iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 706 Artikel

Ab April für 179 Euro

Sonos Roam: Neuer Bluetooth-Lautsprecher kann Multiroom und AirPlay

30 Kommentare 30

Mit dem Sonos Roam hat Sonos jetzt seinen zweiten portablen Lautsprecher im Programm. Die Bauweise erinnert an die erfolgreichen Bluetooth-Produkte von Herstellern wie UE oder JBL, doch kann der Sonos Roam besonders mit seiner Integration in die Multiroom-Systeme des Herstellers punkten. Der Lautsprecher wird von April an zum Preis von 179 Euro erhältlich sein.

Grundsätzlich ist der Sonos Roam erstmal ein Smart Speaker, der sich in klassischer Sonos-Manier über WLAN ins Heimnetz integrieren lässt und Zugriff auf eine enorme Auswahl von Streamingdiensten sowie die Möglichkeit zur Sprachsteuerung über Amazon Alexa und den Google Assistant bietet. Darüber hinaus lässt sich der Lautsprecher auch über AirPlay 2 ansteuern.

Sonos Roam Farben

Parallel dazu ist der Sonos Roam aber auch als robuster und anders als sein großer Bruder Sonos Move angenehm kompakter Bluetooth-Lautsprecher mit einer Akku-Laufzeit von bis zu zehn Stunden zu verwenden. Sonos zufolge wechselt der Roam bei Nichtgebrauch automatisch in den Ruhezustand und hält sein Akku-Level so bis zu zehn Tage lang.

Aufladen lässt sich der integrierte Akku über USB-C oder drahtlos über beliebige Qi-zertifizierte Ladegeräte. Eine Premium-Version davon bietet Sonos mit einem passenden, dreieckig geformten Magnetteller zum Preis von 49 Euro als Zubehör für den Roam an. Für den Einsatz unterwegs oder im Garten ist der Lautsprecher stoßfest und nach IP67 staub- und wasserdicht konzipiert.

Beim Einsatz zuhause kann der Roam wie andere Sonos-Lautsprecher auch ins heimische Multiroom-System integriert werden, auch die Verwendung als Stereopaar ist möglich. Eine neue Funktion namens „Sound Swap“ ermöglicht es dabei auch, die Wiedergabe per Tastendruck auf den nächstgelegenen Sonos-Lautsprecher im System zu übertragen.

Mit Blick auf den Klang des Roam verspricht Sonos erstklassige Erlebnisse nicht nur aufgrund der verbauten Kombination aus zwei Klasse-H-Verstärkern, Racetrack-Mitteltöner und Hochtöner. Der mobile Lautsprecher passt den Klang dank automatischem Trueplay sowohl bei der Wiedergabe über WLAN als auch Bluetooth stets an den jeweiligen Standort an. Zudem bietet ein Equalizer die Möglichkeit zur manuellen Klanganpassung.

Sonos wird den neuen Lautsprecher vom 20. April an zum Preis von 179 Euro verkaufen. Vorbestellen lässt sich der Sonos Roam in den Farben Schwarz und Weiß ab sofort. Der Lautsprecher ist 168 x 62 x 60 mm groß und wiegt dem Hersteller zufolge 430 Gramm.

Sonos Roam Schwarz

Sonos hat den neuen Lautsprecher jetzt offiziell angekündigt und Details zum Preis und Verkaufsstart genannt. Aussehen und Funktion waren im Vorfeld aber schon weitgehend klar, wir berichteten:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Mrz 2021 um 21:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Cool wäre, wenn er auch als Freisprecheinrichtung beim Telefonieren mit dem Handy funktionieren würde.
    Ist aber leider nicht der Fall, oder vielleicht doch?

  • Sind denn von Sonos noch Kopfhörer geplant? Es ist so still darum geworden.

  • uunnd bestellt. Hätte mir meinen move auch sparen können.

  • Lassen sich die Roams dann auch mit einer Soundbar und dann mit einem Fernseher verbinden für Souround Sound? Wäre cool…dann kann man sich eine „Anlage“ kaufen und wenn man unterwegs ist einen Teil davon mitnehmen ohne für alles extra Lautsprecher zu haben…
    Kann auf der Website nichts finden…

    • Ah hat sich glaub ich gerade im Stream geklärt. Sollte gehen!

    • Kann ich zwei Roam zu einem Stereo Paar verbinden?
      Ja. Wenn du mit dem WLAN verbunden bist, kannst du in der Sonos App ein Stereo Paar aus zwei passenden Speakern erstellen und für Musik und andere Inhalte Stereo Trennung sowie eine breitere Klangbühne erleben. Ein Stereo Paar, das aus zwei Roam besteht, kann in deinem Sonos Heimkino System jedoch nicht als Surround Speaker genutzt werden.

      • Geschickt…technisch möglich aber man zwingt die Nutzer für Rear Speaker dann noch weitere Modelle zu kaufen (oder das Geld zu Ikea zu bringen)

      • O.k., wenn mit WLAN verbunden geht Stereo.
        Aber geht es auch wenn ich sie außerhalb nur mit Bluetooth koppeln möchte?
        Das bietet sich doch normalerweise an bei kleinen Bluetooth Lautsprechern.

  • Mit Studentenrabatt für 152€
    Das kann man sich echt überlegen.

  • Sehr nettes Teil von Sonos !
    Mich stört hier aber, der Roam schaltet sich bei Nichtgebrauch in den Ruhezustand und hält sein Akku-Level so bis zu zehn Tage lang …
    So ein Lautsprecher ist ja letztendlich mehr aus als an. Da hab ich Bauchschmerzen, wenn man den nicht richtig ausschalten kann ! Wenn ich den dann nutzen möchte am 8-11 Tag nach dem letzten Mal, dann muss er erst aufgeladen werden :-(

  • habt ihr neben apple auch ein vertrag mit sonos??? sonos hier sonos da..
    niemals wieder..

  • Hmm, wenn man den dann im Sommer nutzen will, ist er schon wieder veraltert und wird nicht mehr unterstützt. Das ist mir zu heikel.

    • Welches Gerät von Sonos funktioniert jetzt mach sooo kurzer Zeit nicht mehr? Wieviele Smartphones haben nichtmal mehr Updates nach 2 Jahren und waren noch teurer? Und trotzdem funktionieren sie. Wieso haben manche Leute den Anspruch bei Sonos smart speakern dass sie vollen Support und Updates bekommen können wie bei Vaters passiv Lautsprechern die seit 40 Jahren an der Stereoanlage hängen?

  • Kann der nur über die Ladestation geladen werden? Hätt gern einen Sonos-Speaker den ich unter meinen Monitor legen kann und der sowohl via BT mit meinem Rechner und via WLAN mit dem Sonos System verbunden ist. Offembar gibts da nichts. Möchte keine zwei Speaker am Rechner haben…

  • Direkt bestellt mit Ladeteller. Selbst, wenn durch die ifun Expertise bzw. die derer Quellen schon relativ viel fest war, war ich dann doch nochmal positiv überrascht.

  • Hatte über „Upgrade“ den nun für 125 Euro bestellt! Dafür kann man denk ich nix falsch machen!

  • Den Akku wird man wohl nicht wechseln können so wie beim Move? Weiss jemand mehr?

  • Ist der jetzt lauter und basslastiger als eine Jbl xtreme 3 oder als der kleine Ikea Lautsprecher ?? Kann ich mir wenn ich die Größe anschaue, nicht vorstellen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29706 Artikel in den vergangenen 4981 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven