iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
Neue Kategorien und Symbole

Google Maps wird grafisch überarbeitet

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Google will die grafische Darstellung seiner Karten-Apps überarbeiten. Die Art und Auswahl der angezeigten Objekte soll sich mehr an der momentanen Verwendung orientieren und ein Farbcode dabei helfen, schneller zu finden, was man sucht.

Google Maps Kategorien

Die für die nächsten Wochen für alle Kartenprodukte von Google angekündigten Änderungen erfordern ein wenig Lernbereitschaft. Farbige Punkte weisen zunächst schnell auf die Kategorie der eingezeichneten Objekte hin, etwa Orange für Essen und Trinken, Blau für Einkaufsmöglichkeiten oder Grün für Outdoor-Aktivitäten. In der Detailansicht erhalten die Orte dann noch die passenden Symbole wie Bar oder Restaurant.

Im Google-Maps-Blog findet sich bereits eine Vorschau auf die neue Ansicht und insbesondere die neuen POI-Symbole.

Google Maps Ansicht Iphone

Laden im App Store
Google Maps - GPS Navigation
Google Maps - GPS Navigation
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 16. Nov 2017, 8:08 Uhr — chris
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ob man das nun gut oder schlecht findet…. bei google Maps tut sich wenigstens ständig was.
    Apple Maps sind für mich immernoch Jahre hinterher

    • Ich persönlich, finde die App Waze am besten. Blitzer App direkt mit drin, man kann Spotify drüber steuern.
      Für meine Anforderungen ist Waze die beste Alternative.

      • Hab aber das Gefühl dass Waze beim fahren etliche Meter hinterher hinkt. Beim abbiegen z.B. Also, jedenfalls mehr als die restlichen. Sonst echt super zum navigieren, stimmt!

    • Dito. Vor allem was die Einberechnung von Stau und eigenem Fahrtempo anbelangt völlig unbrauchbar. Die Ankunftszeit stimmt bei mir nie. Google Maps ist selbst in Extremsituationen meist auf wenige Minuten genau.

      • Tja, und mir geht es genau andersrum. Google Maps produziert Fantasiezahlen und zeichnet Staus oft nicht ein, die auf Maps lang schon sichtbar sind. Bzw. Auch die Auflösung derselben.

    • in manchen Städten ist Apple Maps aktueller, was das Material angeht. JA. Überrascht mich auch immer wieder.

    • Ich finde, Apple hat keine Aktualisierungskultur. Sie hauen einen Dienst mit Jahren Verspätung auf den Markt (verglichen mit der Konkurrenz) und dann war es das. Apple Maps ist scheiße, jeder der damit regelmäßig arbeitet, kann das bestätigen. Um aktuelle lokale PoI zu finden, ist nur Google wirklich nützlich.

      • Jeder. Außer mir.

      • Ich finde Apple Karten besser und aktueller, was navigieren angeht. Poi brauche ich höchstens mal ne tanke.

      • @Denner: Nachdem Du gesagt hattest, dass man fehlende Straßen ja einfach in Karten melden kann und die dann ca. 2 Tage später drin sind habe ich das vor 6 Tagen mal gemacht. Es ist natürlich noch nix passiert.
        Apple Karten ist bisher der einzige Kartendienst, der unsere 2 Jahre alte Straße nicht kennt. Auch wenn sie in der Satellitenansicht klar zu sehen ist.

      • Bei POIs ist Google Maps tatsächlich besser. Aber die brauch ich nur selten.
        Das gute an der Situation ist, dass es Apps für jeden gibt. Ich zB verwende je nach Situation eine andere App. Here/Apple/Google/…

        Ein Ding stört mich beim Routing via Apple Maps allerdings gewaltig: ich habe aus Gründen die Systemsprache auf englisch. Siri kann man aber extra auf deutsch umstellen. Nur Apple Maps gibt die Anweisungen ausschließlich in Systemsprache. Und die Straßennamen sind dann nicht zum verstehen

      • @Claus: meistens dauert es ein paar Tage, manchmal auch bis zu 2 Wochen. Ich gebe relativ viele Änderungen, Korrekturen oder auch mal neue Geschäfte ein, bisher reagiert Apple immer und einigermaßen zügig.

      • Geht mir genauso.

  • schön wäre schon mal eine iPhone X Display Anpassung….

  • Die Integration in CarPlay wäre ein Traum.

  • Schön wäre auch, wenn das Display abdunkelt, wenn gerade keine Fahrtanweisung kommt. So wie bei Apples Karten.
    Oder geht das inzwischen?

  • Apple schläft und schläft … Apple Karten ist alles andere als aktuell. Kommt irgendwann mal der HomePod auf den Markt? Dafür ist Apple Weltmeister im Entwerfen von Uhrarmbändern …

  • OT Frage: Wie kommt man im iPhone X schnell von App Seite 5 auf App Seite 1? Vorher reichte ein Druck auf den Homebutton. Muss man jetzt wirklich manuell zwischen den Seiten springen? Freue mich über einen erlösenden Tipp :)

  • Oh super, 10% der Männer haben eine Farbschwäche, die hälfte der bobbel sehen gleich aus

  • Toll wäre auch wenn man unterschiedliche Listen mit eigenen markierten Orten verschiedene Farben oder gar Symbole geben könnte. Das wäre in der Kartenansicht übersichtlicher.

  • Zieht sich mittlerweile wie ein roter Faden durch die Apple Software. Die Hardware finde ich schon ganz gelungen, aber die Softwarebegleitung wird immer schlimmer. Alleine zwischen (Datenkrake hin oder her) Alexa und Siri liegen Welten!
    Frag mal beide nach Hells Bells von AC/DC.
    Alexa versteht es sofort, Siri auch nach dem 20 Versuch nicht.

  • Ist auch etwas OT aber zumindest verwandt:

    Ich nutze ja schon seit Jahren sehr zufrieden die Navigon App auf dem iPhone.

    Seit dem letzten Update kann sich die App die Favoriten inkl. Heimadresse und Arbeitsplatz nicht mehr merken. jedes Mal wenn ich die Daten erneut eingegeben habe, die App schließe und wieder öffne, sind alle Eingaben gelöscht.

    Ich bin nun nicht sicher, ob der iCloud Sync daran Schuld ist, oder dieser sich gar nicht erst herstellen lässt.

    Vor dem aktuellen Update, funktionierte es zumindest einwandfrei, dass nach dem App-Start, innerhalb weniger Sekunden, alle Informationen aus der icloud runtergeladen waren.

    Ich wollte einfach mal wissen, ob irgendwer von Euch da draußen dieses Problem auch hat, bevor ich mich an den Kundenservice wende.

    Vielen Dank!

  • ..zum Kotzen dass Google Maps oder auch Navigon nicht in Carplay integrieren lässt, bzw. Apple da die User in die eigene Karten App drängt. Apples Karten sind sowohl von der Farbgebung als auch von der Untertützung (Zeitverlust bei Stau…) grottig.

  • Ich nutze Apple Maps beruflich über Car-Net und fahre ca. 60-70.000 km im Jahr in DACH, Frankreich und Italien. Ich bin mit Apple Maps zufrieden. Bietet alles was man braucht und durch die kürzlich hinzugefügte Fahrspurempfehlung ist es noch angenehmer zu nutzen. Da ich alle mein Kontakte gepflegt habe und diese auch Bestandteil der Termineinladungen sind, bekomme ich durch die Wegezeit immer mitgeteilt wann ich nach aktueller Verkehrslage spätestens aufbrechen muss und kann durch klicken auf die Adresse im Termin die Navigation starten. Damit entfällt das aufwändige eintippen im Navigationsgerät des Autos. Auch Termine ohne festen Kontakt aber mit Adresse kann ich so handhaben. Von daher verstehe ich nicht das es so viele Menschen gibt die darüber schimpfen. Oder aber sie (er-)kennen nicht die volle Funktionalität. Aber Gott sei dank gibt es ja diese Vielfalt.

    • Bei mir (Berufsverkehr in Stuttgart) kann man Apple maps von den Zeiten her sowas von knicken. Kein vergleich mit Google. Vielleicht fahren die Apple-Maps-Fans nur Autobahn bzw staufrei in der Stadt?

    • Oder aber sie (er-)kennen nicht die volle Funktionalität. Aber Gott sei dank gibt es ja diese Vielfalt.

      Du hast es erkannt, und genau dieser Umstand treibt mich auch immer in den Wahnsinn. Kaum einer nutzt den „vollen“ Umfang und reizt aus was die Geräte so können. Die meisten kratzen gerade mal an der Oberfläche aber meckern wie die Großen. Gemessen an allen tollen Funktion wie von Dir z.B. sehr schön beschrieben, erscheint mir der Wert eines solchen Gerätes doch sehr hoch und der Preis damit nicht mehr all zu astronomisch. (Wenngleich es natürlich sehr teuer ist) Schönen Tach noch

  • Nur zur Info: google hat vor Jahren waze gekauft…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3761 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven