iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 893 Artikel
To-Do-Liste nur in der Telekom-App

Hallo Magenta im Video: Telekom Smart Speaker und App starten

21 Kommentare 21

Wie bereits gestern angekündigt hat die Telekom heute mit dem Verkauf ihres Smart Speakers begonnen, die zugehörige iPhone-App, in Video und die Produkt-Sonderseite freigegeben.

Telekom Smart Speaker Rueckseite

Der Lautsprecher mit Telekom-Sprachassistenz und Alexa lässt sich bis zum 31. Oktober zum Aktionspreis von 99 Euro bestellen, zudem bietet die Telekom die Miete zum Preis von 4,94 Euro monatlich verlangt hier jedoch eine Bindung von mindestens 12 Monaten.

Der Telekom-Lautsprecher richtet sich an Kunden des Telekommunikations-Konzerns, die im Eco-System der Bonner fest verwurzelt sind, ihr Magenta SmartHome per Sprache bedienen und ihr MagentaTV ohne Fernbedienung steuern wollen. Auch Einkaufs- und To-Do-Liste lassen sich anlegen und befüllen, können jedoch nur über die „Hallo Magenta“-App der Telekom eingesehen und abgehakt werden.

Telekom Smart Speaker App

So richtig scheint die Telekom dem eigenen System jedoch nicht zu trauen und hat Amazons Alexa deshalb zusätzlich integriert:

Der Smart Speaker ist ein Lautsprecher für Ihr Zuhause, der durch seine hohe Klangqualität überrascht und gleich zwei intelligente Sprachassistenten bietet. Sie entscheiden zu jedem Zeitpunkt, mit welchem Sprachdienst Sie sprechen möchten. Sagen Sie einfach „Hallo Magenta“ oder „Alexa“ und entdecken Sie ganz neue Möglichkeiten.

Als Content-Partner sind die Tagesschau (für stündlich aktuelle Nachrichten mit der „Tagesschau in 100 Sekunden“), Radioplayer (für den Online-Radio-Zugriff) und ausgerechnet der DWD-Ankläger WetterOnline mit von der Partie. WetterOnline kümmert sich im „Hallo Magenta“-Betriebsmodus um die Ausgabe der lokalen Wettervorhersage.

Zu Auf

Die technischen Daten

  • Festnetz-Telefonieren per Freisprechfunktion – kein zusätzliches Gerät notwendig
  • Datenschutz made by Deutsche Telekom
  • Bequeme Steuerung von Telekom Diensten wie MagentaTV oder Magenta SmartHome – alles auf Zuruf ohne Fernbedienung oder App
  • Nützliche Funktionen wie z. B. Timer, Nachrichten & Wetterinfo integriert – auch ohne Telekom Vertrag
  • High Quality Audiosystem entwickelt mit dem Fraunhofer IDMT in Oldenburg
  • Abmessungen: 110 mm x 100 mm (Höhe x Durchmesser)
  • Gewicht: 570 g
  • WLAN Standards: IEEE 802.11 b/g/n mit 2,4 GHz und ac mit 5 GHz
  • WLAN Verschlüsselung: WPA/WPA 2
  • Mikrofon: 4-fach Mikrofonarray mit adaptivem Beamforming und Signalverbesserung
  • Lautsprecher: High Quality Stereo-Audiosystem mit 2 x 42 mm Lautsprechern und max. 25 W Ausgangsleistung
  • Audio Ausgang: 3,5 mm analog/optisch (SPDIF)
  • Updatefähig: Ja
  • Externes Netzteil (Kabellänge: 1,5 m)
Laden im App Store
Hallo Magenta
Hallo Magenta
Entwickler: Telekom Deutschland GmbH
Preis: Kostenlos
Laden

Hallo Magenta: Telekom Smart Speaker im Video

Freitag, 06. Sep 2019, 12:40 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Unsinnige Intepretation. Sonos bietet auch Alexa & Google Voice.

    Ich finde die Grundidee gut mehrere Assistenten einzubinden. Google und Co müssen halt nicht wissen was in meinem Smarthome vorgeht, haben aber dafür andere Vorteile aufgrund ihrer Data Lakes.

    Hoffe Sonos zieht nach. Hätte am liebsten Alexa + Magenta in Sonos-Hardware :)

  • Richtig schlecht, sorry was anderes fällt mir dazu nicht ein

  • dem AppleFan gefällt halt nur Apple, alles andere ist ’schlecht‘, auch wenn er es noch nicht mal gesehen oder gar ausprobiert hat. Preis bei Apple ist natürlich egal, kann sich nicht jeder leisten: Pech.

    • Sorry aber das stimmt einfach nicht. Irgendwann ist man unkendem Ökosystem eingesperrt, will man es über längere Zeit verknüpften nutzen. Ich wechsele von Apple nicht woanders hin, da ich in über 10 Jahren eben sehr viel Geld investiert habe. Es wäre schlicht dämlich, zu wechseln.

      • Vielleicht war es aber auch dämlich sich an Apple zu fesseln. Habe ich letztens selbst festgestellt als ich zum ersten mal einen Smart TV gekauft habe, auf dem von Netflix bis Amazon und Google alles läuft, nur meine für hunderte oder tausende Euro GEKAUFTEN iTunes filme nicht. Die kann ich dort nicht schauen, ohne mir ein Apple TV dran zu hängen (ohne sonstigen Mehrwert) oder die Filme zu rippen. Da stellte ich mir dann echt die Frage ob das so schlau war.

      • Nur auf dem Apple TV sind die auch in 4K, von daher ja, haben alles richtig gemacht. Hinzu sind Smart TV (alle) eine Datenschutzkatastrophe. Ich habe deswegen alle Funktionen des Fernsehers deaktiviert und nutze das Apple TV. Normales Fernsehen schaue ich eh nicht mehr.

      • Abgesehen davon kannst du dann den Sound und das Bild nicht durch nen Receiver schleifen der das Bild und den Ton über ne Anlage erheblich verbessert, dazu kommt wie schon erwähnt das die Filme in 4K sind, abgesehen davon kauft man sich wenn dann die Filme auf Bluray oder uhd bluray dieser komprimierte Mist bei Netflix und co ist zum kotzen

    • Ich glaube es liegt tatsächlich daran, dass Apple Fans generell nur völlig überteuerte Hardware als das non plus ultra ansehen…Alles andere was jeder aus der Portokasse zahlen kann taugt nix. Der Homepod ist doch tatsächlich die größte lachnummer..Aber kaufen tun den scheiß trotzdem genug beschränkte die nicht wissen wohin mit ihren Kröten!

  • Ich werde keine Geräte mehr von der Telekom kaufen
    In den AGB der Telekom steht das sie jeder Zeit die Software ändern dürfen
    Damit kann es passieren das eine Funktion nicht mehr vorhanden ist
    So passiert es gerade bei Magenta Smarthome, dort wird die Software verändert und schon habe ich ein System was für mich Schrott ist

  • Hab das Gerät in der Beta getestet in kann es nur empfehlen. Klang gut und Funktionen auch. Die Magenta Funktionen mit Datenschutz in Deutschland und Alexa zusätzlich integriert, top!
    Es fehlen zwar noch ein paar Funktionen, wie z.B. Apple Music, aber die sollen nach und nach noch kommen…

  • Also das Gerät soll ja angeblich laut den ersten Rezensionen gar nicht so schlecht sein und einen (für die Größe) guten Sound haben. Aber mit Alexa und Google kann er trotzdem nicht konkurrieren aber bin gespannt ob die einen höheren Marktanteil als Apples HomePod erreichen

  • Schlimm finde ich das der speaker nicht in eine bestehende gruppe von 3 echos integriert werden kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25893 Artikel in den vergangenen 4401 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven