iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 387 Artikel

Alte iPad werden nicht mehr unterstützt

HomeKit-Steuerzentrale: Ab iOS 16 nur noch HomePod und Apple TV

Artikel auf Mastodon teilen.
67 Kommentare 67

Wer in den eigenen vier Wänden über HomeKit-Geräte verfügt, die nicht nur im lokalen Heimnetzwerk sondern auch von unterwegs aus gesteuert werden sollen, der ist auf eine sogenannte HomeKit-Steuerzentrale angewiesen, die dauerhaft im Heimnetz aktiv ist und die Kommunikation mit der Außenwelt übernimmt.

Apple Home App Widgets Ios 16 700x297

Nur noch HomePod und Apple TV

Bislang unterstützt Apple hier drei unterschiedliche Gerätetypen: das iPad, die HomePod-Lautsprecher (sowohl in der großen als auch in der kleinen Variante) und die Set-Top-Box Apple TV.

Kürzlich zeichnete sich dann ab, dass Apple hier die bisherige Geräte-Unterstützung zusammenstreichen könnte. Ausschlaggebend dürfte der bevorstehende Umstieg vom HomeKit-Standard auf die branchenübergreifende Smart-Home-Lösung Matter sein, an deren Standardisierung auch Apple selbst beteiligt ist. Hier bereitet sich Apple an mehreren Fronten vor:

Jüngste Beta erstickt Hoffnungen

Die jüngste Beta der nächsten Mobil-Betriebssysteme Apples bestätigt nun, was viele Anwender durch eine vage Formulierung Apples auf den Vorschauseiten der neuen Systeme bereits befürchtet hatten: Wer mit seinem iPhone schon auf dem Weg nach Hause Klimaanlage oder Heizung aktivieren möchte, kann dafür fortan nicht mehr auf ein altes iPad als Vermittler setzen.

Apple Home App Neu Ios 16 Screenshots 700x445

iPadOS 16 unterbindet die Nutzung des Apple Tablets als HomeKit-Steuerzentrale und setzt zwingend einen HomePod, einen HomePod mini oder ein Apple TV im Heimnetzwerk voraus.

Eine Umstellung, die vor allem für all jene Anwender ärgerlich ausfällt, die erst mal nicht vorhaben neue Smart-Home-Geräte zu installieren, da die Umstellung offenbar auch bestehende Installationen betrifft. Dies geht aus einem Info-Text hervor, den der Entwickler Steve Moser in den Tiefen der aktuellen Betaversionen der neuen Betriebssysteme aufgespürt hat. Hier heißt es nun:

A home hub is required to take advantage of features like receiving accessory notifications and allowing other people to control your home. You will not be able to view shared homes until those homes are also upgraded to the latest HomeKit. iPad will no longer be supported as a home hub.

23. Jun 2022 um 19:33 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Tja da sieht man auch mal wieder das Standards auch Nachteile haben. Gibt sicherlich Richtlinien im Steuerzentralen Bereich.

    • Alles was Standard ist, ist im Apple Universum ein Nachteil…

      • Naja eigentlich hat Apple die höchsten Standards ! Wenn das nen Wink auf usb c war,dann erkundige dich mal wer mit Intel Hauptverantwortlich für die Entwicklung von USB C ist!zu dem ist usb C kein standart! Stecker ist optisch gleich,die Eigenschaften der Kabel aber eher Glücksspiel !Apple setzt auch auch thunderbolt ,wie sie es schon vor 12 Jahren als erstes taten !

  • HomeKit ist auch eine überflüssige Bastellösung und Apple schiebt die so immer mehr ins Abseits!

  • Ist vielleicht ne blöde Frage, aber woran merke ich denn was meine Steuerzentrale ist? Ich habe mit Hue angefangen, damals hatte ich noch keine HomePods. Bedient habe ich es immer schon über die Home App. Dann kam AppleTV dazu, das habe ich aber nicht in die Home App eingebunden. Jetzt kamen diverse HomePods dazu, die zwar eingebunden sind aber nie als Steuerzentrale eingerichtet wurden. Also welches Gerät steuert meine Geräte? Fernzugriff funktioniert.

  • Was ist an HomeKit Smart Home?
    Smart Home ist wenn der größte Teil automatisch abläuft.
    Das ist HomeKit weit weg davon.
    Matter sollte schon lange kommen, warten wir es mal ab.
    Die beste Lösung zur Zeit um unabhängig zu sein ist Raspberry Matic oder iO Broker.

  • Da bin ich aber froh dass ich homematic nutze. Ist zwar etwas mehr Zeit zum einrichten, dafür dreht mir Apple nicht nach gut dünken die Nutzung älterer Geräte ab. Außerdem kann ich das auch durch Androide Geräte nutzen. Mit tut es ehrlich um die Nutzer leid die sich nun ein Apple TV oder Ähnliches anschaffen müssen, nur um künftig das Licht auszuschalten.

    • Man braucht die Zentrale ja aber auch nur um von der Ferne die Geräte zu steuern. Muss man auch sagen, aber ich finde es auch doof. Man wird so mehr eingeschränkt in den Möglichkeiten.

      • Ok dann habe ich das nicht richtig verstanden. Ich benötige für Homematic die CCU steuerzentrale.

    • Kann man bei Homematic ein Tablet als Steuerzentrale einrichten? Oder warum der Vergleich? Selbst die können genauso jederzeit Features streichen.

      • HomematicIP hat keine iPad App, außerdem ist das genauso Spielerei. Homematic CPU hat gar keine App. Die Apps die man kaufen kann, sind gelinde gesagt eine optische Katastrophe. Auch die Einrichtung/Verwaltung ist irgendwo in den 90ern hängengeblieben

      • Von Homematic gibt es die Homematic IP App. Besser finde ich allerdings @home-app. Hier kann ich sogar über eine VPN-Verbindung die CCU ansteuern, ohne dass ich diese in den Einstellungen explizit aktivieren muss

      • Mit PocketControl geht das auch.
        Aber seitdem eQ3 seine ehemals sehr gute Hardware nicht mehr richtig pflegt und unterstützt, BidCOS-RF immer schlechter wird, und HM-IP manchmal die Basis nicht erreicht,
        Stellen wir nach und nach auf andere Komponenten um (immer, wenn etwas ausfällt, was leider häufiger passiert).
        Die Programme in der CCU werden immer weniger (was die ReGa wieder etwas stabiler macht), NodeRed übernimmt immer mehr, läuft performanter, stabiler und mit deutlich mehr Möglichkeiten.
        Wir waren lange Jahre sehr zufrieden mit HM, aber es wird immer schlechter. Inzwischen sind Shelly echt gut und laufen scheinbar auch längerfristig stabil.
        Und auch andere Hersteller werden immer besser.
        Matter wird alles zusammenbringen, weder HomeKit noch Homematic sind noch nötig, um unendlich viele Möglichkeiten im Smarthome zu schaffen.

  • Ein HomePod Mini gibt’s oft für 80€ zu haben. Das sollte nun also kein all zu großes Problem sein..

  • Schon wieder neue Geschäftsidee iPad keine Steuerzentrale mehr!!! Apple ohne mich. Es gibt andere und bessere System. Tschau Apple

    • Genau so habe ich es vor Monaten auch gemacht, habe zu Alexa gewechselt und bin sehr sehr zufrieden, überhaupt kein Vergleich mit Siri. Die ist dumm wie Brot! Vor allem wenn du sehr viele Smart Home Geräte hast ist HomeKit und Siri sowieso, komplett überlastet! Eine bastelei ist HK, nur bei wenig Geräten zu empfehlen. Seit ich Alexa habe, sind alle Probleme auf einen Schlag verschwunden!

      • Mit seinem Zuhause reden, ist nicht Smart, es wurde nur der Schalter von der Wand oder App auf die Zunge verlegt.

  • Aber was ist wenn man das steuerzentralen ipad auf ios15 lässt

  • Aber Netzteile und Kopfhörer streichen weil man nachhaltig sein möchte.
    Lächerlich…

  • Ich suche einen Sonnensensor für die Fenster, der dann die Rollläden schließt. Natürlich für HomeKit oder gerne auch mit Homebridge.
    Jemand eine Lösung?

    • Du bist du hier falsch.. da würde ich in entsprechende Foren schauen.

      Rollläden & Co. sind jetzt nicht mein Favoriten.. aber bei deinem Thema wird das mit Apple eher nix, bestenfalls als Bastellösung.
      Shelly als Aktor würde ja noch gehen aber eine Wetterstation mit Lux (oder was auch immer mit Licht)
      ..mit Apple, also netatmo (die eh misst ist) schon mal nicht.

      Irgendwas mit ioBroker wo dann Apple lediglich als VIS fungiert, kann ich mir vorstellen.

    • Nimm einen Hue Indoor Bewegungsmelder, der hat auch einen Lichtsensor und kann problemlos in Home eingebunden werden.

  • Braucht es die Geräte nur zum Einrichten? Denn mein Homepod mini ist nicht am Strom angeschlossen und dennoch kann ich die hue Lampen über die App „Home“ steuern.

  • Also nur damit ich’s richtig verstehe, mein iPhone mit iOS16 würde das iPad mit iOS15 dann nicht mehr als zentrale erkennen? Denn mir ist es relativ egal welches os auf dem iPad installiert ist.

    • Wenn die Software auf dem iPad noch iPadOS 15 bleibt dann kannst du wie bisher verfahren.
      Nur eben werden möglicherweise neue Funktionen wie etwa das Plus an Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit nicht verfügbar sein, da hierfür auf allen Apple Geräten die allerneueste Software nötig wird.

  • Ja, also sorry. Aber jemand der ein popeliges altes iPad als Steuerzentrale für Smart Home nutzt, dem ist doch eh nicht mehr zu helfen. Wir haben ca. 60 Smart Home Geräte und damit soll ein altes iPad alleine umgehen können ?

  • Wieso eigentlich immer das alte iPad? Mein iPad ist 2 Jahre aber nutze es nur zu Hause.
    Funktioniert also auch mit ganz normalen iPads:)

  • Ok, kein Problem. Dann wird’s ja Zeit die ortsbasierten Automationen auf dem HPmini mal hinzubekommen oder ihn wie die ATVs als Zentrale deaktivierbar zu machen.

  • Apple ist schon dreisst. Nur um den Hompod und deren Apple TV Verkäufe anzukurbeln. Leider beides teure „Gadgets“, die man eigentlich überhaupt nicht braucht. Ich schreibe gleich mal eine Email an Apple, sonst tanzen die da morgen auf den Tischen.

  • Frech. Warum? Was können diese Geräte, dass das iPad nicht kann? Unnötig.

  • Also einfach das iPad auf ios 15 lassen? Oder wie verstehe ich das?
    Mein hub iPad ist eh auf ios 12 oder so stehen geblieben.
    Oder wird das Update auf dem iPhone auf ios 16 dann mein HomeKit überschreiben?

  • Mein iPad Pro 10.5″ mit iPadOS16 Beta 2 ist immer noch Steuerzentrale und erfüllt seinen Dienst, verstehe den Artikel nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37387 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven