iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 960 Artikel
Galaxy Fold bekommt Konkurrenz

Huawei Mate X: Noch ein Smartphone mit faltbarem Bildschirm

145 Kommentare 145

Wenige Tage nach Samsung hat nun auch Huawei ein Smartphone mit faltbarem Bildschirm vorgestellt. Das HUAWEI Mate X ist mit einem flexiblen OLED-Bildschirm ausgestattet und soll als 2-in-1-Gerät die Vorzüge von Smartphone und Tablet kombinieren.

Huawei Mate X

Im Zusammengeklappten Zustand bietet das neue Huawei-Telefon mit vollflächigen 6,6“ deutlich mehr Bildschirmfläche als das Samsung Galaxy Fold. Ausgeklappt steht ein Tablet-Bildschirm mit 8“ Größe zur Verfügung. Bemerkenswert ist das zu Samsung gegenläufige Grundkonzept, bei dem das Front-Display durch Ausklappen erweitert wird. Samsung setzt stattdessen auf zwei getrennte Bildschirme außen und innen.

Huawei Mate X Aufgeklappt

Für bessere Handhabung ist das HUAWEI Mate X mit einem Griff ausgestattet, in dem auch die von Leica hergestellten Kameras untergebracht sind. Dank der Falttechnik können diese sowohl als Front- als auch rückseitige Kamera genutzt werden. Im zusammengeklappten Zustand fungieren dabei die Bildschirme auf beiden Seiten des Geräts als „Sucher“.

Aufgeklappt erlaubt der 8-Zoll-Bildschirm die Nutzung von zwei Anwendungen gleichzeitig inklusive Multitasking-Funktionen. Die Benutzererkennung erfolgt über einen in den Einschaltknopf integrierten Fingerabdruckscanner.

Huawei Mate X Rueckseite

Huawei hat bereits eine ausführliche deutschsprachige Beschreibung des Mate X veröffentlicht. Das Gerät soll in der zweiten Jahreshälfte zum Preis von 2.300 Euro in den Handel kommen.

Sonntag, 24. Feb 2019, 18:22 Uhr — chris
145 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ganz ernsthaft: Wofür???
    Und der Preis… :,-D

    • Steht doch im Text, man erspart sich ein Tablet :-)

      • Welches android tablet ist so teuer, dass trotzdem der Preis gerechtfertigt ist?
        Bei Apple wäre der Preis evtl „normal“.

        Und wenn man sein Smartphone/Foldable daheim noch als Tablet nutzt ist der Akku ja nochmal schneller abgenutzt. Nene, das setzt sich nicht durch, zumindest nicht für den Preis.

      • @Andylee: Ein Handy mit Touchscreen? Wer braucht sowas? Und zu dem Preis? Das setzt sich nicht durch.
        So dachte man damals vor dem ersten iPhone. Heute sollten wir wissen, dass es für fast alles potentielle Käufer gibt.
        Ich denke es wird kein Massenartikel, aber ich finde es gut, wenn nicht 100% aller Handys nur Barrenform haben. Was war das früher schön mit Klapphandys und Slidern….

      • @Andylee
        es muss sich auch in Privatbereich nicht durchsetzten. Diese Dinge sind wie die Note Reihe eher für den Businessbereich gedacht.

        @Micha
        So dachte nur Ballmer

      • Kommentarmüll

      • Arbeite zur zeit viel mit Google Suite und muss zugeben das ich einen Wechsel nicht mehr ausschließen kann. Werde mir beruflich nun ein Android zulegen um die beide Mobile Betriebsysteme besser zu verstehen. Die beiden Welten rücken immer weiter zusammen.

      • Schau mal über den Tellerrand. Ich sag nur Dummheit.

      • Mhhhhh Problem ist, dass Huawei mittlerweile sogar mir gefällt und ich verabscheue alles ohne angebissenen Apfel eigentlich… vor 5 Jahren wurde Huawei nicht ernst genommen und jetzt sind sie mit vorne dabei, wer weiß was in weiteren 5 Jahren ist. Wenn die sich von Windows und Android abkapseln würden und ein eigenes System ähnlich wie iOS entwickeln würden, was intern auf Effizienz wie bei Apple getrimmt ist, wären die auf jeden Fall in dem Gesichtspunkt mehr als Konkurrenzfähig

    • Ganz genau! Wofür????…. selten etwas überflüssigeres gesehen….und die selbsternannten Technikbegeisterten überschlagen sich vor Begeisterung….lach mich schlapp.

      • Würdest du auch so texten wenn’s von Apple wäre?

      • Das ist ein Business Gerät. Für solche Anwendungen ist es gedacht.

      • Richtig ich trage auch lieber zwei Geräte mit mir rum und scheinbar gibt’s ja noch Mal einen neuen MP3 Player, da wäre es ja blöd wenn die Kundschaft nur ein Gerät kaufen sollte was alles vereint.

      • @HoDo
        Wofür??? Ist ganz einfach, so müsste ich Beruflich nicht 2 Geräte dabei haben. Tablett und Smartphone.

      • @HoDo
        mir geht das so, wenn ich Flugzeugträger sehe. So was von unnötig …

      • Mir ist es wirklich egal ob das Ding von Apple oder von Samsung und Co stammt. Ich finde es in der Sache überflüssig in Zeiten in denen es Smartfones im Faktor > 6 Zoll gibt. Wer hier damit argumentiert, dass er zwei Geräte mit sich transportieren muss, frage ich an der Stelle, warum kauft er nicht ein größeres Fone?

    • In zwei Jahren ist Apple auch soweit, dann fragt wieder keiner wofür. Kann keiner etwas dafür das sie nur noch hinterher laufen und am Ende das für Apple, noch nie dagewesene Gerät, auf den Markt bringen, hahaha. So ein Blödsinn, das ist eine neue Ära der Smartphones. Währen die Anfänge der Handys noch sehr unhandlich waren, wurde das Handy immer kleiner, bis zu dem Zeitpunkt des Smartphones. Ab diesem Punkt wachsen die Geräte zu unhandlichen Kloppern!!
      Mit dem Faltdisplay wird nun wieder verkleinert, ein kleines Gerät das sich fünf mal aufklappen lässt zu einem großen Gerät!!! Zusammengeklappt, klein und Hosentaschen tauglich, auseinadergeklappt ein Werkzeug wie ein Tablet!!! Ich finde es genial, trotzdem bleibe ich bei Apple, allein wegen dem iOS, nur das unterscheidet Apple von den anderen Herstellern. Ansonsten sind die Apple Geräte auch nichts anderes als alle anderen Wertigen Smartphones. Technisch sogar jedes mal viel schwächer, iOS haut es dann raus. Die schlafenden fressen die Wölfe, die Vergangenheit hat es gezeigt, ein Riese auf dem Handymarkt ist nun was??? Siehe Nokia!!!!

      • Wir waren ersten mit extrem teuer und alle Android-Girls haben gelacht und sich daran aufgegeilt wie teuer iPhone ist… ähhhhh wie war das bitte?! Eure Tellerunterleger kosten 2k+?!

      • Deine These hat einengewaltigen Haken
        Zum einen werden die Geräte nur schmaler… während sie gleichzeitig doppelt so Dick werden. In der Länge bleiben sie dennoch gleich.
        Zeitgleich wird ein Klappmechanismus eingeführt, von dem ALLE Hersteller weg gingen weil sie früher oder später nicht mehr präzise waren, ausgeleiert sind, oder gar den Dienst quittierten. Das wird auch in zukunft so sein, das es schlichtweg mechanisch ist und irgendwo Materialermüdung erscheint.
        Allein aus diesen Gründen ist das ein sehr fragwürdiger Zug mit diesen Geräten und sie werden SO definitiv nicht wirklich das herkömmliche Smartphone ablösen, bei den Preisen die schon ein Androidgerät trägt, sowieso nicht.

        Sollte Apple sowas planen(ich hoffe nicht), dann rennen die dem Zug nicht hinterher, sondern verkaufen keine Prototypen an die Menschheit, sondern werden genau das Problem mit der Mechanik entsprechend gelöst haben.
        Vorallem das Problem mit den weichen Displays die alle samt schön zerkratzen, da man hier leider keinen Displayschutz wie bisher anbringen kann.
        Das ist ne tolle Idee um zu zeigen was man machen kann, aber dabei bleibt es halt leider auch.

    • Ich lese immer Galaxy Ford… das wird wohl noch ne Zeit reprogramming brauchen…

      Aber die falties sind in den ersten versionen unkaufbar.

  • Soviel schöner als das Fold, auch wenn ich’s mir nach wie vor unpraktisch vorstelle zum handeln, ist es schon interessant

    • Aber beim fold legst du das Handy wenigstens nich auf das display wenn du es im normalen modus ablegst. Das wäre für mich ein großer pluspunkt auch wenn ich für mich keinen sinn an klappdisplays sehe

    • UNPRAKTISCH, Saudi0815 – meinst Du das etwa ernst??: ein kleines Gerät, wie das Huawei Mate X, welches zusammengeklappt in jede Hemdtasche paßt, und dabei ausgeklappt einem Tablet entspricht, wäre DAS „Schweizer Taschenmesser“! Sieh Dir doch einmal z. B. das Produkt-Video an …

      Wären da nicht der Datenkrake Android, der OLED-Bildschirm (Geisterbildergefahr), sowie der TouchID-Sensor, dafür aber ein Hardware-Tastaturanschluß, wäre es definitiv die -wesentlich bessere!- Alternative zu meinem iPad Pro 2018. Billiger dürfte das Huawei Mate X auf jeden Fall werden, die Apple-Preise sind m. E. -und das verstehe bitte wörtlich- reiner Wucher, hier wird der Name bezahlt.

      • Und einen Bildschirm aus Folie hat – das hatten wir schon mal, und auch damals war es furchtbar ;)

      • @iGon 24.02.2019, 18:27 Uhr: hatte es denn damals nicht funktioniert, iGon?: kann mich an keinerlei diesbezügliche Klagen erinnern. Furchtbar?: Funktion geht VOR Schönheit, iGon – IMMER; billiger (für den gleichen Nutzen) ist BESSER als teurer – IMMER. …

      • Aber im Gegensatz zum iPad Pro 2018 ist die Fähigkeit es zu falten wirklich ein Feature ;

      • @iGon
        die Foliendisplays haben aus einen andern Grund nicht „funktioniert“ (andere Touch Screen Technologie)

      • Natürlixh haben die funktioniert, aber es hat sich furchtbar angefühlt auf einem weichen Display „rumzutouchen“ und das wird hier kein bisschen anders sein. Von kratzern mal ganz abgesehen.

      • Momotaro, wenn man deine Kommentare hier auf ifun betrachtet, solltest du mal zum Psychologen gehen und Dir klar machen lassen dass du weder immer recht hast, noch anderen deine Meinung „beibringen“ musst. Wer zwingend was aufklappbares braucht, wegen mir. Ich kann mir nicht vorstellen dass ein weiches Display mit Wellen angenehm zu bedienen ist. ich bin auch mal gespannt wie lange die Dinger halten. Abgesehen davon hatte ich wirklich noch nie das Bedürfnis nach einem größeren Display unterwegs – das X dürfte für mich sogar kleiner sein. Aber wer will, kann es ja gerne mal testen. Mich nervt sogar dass mein OLED TV keine ebene Scheibe hat. Bei einem Gerät in meiner Hand welches permanent lichtspiegelungen ausgesetzt hat, sieht das sicher super nervig aus. Aber bitte, ich hab echt kein Problem wenn du dir das kaufst, ist mir genau genommen absolut egal ;) das nächste Große Ding wird das so schnell nicht

      • @iGon
        die Touchscreens von früher hatten weniger das Problem das sie eine Folie waren sondern es war eine komplett andere Technologie.

        Schau dir dazu mal den Wikipedia Eintrag Touchscreens an.

      • Ich weiß dass das eine komplett andere Technologie war. Das ändert aber nichts daran dass es bei dem falthandy wieder eine Folie ist, völlig egal was für ein Display darunter ist. Es ist wellig und weich. Genau wie die OLED Fernseher

  • Was wird Apple dagegen rausbringen?

  • Schöner und dünner als samsung und dennoch für mich ist der Faltbildschirm aber noch kein Killerfeature.

  • Beim Preis scheinen jetzt alle Schamgrenzen zu fallen.

    • Tempo, hast Du da (Preis-) Informationen, welche wir noch nicht haben?: raus damit! …

    • ist wie bei jeder Neuheit da schüttelst du nur den Kopf. Denke da noch an die ersten Bluray player für 1300€ oder auch die ersten LCD TV´s kann mich da an meinen ersten 32 Zoll Sharp erinnern mit extra Zuspielbox für nette 2500€… Lass die early adopters mal zuschlagen in 2-3 Jahren ist das Standart und bekommst die Teile hinterher geschmissen.

      • XD

        Der Unterschied ist nur, das neue Smartphones immer mehr mit neuer Technik gefüllt werden, die neuen dann gleich oder nich teurer sind und du nur die alten billiger kaufen kannst. Gerade bei Androidgeräten ist das Hirnrissig, da richtige Softwareupdates nach zwei Jahren tod sind und man nur noch Sicherheitsupdates bekommt.
        Ein Stockandroid hilft hier dann leider auch nichts mehr

    • Informier Dich doch mal, was zB die ersten „Autotelefone“ kosteten.
      Wer keine Ahnung hat, wie es früher war, dem kann man verkaufen, dass früher alles besser war. „MAGA“ etc.

  • Sieht auf jeden Fall besser als das von Samsung aus.

  • Wenn das Ding hinfällt erstmal für 1400€ ein neues Display :D

  • Die Kameras werden von Leica hergestellt? Wäre mir neu.

    • die kameras würden zusammen mit Leica entwickelt, nicht mehr, nicht weniger… so kann man mit einem minimum an aufwand ein maximum an marketing-resonanz erzielen… ist doch klar!

  • Auch wenn die Technik fasziniert, die Kompetenz der Masse der Nutzer, mit der allgegenwärtigen Informationskrake Smartphone & Co. verantwortlich umzugehen stagniert bestenfalls. Aus meiner Sicht nimmt die Sozialkompetenz, die Fähigkeit sich kritisch mit Informationen und Nachrichten auseinanderzusetzen und die Fähigkeit Zusammenhänge zu verstehen mehr und mehr ab. Betrüblich.

  • Dieses Konzept von Huawei bestätigt mich in all meinen ersten Empfindungen dass das Samsung Teil nur ein überteuerter Prototyp ist. Diese Idee hier wirkt viel durchdachter auch wenn der Preis natürlich ordentlich ist. Gefühlt trotzdem eher gerechtfertigt als dieses seltsame „etwas“ von Samsung. Bin gespannt wie sich das weiter entwickelt

  • Mir gefällst. Freue mich innerhalb der nächsten zwei Jahren auf bessere Geräte.

  • Was mich fasziniert ist, dass niemand diskutiert was für ein Material das Display haben wird. Normales GorillaGlas also als Schutz des OLED’s wird wohl nicht so flexibel sein denke ich.

    Und wenn es dann „nur“ Kunststoff ist wirds wohl nur Probleme mit Kratzern geben..

    • Nee, ist aber auch schon bekannt, dass es aus einem Verbandsmaterial auf Basis von Polyimiden besteht mit einem eigens entwickelten Klebstoff, der die OLEDs festhält. Das wurde bei der Vorstellung im November schon genannt. ;)

    • Hat eine selbstheilende Kunststoffoberfäche. Kratzer bis 0,1 mm verschwinden nach einer Zeit.

    • Bleibt trotzdem im Sonnenlicht die hubbelige Oberfläche und der sichtbare Knick.

    • Mich würd mehr die Haltbarkeit der Faltbarkeit interessieren, wenn erstmal die Weichmacher raus sind und es über die Jahre zig tausend mal auf und zu gemacht wurde. Sorry, kann mir nicht vorstellen, dass es dann noch gut aussieht und gut funktioniert!

      • Der Kunststoff und der Kleber halten 100.000 Faltungen aus. Wann und ob die OLEDs aufgeben, weiß ich nicht.

  • Jetzt meint jeder Hersteller er müsste den Mist herausbringen und damit viel Miese einfahren! Warum verbessert man nicht die Handys und senkt die Preise für die Top Modelle, das wäre viel effektiver

  • Endlich mal eine Inovation auf dem Markt. Denn machen wir uns nichts vor, die Telefone die in der letzten Zeit rauskamen hatten bis aud hier und da ne extra Linse oder nichts mehr neues zu bieten. Einen besseren Prozessor oder mehr speicher oder höhere Auflösung sehe ich nicht als Innovation sonder lediglich als normalen Fortschritt.
    Klar ist der Preis noch völlig utopisch, aber das reguliert der Markt. Generell finde ich Telefone mit falttechnik prima, das ist der richtige weg. Welche Lösung es am Schluss macht (oder evt. auch was aufrollbares..?!) steht noch in den sternen. Aber das wird es sein mit dem wir in ein paar Jahren telefonieren. Apple sollte da auf alle Fälle was rausbringen. So wie ich die einschätze haben die auch schon was in der Planung.

    • Ja klar, Apple macht das schon, aber erst 2020, dieses Jahr kommt erst das iPhone XxS und iOS 13 mit neuen emojis

      • Das reicht gegen diese Konkurrenten auch locker aus, Fr. Meyer ;)

      • Haha, ja auf die neuen eMojis bin ich auch schon gespannt. Das 3. Geschlecht braucht auch noch seinen Platz auf den Handys dieser Zeit. Apple wird sich dem Thema schon annehmen.

      • Das meinte ich ja damit… Apple kommt irgendwann damit um die ecke und verkauft es als ‚the next big thing‘ und alle stürzen sich drauf als ob es sowas noch nie gegeben hat.
        Aber die Luft wird dünn, denn apple muss liefern denn irgendwann will keiner mehr ein standart telefon wie man es heute kaufen kann.

      • Die müssen ja erst noch die Product Red Edition fertig entwicklen und dann den Listpreis auf 4000€ setzen – das dauert eben …

      • @ChuckD
        Auch wenn es noch so oft wiederholt wird, Apple „macht“ nicht die Emoji. Apple hat Vorschläge eingereicht, zB für „hörbehindert“ und die wurden dann übernommen. Dieselben Emoji gibt es am Ende aber auch bei Android etc. Also wenn Dir irgendein Emoji nicht passt oder etwas fehlt, dann wende Dich an Unicode.org anstatt über Apple zu meckern.

    • Großes NAJA. Auch Huawei versucht hier einen unfertigen Prototypen zu versilbern. Das Display bildet im aufgeklappten Zustand keine homogene Fläche, die Biegestelle ist klar zu erkennen. Der Herr CEO hat selber Probleme das Gerät korrekt aufzuklappen.
      Es buhlt aktuell eine Hand voll Hersteller darum der Erste bei faltbaren Smartphones zu sein. Da keiner wirklich soweit ist, werden halt die Prototypen in Masse produziert und teuer verkauft. Juchu, man ist der Erste!
      Hätte der Konzern mit dem Apfellogo das beim iPhone auch getan, hätten wir es zwar schon 2005 gehabt. Aber gut wäre es nicht gewesen.

  • Stimmt, da kann ich nur zustimmen!

  • Ich denke heute an Steve. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Du fehlst uns.

  • Aufgrund der Rechenleistung der iPhone’s würde ich es favorisieren, das man es in eine z.B in eine Dockingstation stecken und als „PC“ zu nutzen mit sep. Betriebssystem oder erweiterten.

  • Gibts dazu auch ne haltbare Hülle?

  • Dass Apple solche Geräte noch nicht auf den Markt bringt, verwundert nicht, wenn man diese Dinger sieht…da muss sich noch was bewegen.
    Aber die Großen sind schon nervös wegen der zurückgehenden Verkäufe. Apple wartet noch..bin gespannt.

  • M1rfälltgradnixein

    Eine ernsthafte Frage! Wer braucht das?
    Ich für meinen Teil sehe da keinen wirklichen Vorteil. Ganz abgesehen davon dass ich dem Braten noch nicht so ganz traue.

  • Wenn Apple sowas rausgebracht hätte, würden sich hier wieder alle vor Verzückung überschlagen…“Amazing“…“Must have“ oder auch immer wieder beliebt…“schon bestellt“. Und wie bei allem sinnlosen oder sinnvollen Dingen, wer’s braucht oder meint es brauchen zu müssen, bitte sehr!

  • Innovation Apple, ich frage mich wo die geblieben ist.
    #nocheinbisschenglücklichmitdemx

  • Alle klappen ihre großen Geräte auf und verdoppeln die eh schon üppige Fläche. Fände den umgekehrten Ansatz viel praktischer: Das normale 5-6 Zoll Display durch zusammenklappen halbieren zu können.

    • Auf 2,5″ also 1 ganzes Zoll weniger als das 1. iPhone? WOZU?!

    • Da wird vieles neues kommen, es wird bestimmt auch Versionen geben die kleiner werden. Zuerst möchte man vermutlich den Markt der großen Smartphones abdecken, die zwar große Displays wollen, die aber zu groß für die Hosentasche sind. Momentan wünsche ich mir ein Smartphone und Tablet in einem, also genau das was Samsung und Huawei bringt.

      • Darf ich fragen:
        Für welchen Einsatzzweck?

        Ich habe die Verkaufspräsentation des neuen Produktes vor Augen und Muddi oder Schatzi ruft an… ;-))!

  • Mir gefällt es, sowohl Design als auch die Idee mit der Halteleiste. Ist niemandem aufgefallen, das es zusammengeklappt nur 2,7 mm dicker wie ein iPhone 8 ist?

    Nicht anfreunden kann ich mich mit Android und dem Preis, aber der wird wie bei allen high end Androiden nach 3 Monaten sowieso stark fallen.

    Wäre ich Android Nutzer, wäre das bei einem gescheiteren Preis eine Alternative, die ich in Erwägung ziehen würde.

    • Android ist mittlerweile richtig gut! Man darf aber kein billiges kaufen, man sollte schon was gutes kaufen, die billigen sind meist nicht schnell genug und machen kaum Spaß. Nicht umsonst ist Samsung Marktführer.

  • Samsung hat das Patent für nach Innen geklappte Displays, Huawei für nach außen, wie klappt Apple in zwei Jahren?

    • Apple faltet wie ein Fächer: innen und aussen. ;)

      • Apple wird es wie ein Slider auseinanderschieben in einer Art und Weise wie Du noch nie geslidert hast!

    • Aufblasbar! Natürlich auf Knopfdruck wie ein Gäste-Bett…

    • Durchsuch mal die patentdatenbank, Apple hat seit 3 Jahren ein Patent für falthandys.

    • Apple hat ja auch ein Patent eingereicht wie man das falten könnte.
      Da ist sogar eine gute Idee dabei. Nämlich zweimal Falten, dadurch hätte man ein normales Smartphone mit einem Display und eine normale Rückseite oder ein großes Display.

      Aber Apple wird auf die richtige Technik und Zeit warten um was massentaugliches, wie beim iPhone, rauszubringen.

      Noch müssen einige Sachen geklärt werde.
      Scharniere, wie lange halten sie fest usw.
      Wo kommen die Lautsprecher hin, damit es gut klingt. Wo die Kamera?
      Wer will denn was schlechteres wie ein jetziges Smartphone?

      Apple würde wahrscheinlich eine Größe rausbringen, die einfach ein iPhone ist und ausgefaltet eines iPads (Mini). Dadurch müssten Apps nicht groß angepasst werden.

  • Solange die Displays quasi aus Plastikfolie bestehen, und wie man an den Videos bisher sieht in Spiegelungen fürchterlich aussehen, ist es nicht sehr interessant.

  • Immerhin steht die Kamera hintern nicht mehr ab …… (Zumindestens wenn es gefaltet ist)

  • Immerhin schöner als das Samsung Teil – Ich glaube jedoch nicht an das Format – Welche Inhalte sind quadratisch sinnvoll?

  • „Das weltweit schnellste faltbare Smartphone“ .. aha .. bei einem Mitbewerber sehr gewagt diese Aussage ^^

  • Alt = Neu aufgelegt mit den heutigen technischen Möglichkeiten = warum nicht ???
    Bin schon dafür klappbare Smartphones zu verwenden.
    Allein das aus dem Rechteck ein Quadrat wird ist von riesigem Vorteil.
    Wenn man Kartenansichten oder Fahrpläne anschauen möchte ,entfällt eventuell das Zoomen .
    Die Betrachtungsfläche ist definitiv größer (verdoppelt).
    Dioptrien – Opfer benötigen vielleicht bei dieser Größe ihre Brille nicht ständig.
    Bei Videos/Bildern/ Spielen/Dokumenten,entfällt das lästige drehen in den Landscape Modus usw.
    Das ist meiner Meinung nach als Richtungsweisend anzusehen,da geklappt nicht mehr Platz von Nöten ist .
    Ein Stift wäre anbei zu diesem Preis noch angebracht.
    Ich könnte mir vorstellen von Apple gebaut in der 3.4.oder 5.Generation so ein Phone zu kaufen.

  • Das sind natürlich derzeit noch erste Gehversuche, aber denkt mal an das erste iPhone und die Entwicklung seitdem!
    Ich denke wir werden hier noch gewaltige Schritte nach vorne sehen.
    Ich frage mich nur, ob Apple da mithalten will / kann, denn sie sind von den Bildschirmherstellern abhängig.
    Sollte Cupertino wirklich die eigene Zukunft im Servicebereich sehen, wäre der nächste logische Schritt eigentlich die Freigabe von iOS für andere Hardwarehersteller

  • Haha wie geil, die Display Vielfalt nimmt immer mehr zu und somit die daran angepassten Apps ab….
    Die Qualität der beweglichen Teile sind mit Sicherheit auch top :D
    Kaputt in 3 Monaten mit nicht mal einer nutzbaren App :D

    • Woher kommt das Gerücht der angeblich nicht angepassten Apps? Ich benutze beides, ein iPad und Android Tablet, ich habe noch keine einzige App gesehen, die mir als nicht angepasst aufgefallen wäre. Das ist meiner Meinung nach Fakenews!

  • Wer es braucht.

    Ich nicht nicht;-)

  • Ich weiß nicht warum so viele direkt in eine Art Antimodus springen.
    Ich finde es sehr genial und wundervoll. Angesprochen wurde in den Kommentaren hier der Akku…. jaaaaaaa…. also gerade wenn ich an Apple Geräte denke… uhhh da wird mir übel. Aber in 2 Jahren ist bei mir sowohl der iPhone als auch iPad Akku im A…. aufgebrauchten Zustand. Bei dem Gerät würde es nich schneller gehen. Klar, Androids haben größere Akkus und viel halten wesentlich länger als Apples Handys, aber bei dem Designe des Materials X glaube ich nicht an einen besonders großen Akku. Da hält es doch echt nur kurz. Und bei dem Preis. Aber irgendwann muss es ja mal Anfangen. Und je weiter es sich entwickelt und so weiter werden die Preise angepasst. Als ich das erste mal ein Tablet wollte, bot nur Lenovo eines mit Windows 7 für rund 4000€. Heute bekommt man Tablets für unter 100€. Damals dachte man, einen Laptop der nur aus Display besteht braucht keiner. Naja….

  • Mein Fall ist es auch nicht. Dennoch kann ich mir vorstellen das das ein geiles Stück Technik ist. Ein wirklich faltbares Display. Ich bin wirklich gespannt wie haltbar das im Alltag sein wird.

  • Innovationen bringen mittlerweile andere! Apple möchte im Service wachsen, da bringt die Konkurrenz eine neue Art Smartphones. LOL! Der Preis ist völlig indiskutabel, ich würde das niemals ausgeben. Apple wird aber weiterhin mächtig Druck bekommen, warum soll man für ein vergleichbares iPhone XS Max 1649€ ausgeben, wenn man für ein bisschen mehr, faltbare Smartphones bekommt? Ich würde dann lieber nochmal was drauflegen, wenn ich schon so viel ausgebe. Ich würde das Samsung nehmen, meiner Meinung nach das bessere Konzept. Android ist kein Argument mehr dagegen, es läuft genauso wie iOS hat sogar hier und da einen Vorteil.

  • Apple wird abwarten ob der Drang so hoch ist und wird es besser machen! Nicht wer erster ist immer im Vorteil!

  • Android und Apples iOS , zwei unterschiedliche Systeme, die nicht unterschiedlicher sein können.
    Android-Apps laufen größtenteils mit Java, Apples iIOS-Apps mit C++.
    Darin liegt der Vorteil bei iOS, da schneller.
    Android Apps sind meist kostenlos zu installieren, erhöhen jedoch die Gefahr, Daten und Informationen abzugreifen. Das Sicherheitskonzept ist zwar bei Android mittlerweile um einiges besser geworden, doch auch da gibt es noch viel zu tun, vor allem spielt Google da eine gehörige Portion mit, da es die Daten verkaufen kann.

    Bei Apple kosten die Apps schon mal ein oder mehr Euro, aber hier liegt die Qualität und das sichere Konzept von iOS klar im Vorteil. Apple greift sobald da etwas zuwider läuft, sehr schnell ein. Komfort ist meiner Meinung nach Apples iOS um einiges besser als Android, weil durchdarcht und intelligent umgesetzt.
    Der höhere Kostenpunkt der Geräte, weil sie länger verwendet können sind die von Apple hergestellten. Grund längere Updatesicherheit und homogenes OS Umfeld. Das gibt es bei Android nicht, denn dort kann es schon mal vorkommen, dass Apps nicht installierbar oder funktionsfähig sind.

  • Ich finde das Teil richtig Klasse! Da ist viel Potential vorhanden und In ein paar Jahren wird das Standard sein.

  • Für Apple wird das eis immer Dünner !So ein werde ich auf jeden Fall kaufen ist ja der Hammer

  • Die neuen iPhones wirken mit den Preisen langsam wie discounter Produkte xD hahah.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24960 Artikel in den vergangenen 4251 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven