iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 706 Artikel

Vom Bundesgesundheitsministerium beauftragt

IBM soll deutsche Impfpass-App entwickeln: Start vor den Sommerferien

170 Kommentare 170

Das Bundesgesundheitsministerium bereitet die Einführung eines digitalen Impfpasses vor. Die Entwicklung will der verantwortliche Bundesgesundheitsminister Jens Spahn offenbar dem US-Konzern IBM übertragen.

Wie die Tagesschau berichtet, hat das Ministerium bereits bestätigt, dass die Entwicklung durch eine von der IBM geleitete Firmengruppe übernommen werden soll, zu der auch die deutschen IT-Dienstleister Bechtle und Ubirch gehören. Letzterer sei auf das Thema Datensicherheit mithilfe der Blockchain-Technologie spezialisiert.

B BMG JENS SPAHN 2020 024

Jens Spahn – Bild: Bundesgesundheitsministerium

Ziel ist es dem Bericht zufolge, eine App zu entwickeln, mit deren Hilfe sich Impfungen inklusive relevanter Details wie Impfzeitpunkt und Impfstoff sicher auf einem Smartphone dokumentieren lassen. Nutzer sollen damit verbunden die Möglichkeit erhalten, einen QR- oder vergleichbaren Code zu erstellen, mit dessen Hilfe eine datenschutzkonforme Prüfung des Impfstatus durch Dritte ermöglicht wird.

Die in diesem Zusammenhang erfolgte Ausschreibung nennt der Tagesschau zufolge einen sportlichen Zeitrahmen. Demnach soll die Anwendung innerhalb von zwei Monaten einsatzbereit und noch vor den Sommerferien verfügbar sein.

Potenzielle Goldgrube für beteiligte Unternehmen

Die beteiligten Unternehmen dürfen sich vermutlich unabhängig davon, ob sie den gesetzten Termin einhalten, die Hände reiben. Einmal mehr wird die Entwicklung einer App im Zusammenhang mit COVID-19 wohl auch für nennenswerten Geldfluss sorgen. Die Entwicklung der Impfpass-App verspricht Millionenerlöse für die Erstellung von digitalen Zertifikaten aus der Anwendung heraus. Schätzungen beziffern die möglichen Einnahmen im laufenden Jahr mit rund 32,5 Millionen Euro.

Weiterhin bleibt offen, in welcher Form gegen COVID-19 geimpfte Bürger am gesondert behandelt werden. Während sich die Politik diesbezüglich noch wenn überhaupt, dann nur verhalten äußert, wollen Unternehmen aus der Gastronomie und Reisebranche teils zügig konkrete Sonderrechte einräumen. EU-weit wurde diesbezüglich bislang keine Einigung erzielt. Hier machen sich insbesondere die klassischen Urlaubsländer für entsprechende Reisevorteile mit Impfpass stark.

09. Mrz 2021 um 20:37 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    170 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Sonderrechte für geimpfte??? Das sind unsere GRUNDRECHTE die uns vor einem Jahr genommen wurden.

    • Wo steht was von Sonderrechte? Der Impfpass den es gibt kommt digital. Jedes Land kann dann selbst entscheiden ob es solche gibt.

    • Finde das Asozial hoch 10 was da derzeit abgeht.
      Auch bescheuert ist natürlich, dass wir sowas wieder in US-Hände geben, weil unsereins dafür wohl zu blöd sind.

      • Die Firmen sitzt in Köln

      • Deutsche Tochterfirmen ! Lesen hilft.
        IBM ist außerdem schon am Thema Patientenakte daher macht das auch Sinn.

      • Es ergibt Sinn. Sinn kann man nicht machen ;-)

      • Wie schön das Sprache am Ende vom Volkmund gemacht wird und sich weiter entwickelt!

      • wer herrscht bestimmt.

      • Genau, iCloud, OneDrive, AmazonDrive, Facebook, Insta usw. Cloud hier – Cloud da.
        Einfach mal wieder abschalten.
        Wir sind selber schuld!

      • so und in der Demokratie herrscht das Volk und bestimmt dafür Volksvertreter. Nur taugen diese Vertreter nichts mehr und machen nicht das was das Volk will.

      • Es ist sinnvoll oder sinnlos.Weder macht es noch ergibt es einen Sinn.
        It makes sense,sagt zwar der Brite,man kann es aber nicht 1:1 ins Deutsche übersetzen,ihr Experten!!!!

    • Serviervorschlag

      Ja, und warum? Ach ja, die Pandemie ist ja nur erfunden.

    • Das sind keine Sonderrechte. Für diese gelten die strengeren Corona-Regeln weniger bis gar nicht. Ein Schritt Richtung Normalität.

      • Normalität? Mmhhh, … du wirst ein böses Erwachen haben. Sogar ziemlich schnell. Leider.

      • Was für eine Wirre Ansicht ;) Ich bezweifle das Gastronomen Kunden nach solchen privaten medizinischen Daten fragen dürfen bzw. Gäste deswegen anders behandeln dürfen. Ich kann das aus deren Sicht verstehen würde gegen solche Leute aber rechtlich vorgehen. (Solange die Regierung denen keinen Freibrief in Form einer Verordnung oder eines Gesetzes ausstellt.)
        In kritischen Bereichen wie Altenheimen und Krankenhäuser wären solche Pässe aber vermutlich recht sinnvoll.

      • Die haben Hausrecht und können selbst entscheiden wenn sie bewirten und wenn nicht. Dir steht es natürlich frei keine Informationen raus zu geben. Musst dann aber damit leben das du evt. nicht bedient wirst weil man nicht weiß ob du eine Gefahr für andere Gäste darstellst. So würde ich es machen. Leider bin ich kein Gastronom und so können wir das nicht vor Gericht klären lassen.

      • Ganz so einfach ist es nicht @Travel, sonst bist du ganz schnell in einer Diskrimierungsdiskussion. Prinzipiell gilt Hausrecht, aber nur so lange irgendwelche Gruppen nicht diskriminiert sondern alle gleichberechtigt sind.

        Ansonsten würde ich das begrüßen. Warum sollten die Beschränkungen weiterhin für geimpfte gelten, wenn davon keine „Gefahr“ mehr ausgeht.

      • Diskriminierend wäre es nur, wenn nicht jeder die Möglichkeit hatte sich impfen zu lassen und deswegen nicht rein darf. Wenn aber jeder die Möglichkeit hatte, sehe ich das nicht kritisch und würde es begrüßen!

      • Ist kein Problem, er will meinen Impfausweis sehen und ich will in seine Küche gehen und schauen ob alles sauber ist. Er wird mich nicht in die Küche lassen wegen Hygiene Vorschriften und ich werde ihn meinen Impfpass nicht zeigen wegen Datenschutz. Die meisten Gastronomen können eh froh sein, dass sie nicht belangt wurden wegen Verletzung des Datenschutzes. Denn so wie viele mit den damaligen Kontaktverfolgungzettel umgegangen sind geht auf keine Kuhhaut.

      • Also wäre es aktuell eine Diskriminierung rems, denn ich kann nicht einfach zum Arzt gehen und mich Impfen lassen. Da ich aktuell weit davon entfernt bin in der entsprechenden Gruppe zu sein.

        Aber kein Problem, sollen sie ruhig nur die mit Impfung rein lassen. Will dann sehen wie die 80 Jährigen in den Diskotheken, Theatern, Restaurants alles füllen, so dass es für die Gastronomen rentabel ist.

    • Grundrechte sind Grundrechte und nicht verhandelbar. Die meisten kapieren das nicht und lassen sich tagtäglich unterdrücken. Dabei denken sie, sie sind solidarisch

      • Und du ? Egoistisch…

      • Das ich hier mal Klardenker lesen kann, hätte ich nicht für möglich gehalten!
        Grundrecht sind Grundrechte und somit auch Abwehrrechte gegenüber dem Staat. Und das ist nicht verhandelbar! Und über den Grundrechten stehen die Menschenrechte! Wer das nicht begriffen hat, nochmal die Schulbank drücken.

      • Egoistisch? Er kann seine Grundrechte wahrnehmen und trotzdem Rücksicht nehmen. Das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun.

      • Unser Schweizer Gesetz steht laut SVP über Grund und Menschenrechte.. Deshalb sei ihre Migrations- und antinichtchristenpolitik legitim..

      • Nein, solidarisch. Schreibt er doch. Er möchte, dass auch Sie unverhandelbare Grundrechte haben, obwohl Sie offensichtlich nicht in der Lage sind zu verstehen, warum dies notwendig ist.

    • Rechte und Pflichten gehören zusammen. Und deine rechte Enden sowieso schon immer dort, wo die Rechte eines anderen beginnen. Nicht die Regierung hat dir deine Rechte genommen, sondern die Krankheit hat dir härtere Pflichten auferlegt, deine Mitmenschen zu schützen. Die Regierung setzt diese Pflichten in Gesetze um, damit die Leute sich auch daran halten.
      Dieser ganze Quatsch von wegen, dir wären deine Grundrechte genommen worden, sind nichts als asoziale Parolen. Du hattest nie das Recht die Gesundheit deiner Mitmenschen zu gefährden! Was du forderst ist aber genau das, eine Erlaubnis dich zu verhalten, als hätten wir keine Krise, was automatisch dazu führt, dass du deine Mitmenschen einem erhöhten Risiko aussetzt.

      • Einen Krankheit macht keine Krise, sondern Regierungen tun dies! Die Pandemie ist keine. Corona ist als sehr seltene Krankheit eingestuft bei der WHO. Bitte Nachlesen.
        Ebenfalls gab es keine Übersterblichkeit. Ergo gibt es keine Pandemie von nationaler Tragweite. Dies wird aufgedeckt werden und all ihr Zeugen Coronas dürft euch dann schön entschuldigen. Bereitet euch darauf vor

      • Wow, da ist aber jemand in den großen Schwurbel-Topf gefallen. Das aktuelle COVID-19 Geschehen ist von der WHO schon vor über einem Jahr als Pandemie klassifiziert worden. Eine sehr seltene Pandemie gibt es nicht. Das schließt sich gegenseitig aus. Soll ich dir die passende Seite bei der WHO raus suchen, damit du die Realität weiter ignorieren kannst, oder findest du selbst einen Weg dein Hirn weiterhin im Sand zu verstecken?

      • Naja, die Übersterblichkeit war zu Weihnnacund Silvester deutlich erkennbar.
        Hätte man die Grippetoten nicht glücklicherweise durch die Coronamaßnahmen vermieden gäbe es da nicht eine Reduktion der Toten an anderer Stelle.

      • Mitmenschen schützen? Eigentlich löblich nur leider nicht dein/mein Job. Es gibt eine einzige Person die für deine/meine Gesundheit verantwortlich ist.

      • Such dir dringend Hilfe, Mr. Smith. Aber von einem echten Arzt, der Wendler & Hildmann sind trotz ihrer „jahrelangen Erfahrung“ als Hobbyvirologen keine echten Ärzte.

      • Ich glaub mr.smith lebt auf einem anderen Planeten ;)
        Ich mag Leute die eine andere Meinung haben als ich, solange diese die öffentliche Sicherheit nicht gefährden.

      • Also…die WHO hat im Januar 2020 keine Pandemie kommen sehen! Das war wohl eine komplette Fehleinschätzung und nein, die WHO agiert nicht unabhängig sondern hängt am Geldtropf von Staaten und Unternehmen!

      • Thomas Sommerfeld

        1*****

      • Entschuldigung, aber Corona hinterlässt auch Schäden im Gehirn.

      • Ob und wie schlimm Corona wirklich ist kann glaube ich niemand zum jetzigen Zeitpunkt abschließend beurteilen. Das wird man erst im Rückblick evaluieren können.
        Grundsätzlich ist Ihre Ansicht richtig, allerdings muss man dazu immer sagen, dass alle angesprochenen Maßnahmen um diese Pflichten durchzusetzen, immer geeignet und verhältnismäßig sein. Das war es sicherlich im ersten Lockdown noch, da keine Daten vorhanden waren um valide Entscheidungen zu treffen. Aber spätestens ab Sommer war das nur noch verzweifeltes rumgeschwurbel ohne Grundlage ohne Datenbasis, daher stelle ich nicht grundsätzlich dad Virus oder dessen Gefährlichkeit in Frage. Allerdings glaube ich, dass es nicht schädlicher sein kann, mit Hygienekonzept einkaufen zu gehen oder ein Kind zur Schule zu schicken, als sich beim Friseur den Bart und die Haare schneiden zu lassen ;-)

      • @ConstanInFail
        +1
        Ganz meine Meinung

    • Seit wann ist es ein GRUNDRECHT anderer Menschen Leben gefährden zu dürfen?

    • @Andi_J
      Es gibt keine Sonderrechte für Geimpfte.
      Geimpfte bekommen lediglich ihre Grundrechte zurück.
      Weil sie nach der Impfung (so nimmt man derzeit an) keine potenzielle Gefahr mehr darstellen.
      Ob das richtig oder gerecht ist, darüber lässt sich umfangreich diskutieren bzw. streiten.

      • So kann man es natürlich auch sehen und den Politikern weiter im Hintern hängen. Ehrlich gesagt sehe ich keinen großen unterschied zwischen “Grundrechte zurückbekommen” und “Sonderrechten”,wenn man anderen ihre Grundrechte verwehrt. Aber wer hier in welchen Topf gefallen ist, darüber können jetzt die Spinner hier diskutieren. Kranke Welt! Krankes Forum! Kranke Weltanschauung! Und kranker Umgang miteinander!

      • Hm…rechte, die an eine Bedingung geknüpft sind, sind Sonderrechte, ihr Herzchen.

      • @George
        Ist eigentlich gar nicht so schwer….
        Grundrecht und Freiheit bedeuten du darfst alles tun und grenzenlose Freiheit genießen, solange du niemandem schadest.
        Das ist der O-Ton unserer Verfassung. So.

        Aktuell stellt eine nicht geimpfte Person, worunter die meisten momentan zählen, ein Risiko für ihre Mitmenschen da. Folglich werden hier die Rechte eingeschränkt. Zurecht. Du würdest ja vermutlich mit anderen schweren Krankheiten auch nicht losziehen und alle Personen anstecken. Oder soll jetzt ein HIV-Erkrankter meckern, dass er nicht frei ungeschützten Sex haben darf? Natürlich nicht, da das grob fahrlässig wäre. Folglich ist auch er in seiner Freiheit eingeschränkt, aber nicht wegen des Staats, sondern wegen seiner Krankheit.
        Nichts anderes haben wir aktuell mit Corona. Wir sind ein Risiko = weniger Freiheit.

        Sobald nun eine Person geimpft ist, stellt diese kein Risiko mehr da. Folglich wäre es laut Grundgesetz falsch diese Person weiter einzuschränken. Geimpften Personen nicht ihre Grundrechte wiederzugeben wäre also illegal.

        Wer jetzt meckert, dass Impfstoffe schädlich sind und Autismus auslösen, der ist selbst schuld. Unser Grundgesetz und unsere Gesellschaft basiert auf der Wissenschaft und laut aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist dies der einzig richtige und logische Weg.
        Falls jemand lieber andere Dinge glauben möchte oder Dinge „spürt“, der sollte sich vielleicht irgendeiner Sekte anschließen und verschwinden.

      • Hallo Heisel, Wissenschaft bedeutet aber auch, dass man alle stimmen mit einbezieht und nicht nur die, die einem passen. Es gibt genug seriöse Quellen, die die gleichen Bedenken haben. Aber diese, werden systematisch diffamiert und mundtot gemacht. Das hat nichts mit wissenschaftlichem Diskurs zu tun. Ist eigentlich ganz einfach. Aber man muss sich halt damit befassen wollen. Das will man nicht. Tut oft zu sehr weh, die Wahrheit zu sehen.

      • Ich widerspreche nur ungern, aber der HIV Vergleich hinkt. Seit wann ist ungeschützter Verkehr ein Grundrecht?

  • Hört doch bitte auf mit solchen Beiträgen… werden ja immer mehr Corona Nachrichten hier verbreitet. Was hat das mit iPhone/Apple etc. zu tun?
    Nur weil Politiker Millionen in Apps verschleudern? Wenn ich das wissen möchte, lese ich die Bild…

  • Hoffentlich wird es bald einen international anerkannten digitalen Impfpass geben, für alle Impfungen. Damit dieses unhandliche Impfbuch endlich weg kann.

  • Kann man nur hoffen, dass das Teil erfolgreicher wird als die Corona-Warn-App.

    • Wird es nicht, da wird es genügend Datenschutzbestimmungen geben, die das Projekt sterben lässt.

    • Naja 25 Millionen aktive Installationen der Warn-App (also die Anzahl, die täglich den Server kontaktiert, um die Kontakt-Tokens herunterzuladen) würde ich jetzt nicht direkt als „nicht erfolgreich“ bezeichnen.

      In wievielten Fällen die App wirklich warnt, und die Frage, warum rund die Hälfte der positiv Getesteten, die ihre Kontakte per App warnen könnten, die nicht tun, das bleibt natürlich dahingestellt.

      • Du hast es tatsächlich noch immer nicht verstanden, warum die App nichts kann, weil sie nichts darf…

      • @MacManux
        Eben. Nur die Leute die sie nicht nutzen glauben aus iwelchen Gründen, sie hätte keinen Mehrwert.

    • Die Corona-Warn App funktioniert doch. Größtes Problem sind die Leute, die sie aus Trotz nicht nutzen, nur um dann sagen zu können sie bringe nichts.
      Warum muss man eigentlich immer alles schlecht reden?

  • Ubrich nutzt nicht nur Blockchain.
    Sondern vor allem auch das DLT von IOTA. DLTs sind keine Blockchain. IOTA ist eine Foundation aus Berlin. Die klimafreundliches sicheres DLT-Netzwerk gebaut hat auf dem Daten und ihre Kryptowährung IOTA gespeichert und kostenlos verschickt werden können.

    • IOTA’s Tangle ist interessant, jedoch schaffen sie es seit mehreren jahren nicht den coordinator abzuschalten und das Netzwerk dezentral weiterlaufen zu lassen. Wenn Digitaler Impfpass dann bitte so das ICH die Private Keys habe und nicht ein Konzern, egal ob US, China oder DE.

      • Dass der Coordinator nicht abgeschaltet wird liegt daran dass das eine öffentliche und sichere Daten-Infrastruktur ohne Transaktionsgebühren in der Form nicht existiert. Andere Projekte machen hier copy/Paste von bestehenden Projekten, wo man Crypto braucht um zu. Ich finde es gut dass IOTA mit Bedacht vorgeht und die Coo Instanz erst abschaltet wenn alle Bausteine zusammen passen und sich hier nicht bedrängen lässt. IOTA ist ein echt geniales Projekt wenn man sich tiefer damit beschäftigt

      • „Crypto braucht um überhaupt Transaktionen zu versenden“, das wurde oben abgeschnitten

      • Der Coordinator soll in Q4 dieses Jahres abgeschaltet werden.
        IOTA wird auf disruptive Art und Weise die allermeisten Blockchains obsolet machen und die erste DLT sein, die das Blockchain-Trilemma löst.
        Disclaimer: Do your own research und vertraut nicht nur den auf clickbait ausgerichteten Krypto-News-Seiten. Iota wirklich ein wahnsinnig gutes Projekt :)

  • Es gibt keine gelbes Heftchen was man nicht durch eine App beim Grenzübergang ersetzen kann.

  • Wer da alles mitverdient! Und wie immer viel, viel zu spät. geimpft wird seit Januar ü, Impfpass kommt dann im Herbst. Deutschland das Land der Schnecken und Geldverschwender.

    • Geimpft wird seit Januar???
      Gegen Corona wird eventuell seit Januar oder Dezember geimpft, aber meine ersten Impfungen habe ich schon 1982 erhalten! Ich denke, man impft schon deutlich länger, da ist es doch schön jetzt mal den alten Impfpass in die Zukunft zu bringen.

    • Warum so depressiv nur weil dir ein paar Dinge nicht gefallen, ist nicht ganz Deutschland eine Schnecke ;-)

  • Moin moin,

    mein Gott nochmal. Wieviel Apps für Corona und Co brauchen wir denn noch? Corona Warn App, Luca und nun noch ein digitaler Impfausweis. Unabhängig davon, das ein US Unternehmen den Rahm abschöpft, auch wenn wir genug schlaue Köpf in Deutschland haben, hätte man den digitalen Impfausweis auch in der Corona Warn App unterbringen können. Am besten alle Apps zu einer zusammenfassen. Langsa kommt mir der Spahn doch äussert plan- und kopflos vor. Oder hat ihm das wieder mal der Scheuer ins Ohr geflüstert. Die beiden in der #Corona #Taskforce . Das kann noch was werden.

  • Ich lach‘ mich tot! Das wird ja wieder eine billige Sache!
    Wie kann man so blöd sein und solche Dinge solchen zu Tode verwalteten Unternehmen übertragen, deren Zeit seit Jahren vorbei ist?
    Die Zeche zahlt mal wieder der Steuerzahler. Prima!

  • ah cool wäre, wenn wenigstens alle impfungen die auch sonst noch gebraucht werden da „amtlich gültig“ verwalten werden könnten, zB gelbfieber oder so, … und am besten noch mit erinnerungs funktion für die auffrischimpfung …
    aber moment, soll nicht auch eine personalausweis-app kommen, dann wäre doch schlauer die impfungen da zu integrieren..

  • Kann man dafür keine Deutsche Firma finden die das entwickelt?
    Oder haben die Angst das es wieder über 20 Millionen kostet so eine App?

  • Durch die App in Verbindung mit der Impfung kann ich also besondere Rechte wie z.B. Reisen erhalten? Schade nur, dass ich in der Impfreihenfolge ganz hinten stehe. Also wird hier eine 2 Klassengesellschaft geschaffen?

  • Es wird also keinen Eu-impfpass geben?

  • Was is mit euch?? Der der es am besten und schnellsten kann, kriegt den Zuschlag. Wir brauchen Lösungen und zwar gleich!

    Das ist freie Marktwirtschaft, hoert auf rumzuheulen..

    Was sind denn 32 mio..?? Von jedem Einwohner 33 cent. Fuer eine app die der Allgemeinheit hilft.
    Neidisch auf die, die sich die Tasche vollstecken? Geschenkt, das ist nunmal unsere Natur.
    Reich wird bei der Firmen Konstellation sowieso niemand davon.

  • Schade, dass es Corona brauchte um viele Ideen bei der Digitalisierung endlich mal voran zu bringen. Als Auswanderer in die Schweiz (mit Rückkehr-Gedanken) wird mir unwohl, wie viel Papier und Steintafel ich leider doch wieder in Deutschland anfassen muss………

    Danke, Corona, wenigstens da sind wir aus der Steinzeit ins Mittelalter gebracht worden..

  • Impfpass der indirekte Impfzwang weil man ansonsten nirgendwo mehr reinkommt… soviel dazu… und es wird nicht bei COVID bleiben, die nächste Grippewelle kommt bestimmt.

    • Kapiert nur leider immer noch keiner

    • Du sprichst mir aus der Seele. Erschreckend, wie viele das noch immer nicht begreifen.

    • Sei schließlich mal solidarisch du Egoist!

      Du gefährdest Menschen durch deine bloße Anwesenheit! /Sarkasmus off

      Alles Wichtigtuer und Heuchler die so etwas behaupten. Es sind genau diese Personen, die dann auch mal krank zur Arbeit fahren und andere anstecken.

      Diese Leute wollen IHRE Freiheit. Nicht UNSERE.
      ——-

      Und ja ihr Zeugen Coronas…auch die mittlerweile von Geisterhand ausgelöschte Grippe kann tödlich sein.

      Guckt euch das Lancet an in puncto PCR…schaut was euch FFP2 Masken wirklich bringen…und macht gerne weiter.

      Viel Erfolg bei COVID-21 :).

  • Sehr gut. Wer sich nicht impfen läßt ist eine gesellschaftliche Gefahr. Genau aus diesem Grund ist die Einführung eines solchen Passes zu begrüßen. Ich will nicht auf Malle neben einem Impfverweigerer liegen der die Scheisse wieder einschleppt. Der kann sich auf der Intensivstation ins Bett legen, während ich die Sonne des Südens genieße.

    • Wer sich nicht impfen lässt ist NICHT zwangsläufig ein Impfverweigerer!!!

    • Du bist geimpft, wie kann dich da ein nicht geimpfter Mensch denn gefährden? Allerdings kannst du als geimpfte Person immer noch die ungeimpfte Person anstecken. Diese muss auch nicht mal ein Impfverweigerer sein, es soll Menschen geben, die können aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden. Insgesamt wäre etwas mehr Sachlichkeit und vor allem Wissen von Vorteil.

      • Dazu solltest Du „wissen“ , dass es noch nicht abschließend geklärt ist, ob Geimpfte als Träger andere anstecken können. Daten aus Israel lassen hoffen, dass dem nicht so ist. Dort wurde beobachtet, dass im Geimpften offensichtlich nicht mehr ausreichend Viruslast gebildet wird um eine weitere Person zu infizieren.

    • Naja, in Bezug auf Covid ist doch überhaupt nicht geklärt, ob die Impfung eine Übertragung verhindert. Zunächst wird nur jeder geimpfte vor der Erkrankung geschützt.
      Es sollte kein Problem sein, wenn man geimpft wurde neben einem Impfverweigerer auf Malle am Strand zu liegen.

  • Warum bitte reicht plötzlich der schon ewig existierende Impfpass nicht mehr? So ein Schwachsinn! Und ich sehe schon: Bereits geimpfte können ihre Daten leider nicht nachträglich eingeben. Pech gehabt!

    • Pferdekutschen gibst schon ewig. Wer braucht da ein Auto…?

      • Hier geht’s aber um Ausgrenzung von Personen, die diesen Impfpass dann nicht haben! Deutschland versucht schon wieder, alles bürokratisch zu lösen und stranguliert sich schließlich mit seinen eigenen (bürokratischen) Hürden selbst! Na und, dann laufen halt ein paar Deppen mit gefälschtem Impfsusweis (in Paperform) rum. Das ganze wird wieder so eine Nullnummer wie die COVID App! Teuer und nahezu nutzlos!

      • @Lars
        Du kennst also schon die Pläne der Regierung? Dann erzähl mal mehr.

      • Hat sich bisher fast alles Bewahrheitet was noch letztes Jahr als Verschwörung galt.

        Was willst du noch mehr wissen ?

  • Niemand hat vor eine Mauer, äh Impfpflichtig zu „bauen“ :-D

    • Gott lass Hirn regnen! Oder sorge bitte wenigstens dafür, dass das Glück diesmal nicht mit den dummen ist, sondern Corona wenn dann diejenigen besonders hart trifft, die es nach einem Jahr immer noch nicht verstanden haben. Angehörige sterben, obwohl sie sich an alles halten & dann gibt es *** wie dich, die das leider unbeschadet überstehen.

  • Sollte man den Jungens von culture4life geben, haben mit „Luca“ ausreichend gezeigt wie schnell/einfach/finanzierbar es geht…

  • Wer gegen den Impfpass ist, ist meistens auch gegen das Impfen. Die Logik dabei ist ( siehe Mailab Youtube z.B.) dass sich das Virus nicht ausrotten lässt wenn der Bevölkerungsschutz nicht ausreichend ist, dann gibt es wieder Einschränkungen aufgrund gebildeter Mutationen die uns wieder angreifen. Gebt dem Virus keine Gelegenheit mehr und lasst Euch immunisieren damit wir alle wieder in Freiheit leben können. Der Impfpass ist daher geeignet Hürden aufzubauen damit Impfgegner die unsere Freiheit in der Zukunft gefährden doch noch überzeugt werden (wer will nicht gerne wieder reisen oder ins Sportstudio? Das gibt es demnächst problemlos mit Impfpass) und uns vor weiteren Mutationen schützen. Freue mich daher auf den Impfpass.

    • Mmmh, ich dachte wir können Covid deswegen niemals ausrotten, weil es über die Tiere ein zu großes Reservoir an Wirten zur Verfügung hat um zu überleben und dann zu mutieren.
      Damit dürfte der Wunschtraum Ausrottung unerreichbar sein.
      Außerdem verstehe ich gerade nicht warum der Impfstoff vor Übertragung schützen soll, oder habe ich etwas verpasst?
      Er schützt den Infizierten aber vor einer Erkrankung, was doch eine gute Sache ist.

    • Mailab…alter. -.-

      Solange wir keine sterile Immunität herstellen können ist es hochgradig gefährlich überhaupt so blind zu impfen.

      Mailab hat in Ihrem Video sehr viele Fehler gemacht. Dazu haben sich schon richtige Biologen gemeldet.

    • Und du glaubst wirklich, dass man dann das Virus im Griff hat? Und du denkst, dass du, als Geimpfter mit Impfpass, dann keinen Maulkorb mehr tragen brauchst?

      • Den Glauben kann sich ja jeder aussuchen, so funktioniert ja Wissenschaft, jeder glaubt was er möchte.
        Das mit dem Maulkorb verstehe ich nicht. Wie ist denn das gemeint, gerade auch im Zusammenhang mit einer Impfung?

  • Hat IBM nicht auch die lochkarten für hitler entwickelt und verwaltet?

  • Der Artikel ist leider falsch. Den digitalen Impfpass wurde von einem Kölner Startup schon entwickelt und ibm hat nur den Zuschlag zur Softwareanwendungen der Gesundheitsämter erhalten da sie die Software kennen

  • Haben wir in unserem Land keine geeignete Firma mit fähigen programmieren das man sowas an die amis vergeben muss? Langsam glaube ich wir leben in Deutschland in der Steinzeit.

  • Wieso wird das nicht in die Corona-App integriert?

    • Der digitale Impfausweis kann ja grundsätzlich nicht nur für die Corona-Impfung genutzt werden. Insofern finde ich es schon sinnvoll, hier eine dedizierte App zu haben, die hoffentlich auch unabhängig von Pandemiesituationen eine Daseinsberechtigung hat und im Idealfall zukünftig den physischen Impfausweis weitestgehend ersetzen kann.

      Außerdem gibt es nach wie vor Leute, welche die CWA aus Angst vor einer möglichen Überwachung ablehnen, aber sich unabhängig davon impfen lassen würden.

  • Wenn ich an die IBM Tools denke, die ich bei der Arbeit nutzen muss, wird mir ganz anders. Ich kenne nicht ein IBM Tool, dass auch nur im Ansatz gut funktioniert.
    Es wäre schon ein Fortschritt wenn die Entwickler bei IBM auch nur halb so gut wären wie die Verkäufer. Wenigstens sind sie preislich immer ganz oben :-)

  • Die spannenste Frage stellt keiner hier: gibt es damit einen Zwang, ein Smartphone zu besitzen? Wie viele der älteren Leute haben eins? Ich kenne genug, die inzwischen geimpft sind, aber höchstens ein Seniorenklapphandy haben. Und nun? Gibts das Smartphone auf Rezept?

    • Wer kein Handy hat kommt demnächst nirgendwo mehr rein. Gute Idee LOL

      • Das gibt einen Seniorenaufstand wenn die nicht mehr in die Clubs dürfen ;-) Warum muss in D digital immer alles stillstehen, weil man immer erst an die Generation 80+ oder den flaschensammelnden Rentner denkt? Warum klappt z.B. das digital unterstützte Impfen in Isreal? Haben die etwa Rentner ohne Klapphandys?

  • Dieser Impfpass öffnet wieder Clubs, Stadien und andere Lokalitäten. Würde in Zukunft auch gerne wieder ohne Maske fliegen wollen.

  • Warum – verflixtnochmal – macht man das nicht EU-weit? Die Kleinstaaterei bringt nichts.
    Wir sind Europäer und sollten als solche handeln.

    • Weil das nicht funktioniert. Ich war auch für die EU, aber wenn Corona eins gezeigt hat, dann dass das noch ewig lange ein Traum bleiben wird. In der Krise schreit jeder „ich“ & nichts ist mit dem Wir-Gefühl als Europäer.

      • Das Wir-Gefühl entwickelt sich eben nicht, wenn meine Steuern die Straßen finanzieren, die jeder Europäer frei nutzen darf und ich im Ausland die Windschutzscheibe voller Vignietten habe.

  • Und zu Sonderrechte für Geimpfte….dies in der jetzigen Phase überhaupt anzusprechen….unglaublich! Da versagt die Politik völlig bei der Impfstrategie und fordert die Rückgabe der Grundrechte an Geimpfte…dann können ja demnächst über 80 Jährige aus den Altenheimen in Kinos, Restaurants und Bars…. dem Großteil der Bevölkerung und die für das Bruttosozialprodukt beitragen, bleibt das erstmal verwehrt…Respekt nach Berlin! Aber Ende Sommer (der Sommer endet am 21.09) kommt dann die Normaität zurück….wer es glauben mag. Manchmal habe ich den Eindruck von dem einen oder anderen Politiker wird der jetzige Machteinfluss in das private Leben der Bürger genüsslich ausgenutzt.

  • Was ist eigentlich mit den Personen, die die Infektion durchlebt haben und Antikörper ausgebildet haben? Ein Antigen Test >0.8 kann nämlich nicht unterscheiden, ob man erkrankt war oder geimpft wurde. Also her mit dem QR Code auch für Genesende von Covid-19!

  • Ohne Apple Wallet, ohne mich.
    Ich will eigentlich einfach nur alles Im Wallet speichern.
    Eine Impfpass App zum Nachweis der Covid Impfung werde ich definitiv nicht nutzen….Den Mist mache ich nicht mit.

    • Bin mal auf die Lustige Situation gespannt, in die wir kommen, wenn diese „Impfpflicht durch die Hintertür“ tatsächlich so umgesetzt wird.

      Dann kommen wir nämlich in die lustige Situation das ich als u30, der kaum ein Risiko hat schwer zu erkranken oder gar zu sterben und der seit einem Jahr fast nur zu Hause hockt „um die alten zu schützen“ auch weiterhin nichts machen darf (wir werden schließlich als letzte geimpft werden) und währenddessen die geimpften alten fröhlich draußen rum rennen können und party machen :D

      • Da fordere ich von der Politik eine genauso konsequente Durchsetzung der Solidarität. Wie du schon sagst, man saß für das Miteinander ein Jahr lang rum, viele Unternehmen sind am Ende. Da kann & darf es nicht sein, dass diejenigen, die man durch die Maßnahmen gerettet hat, jetzt große Privilegien bekommen (ja ich weiß, die Formulierung ist nicht ganz korrekt, sie erhalten ihre Grundrechte zurück).

  • Dass Gastronomen in größerem Maße Sonderrechte einräumen wollen ist nicht zutreffend.
    Die Politik versucht die Gastro subtil zu zwingen. Aber in meinem großen Kollegenkreis ist damit keiner einverstanden.
    Gastgeber zu sein bedeutet nicht, der verlängerte Arm des Staatsversagens zu sein.

  • Kann für diesen Beitrag bitte die Kommentarfunktion wieder deaktiviert werden ?

  • Sehr viele Schlafschaafe sind hier unterwegs.

    Das böse Erwachen wird immer sichtbarer. Für alle die glauben hier geht es noch um Gesundheit. Hahahahahahaha

    • Hier geht es um die Digitalisierung eines bereits seit Jahrzehnten in unserem Gesundheitssystem vorhandenen Dokumentes: Dem Impfpass.

      Dessen Einführung hatte die EU übrigens bereits vor Corona zusammen mit der digitalen Patientenakte für Anfang 2022 geplant.

      Das hat also nichts mit Corona-Verschwörungen zu tun, dem wird situationsbedingt jetzt einfach vorgegriffen. Ob das auf nationaler Ebene so sinnvoll ist, sei mal dahingestellt.

      • Du kannst dir jegliche rationale Diskussion mit solchen Menschen sparen, die sind nicht mehr erreichbar. Selbst wenn Corona in 10 Jahren keinen mehr sonderlich interessieren wird, werden diese Menschen immer noch auf den großen Knall warten und es nicht einsehen. Denen kann man eigentlich nur ein eigenes Land wünschen, von mir aus gerne im Osten des Landes. Alle Menschen, die da leben & noch normal denken können, dürfen gerne in den Westen kommen & alle bösen Ausländer gleich mit. Dann will ich mal sehen, wie viele Jahre oder eher Monate es dauert bis der Osten nicht mehr überlebensfähig ist mit den ganzen …

        Leider wird es so ein „Experiment“ nicht geben.

    • Deine Tastatur scheint zu klemmen.

  • Und wieder zeigen sich zwei Dinge bei den Kommentaren:
    1. das Durchschnittsalter hier scheint wohl unter 12 zu liegen (oder das geistige)
    2. die Dummheit der Menschen kennt keine Grenzen

  • Darüber das ein digitaler Impfpass durchaus Sinn macht in unserer heutigen Zeit, wo alle Impfungen digital eingetragen werden und digital abrufbar ist, gibt es sicherlich keine Diskussion.

    Das Thema wird aber zu sehr mit dem Thema Corona in Verbindung gesetzt, was man getrennt betrachten sollte.

    Wer noch nicht begriffen hat das unsere Mainstream Medien uns in Lager spalten und alles was nicht diesem Narrativ entspricht, sofort dem rechten Spektrum zugeordnet wird, was man deutlich an diversen Antworten hier und auf allen sozialen Netzwerken erkennen kann, der hat noch nichts begriffen… ob dies politisch gewollt ist, weiss ich nicht…

    • 100 Punkte! Ich VERMUTE mal stark, dass es gewollt ist. Ist das Volk uneins und reibt sich aneinander auf (berechtigte Frage „warum Friseure und keine Gaststaetten?“) freut das die Machthabenden. Es lenkt vom eigentlichen Problem ab. Das alte Spiel.

      • Genau meine Meinung.
        Vielleicht kommt es ja so,dass Geimpfte alles dürfen und Ungeimpfte gar nichts.Die ungeimpften müssen dann eine blaue Plakette tragen mit einem „U“ darauf,was dann „ungeimpft“ bedeutet.Alles schon mal dagewesene und wohin es geführt hat,wissen wir ja alle.
        Genauso kommt mir das alles hier in D vor.
        Ich hatte übrigens 2001 eine Grippeschutzimpfung und als Nebenwirkung eine Enzephalitis.Das zählt als Impfschaden und ich darf dadurch nicht geimpft werden.Ich werde dann mal nach einer blauen Plakette Ausschau halten…

  • Cleatus Spuckler

    Digitaler Impfpass schön und gut…
    Die sollen das wie mit dem Perso. machen und fertig…
    Das Heftchen gültig bis „Datum“
    Danach gibt es den nur in Plastik und/oder
    danach das ganze in die Krankenkassenkarte integrieren(NFC)?

    Das gleiche könnten die mit der Krankenkassen App machen…
    Sollte für innerhalb EU zumindest machbar sein.

    Ich sehe es schon kommen…
    Sowas wie Die Luca App wird von Spahn und Co. empfohlen, und vor Läden usw. heist es dann „Du kommst hier net rein“ 2 Klassen Gesellschaft lässt grüßen!

    Digital/Smart gerne, dann aber richtig, hier wird doch wieder Steuergeld rausgeworfen
    und alles Politisch Ausgebremst wie immer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29706 Artikel in den vergangenen 4981 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven