iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 062 Artikel
Neue Fußleiste in der App

Google Maps jetzt mit Schnellzugriff auf die wichtigsten Funktionen

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Eine neue Navigationsleiste macht den Umgang mit Google Maps noch ein ganzes Stück einfacher. Am Fuß des Bildschirms stehen euch ab sofort Tasten für den Schnellzugriff auf die Bereiche „Erkunden“, „Auto“ und „ÖPV/ÖPNV“ zur Verfügung.

Über die Taste „Erkunden“ findet ihr jederzeit schnell Infos und Tipps zu Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung. Google bietet in diesem Bereich weitere Filtermöglichkeiten wie etwa Restaurants, Cafés, Tankstellen, Geldautomaten, Apotheken oder Lebensmittel an.

Google Maps Haltestellen

Der Bereich „Auto“ liefert aktuelle Infos zur Verkehrslage in der näheren Umgebung und berücksichtigt hierbei auch eventuell von euch gespeicherte „Verknüpfungen“.

Bei der Auswahl der Option „ÖPV/ÖPNV“ werden euch Haltestellen und Bahnhöfe in der Umgebung sowie die nächsten dort abgehenden Bus- und Bahnverbindungen angezeigt.

Laden im App Store
Google Maps - GPS Navigation
Google Maps - GPS Navigation
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 16. Feb 2018, 13:53 Uhr — chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • … und zwischenzeitlich tritt die apple maps app auf der stelle, während google maps alle paar monate wirklich gute funktionen hinzufügt. traurig!

    • Versteh das Gemeckere nicht. Ich nutze apple karten fast täglich und habe noch nie weinen müssen, weil etwas gefehlt hat.

      Nur weil Google sich Lockenwickler ins Haar macht, muss doch Apple Karten nicht schlecht sein.

    • Alle paar Monate ! wirklich Gute ! …

      Ok dann mal her mit den mindestens 6 guten Funktionen von 2017…

      • bspw. hotspots in der stadt, so dass man sofort sieht wo beliebte gebiete sind, die überarbeitung der grafischen darstellung (bessere farben etc.), die stetig verbesserte darstellung der POIs – alles hier regelmäßig in den news, da wird ununterbrochen an der app geschliffen. und was ist bei apple maps in den letzten 4 jahren passiert? spurassistenz und dass die suchleiste nach unten gewandert ist, wow :)

      • Da war jetzt nichts dabei was „wirklich gute Funktionen“ sind. Zumindest nichts was beweisen würde, daß hier „alle paar Monate wirklich Gute neue Funktionen“kommen.

        Bei Apple wird genau so an den Maps geschliffen.
        Du betreibst hier eine etwas einseitige Betrachtung.
        Google Maps lobpreisen, Apple Maps schlecht reden.
        Entweder Du magst Apple Maps nicht, oder Du hast es noch gar nie wirklich benutzt.
        Da kommen ständig sinnvolle Funktionen hinzu. z.B. das aktuelle Wetter in dem Gebiet welches man sich ansieht.
        Das finde ich persönlich wirklich nützlich. Definitiv nützlicher wie Hotspots oder verbesserte Darstellung der POIs (welche es bei Apple ja auch gab)

      • CaliforniaSun86

        @mckay80 na ja, ob es jetzt so wichtig ist und bahnbrechend das Wetter anzuzeigen an dem Ort wo ich hin will? Wenn es nicht gerade Timbukti oder Südfrankreich ist, wird sich da nicht viel ändern, wenn es nur 3 Orte weiter sind, oder 1 Std. fahrt. Denke mal das wird nicht selten sein bei einer Karten App.
        Ich für meinen Teil finde die Übersicht und alleine die Optik der Kartengestaltung bei Google Maps viel angenehmer. Ich bin Begeisteter Apple-User, aber die Karten App von Apple ist nicht so der Burner. Aber so schlecht jetzt auch nicht. Kann man ja zum Glück frei wählen :)

      • Ich nutze auch regelmäßig Google Maps. Bietet in Gewissen Situationen einfach einen kleinen Mehrwert.
        Aber Apple Maps nutze ich mindestens genau so oft – zur vollsten Zufriedenheit.
        Und sie tritt keineswegs auf der Stelle.
        Ich kann die Kritik von @dave auch nicht nachvollziehen.

    • @ Denner
      Wenn man nicht mal über den Tellerrand sieht, weiß man natürlich nicht was man verpasst. Für dich ist Apple Maps nicht schlechter, nur weil Google „sinnvolle“ Updates bringt.

      • Was wäre denn sinnvoll? Ich weiß nicht, für was ihr eure Maps benutzt. Ich will von A nach B und das macht Apple seit Jahren einwandfrei und aktueller, als das Googles Karten machen.

        Ich nutze Karten allerdings für Auto, nicht als Fußgänger.

    • Na ja, es gibt viele Menschen, die trotzdem Google-Produkte meiden.

    • Apple macht fokusiert sich wohl sehr auf „Keep it simple for simple people.“.

      • Dann gut dass du ein iPhone hast

      • Keep it simple heißt nicht, dass man intelligente Software bauen kann. Apple Maps ist jedoch strohdumm. Simple ist Google Maps, weil das Programm besser und schneller Orte findet und die generell viel besser mit Infos hilft.

  • Mal oT, hat noch wer das Problem das Links zu Safari nicht klappen? Kommt dann oben immer die Meldung: „Diese Webseite wurde neu geladen, weil ein Problem aufgetreten ist“
    Seite wird aber nicht neu geladen, man muß dann erst auf die Adresse gehen und dann öffnen bevor die Seite endlich läd.

  • Apple Maps ist im Vergleich echt nicht gut (sehr nett gesagt)!
    Ich würde mir bei beiden mehr Nahverkehrsinfos wünschen und die Geschwindigkeit beim Autofahren wär auch wünschenswert.

  • Schade das Google Maps nicht CarPlay kompatibel ist.

  • Komische Diskussion. Google Maps ist fraglos um Klassen besser. Auch wenn ich meine Apple Produkte liebe und ich habe fast alle. In einigen Dingen ist der Wettbewerb leider klar vorn. Wer würde sonst umsteigen?
    Konkurrenz belebt schon immer das Geschäft.

  • Das Killerargument für Apple Karten ist immer noch die Nutzung im Sperrbildschirm. Solange Google das nicht kann, verwende ich Apple Karten.

  • Leider haben bei es noch immer nicht geschafft Geschwindigkeitsbegrenzungen anzuzeigen, was jedes poplige Navi schon seit Jahren kann!! Von Blitzern ganz zu schweigen!!

    Somit sind beide Karten nur Notlösungen als Navi -Ersatz!!

  • Ich nutze regelmäßig Apple Und Google Maps. Apple Maps eigentlich nur weil es halt per CarPlay funktioniert. Ansonsten ist Google hier bei der Entwicklung mindestens drei Jahre voraus. Allein die schlichtweg funktionierende Spracherkennung und die in Echtzeit angezeigten Alternativrouten sind Gold wert. Auch Zwischenziele sind wesentlich umfangreicher realisiert.

  • Die „Verkehrslage“ muss man seit dem Update mit jedem Aufruf der App neu aktivieren – nervig

  • Kommt nur die Anzeige nicht oder berücksichtigt Maps die aktuelle Verkehrslage (ohne jedesmal vorher wieder einzustellen) dann überhaupt nicht mehr?

  • PS: nach mehrmaligen Ein.- und ausschalten der Navigation, Neustarten des Handys, bleibt die Anzeige der Verkehrslage bei mir im Moment wieder dauerhaft eingeschaltet. Hoffe, es bleibt so.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23062 Artikel in den vergangenen 3949 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven