iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

"Im Abo enthalten"

Hörbücher: Audible integriert Flatrate-Angebot

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Mit dem neuen Angebot „Enthalten im Abo“ schlägt Audible den Weg in Richtung Hörbuch-Flatrate ein. Ergänzend zu den monatlich im Audible-Abo enthaltenen begrenzten Downloads können Nutzer jetzt aus einem Pool von Titeln wählen, auf die sie ohne Zusatzkosten zugreifen können.

Für alle, die Audible nicht kennen, muss man das Prinzip des weltweit führenden und größten Download-Angebots für Hörbücher kurz erklären. Zum Monatspreis von 9,95 Euro kann man jeweils einen beliebigen Titel aus dem Gesamtkatalog von Audible auswählen, der dann zwar mit dem persönlichen Benutzerkonto verbunden ist, auf den man aber auch dann noch jederzeit zugreifen kann, wenn man sein Abo gekündigt oder ausgesetzt hat. Im Angebot von Audible finden sich vor allem auch zahlreiche ungekürzte Hörfassungen von Büchern, die im Einzelkauf in der Regel deutlich mehr als diese 9,95 Euro kosten würden. Nicht-Abonnenten können Audible einen Monat lang kostenlos testen, über Amazon Prime gibt es sogar zwei kostenlose Testmonate.

Mit diesem Konzept ist Audible in Deutschland seit 2004 am Start, hat sein Angebot im Laufe der Jahre aber unter anderem durch eine Auswahl von selbstproduzierten Podcasts erweitert, die ohne Zusatzkosten im Angebot enthalten sind.

Audible Enthalten Im Abo Screenshots

Aktuelle Bestseller finden sich in der Audible-Rubrik „Im Abo enthalten“ zwar nicht, doch präsentiert sich das neue Angebot für Abonnenten gut gemischt und kann durchaus Unterhaltungswert und ausreichend Material zur Überbrückung der Pausen bis zum nächsten monatlichen Titel freier Wahl bieten. Ganz oben in den Charts der neuen Kategorie stehend derzeit Titel wie „Harry Potter“ oder auch der Thriller „Auris“ von Sebastian Fitzek.

Gerüstet für Apples Hörbuch-Konkurrenz?

Der neue Schritt zu den im Abo enthaltenen regulären Hörbuch-Titeln ist ausgesprochen bemerkenswert und dürfte nicht zuletzt eine Reaktion auf das zunehmende Konkurrenzangebot der Musikdienste, vielleicht auch vorgreifend auf das zu sehen sein, was wir von Apple in diesem Bereich erwarten. Apple hat schon vor einiger Zeit sämtliche Hörbücher aus dem Angebot von Apple Music entfernt und alles scheint darauf hinzudeuten, dass wir in diesem Jahr nicht nur Apples längst angekündigten Abo-Dienst für klassische Musik, sondern auch ein neues Hörbuch-Angebot des iPhone-Herstellers zu sehen bekommen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
15. Jun 2022 um 07:46 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die Auswahl ist sehr dürftig – und der Empfehlungsalgorithmus scheint auch defekt.

  • Und es sind, wenn man neu abschließt das Abo, jetzt schon 10,95€ mtl.
    Vielleicht ergänzend hinzufügen?

    • Ich habe kein Audible Abo mir wird angezeigt 9,95€ pro Monat.

      • Ich möchte das nochmals korrigieren, es sind sogar 10,99€ ! Komisch! Steht bei mir aber schon seit Monaten.

      • In der App oder auf der Website?

      • Da mich das Angebot, so mit in Abo enthalten, mehr überzeugen konnte als nur 1 Hörbuch im Monat kaufen, so habe ich mir die App nun geladen und dort steht dann 10,99€. Auf der Webseite selbst stand aber 9,95€ noch.

        Ich erkläre mir dass nun so, dass es über den AppStore halt teurer ist da hier ja Audbile Gebühren an Apple abführen muss. Ob das wirklich der Grund für den Preisunterschied ist weiß ich aber nicht.

      • kleine Ergänzung:
        Ich meinte natürlich, dass mich das Angebot mit 1 Buch monatlich kaufen + In Abo enthalten, nun mehr reizt.

      • Das wird es vermutlich sein! Ist glaube ich seitdem man in der App Guthaben einlösen kann.

  • Wie ist den das Angebot für Kinder?
    Meine Tochter (9 Jahre) liebt Hörbücher!

    • Guck Dir mal das Angebot von Deezer an. Ganze Familie letztes Jahr von Apple Music zu Deezer gewechselt (wegen der Hörbücher) und sind sehr zufrieden!

      • Kann mich der Empfehlung nur anschließen! Die Suchfunktion ist zwar nicht all zu gut, aber man kommt damit klar. Ich bin zu Book Beat gewechselt. Dort kosten 20 Stunden 10 Euro, 100 Stunden 15 Euro (dieses Angebot habe ich) und ohne Limit 20 Euro. Jeder weiterer User kostet dort 5 Euro extra. Ist nicht der günstigste Anbieter, aber die Auswahl und die Suchfunktion hat mich voll und ganz überzeugt! Auch das es dort Bewertungen für Hörbücher gibt, was die Auswahl leichter macht.

        Bin auch von Apple weg, weil diese die Hörbücher rausgenommen haben!

      • Nur blöd, dass es kaum Geräte gibt, die Deezer unterstützen. Im Auto geht es nicht, auf dem Homepod, Sonos oder auf dem Echo nur sehr eingeschränkt (Siri und Alexa finden bei Deezer so gut wie nichts).
        Und nur auf dem Smartphone über die App hören ist für mich keine Option.

      • Warum sollte das im Auto nicht gehen? Auch Alexa und Siri funktionieren bei uns reibungslos

    • Sowohl Hörbücher als auch Hörspiele sind einige für Kinder enthalten bei Audible und das sowohl über das Guthaben als auch über nun in Abo enthalten.

      Du musst aber bedenken, dass du deine Audible Daten auf den Gerät (in der App) von deiner Tochter eingeben musst. Sie könnte sich somit alles anhören was du da so über das Guthaben gekauft hast oder eben auch alles was in Abo enthalten ist.

      So ist es bei meiner Frau und mir auch, die Amazon-Familienbibliothek greift da nicht.

    • Es gibt auf dem Markt kein besseres. Was Hörbücher angeht, hat Audible das umfangreichste Angebot überhaupt. Aber Audible ist keine Flatrate, wie Amzon oder Apple Music, eher ein Abo wie man es von früher bei den Buchclubs kannte. Man kauft praktisch immer ein Hörbuch pro Monat und einige wenige sind kostenfrei während des Abos zusätzlich nutzbar.
      Der Vorteil: Die Bücher gehören einem, und man kann sie nutzen, auch wenn man kein Abo mehr hat.

      • Entschuldigung, aber das Argument „die Hörbücher gehören einem“ lese ich leider auch oft mit Audible. Die Hörbücher sind weiterhin kopiergeschützt! Somit gehört dir da nichts. Hören geht nur mit App und wenn Audible mal Geschichte ist, kannst du mit den kopiergeschützten Dateien leider auch nichts mehr anfangen. Das Argument würde ich gelten lassen, wenn du dort die Bücher als MP3 runter laden könntest. Geht aber nicht, da nur DRM.

        Zu Beginn von Audible hat man eine Möglichkeit für MP3 bereit gestellt, damit man eben auf MP3 Playern hören kann. Meines Wissens nach gibt es aber keine Möglichkeit mehr legal den Kopierschutz los zu werden, außer eben die „Analoge Lücke“.

      • Danke, sehe ich genauso. Das ist auch der Grund warum ich dem Dienst nie eine Chance gegeben habe. Bei einem Abo wäre ich sofort dabei. Allein der Umstand dass ich mich pro Monat auf 1-3 Hörbücher festlegen muss und nur diese konsumieren kann, weckt kein Interesse in mir.

      • Du schreibst es schon richtig, du konsumierst und genießt die Bücher nicht, du bist zwar von Namen her ein Mann aber vom Verhalten bis du wie früher die Mädels in der Schule. Die den neuen Potter innerhalb von 1-2 Tagen durch gelesen haben und nach 4 Wochen schon wieder vergessen haben was so im neuen Band eigentlich los war, da sie das Buch eben einfach nur verschlungen haben aber eben nicht genossen haben.

        Für Leute wie ich ist nun aber das Audible nun ja gut erweitert worden, denn es gibt nicht nur die Bücher die über Guthaben gekauft werden, sondern etliche im Abo nun enthalten sind.

      • Das ist absolut richtig. Deshalb ist Thalia/Tolino viel attraktiver, weil da sämtliche Käufe im mp3-Format verfügbar sind.

      • Aktuell ist das so definitiv richtig, wenn Audible den Dienst aber mal einstellt, können sie ohne Probleme vorher den Nutzer darüber Informieren und die Files als MP3 dann bereitstellen. Ob sie es dann machen ist wieder was anderes.

      • …stimmt so nicht via iTunes für Windows kann man ohne Stress in mp3 wandeln mit dem Programm Open Audible übrigens auch

    • Für Hörbücher nutzen wir Spotify. Gerade in Verbindung mit einem RPi als SonosKidsController (war glaube ich hier mal als Projekt vorgestellt) und einem x-beliebigen SpitifyConnectLautsprecher für Kids einfach unschlagbar.

      Für unterwegs haben wir ein iPad mini bei Kleinanzeigen für 30€ geschossen und packen ihm das mit Hörbücher voll.

  • Deezer kann ich auch empfehlen, was Hörbücher/ -spiele betrifft.

    Und im Audible Abo Flatrate-Angebot sind auch schön Lockangebote enthalten (einzelne Bände, z.B. Harry Potter 1+2 oder Kalpenstein/Herbert 1, diverse Hörspielstaffeln), die Lust auf mehr machen sollen (Folgebände natürlich nicht in der Flat enthalten)

    • Nur mit den Unterschied dass du ja trotzdem 1 Guthaben im Monat bekommst und die Folgebände (je nach Größe sind mit den Guthaben auch mal 2-3 drinnen) dir dann eben wirklich kaufen könntest und wenn du irgendwann kein Abo mehr willst, kannst du es kündigen hast aber trotzdem noch zugriff auf diese Hörbücher/-spiele die du mittels Guthaben gekauft hast.

      • Dieses Argument habe ich schon zig mal gelesen! Für mich ist dieses Argument keines! Bei der Konkurrenz kannst du für das gleiche Geld viel viel mehr hören und wer hört bitte ein Buch zwei oder drei mal? Wenn das Abo läuft, kannst du es bei anderen Anbietern auch noch mal hören oder du kaufst dir dieses dann mal ausnahmsweise, weil es eben dein Lieblingsbuch ist!

        Ausserdem könntest du auch das Buch „aufnehmen“! Stichwort Analoge Lücke. Mac OS bringt dafür schon die Mittel mit.

      • Ja für dich ist dies Argument keines, passt ja, für mich und andere eben schon. Gute Hörbücher, höre ich mir durchaus öfters an als nur 1x. Aber dass natürlich nicht direkt hintereinander, sondern da sind Monate oder Jahre dazwischen. Ähnlich wie es ja auch mit Büchern gemacht wird.

        Das ist aber auch generell ein bewussteres Konsumieren bei mir, als einfach nur ich ballere mir eines nach den anderen durch. Heißt ich nehme mir dafür Zeit, ähnlich wie die sich hinsetzen, lege, etc. und dann mal 1-2 Stunden ein paar Kapitel in einen Buch lesen.

        Und klar könnte das Buch ganz einfach aufgenommen werden, es könnte auch ganz einfach gleich sich wo anders besorgt werden, da wo es Filme, Serien, Programme, Musik gibt, gibt es naemlich auch Bücher, Magazine und Hörbücher.

        Die Dinge die ich will, miete ich aber nicht oder besorge sie mir Illegal.

      • Das Ausnutzen der „Analogen Lücke“ ist absolut legal! Daher ist es völlig falsch, das du es mit Raubkopien aus dem Netz vergleichst!

        Ansonsten kann ich damit leben, wenn du Audible toll findest und eben zu denen gehörst, die Hörbücher regelmäßig erneut anhören.

        Allerdings ist es falsch davon zu sprechen, das man nur so Bücher genießt und alle die viele Bücher hören/lesen (im Monat) da eben nur die hälfte mitbekommen oder sonst was! Ich ziehe mir mindestens zwei Perry Rhodan Silver Editionen (je ca. 16 Stunden) im Monat rein und es gibt noch soviel zu hören, das ich garnicht auf die Idee käme mir noch mal etwas anzuhören. Ausnahme sind die Känguru Chroniken, welche ich alle auf CD besitze.

        Ich bleibe dabei, das das Angebot von Audible überhaupt nicht mehr zeitgemäß ist und das hat Audible auch schon lange erkannt! Daher ja eben nun dieses halbherzige mit Faltrate aus einem Pool von Büchern! Warten wir mal noch ein wenig ab und wir werden sehen, das Audible da noch mehr Änderungen einführen MUSS, um überhaupt am Markt Konkurrenzfähig zu sein. Die Behauptung das einem da irgendwas gehören würde ist nur Marketing bla bla bla um überhaupt ein Argument gegen die Konkurrenz aufführen zu können. Wie gesagt, gehört da einem überhaupt nichts!

      • Naja die Bücher die ich bei Audibile erworben habe, sind auch nach Jahren noch drinnen. Apple, Spotify und Co ändern Monatsweise Ihre Kataloge. Heute ist es noch da und Nächten Monat weg, hat meine Frau sowohl bei Apple Music als auch Spotify mitbekommen. Daher freut sie sich nun um so mehr dass diverse Hörbücher nun in Abo enthalten sind.

    • Das sind 2 Paar Schuhe. Bei Deezer gibt es rund 20.000 Hörbücher, aber kaum Toptitel.
      Audible hat 200.000 Hörbücher und alle Toptitel.

      Außerdem gelten alle Hörbücher, die man innerhalb eines Abos bezogen hat als „gekauft“. Ich kann die auch in 10 Jahren hören, auch wenn ich kein Abo mehr habe.

      Zudem gibt es bei Audible die besagten Abo-Titel kostenfrei dazu und sehr viele 2 für 1 Angebote, die auch auch gern nutze.

      Tip: Ab und zu mal kündigen, dann bekommt man ein günstigeres Abo-Angebot ;-)

      • Toptitle ist immer so eine Sache, da jeder einen anderen Geschmack hat. Entsprechend will ich das überhaupt nicht bewerten, wer da nun die besseren hat. Mir gefallen die von Audible, dass muss aber nicht heißen dass sie wem anderes auch gefallen.

        Das die mittels Guthaben gekauften einen aber auch ohne Abo immer noch gehört werden können ist eben riesiger Pluspunkt für Audible, in Kombination mit den nun in Abo enthaltenen Content, kann da meiner persönlichen Meinung die anderen nicht wirklich mithalten. Da sie ein ähnliches Geld wollen im Monat aber ohne Abo hat man davon nichts mehr.

  • Sind das nicht einfach die normalen audible originals die es seit Jahren gibt? Sehe da nicht wirklich ne Änderung

  • Für mich gibt es noch ein Megaargument für Audible, das hier noch nicht genannt worden ist. Man kann mehrmals im Jahr bis zu 90 Tage pausieren. Mache ich seit fast 10 Jahren so, immer wenn sich durch weniger „Hörbuch Zeit“ mal 4-5 Guthaben angesammelt haben. Dadurch ist dieser manchmal aufkommende „Abo Druck“ irgendwie raus. Bin happy damit.

  • Des weiteren gibt es ja auch diverse Software wie ffMPG mit der man die Bücher in das Format seiner Wahl umwandeln kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6132 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven