iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 456 Artikel
   

Hasspostings im Netz: Zahlreiche Durchsuchungen bei bundesweitem Einsatztag

Artikel auf Google Plus teilen.
89 Kommentare 89

Im Rahmen eines erstmals bundesweit koordinierten Einsatztages zur Bekämpfung von Hasskriminalität im Internet wurden heute zahlreiche Wohnungen durchsucht. Dies meldet die Polizei Berlin, die als eine von 14 Behörden an der Aktion teilnahm.

Hassrede 500

Von beleidigend, bis faschistisch: Hassrede im Netz

Allein in der Hauptstadt wurden 11 Durchsuchungsbeschlüsse wegen der Veröffentlichung strafbewehrter „Hasspostings“ vollstreckt. Unter anderem griff der polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes in Friedrichshain, Neukölln und Steglitz zu.

Bei den Ermittlungen, unter anderem wegen des Verdachts der Volksverhetzung bzw. Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, stehen elf tatverdächtige Männer im Alter zwischen 36 und 62 Jahren im Fokus. Sie sollen unabhängig voneinander über soziale Netzwerke unter anderem Hassparolen in Bezug auf Flüchtlinge und andere fremdenfeindliche Inhalte verbreitet haben.

Nach Angaben der Polizei soll der bundesweite Einsatztag nicht nur unterstreichen, dass dem stark zunehmenden „Verbalradikalismus“ und den damit verbundenen Straftaten im Netz entschlossen entgegengetreten wird, sondern soll auch zur Sensibilisierung von Bürgerinnen und Bürgern hinsichtlich rechtsgerichteter Äußerungen in sozialen Netzen beitragen.

Erst Ende Mai formulierten die europäische Kommission und mehrere IT-Unternehmen – unter anderem waren Google, Twitter, Facebook und Microsoft mit von der Partie – einen Verhaltenskodex zur Bekämpfung illegaler Hassrede im Internet, der ein Eingreifen binnen 24 Stunden nach der Meldung entsprechender Beiträge vorsieht. ifun.de berichtete.

Mittwoch, 13. Jul 2016, 10:32 Uhr — Nicolas
89 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Auch beim Ipad-mini Probleme beim Wecker
      • Genau dies ist für mich das größte Übel an der Sache!
        Natürlich kann man sagen „irgendwann muss man mal damit anfangen“, aber ich persönlich finde es äußerst interessant, dass man diese signalwirkende Maßnahme genau dann ins Feld führt, wenn die im Internet verbreiteten Meinungen nicht dem Gusto der Regierung entspricht!
        Verleumdungen, Diffamierung und sonst geistiger Dünnpfiff gibt es (auch im www) schon seit etlichen Jahren, ebenso gibt es auch etliche Suizid/Todesopfer aufgrund dieser erschreckenden Persönlichkeittransformation mancher vermeidlich anonymen User. Groß angelegte Hausdurchsuchungen gab es da aber leider nicht.
        Es kann und darf nicht alles unter freie Meinungsäußerung fallen, aber die Definition wann solch eine Maßnahme gerechtfertigt wird, würde mich mal interessieren.

    • Sonst nichts zu tun? Es ist also legitim das Leute ungestraft im Internet hetzen?

      • Diskutiert lieber mit solchen Leuten oder ignoriert sie. Viel besser für alle Beteiligten, ohne den Einsatz von Zensur.

      • Zigfach versucht, keine Chance, gegen die Verblendung der „besorgten Bürger“ anzukommen.
        Da werden Fakten ignoriert und Verschwörungstheorien zitiert, dass sich einem die Fussnägel hochziehen. Siehe doch die Diskussion zu diesem Artikel.

  • Gute und wichtige Aktion. Allerdings finde ich die Anzahl recht klein.

  • Krass, ein weiterer Schritt zur Einschränkung der (Meinungs)Freiheit… Selbstverständlich sind menschenfeindliche/rassistische Äußerungen nicht hinnehmbar, aber die Abwägung was recht und untecht ist, ist mal wieder der Willkür der BRiD ausgesetzt. :-/

    Es wird immer Menschen geben, die andere Ansichten haben… Dies sollte man auch tolerieren!

    • Ja, kauf dir’n Aluhut und geh dich bei deinen Reichsbürgerfreunden ausheulen. Danke.

      • Super neomag +1

      • Ich glaube du hast nicht verstanden worum es mir ging… Beleidigend zu werden, ist in diesem Fall nicht zielführend.
        Mir geht es um die variable Abschätzung, wann fängt ein Hassposting an und wann hört Humor, Ironie oder Sarkasmus auf…

      • der post von neomag ist übrigens auch ein hassposting. aber die „gute seite“ darf das halt

    • @guybrush: Ich TOLERIERE Deine Meinung (rufe also z.B. nicht dazu auf, Dir Gewalt anzutun) – aber ich verabscheue Deine Meinung und nehme mir im Rahmen MEINER Meinungsfreiheit das Recht, Dein Geschreibsel als „saudummes Gelaber“ zu bezeichnen.

    • Man kann definitiv davon ausgehen das es sich bei den Leuten die da besucht werden nicht um welche handelt die Postings wie im Artikelbild getätigt haben. Das werden Texte gewesen sein die weit darüber hinausgehen was allgemein noch als Beleidigung angesehen werden kann.
      So zu tun als ob da von Seiten des Staates das Recht auf freie Meinungsäußerung eingeschränkt wird ist schlicht falsch, wer seine Meinung frei äußert und damit gegen Gesetze verstößt der kann dafür angezeigt werden und eine Anzeige muss in einem Rechtsstaat verfolgt werden!
      Die Aktion heute ist doch nur dafür da diese Leute fest zu stellen, oder meint ihr die Polizei rennt da rein, knüppelt alle nieder, schleift die dann in ihre Karren und verscharren die am Baggerloch?!
      So wars zu der Zeit meiner Großeltern.

      Aber diese Zeiten sind Geschichte, vieles erfüllt heute die Bedingungen für eine Straftat, und rassistische, verachtende, denunzierende und gewaltverherrlichende Aussagen gehören dazu, und das ist auch gut so!

      Es kann doch nicht angehen das wir denken nur weil wir vor einem Bildschirm sitzen nicht mehr an den allgemeinen moralischen Grundlagen unserer Gemeinschaft teilhaben zu müssen; das denken wir übrigens auch im Auto, nur da steht man sich schneller gegenüber…

      • Sagst du jetzt Bushido, Sido und dem Rest, dass es strafbar ist, Gewalt zu verherrlichen und zu Straftaten anzuregen?
        Rechtsradikal geht garnicht… alle anderen dürfen tun was sie wollen.
        Am liebsten weg mit all dem Radikalen Pack.
        Einzelne Gesinnungen zu bestrafen und andere ziehen zu lassen, ist nicht die Idee hinter einer Rechtsstaatlichkeit.

    • Hier geht es nicht um andere Meinungen, hier geht es um Menschen die im Internet Äußerungen von sich geben, welche strafbar sind.

      Sollen Gesetze nicht gelten, nur weil man die Äußerungen online getätigt hat?

      Das darf man nicht mit Zensur verwechseln.

      Zensur ist Unterdrückung unliebsamer Äußerungen, hier geht es um die polizeiliche Verfolgung von aussagen die nach dem gesetzt strafbar sind

  • Was ist denn das für ein Kommentar? Lieber Falschparker aufschreiben und die Nazis und Hetzer in Ruhe lassen? Oh Mann…

  • Reinhard Schmidpeter

    So wird die freie Meinungsäußerung ausgehebelt. Denn wer entscheidet wohl, was Hass ist und was nicht? Kann sich jeder denken.

    • Der Gesetzgeber entscheidet, und das ist auch richtig so.

    • Es wird nicht willkürlich entschieden. Es ist im Gesetz definiert was den Straftatbestand erfüllt und was nicht. Und in einem Rechtsstaat gilt nun mal das Gesetz. Mit einer Einschränkung der Meinungsfreiheit hat das hier überhaupt nichts zu tun. Das wird leider von manchen verwechselt (und auch leider von manchen bewusst falsch dargestellt um einfach mal gegen „die da oben“ zu wettern). Wenn Gesetze nicht mehr gelten und durchgesetzt würden hätten wir eine Anarchie – und ich glaube das will keiner, oder?

  • Die Gedankenpolizei greift zu. Bloss nichts „Falsches“ denken. Die Gleichschaltung muss lückenlos sein.

  • Stimmt, die immer stärker werdende Gewalt gegen Ausländer sollte energisch bekämpft werden, nun, der Kampf gegen Hasspostings geht da in die richtige Richtung denke ich, die Gruppe ist oftmals die gleiche

  • Niemand wird als Nazi oder Hetzer geboren, das jetzige System erzeugt dieses Verhalten. Wenn ein s.g. Neubürger die deutschen Mädels beschimpft und begrapscht, wird das verharmlost! Alle die dagegen sind und ihren Unmut frei äußern, sind gleich Nazis und Hetzer. Sicherlich ist die Art der Äußerungen im Netz nicht gerade fein, aber sich daran hochzuziehen ist falsch, so wie die derzeit betriebene Politik. Demokratie Deutschland, wie traurig. Ein Wunschtraum, welcher es bleiben wird.

    • Richtig, als Nazi oder Hetzer (interessant, dass Du das gleichsetzt) wird niemand geboren, wie auch bei Kriminalität (z.B. Sexuelle Belästigung) ist da in der Entwicklung was falsch gelaufen. In beiden Fällen ist es wichtig, die Ursachen zu kennen und zu bekämpfen, in beiden Fällen entschuldigt das aber nicht die Handlung. Asylbewerber sind übrigens nicht ’so genannte‘ Neubürger sondern einfach Bürger, so wie du und ich und nicht nur das ‚begrapschen‘ von ‚deutschen Mädels‘ (diesen Begriff benutzten übrigens die Nazis gern) ist kriminell, sondern auch das begrapschen von chinesischen, afghanischen, englischen,…… Jungs, Frauen, Männern……..
      Gegen solche Taten bin ich auch und auch dagegen solche Vorkommnisse zu verharmlosen, Nazi bin ich deswegen noch lange nicht. Vielleicht weil ich eben nicht wegen der Taten Einzelner gleich ganze Gruppen von Menschen / Bürgern beschimpfe und beleidige.
      Ich würde ja auch nicht wegen ein paar Nazis behaupten, das alle Deutschen fremdenfeindlich sind.
      Wer nicht versteht, warum gegen Hasspostings vorgegangen wird, müsste vielleicht selber einmal Opfer solcher Dinge werden.

      • Krass, ein ODER ist eigentlich ein GLEICH!
        Kein Wunder das sämtliche Formel nicht richtig funktionieren! :)

    • @Jens: Wer Frauen gleich welcher Nationalität („deutsche Mädels“? furchtbar dummes Gelaber!) beschimpft/begrapscht ist ein Straftäter – völlig unabhängig von seiner Nationalität – und muss entsprechend von unserem Rechtsstaat bestraft werden.
      Wer DIESE Meinung vertritt, ist weder ein Nazi noch ein Hetzer. Und wenn solche Straftaten in einer bestimmten Situation vorwiegend von einer bestimmten ethnischen Gruppe („junge männliche Zuwanderer aus Nordafrika“) begangen werden, kann und sollte man darauf hinweisen – OHNE alle Zuwanderer oder alle Nordafrikaner über einen Kamm zu scheren!
      Im übrigen ist Dein Geschreibsel dummes Gelaber (Du verstehst – das ist MEIN Recht auf freie Meinungsäußerung!)

  • Sowas hatten wir doch schon einmal vor 80 Jahren. Da ist man auch gegen politisch Andersdenkende mit der Executive vorgegangen. Wenn ich mir anschaue, welche Äußerungen heute strafbewehrt sind, weiß ich, dass wir längst im Faschismus angekommen sind.

  • Doch, das was hier herrscht und zwar schon lange, nur halt das andere extrem – Faschismus und Rassismus in Reinkultur gegen die eigene Bevölkerung. Die staatlichen Propagandaanstalten (Schule) tun dafür ihr Übriges, damit die Jugend durch ideologische Indoktrination und Manipulation auf „Staatslinie“ gebracht wird.

  • lol Hauptsache wenn ein linker 52% der Österreicher als behinderte nazis beschimpft macht das nichts….

    Mann sollte sich eher mal fragen woher die hasspostings kommen und ob unsere lieben Herren Politiker nicht selber schuld sind das sowas entsteht….

    Das volk mit Unwahrheiten in den Medien Zumüllen anstelle der Wahrheit ist sicher der richtige Weg….

    Und nein wir können nicht Asien und Afrika aufnehmen …

    Und ja die Verbrechen sind mehr geworden, sie werden nur anders gezählt…

    Ich könnte kotzen wenn ich den ganzen Müll lese…

    Unsere unfähigen Politiker sollten lieber mal nach echten Lösungen suchen anstelle immer nur die Auswirkungen zu bekämpfen !!!!!!

    Wenn das System von der Mitte nach links abdriftet werden die Menschen von ganz alleine zur rechten Seite wechseln!!!! Nur mal so als Denkanstoß.

    • Ich habe gar nicht so viele Hände und Gesichter, so oft wie man beim Lesen deines Beitrages facepalmen möchte.

    • @Patrik84: Dummes Geblubber eines Menschen mit ausgeprägter Bildungsferne, der zu jeglichem differenzierten Denken unfähig ist und dessen sprachliche Fertigkeiten nur rudimentär ausgebildet sind. Aber die Wut über „die Anderen“ erfolgreicheren und gebildeteren ist echt – sehr gefährlich!
      Inhaltlich aber natürlich nur dummes Gelaber, mit dem man sich mangels greifbarer Substanz nicht auseinandersetzen KANN.

      • das ist alles was ihr könnt weepe, andere beschimpfen. nur hasstiraden loslassen, aber niemals lösungen vorschlagen. ihr seid alle gleich

    • Vielleicht sollte man erstmal den Inhalt solcher Postings kennen, um sich eine Meinung zu bilden.

    • Inflationärer Gebrauch von Ausrufezeichen!

    • @Patrick84: Patrick, vor Menschen, die, wie Sie, zusammenhangslose, wenig sinngebende Fragmente posten, gespickt mit einer offensichtlich ausgeprägten Rechtschreibschwäche, habe ich Angst.
      Angst davor, dass Sie irgendwann einmal in eine berufliche Position kommen, in der Sie in irgendeiner Form Verantwortung tragen und Entscheidungen treffen dürfen. Zum Beispiel in einer Verwaltung. Solch simple Gemüter braucht ein Staat, der es mit seinen Bürgern nicht gut meint.
      Und wissen Sie, warum ich diese, sicher nicht netten Zeilen, an Sie schreibe: Ihr wenig sinngebendes Geschreibsel sehen Sie tatsächlich als Grundlage zu Denkanstößen. Meine Güte, wer hat Sie erzogen?

  • Es wäre mal interessant zu erfahren, wo ein strafbewehrtes Hassposting und wo strafbewehrte Hetze beginnt, was Hausdurchsuchungen rechtfertigt. Es gibt ja Politiker, die bezeichnen ganze Volksgruppen als hassende Hetzer, nur weil sie die aktuelle Flüchtlingspolitik kritisieren.

  • Man muss aber wissen das diese Herangehensweise sich auch mal gegen die jetzigen Befürworter richten könnte wenn es ein Regierungswechsel wie in Österreich oder Frankreich geben könnte. Dann wird es auf die Definition ankommen. Schmaler Grad. Aus diesem Grund kennt das amerikanische Recht solche staatlichen Eingriffe nicht sondern nur zivilrechtliche.

  • Niemand wird wegen Meinungsäußerung verfolgt.
    Hetze aber, und die beginnt, wenn man pauschal Lügen über bestimmte Volksgruppen oder gar zur Gewalt aufruft. Gestern durfte ich erst Parolen wie „Bombe rein“ oder „zusammenschießen“ und „Gashahn auf“ lesen. Und dies muss verfolgt werden.

    • @Pascal Kimoon: Im Grundsatz ist das völlig richtig. Nur sollte doch bitte darauf geachtet werden, dass Gewaltaufrufe verfolgt werden, egal aus welcher Richtung sie kommen. Es kann nicht sein, dass derartige Aufrufe von Rechtsgesinnten verfolgt und bestraft werden, während Antifa & Co. weiterhin munter öffentlich zur Gewalt aufrufen!

      • Ist das irgendwo belegt, dass Antifa-Aufrufe nicht verfolgt werden, oder nur Dein subjektives Bauchgefühl?

      • Warum sollten sich sog. etablierte politische Parteien selbst das Wasser abgraben? Selbstverständlich ist das belegt. Die Antifa genießt gewissermaßen politisches Asyl.

      • @spartaner:
        Den Beleg würde ich ja gerne mal sehen. Und bitte keinen PI-Link oder dergleichen.

      • Lest einfach mal den willkürlich ausgewählten Artikel über Extremismus-Bekämpfung „Antifa-Förderung in Gefahr“ (http://www.taz.de/!5134446/). Ist zwar schon älter, aber an der dort wiedergegebenen Grundeinstellung von Linken und Grünen hat sich in den letzten Jahren nun wirklich nichts geändert.
        Kleines Exzerpt: „‚Die Extremismusverwirrung der Regierung führt dazu, dass linke, antifaschistische Initiativen gegen Nazis kriminalisiert werden‘, sagt Sven-Christian Kindler, grüner Bundestagsabgeordneter. Potenziell könnten sämtliche Antifa-Gruppen nicht mehr gefördert werden.“

  • Es ist nichts Neues, daß man mit einer gegenteiligen Meinung als bildungsfern, quasi als Idiot, bezeichnet wird. Man muß aber nur einmal genau hinschauen, wer bildungsfern ist. Das muss man dann nicht weiter kommentieren.

    • Es ist zu 100% ausgeschlossen, dass Du einen höheren Bildungsabschluss hast und Kommentare wie weiter oben schreibst. Darauf wette ich 500€.

      • @snag: Ich teile Daniels Aussagen – trotz (oder wegen?!) eines abgeschlossenen Studiums. Bekomm ich nun 500 €?

      • @spartan: Interessant wäre zu wissen, auf was sich Daniel bezieht. Dass er sich generell auf gegenteilige Meinungen bezieht, oder meint er gegenteilige Meinungen in dem hier diskutierten Thema?

      • Sicherlich meint Daniel gegensätzliche Ansichten im Allgemeinen, aber in diesem speziellen Fall natürlich im Besonderen. Und da ist ihm ohne Wenn und Aber zuzustimmen.

  • @Pascal

    Ohne Zweifel, dass muss verfolgt werden. Aber ebenso die Person, die das Erbe unserer Eltern an die ganze Welt verhökert hat und nun versucht, das deutsche Volk auszulöschen durch die massenhafte Flutung mit Moslems. Darauf gibt es nur eine Antwort. Lebenslange
    Haft wegen Hochverrats gegen den Bund gem. 81 STGB.

  • Mal wieder spannend hier….
    Es ist hier zwar „nur“ ein Kommentar-Forum und kein Diskussions-Forum, dennoch wäre mir eine Diskussion, im Sinne des Austauschs und des gegenseitigen Erklären- und Verstehenversuchens, angenehmer als dieser obige Schlagabtausch der eigenen „mein letztes Wort“-Argumente.
    Es gibt für jede Seite und ihr Handeln Gründe, ob nun verständlich für Andere oder nicht. Das scheint mir unabänderbar.
    Was aber wohl änderbar ist, ist der eigene Umgang mit den Tatsachen, sprich, die Realität um einen herum.
    Ohne Gründe, kein Verständnis. Ohne Verständis kein Miteinander. Ohne Miteinander kein Entspannen. Ohne Entspannung, keine Zufriedenheit. Ohne Zufriedenheit, alles Mist :=) Ooohmmm :)

  • derdersichnichtfürallesverantwortlichfühlt

    Also die Beiträge von WePeS erfüllen gefühlt die Kriterien im o.a. Artikel. Denn wer auf Meinungsfreiheit plädiert, muß auch dem anderen dieses Recht zusprechen ohne zu diffamieren. WePeS verbreitet aber das nur seine Meinung richtig ist und wer sich dem nicht anschließt wird von ihm überheblich herabgesetzt. Da hier im Forum das gemeine Volk vertreten ist, wäre das dann Volksverhetzung? Also interpretiere ich seine Beiträge als Hass-Postings gegen „Andersdenkende“… Jeder Blick wird geprägt von der Perspektive. Leben und leben lassen hieß es schon früher. Somit geht der Gesetzgeber hier schon den richtigen Schritt, sofern auch alle Hass-Postings verfolgt werden, egal aus welcher ideologischen oder politischen Ecke.

    • DARF MAN DUMME MENSCHEN DUMM NENNEN?

      @Wenn also ein dummer Mensch widerlich dummes Zeugs schreibt und man darauf hinweist, dass diese dumme Gelaber offenbar mit dessen erkennbarer bildungsferne und seiner „Unfähigkeit zu differenziertem Denken“ zusammen hängt, ist das „Volkverhetzung“???

      Wieso – weil nach Deiner Meinung „das gemeine Volk“ nun mal „so ist“ und ja nichts dafür kann? Und weil das so ist, darf das „gemeine Volk“ (häufig auch „der Stammtisch“ genannt) halt auch jegliches „dummes Gebabbel“ absondern, OHNE dass man auf den Zusammenhang zwischen der Dummheit des „Gebabbel“ und dem Bildungsstand und Denkvermögen seiner Verfasser hinweisen darf?

      Oder liegt es daran das es in deiner Welt gar keine bildungsfernen Menschen mit der „Unfähigkeit zu differenziertem Denken“ gibt? Auch nicht bei der AfD? Oder vielen Brexit-Befürwortern? Ja dann…

      Ich wiederrufe also: „Die von mir kommentierten Beiträge sind diskussionwürdige Äußerungen kluger und gebildeter Menschen und beruhen auf deren wohldurchdachten Abwägung von Fakten und Wissen!“ (Anders wäre ja auch blöd…)

      P.S.: Natürlich darf jeder jeden Unsinn verzapfen – auch ohne einen Funken Verstand oder Wissen, solange er nicht dazu aufruft, andere Menschen an „Leib und Leben“ (!) zu bedrohen.

      ABER natürlich darf man „Unsinn“ jederzeit als solchen bezeichnen (auch ohne dies jedes mal im einzelnen zu begründen), man darf dumme und ungebildete Menschen „dumm und ungebildet“ nennen (aber natürlich NICHT Ziegenf…..!) und sich sogar über solche Menschen lustig machen – oder hältst Du Satire-Sendungen generell für „VOLKSVERHETZUNG“???

      • NACHTRAG:

        Aus http://medienrecht-blog.com/pr.....sserungen/:

        „Meinungsäußerungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie die subjektive, wertende Sicht einer Person wiedergeben, die – anders als Tatsachenbehauptungen – nicht auf ihre Richtigkeit hin überprüfbar ist.“

        In diesem Zusammenhang für „zulässig gehalten“ haben Gerichte u.a die Begriffe „Dummschwätzer“ und „Trottel“

  • @snag Ich muss Dir meinen Bildungsabschluss nicht nachweisen. Glaub Du mal an Deinen und dann kannst Du jeden Abend beruhigt einschlafen.

    • Wenn Du einen Bildungsabschluss hast und trotzdem einen Dreck wie „das Erbe unserer Eltern an die ganze Welt verhökert“, „Flutung mit Moslems“, „lebenslange Haft wegen Hochverrats gegen den Bund“ verzapfst, spricht das leider nicht für unser Bildungssystem…

      ICH halte dich (u.a.) für grandios unklug (vereinfachend häufig auch „dumm“ genannt)!

  • @Florian: Sie rufen dazu auf, dass Menschen etwas gegen Sie unternehmen sollen? Ja was denn? Rechtschreibung üben? Ist sicher sinnvoll in Ihrem Fall. Bei Ihrer Rechtschreibung müssen Sie Ausländer sein.

  • Wenn man sich die aktuelle Terror- Kriminalitäts- und Personallage der Polizeien ansieht muss man sich schon fragen warum mit solcher politisch angeordneter Schönfärberei das wenige Personal verplempert und dazu auch noch Wohnungen durchsucht. Nach was wird denn da gesucht, nach Adolfs Leichnam ?

    In Berlin wurden jetzt dutzende Fahrzeuge abgefackelt und 123 Polizisten (!) verletzt, bei echtem Terror von Links hat der Staat scheinbar sein Gewaltmonopol schon lange aufgegeben.
    3 Personen (!) wurden wegen Landfriedensbruch angezeigt. Ihre Wohnungen wurden nicht durchsucht.

    • Da waren 1800 Polizisten im Einsatz, 86 Verhaftungen. Unter Kapitulation verstehe ich was anderes.
      Die Menge an Polizei würde ich mir bei den täglichen Anschlägen auf Flüchtlingsheime wünschen.

  • @WePeS Ein besseres Beispiel hätten Sie nicht bringen können. Sie halten sich für besonders schlau und wer Ihre Meinung nicht teilt ist „dumm“. So funktioniert das hierzulande. Da sind Leute vollkommen vom Hass zerfressen und und müssen alle Andersdenkenden diffamieren. Sie können mir einfach nur leid tun…

  • Hoffentlich werden auch Hasspostings verfolgt, die nicht nur aus der Rechten Ecke stammen.

  • Dann werden die Hetzer halt VPN nutzen und dann? Konsequentes Abschalten der Userprofile wäre doch die Lösung!

  • Demokratie funktioniert nicht ohne Toleranz. Leider bleibt die Toleranz in Deutschland immer weiter auf der Strecke. Wenn es so weiter geht, mag jeder selber seine Schlüsse ziehen wohin uns das führen wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19456 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven