iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

iCloud Mail: Spam melden und Filter einrichten

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Wir wollen die in den vergangenen Wochen beobachtete und noch immer zunehmenden Spam-Mails mit iCloud-Verweisen zum Anlass nehmen euch auf Apples Supporteintrag mit der Kennziffer HT4899 aufmerksam zu machen.

werbung

Das Hilfe-Dokument mit der Überschrift „Bestimmen und Filtern von unerwünschter Werbung“ richtet sich an alle iPhone-Nutzer, die auf Apples E-Mail-Service iCloud.com setzen und erklärt drei wichtige Eigenschaften des von Cupertino angebotenen E-Mail-Dienstes.

Zum einen bietet euch Apple die Option an offensichtliche Spam-E-Mails direkt zu melden. Eingehende E-Mails, die euch etwa dazu auffordern, das persönliche iCloud-Konto zu überprüfen, können einfach an spam@icloud.com weitergeleitet werden und helfen Apple dabei den dynamischen Werbe-Filter zu optimieren.

Sie können das Filtern unerwünschter Werbung in iCloud ergänzen, indem Sie unerwünschte Werbung manuell als Spam melden. Leiten Sie dazu die betreffende Nachricht als Anhang an folgende Adresse weiter: spam@icloud.com.

Ebenfalls interessant: Die manuelle Spam-Markierung ausgesuchter E-Mails. Sollten euch auf dem eigenen iPhone neue Mails mit ihrem Werbe-Charakter nerven, könnt ihr diese direkt in der Mail-App markieren. Öffnet die Nachricht, tippt unten auf das Flaggensymbol und wählt dann „In ‚Werbung‘ bewegen“ aus.

spam-regel

Zu guter Letzt empfiehlt Apple die Verwendung eines iCloud-E-Mail-Alias in Betracht zu ziehen:

Sie können als Vorbeugung gegen unerwünschte Werbung an Ihre primäre iCloud-E-Mail-Adresse ein iCloud-E-Mail-Alias verwenden. So können Sie beispielsweise Ihre iCloud-E-Mail-Adresse für die Kommunikation mit Freunden und Verwandten nutzen und ein E-Mail-Alias für Online-Registrierungen, für den Kauf von Produkten, die Mitgliedschaft bei Mailinglisten oder ähnliche Zwecke verwenden. Dadurch können Sie die Absender unerwünschter Nachrichten leichter im Auge behalten. Um weitere Informationen zu erhalten, lesen Sie den Artikel über iCloud-E-Mail-Aliasse.

Montag, 29. Dez 2014, 14:59 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meine liebste alias Mailadresse ist Yahoo, schnelle einrichtung und seit jahren top für meine wegwerfmails :D
    Und spam hab ich bisher einfach immer direkt gelöscht und nicht in den werbe Ordner verschoben.

    • Manchmal kann man bei Spam/ Werbung das Unsubscribe am Ende der Mail nutzen. Das habe ich mir seit langem angewöhnt, nachdem ich die Mails immer nur in den Müll gesteckt habe & diese dann immer wieder gekommen sind.

      • Immer schön die Links anklicken, dann wissen die Spam-Versender (nicht Newsletter!), daß diese Adresse tatsächlich abgerufen wurde. :D

      • Weckt man durch diese Art nicht schlafende Hunde? So bestätigst du doch die Existenz deiner mailadresse, da soweit ich weiß viele Emailadressen nur generiert werden, wie x.meier@…..de. Ich traue diesem unsubscribe nicht. Mit scheinen Filter deutlich besser geeignet.

      • Unsubscribe nur bei Denen, wo ich es auch abonniert habe. Alles andere in den Spamordner

      • Man weiß schon anhand des Aufrufs der Grafiken in der E-Mail dass diese gelesen wurde.

      • Deshalb versuche ich die Mails auch aus der Liste heraus gleich zu löschen und nicht erst aufzurufen. ;-)

      • Deshalb lädt man die Bilder nicht

  • ich habe häufig das Problem, dass einige Mails von Freunden einfach aus dem Postfach verschwinden, bevor ich diese antippen kann. Kann es sein, dass dieses durch die automatische Spam Erkennung passiert?
    Wenn ja, währe es angenehm zu erfahren wo ich diese finden könnte um als kein Spam markieren zu können.

    • du kannst entweder über den browser deines computers auf „icloud.com“ sämtliche mail account einstellungen vornehmen(zb einzelne mail-adressen als „VIP“ kennzeichnen), oder direkt auf deinem iOS -gerät die entsprechenden mail-adressen zu deinen freund-kontakten hinzufügen und als favoriten ablegen.

      schau mal hier nach…da ist alles super beschrieben:
      help.apple.com/icloud
      help.apple.com/iphone

  • Nur leider ist die Funktion „In Werbung verschieben“ ziemlich nutzlos, da Folgemails trotzdem wieder in der Inbox vom iPhone landen. Besser wäre es, Absender/Domains direkt zu sperren.

  • Leider bringt normales Weiterleiten an spam@icloud.com nicht viel, da so Header verloren gehen und nicht genügend Infos zu der ursprünglichen Spamnachricht erhalten bleiben. Deshalb steht in der KB auch „als Anhang weiterleiten“. Das ist aber leider afaik nicht von iOS möglich.

    • Ich fände es eine sinnvolle Funktion, könnte man auch unter iOS den vollständigen Header einer Mail lesen, bzw. eine vorhandene Mail als Anhang versenden (auch, wenn die meisten User so etwas nicht benötigen- und deswegen kommt es wohl auch nicht rein).

  • Bei GMX die Blacklist nutzen. Klappt super.

  • Die Spam Mails die ich in den letzten 6 Jahren auf meine @me Adresse bekommen habe, lassen sich an einer Hand abzählen…

  • Ich habe alle Mails von web.de und gmx.de an iCloud weiterleiten lassen. Die Spam Mails werden dabei schon sehr zuverlässig abgewiesen.

    Web und GMX haben noch offene Mailserver, über die Spam verschickt wird. Normale Mails laufen nicht über diese unsicheren Server. Unverständlich, warum diese offenen Server nicht schon lange abgeschaltet wurden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven