen drüber. Nicht nur für Elektronikzubehör sondern auch aus anderen Bereichen. Das gehört in China dazu. Geklonte Produkte sind zudem oft eine Hommage an das Original und zeugen von Wertschätzung. Und die Arbeitsbedingungen unterscheiden sich nicht so sehr – Apple hat keine eigenen Fabriken sondern gibt für Produkte einen Auftragspitch raus, der mit dem besten Angebot erhält den Zuschlag. So funktioniert das nun einmal und auch Apple kocht nur mit Wasser. Das soll allerdings keine Herabwürdigung von Apple sein.

    • Apple wird die Armbänder zu ähnlichen Bedingungen produzieren LASSEN wie die Billiganbieter. Die Herstellungskosten pro Band sind Centbeträge. Der Rest ist Marketing und darum 99€.

  • Jungs….
    Lieber ein neues schönes Band alle paar Monate für $1.35 was fast gleich gut ist, als ein angesammeltes Apple nach 6 Monaten tauschen. Schaut es euch an, dann den Mund aufmachen.
    Mir geht es nicht ums Geld, sondern darum, nicht das Geld zum Fenster rauszuschmeissen.

  • Ich kaufte in einem Chinesischen Laden zwei Hosengürtel. Beıide gleiche Farbe, gleich lang und gleich geflochten. (Sahen genau so aus, wie diese Armbänder). Eine für 1,50€, die andere 8€.

    Während die für 1,50€ nach 2 Monaten ausgeleiert ist und unbrauchbar wurde, nutze ich die für 8€ nach 3 Jahren immernoch.

    Im laufe der Zeit entdeckte ich den selben Gürtel in einem Kaufhaus für 30€.

    Der Chinesische Händler erklärte mir folgendes:

    Für Weltmarken produziert man in einer Fabrik in den vorgegebenen Standards. Nach dem (vorgeschrieben) Feierabend lässt man die Rolläden runter, schließt die Türen zu und produziert auf der selben Produktionsstraße mit den selben Materialien – nur diesmal ohne Logos weiter. Diese kosten etwas mehr (halten aber genau so gut) als die waren anderer Firmen, die die Weltmarkenwaren nachmachen.

    Mittlerweile werden alle waren in den vor Ort befindlichen (vollkommen deutsch eingerichteten TÜV) durchgecheckt und dann erst zum Export freigegeben.

    Weiter sagte er, dass mittlerweile auch in Chinesischen Waren das Motto „wenn Du ein wenig mehr investierst, kriegst Du robuste ware“ gilt.

    Firmen wie Apple und co MÜSSEN die Waren so teuer verkaufen – da
    1. Gewinnmaximierung wegen Aktiengesellschaft (das Muss-mehr-Geld-als letztes-Jahr-erwirtschaften-System muss ja für/wegen die/den Anleger(n) von irgendwo her kommen)
    2. Suggerieren die Bewohner westlicher Länder in vielen Sachen: mehr Geld bedeutet mehr Qualität..

    Das Prinzip aus Punkt 2 nutzen Pizzerien in Deutschland seit jahrzehnten aus: Ein und der selbe Laden verteilt 2 Flyer mit 2 verschiedenen Firmennamen. Die Preise auf dem ersten sind wesentlich günstiger.
    Entsprechend bedienen sie über den einen MSN die sogenannten Billigheimer, über den anderen hingegen die sogenannten Qualitätsbewussten.

    • Sehr guter Beitrag! Genauso ist es. „Made in China“ kann auch qualitativ sehr hochwertige Ware sein die dennoch günstig ist. Und natürlich sind die Armbänder in der Produktion spottbillige Massenware, auch das Material ist weder ungewöhnlich noch „speziell entwickelt“. Der abgefragte Preis bei Apple und Co. ist Marketing, nicht mehr und soll besondere Qualität und Einzigartigkeit suggerieren. Gut, das ist durchaus legitim.

    • Genauso ist es.
      Das gilt hierzulande auch bei der Fleischerzeugung. Viele Tierschützer suggerieren, dass Du, wenn Du mehr bezahlst Fleisch von Tieren bekommst die gut gehalten werden.
      Das ist Blödsinn. Es kann auch komplett beim Händler/Schlachthof hängenbleiben.
      Andersrum gilt das allerdings schon, billig kann nur aus optimierter Massentierhaltung kommen.
      Das muss also anders geregelt werden.
      Der Preis alleine sagt nichts über die Qualität aus!
      Auch an der Fleischtheke unseres Supermarktes ist wenig selbsthergestelltes zu kaufen. Das Hackfleisch wird in hygienisch perfekten, begasten, verschweißten Packungen angeliefert und dann vor Ort in die Schüssel für die Theke umgepackt. Ich weiß nicht, ob aus Hygiene- oder Kostengründen. Aber wie auch bei Apple und Konsorten wird über den Preis eine bestimmte Klientel angelockt.

  • Haja, da kann man sich dann gleich 10 kaufen, kostet ja nichts. Die Umwelt ist egal…Hauptsache billig.

  • Wunderbar, habe sofort alle Farben beim Chinesen geordert. Die produzieren Tags über für Apple und in der Nacht für alle anderen.

    • Hast du sie bekommen. Wie isr denn die Qualität?

      • Ich habe am 25.09. zwei Armbänder bestellt. Am 14.10. die Meldung erhalten, dass die Sendung auf dem Weg ist. Gestern dann: „shipment cancelled“! Jetzt warte ich auf das Ergebnis des eröffneten Streitfalls.

      • Geld ist wieder auf dem Konto. Hat denn jemand die Armbänder bekommen?

  • Hi, ich habe eins bereits erhalten, aber das war ein langer Weg bis dahin. Bestellung am 29.09 mit sofortigem Versand aus Warenlager Spanien. Nach zahlreichen Nachfragen wurde erst gestern aus DE nun versendet, als ein Dispute bei AliExpress erzeugt wurde, Heute (29.10) kam es nun an und was soll ich sagen, absoluter Betrug und nicht mal einen Euro wert. Das ganze wurde als Solo Loop Braided angeboten, d.h. geflochten mit einzelnen Fäden/Strängen, geliefert wurde ein absolut billiges, dehnbares Silikonband mit Struktur. Es besteht also nur aus einem Teil und die Struktur darauf soll das geflochtene darstellen! Bilder habe ich hier als Link zugefügt. Ein weiteres aus CN ist noch auf dem Weg zu mir, anderer Verkäufer, mal schauen, was ich dann erwarten kann. Hat jemand denn ein richtiges geflochtenes Fakeband erhalten? https://www.bilder-upload.eu/bild-7c79e6-1603977920.jpg.html und https://www.bilder-upload.eu/bild-27877c-1603978311.jpg.html

    • Auch ich habe heute eines erhalten und kann bestätigen, dass es sich nur um ein Stück Silikon mit Aufdruck handelt. Es sieht echt schäbig aus. Habe aber nach einer Beschwerde sofort das Geld zurück bekommen.

  • Ich habe heute (14.11.) mein Armband (Dark olive green, 42 or 44mm, 7) erhalten. Bestellt am 25.09., also vor sieben Wochen.
    Es passt perfekt, das grün ist ein wenig dunkler als das meines iPhone 11 Pro Max. Ich werde mal im Apple Store HH vergleichen, ob die Farbe bei Apple auch so aussieht.

  • Hab meine immer noch nicht bekommen -.-

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29377 Artikel in den vergangenen 4929 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven