iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 053 Artikel

App verteilt HomeKit-Codes

HomeKit-Anbindung: Gardena startet Nachrüstung per App

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Lange angekündigt, haben die Garten-Spezialisten von Gardena nun mit der HomeKit-Aufrüstung für Anfangs vier Produktbereiche begonnen.

Gardena Homekit

Aktuell können Nutzer der Gardena smart-Bereiche smart Water Control, smart Irrigation Control, smart Sensor und smart Power ihre Produkte über die von Gardena bereitgestellte iOS-Applikation mit Apples Smart-Home-Schnittstelle verknüpfen. Entsprechende HomeKit-Codes zur Einbindung werden dabei direkt in der Anwendung angezeigt.

Der Garten-Ausstatter nutzt dafür die erst im vergangenen Jahr eingeführte Software-Authentifizierung für HomeKit, um die Kompatibilität ohne weitere Hardware zu ermöglichen.

Die einmalige Einrichtung der Bewässerungspläne geschieht zunächst über die App von Gardena, die den Nutzer zu den besten Einstellungen berät. Sobald dies erfolgt ist, hört die Bewässerung dann mit Siri sogar aufs Wort oder durch einen Knopfdruck in der Apple Home App auf einem iPhone, iPad, Mac oder HomePod. Mit einer automatisch gesteuerten Bewässerung für den Garten spart man Zeit, hat gesündere Pflanzen und eine reichere Ernte bei Obst und Gemüse. Und dabei setzt man die wertvolle Ressource Wasser so effizient wie möglich ein. Das Gardena smart system bietet Gartenliebhabern dieses Plus an Komfort und Freiheit sowie die volle Kontrolle über ihren optimal versorgten Garten.

Zudem unterstützt Gardena mittlerweile auch die Automatisierungsplattform IFTTT.

Laden im App Store
‎GARDENA smart system
‎GARDENA smart system
Entwickler: GARDENA
Preis: Kostenlos
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Feb 2019 um 10:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • tssss viel zu teuer.
    Da werde ich lieber meine Idee mit Magnetventil + Schaltbare Steckdose mit Alexa weiter verfolgen

    mind. 300€ für das Gardena System um Wasser an / aus zu schalten ist viel zu viel

  • Na Hauptsache nicht mehr bewegen – bleibt mehr Zeit seine Wampe zu kultivieren ;)

  • Leider klappt es nicht. HomeKit sagt immer Gerät könnte nicht hinzugefügt werden

    • Anbindung an HomeKit klappt bei mir leider auch nicht. HomeKit erkennt das Gerät smartGateway, aber nach Eingabe des achtstelligen Codes kommt die Meldung „Gerät konnte nicht hinzugefügt werden – Der Konfigurationscode ist falsch“. Hat denn jemand eine Lösung?

  • Ich frage mich wer von den Leuten die hier posten einen eigenen Garten besitzt. Ich wette kaum jemand. Wenn man beruflich viel unterwegs ist, manchmal auch mal Urlaub macht, und trotzdem einen Garten besitzt, wer soll den dann bewässern? Etwa James der Gärtner? Mann, Mann, Mann. Ich habe einen Rasenroboter, ich wüsste gar nicht was ich ohne den machen würde.

    • Wie konnten die ganzen Gärten bei den Berufstätigen die letzten Jahrzehnte nur überleben fragt man sich da…?

    • Wenn der Rasen nicht mal 2 Wochen Urlaub übersteht, dann wohnt man wohl in der Region, in der es seeeeehr wenig regnet. Und selbst wenn, dann übersteht der das auch, ich mähe ihn halt vor dem Urlaub nur wenig, damit er länger ist und somit mehr Wasser speichert.
      Und letztes Jahr rief mein Nachbar aus dem Urlaub an, ob ich seinen Mähroboter zur Ladestation bringen kann, weil er ihm eine Nachricht geschickt hat, dass er steckengeblieben ist :) Scheint wohl nicht so ganz vollautomatisch zu funktionieren und idiotensicher zu sein.

    • Ich bekomme das alles unter einen Hut. Arbeit, Urlaub, Familie und Garten. Für den Urlaub ist es gut, wenn man Freunde oder Bekannte hat, die mal vorbei schauen. Aber mein Garten hat sogar letztes Jahr drei Wochen im Sommer überstanden, ohne Technik.
      Im Haus habe ich sehr viel automatisiert. Weit mehr als sinnvoll. Aber Gartenarbeit ist für mich ein Ausgleich zur Arbeit.
      Wenn ich da keinen Bock drauf hätte, würde ich das vermutlich auch automatisieren. Aber die Bewässerung ist das kleinste Problem, finde ich.

  • Wir sind letztes Jahr in unser Haus eingezogen und ich hatte mir die Mühe gemacht, die Beregnung für den Rasen und auch schon für Beete mit Gardena-Sprinklern vorzusehen. Das war im Heißsommer 2018 grandios! Allerdings habe ich noch nicht den Smart-Bewässerungscomputer, das wäre dann ein Update. Ein Gardena Rasenmähroboter steht auch schon im Gartenhaus und muss dieses Jahr in Betrieb genommen werden.

  • ich habe alles von Gardena 2016 verbaut, letztes Jahr den Bewässerungscomputer. Jetzt bin ich froh mit Homekit, gleich dann auch noch Somfy! Genial

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37053 Artikel in den vergangenen 6021 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven