iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 471 Artikel
   

Google Maps: Geschwindigkeits-Anzeige und Tempo-Alarm in Planung

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Googles Karten-Applikation könnte schon bald eines der am häufigsten nachgefragten Navigations-Feature nachrüsten und seine Nutzer zukünftig nicht nur über die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der aktuellen Strecke informieren, sondern seine Anwender zudem auch beim (versehentlichen) Übertreten des Tempos warnen.

Speed

Dies gehts aus mehreren Konfigurationsdateien der Version 9.3.5 hervor, die aktuell auf Android-Geräten getestet wird.

SPEED_LIMITS_SETTING

So hat Google unter der Überschrift SPEED_LIMITS_SETTING jetzt einen Textblock in die Anwendung integriert, der Platzhalter für die Anzeige von Geschwindigkeitsbegrenzungen vorbereitet und einen Checkbox mit dem Label „Speed limits enabled“ mitbringt.

Zwar ist davon auszugehen, dass Google die neue Funktion in einem ersten Schritt ausschließlich auf Android-Geräten anbieten wird – mit Blick auf die zurückliegenden Jahre sollte das Unternehmen die iOS-App aber binnen weniger Wochen mit den gleichen Funktionen ausstatten.

App Icon
Google Maps Nav
Google Inc
Gratis
94.78MB

Ohne Tempo-Alarm: Die Navigation in iOS 10

Freitag, 26. Aug 2016, 13:28 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oder einfach gleich Waze verwenden :)

  • Blitzer Warnung wäre super :D :D :D

    • Yay! Und natürlich Warnungen, wann wo Kontoletties in Bus&Bahn unterwegs sind (damit man beim Einsteigen nicht – versehentlich – gegen die Tarifbestimmungen verstößt). Und ne Warnung, wo gerade Kameras und/oder Detektive im Laden sind, damit man nicht – aus Versehen – das Bezahlen vergisst.

      Man muss ja verstehen, dass das keine Infos sind, die die Umgehung von Regeln befördern, sondern Menschen im Gegenteil davor bewahren, Regeln genau in den Momenten zu übertreten, in denen gerade kontrolliert wird. Und DAS ist doch durchaus positiv. ;) Oder?

  • Noch ein System was mir ins fahren reinquatscht

  • Waze hat dieses Feature schon eingeführt, ganz nett.
    Da können die Apple Kartenentwickler sich wieder ins Zeug legen um Schritt zu halten.

    • Och bis jetzt bin ich mit Apples Karte zufrieden. Haben so nach und nach eine schöne App erstellt. Hatte früher auch Waze, dann nach dem Google-Kauf gelöscht. Damals waren in der App auch katastrophale Fehler.

  • Für mich schon jetzt die beste Navigation. Stauumfahrung und Routenplanung sind super. Dagegen ist Karten in Deutschland der letzte Mist. Dieses Tempofeature wäre super… Wenn das in Google Manier umgesetzt wird, ist es wahrscheinlich besser, als die Funktion unter VW… Das kann Google halt…

  • Bessere Kartenmaterial wäre mal von nöten. Da hat Apple sogar schon Google überholt. Nur die POIs sind „noch“ gut. Sonst ist Google Maps für mich nicht mehr zu gebrauchen.

    • Völliger Unsinn, im neusten Test, von vorgestern:

      „ZEIT prüfte anhand elf neuer Straßen, wie aktuell das Kartenmaterial ist. Ergebnis: Google Maps und Here WeGo kannten knapp 90 Prozent der gesuchten Adressen, bei Apple Karten waren es immerhin noch mehr als 50 Prozent. Das Navi im Skoda kannte weniger als die Hälfte der 11 abgefragten neuen Straßennamen.“

      „Auf unserer Teststrecke hat uns Google Maps mit den vorausgesagten 23 Minuten den besten Weg gewiesen. Vor allem, weil es flexibel auf den Verkehr reagierte. Auf Platz 2: Here WeGo und das Skoda-Navi haben den gleichen Weg gewählt und dafür 25 Minuten gebraucht. Das verwundert nicht, da das Auto-Navi mit den Daten von Here WeGo arbeitet. Platz 3: Apple Karten (26 Minuten), das eine ähnliche Strecke wie Google Maps wählte, aber weniger flexibel auf Verkehrsprobleme reagierte. Dafür ist das Auto-Navi die komfortabelste und schickste Lösung“

      • Völliger Unsinn reden und dann wählen die Apple Karten wirklich den gleichen Weg wie Google. So ein Ärgernis. Was denn nun?

        Wenn man das Hirn nur ganz kurz einschaltet ist der Test noch nichtmal aussagekräftig. elf neuer Straßen. Mensch ich bin beeindruckt! Echt! Was wolltest du genau damit sagen? Das Google trotzdem total veraltete Straßen in meiner Umgebung hat ist die bewusst. Und die Satelitenbilder sind zum Fremdschämen so alt sind die.

    • ja genau. In Südostasien findet man in einer Großstadt nicht mal den Hauptbahnhof mit den Apple Maps. Dieses ganzen Apple Produkte sind in erster Linie für den us Markt gemacht. Danach für den profitablen. Der Rest interessiert nicht.
      Deswegen braucht man eigentlich keine einzige Apple Software nutzen. Alternativen gibt es genug die ihre Sache besser machen.

  • Google Maps ist einfach fantastisch, jeden Tag im Gebrauch, nie im Stich gelassen

    • Dann viel Glück das du weiterhin keine Straßenversperrungen auf deinen Routen hast. Da ist Google (leider) verdammt schwach.

      • Ich teste es jedes mal. Wir haben hier in Halle eine Einbahnstraße wegen Bauarbeiten. Nur Google zeigt den Weg in beide Richtungen über diese Straße an. Apple, Magic etc, zeigen den Weg nur in eine Richtung…

  • Wäre schön, wenn das auch bald für die Apple Maps kommen würde…
    Da ich Apple CarPlay verwende, bin ich leider auch die App von Apple angewiesen

  • Das wäre der Hammer. Damit wird Google Maps den großen Navigationsherstellern richtig Probleme machen. Wenn Google dann noch den Download von ganzen Ländern oder Regionen (und nicht nur einen Kartenausschnitt) erlauben würde…

  • Muss meinen post ergänzen.
    Mit Apple Maps ist man verloren, mit google maps verfahren.

  • Äm warum steht da bei dem Appnamen“Verkeh“? Oder hat VoiceOver n bug?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19471 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven