iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 806 Artikel

Verbraucherfeindliche Beschränkungen

Harmony Fernbedienung: Logitech schränkt Anzahl der Resets ein

90 Kommentare 90

Der Zubehör-Anbieter Logitech scheint die Anzahl der Resets seines Harmony-Hubs einzuschränken. Dies legen Nutzerberichte und eine E-Mail des Logitech-Supports nahe, die von einem betroffenen Anwender der immerhin 180 Euro teuren Logitech Harmony 950 Fernbedienung veröffentlicht wurden.

Harmony Remote

Nach Angaben des Anwenders tauchten nach dem letzten Reset des Hubs Warnmeldungen in der mobilen Harmony-App auf, die darauf hinwiesen, dass der Harmony-Hub vorübergehend deaktiviert worden sei und der Kunde den Kontakt mit dem Logitech-Support aufnehmen soll.

Der Support erklärte dann:

Unser System sperrt eine Fernbedienung, wenn ein übermäßiges Hinzufügungen und Löschen von Geräten zu ihrem Konto festgestellt wurde. Bei normaler Nutzung ist nur ein gelegentliches Hinzufügen und Löschen von Geräten erforderlich. Diesmal habe ich Ihr Konto wieder aktiviert. Vermeiden Sie also häufiges Löschen und Hinzufügen der Geräte.

Aufgrund der Nutzungsbedingungen des Produkts wird ihr Konto nach der nächsten Deaktivierung keine weiteren Aktualisierungen seiner Konfiguration mehr vornehmen können.

Eine Einschränkung mit der Logitech offenbar den Gebrauchtmarkt einschränken oder das häufige wechseln von verbundenen Geräten vermeiden will.

Harmony Logitech

Auch Unifying-Hardware an der kurzen Leine

Mit ähnlich verbraucherfeindlichen Beschränkungen fielen bereits andere Peripherie-Geräten des Anbieters auf. Tastaturen und Mäuse mit Unifying-Empfänger können etwa nur 45 mal mit dem mitgelieferten USB-Stick gekoppelt werden, anschließend versagt Logitech neue Verbindungen. Auf einer mittlerweile archivierten Hilfeseite des Unternehmens heißt es dazu in einem Beispiel:

Einige Unifying-Geräte haben ein Limit von fünfundvierzig (45) eindeutigen Verbindungen. […] Sie haben zwei Unifying-Empfänger: einen auf Ihrem Laptop und einen auf Ihrem Desktop. Sie verwenden dieselbe Maus mit Ihrem Laptop und Ihrem Desktop und wechseln zwischen den beiden Unifying-Empfängern hin und her. Da Ihre Maus zwischen zwei Unifying-Empfängern hin- und herwechselt, verwenden Sie bei jeder Verbindung eine der insgesamt verfügbaren Verbindungen. Letztendlich werden Sie die Verbindungsgrenze erreichen.

Wir haben Logitech angefragt, ob die Beschränkung auch für deutsche Nutzer gilt und warten auf Feedback.

Donnerstag, 30. Jan 2020, 10:13 Uhr — Nicolas
90 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • tja kann man so machen – muss Kunde nicht unbedingt kaufen

  • Kann die mal bitte jemand verklagen? Des is ja wirklich unglaublich was Logitech sich da leistet…

  • krass was für eine Geschäftspolitik

  • unglaublich, die benötigen eine Sammelklage!

  • Das ist eine nicht-zulässige Nutzungseinschränkung. Ob das allerdings interessant genug für EU-Sanktionen ist? Wohl eher nicht.
    Aber schon heftig, was sich die Hersteller so herausnehmen.

    • Logitech ist m.W. der größte Computer und Multimedia Perepherie Hersteller der Welt, also kann es schon interessant für die EU sein. Ob es zu Sanktionen reicht sei erstmal dahingestellt.

  • Super, wie die Firmen heutzutage mit ihren Kunden umspringen..

  • Tja – und wieder mal die Gängelung der Cloud. Und das war einer der Gründe, warum ich die Harmony wieder zurückgeschickt habe. Zudem die Makros auch nicht zu ende Gedacht waren.

    • Sehr richtig. Alles, was zum funktionieren einen externen Server (= Cloud) benötigt, birgt die Gefahr, dass der Hersteller nach Lust und Laune Benutzungseinschränkungen verfügen kann (war da nicht erst vor Kurzem was mit Sonos ?). Das kann soweit gehen, dass man bei Insolvenz des Anbieters nur noch Elektroschrott hat, weil der Server-Betrieb dann auch den Bach runter geht.. Vom zusätzlichen Abschöpfen privater Daten durch den Betreiber der Cloud will ich hier garnicht reden – die „ich-habe-nichts-zu-verbergen“-Fraktion lauert schon ;-)

    • Das Problem ist, dass Logitech quasi das Monopol auf Universalfernbedienungen hat. Ich persönlich kenne jedenfalls keine wirklich brauchbare Alternative. Und das wissen die auch. Deshalb können die auch so mit ihren Kunden umgehen. Allein der Antworttext ist ja an Pampigkeit nicht zu überbieten.
      Die Beschränkung des Hubs auf acht Geräte ist auch eine Frechheit. Ich habe die Harmony 950 abgeschafft, weil mir die Companion reicht. Und schon kann ich keine weiteren Geräte mehr hinzufügen. Der nächste Schritt ist dann wahrscheinlich, dass die Anzahl der Aktionen auch beschränkt wird.

      • Das stimmt nicht. Da gibt es schon noch einiges. Dazu auch noch deutlich billiger. Für manche spezielle Funktionen muß man sich allerdings mehrerer Hersteller bedienen und zusammenstellen was man braucht/möchte. Dafür funktionierts dann besser und sicherer als mit dem (i.m.A.) Logitechschrott.

      • Und verrätst Du auch, um welche Alternativen es sich da handelt?

      • Würde mich auch interessieren.

    • Bei mir kommt kein Gerät ins Haus, was zwingend eine Internetverbindung mit zu Hause benötigt/verlangt. :)
      Mein Netzwerk soll mein Netzwerk bleiben. Braucht ein Gerät eine Verbindung nach Hause, welche nicht Update oder Upgrade heißt, sondern Installation, Betrieb oder ähnliches, brauche ich dieses Gerät nicht.
      WLAN online einrichten wie bei EERO. Ihr habt doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.
      Damit diese Badezimmerwaage wiegen kann, melden sie sich hier an. Ernsthaft???
      Sie dürfen ihr Auto nur 2 mal am Tag starten, mehr ist nicht vorgesehen. :) Kommt bald, wartet es ab.

  • Wahnsinn. Wahnsinn mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

    Wer will kann sich ja mal mit den Folgen des Neoliberalismus beschäftigen. Dann gehen einem einige Lichter auf.

    Aber das hier ist ja echt irre.

  • Ich finde das unerhört!
    Für mich wirklich ein Grund, in Zukunft kein Logitech-Produkt mehr zu kaufen, und ich besitze und nutze beide hier erwähnten Beispiele!

  • Da sollte die EU was dagegen machen, anstelle von komischen Richtlinien, welche von den Herstellern eh schon genutzt wird (usb C 230/110 volt plug)
    Diese Handhabung schafft sicherlich mehr Elektroschrott.. Ich wäre für eine Recht, welches root zugriff Möglichkeit für Geräte, welche älter als 5 Jahre sind, erzwingt. Ich schaue auf Sonos speaker und alte logi Harmonies.
    Und noch was anderes, ich suche eine Möglichkeit, Infrarot Signale (stereo anlage lauter/leiser) mit HomeKit zu verschicken.. gibts da was?

  • Da kauft man sich, für nicht wenig Geld, ein Harmony und dann sowas.
    Habe selbst ne Harmony und das Problem bisher nicht gehabt und schon oft Geräte entfernt und neue hinzugefügt. Total unverständlich dieses Vorgehen von Logitech und steigert meine Sympathie ganz sicher nicht.

  • Richtig armselig von logitech…da fällt einem nix mehr ein.

  • Alice O'Melleth

    Deutschland bietet keine Sammelklagen an, aber kostengünstige Nusterfeststellungsklagen über die Verbraucherzentrale könnten Wirkung zeigen.

  • Demnächst dürfen wir den neu gekauften Fernseher nur 100 mal einschalten. Danach müssen wir neuen Fernseher kaufen. …

    • oder das Auto 100 x starten.
      Eine Frechheit ist das. Logitech kann man also nicht mehr empfehlen, streng genommen muß man sogar davon abraten. Am Ende sind bei Tastaturen die Wörter limitiert und bei Mäusen die Klicks?

  • interessant. was passiert wenn jetzt die Harmony abstürzt – durch Fehler bei Updates etrc. – bin ich dann als Kunde doppelt gear…?
    was bedeutet denn konkret „überdurchschnittlich?“ ich habe 14 Geräte an der Harmony integriert, selbstverständlich werden diese hin und wieder ausgetauscht…

  • Leider gibt es keine Alternative zur Harmonie. Früher (1999) hatte Sony mal eine sehr gute, aber klobige Touch-Fernbedienung, die man anlernen konnte…

  • Nice Gängelung. Das kann ja noch heiter werden.

    „Während der Werbeunterbrechung ist ein Weiterschalten untersagt. Bei erneutem Verstoß wird der Sender für Sie deaktiviert.“

  • Logitech ist jetzt völlig übergeschnappt. Hoffentlich zeigt denen mal jemand wo der Hammer hängt.

  • Sollen sie mal machen. Ein Feature, dass garantiert den Zuspruch eines jeden Kunden treffen wird. Bravo.

  • Das ist geplante Obsoleszenz in ganz offensichtlich zur Schau gestellter Form. Warum greift hier der Verbraucherschutz nicht ein?

  • Wenn ich sowas lese, kommt es mir wirklich hoch. Die Firma Logitech ist höchst unsympathisch.
    Gut, die ich meine Harmony Ultimate vor ein paar Wochen schon in den Müll geworfen. War also richtig.

    Da in der Firma fast ohnehin nur Macs eingesetzt werden, fliegen nun aber dennoch die letzten Logitech Tastaturen, Mäuse samt Unifying Empfänger in den Müll. Der Vertrieb der Marke an den Kunden wird auch eingestellt.

  • Hatte eigentlich gehofft irgendwann mal ein neues Modell meiner harmony in den Händen zu halten. Aber wenn die jetzt mit so einem Mist anfangen, wird das wohl nichts mehr.

  • Das Abomodell für neue Hardware. :-)

  • Ev. blöde Frage:

    Wo wird gezählt?
    Im Account und / oder im Gerät selbst?

  • Wobei man auch sagen muss, dass niemand genau die Zahl der möglichen Änderungen kennt. Außer Logitech natürlich. Pauschal jetzt Logitech anzuprangern ohne alle Fakten zu kennen ist auch nicht der richtige Weg.

  • Gibt es Alternativen?

    Also Fernbedienungen ohne Touch(!), aber mit vernünftiger Ergonomie (Beleuchtung, etc), die Bluetooth, IP und IR beherrschen und dazu noch Philips Hue? Daran wäre ich sehr interessiert.

    Was aus meiner Sicht viel mehr nervt: Catalina wird von der MyHarmony-Anwendung nicht unterstützt und dabei wird es wohl auch bleiben. Auch deshalb suche ich nach Alternativen.

    • Doch, es gibt eine Catalina-kompatible Version von MyHarmony. Aber Du musst das Programm neu herunterladen, es ist nicht mehr das selbe und kann deshalb nicht einfach geupdatet werden.

    • Keine Ahnung, was genau sie alles kann, aber vielleicht Neeo?!

      • Zu wenig Tasten.

        Mit der Harmony Elite kann ich die wichtigsten Funktionen – dazu gehört z.B. auch die Lichtsteuerung – blind bedienen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man die Neeo bedienen kann ohne auf das Display sehen zu müssen.

        Außerdem ziemlich teuer (aber schick, das muss ich zugeben).

  • Na ja, ich entferne ja nur Geräte oder füge welche hinzu wenn ich etwas neues anschaffe. Und das mache ich ja nicht täglich. Generell finde ich die Harmony Lösung aber ohnehin nicht so gelungen. Ich habe häufig Performance Probleme. Besonders mit der IPhone App. Durch die ewigen Netzwerkzugriffe ist das furchtbar langsam manchmal. Ich hätte gerne eine lokale Lösung aber hab noch keine brauchbare Alternative gefunden.

  • Sollen endlich mal Homekit bringen. Homebridge habe ich zwar und nutze auch das Plugin für Harmony hätte aber gerne auch eine offizielle Lösung.

  • Absolute Sauerei …. Logitech ist in Zukunft für mich gestorben. Nie wieder ein Produkt dieser Firma.

  • @ifun: Wäre super, wenn Ihr auch gleich dem Verbraucherschutz Bescheid gebt und uns auf dem Laufenden haltet. LG DAN

  • Was mich allerdings mal interessieren würde, ist, bei welcher Anzahl Logitech von „übermäßiges Hinzufügungen und Löschen von Geräten“. Das mit den 45 ist ja bei den Unifiying-Empfängern.

  • Wow! Das ist echt eine starke Nummer!
    Ich hoffe das wird ordentlich publik und die Kunden strafen dieses Geschäftsgebahren ab!
    Sonos hat auch einen guten Imageschaden erlitten und (zu spät) zurückgerudert.

  • Habe mir erst gestern überlegt eine 2 für mein neues Wohnzimmer zu holen aber ich bin mir gerade echt nicht sicher ob man das machen sollte, da die FBI ja doch schon länger halten soll

  • Wie wäre es wenn man mal den Verbraucherschutz informiert ob die Einschränkung überhaupt rechtens ist! Kein Hinweis vor dem Kauf , kein Hinweis darauf in den Unterlagen! Ich glaube hier ist auch eine gewisser Verstoß gegen bestehende Gesetze vorhanden!!

    • Wenn Logitech das so handhabt wie es hier zu verstehen ist, dann ist das selbstverständlich nicht gesetzeskonform. Da braucht man sich gar keine Gedanken machen.

  • Na super. Bei Software zahlen zahlen wir mittlerweile monatlich für die Nutzung anstatt eines einmal kaufes. Bei Hardware zahlen wir endweder auch monatlich oder eben nur für einen begrenzten zeitraum ..

  • Anstelle hier den Unmut zu posten sollte man mal deren E-Mail Postfach mit Beschwerde Mails überschwemmen. Sowas kann man gut über Facebook oder andere soziale Medien organisieren. Aber das machen wir nicht. Wir meckern hier in einem Forum das, es tut mir ja leid, nicht wirklich Einfluss hat anstelle was wirklich effektives zu tu

  • Zum Glück hab ich einen Broadlink in iobroker, da brauchts nur für die Ersteinrichtung die Broadlink App und dann nie mehr.

  • Stefan B. aus H.

    Die Verbraucherschutzzentralen werden sich freuen. Käme mir eine Firma so dreist, würde ich direkt mit meiner Rechtsschutzversicherung sprechen…

  • Schön wie der Hersteller schreibt… „unbegrenzte Automatisierung“….ich lach mich schlapp

  • Schickt Greta zu Logitech, dort kann sie die richtigen verdreschen!

  • Ohne Worte – wenn das zutrifft, dann Logitech never ever

  • Dagegen ist ja die Right to repair Debatte ein witz.

    Wollte eigentlich auf Harmony in der neuen Wohnung setzen… bei solchen Herstellern dann doch wieder DIY mit Raspberry Pi

  • Kopfschütteln bis zum Schwindel.

  • Sicherhheitslücken in den Unifying Empfängern ohne Ende und auch noch gravierende. Und dann so was!?!?

    Nein Danke, es gibt glücklicherweise Alternativen hierzu.

  • Moin, ich war mal so frei und habe den Link auf diesen Beitrag von iFun.de an Logitech geschickt.
    Schauen wir doch mal ob da eine Reaktion erfolgt.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

  • Obendrauf sollten die noch ein Abo einführen und Sollbruchstellen einbauen, würde perfekt zur neuen Ausrichtung passen.

    Sowas ist ein Fall für den Verbraucherschutz. Ich werde mich in der Zukunft nun immer für die Alternative zu Logitech entscheiden.

    • Sollbruchstellen zu entwickeln (geplante Obsoleszens) kostet in der Entwicklung aber zu viel Geld. Das ist quasi die softwareseitige Umsetzung einer beliebig zu planenden Obsoleszens. Getreu dem Motto: Wenn die Kunden sich nicht verarschen lassen können wir es auch ganz offensichtlich machen.

  • Ich habe mich erst vor kurzen daran erfreuen dürfen, das meine alte, aber absolut nahezu neuwertige, Harmony 900 zu Elektroschrott mutierte, weil ich keine Software für mein aktuelles Mac OS finde und wohl auch keine mehr kommen wird.

    Da ist bei mir der Entschluss gewachsen… NIE wieder etwas von dieser Firma kaufen! So derart groß ist der Ärger für mich.

    Was ich da nun lese ist der absolute Hammer! Vielleicht sollte die Firma noch darüber nachdenken, das sich die Fernbedienungen nach 2000 Tastendrücken deaktivieren sollte und dann eine neue fällig ist.

    Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln! Ich habe damals mit meiner 700, 900 und 1000 viel experimentiert und wäre dann flott auf die 45x gekommen.

    Übrigens war die 1000 sau teuer und hatte einen Bug, der nie gefixt wurde und die FB für mich unbrauchbar gemacht hat (zig Firmenware updates sind erschienen und wurden alle mit großer Hoffnung installiert)). Sie hat oft Steuersignale doppelt gesendet, was sehr nervig war. Also z.B eine Zeile mit den Pfeiltasten hoch und schwupp… ging es zwei nach oben. Ein Tick lauter… schwupps… zu laut, da zweimal „laut“ gesendet wurde, eine bunte Taste gedrückt und schon wurde was anderes ausgelöst, da Doppel klick eine andere Funktion auslöste.

    Statt dieses Problem zu lösen, hat die Firma dann flott die 1100, auch sau teuer damals, auf den Markt geworfen. Ich war mit dem Problem nicht alleine, was diverse Foren dann zu Tage brachte.

    Klasse Firmenpolitik zum abgewöhnen!

    Klar, braucht man nicht kaufen, aber ich bin mir sicher, das 99% der Käufer nichts von der 45x Problematik wissen und dieses Produkt daher auch nicht mehr für den Wiederverkauf geeignet ist.

    Diese Firma stand bei mir immer für hohe Qualität und wäre bei mir die erste Wahl gewesen. Nun aber auf keinen Fall mehr! Absolut nichts werde ich mehr kaufen, auf dem dieser Firmenname klebt.

  • Das ist krass! Bin selbst mehrfacher Kunde und werde – wo das jetzt raus kommt – künftig Logitech nicht mehr in Erwägung ziehen.

    Frage mich ob es Alternativen für den Harmony hub gibt? Hab schon den zweiten im Einsatz… :-/

  • Nach 5 Harmony Fernbedienung wird wohl keine Neue mehr nachkommen, bei diesem Geschäftsgebaren. Sonos dito.

  • Logitechs beste Zeiten sind auch irgendwie vorbei. Schon lange nichts mehr von denen gekauft, im Gegensatz zu den früheren Jahren. Gut so.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28806 Artikel in den vergangenen 4836 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven