iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Google Maps für Apple Watch – Chromecast mit Spotify und neuer App

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Die Karten- und Navigations-App Google Maps wurde in der neu veröffentlichten Version 4.11.0 mit einer Erweiterung für die Apple Watch ausgestattet und bietet eine verbesserte Übersicht bei der Routenplanung.

google-maps-apple-watch

Ab sofort könnt ihr direkt von der Apple-Uhr aus Fahrzeit und Route für die Strecke nach Hause, zur Arbeit oder zuletzt genutzten Zielen Abrufen. Voraussetzung hierfür ist, dass diese Daten in der Maps-App hinterlegt sind und ihr in den Einstellung die sogenannten „Web- & App-Aktivitäten“ aktiviert.

Bei der Routenplanung auf dem iPhone zeigt euch Google Maps die je nach gewähltem Verkehrsmittel unterschiedlichen Reiseführungen nun direkt neben einandern an. Ihr könnt auf diese Weise direkt vergleichen und dann die von euch gewünschte Variante auswählen.

google-navie

App Icon
Google Maps Nav
Google Inc
Gratis
94.78MB

Neue Chromecast-App

Ergänzend zur gestrigen Vorstellung der neuen Chromecast-Sticks hat Google nun auch die zugehörige App komplett überarbeitet. Diese unterstützt nun die neuen Sticks und Streaming-Optionen, darunter auch die Musik-Übertragung an den Chromecast Audio bzw. daran angeschlossene Lautsprecher.

Der Streamingdienst Spotify hat ergänzend zur gestrigen Google-Vorstellung die Unterstützung der neuen Chromecast-Sticks bekanntgegeben.

Ist Chromecast installiert, können Spotify Free und Spotify Premium Nutzer ihre Musik über die App auf ihrem Smartphone oder Tablet abspielen, nach Musik suchen, in Browse stöbern und beim Musik hören gleichzeitig telefonieren, zocken oder surfen, ohne dass die Musik unterbrochen wird. Selbst wenn der Akku des Smartphones oder Tablets zuneige geht, spielt die Musik weiter.

Die Spotify-Unterstützung war gestern bereits im Gespräch, auf der offiziellen Produktseite für Deutschland hatte Google zunächst aber nur den Spotify-Konkurrenten Deezer als Partner genannt.

spotify-chromecast

App Icon
Google Home
Google Inc
Gratis
106.33MB
Mittwoch, 30. Sep 2015, 8:32 Uhr — chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich warte immer noch auf die Integration bzw Unterstützung von SONOS bei Apple Music !

  • Spotify-Unterstützung ist schon nice. Das Ding kostet ja auch nicht viel. Werd ihn mir wohl an die Anlage hängen, als Spotify-Remote-Spieler quasi. (Und bevor jemand fragt: nein, ich habe keine ‚gute‘ Anlage, sondern spreche lediglich von Aktiv-Lautsprechern, die ich per 3,5mm-Klinkenanschluss anschließen werde).

  • G-Maps, Mucke-Videos streamen und Games Taddeln. Zu mehr taugt Apples Smarter Fuhrpark bisher nicht. Allein der ganze iCloud Mist treibt meine Familie in den Wahnsinn. Schalter hier, Schalter da umlegen, das Ganze verstreut auf zig Menüs unter den Einstellungen. Da komme selbst ich ins Schleudern. Einfach sieht jedenfalls anders aus. Derzeit frage ich mich mal wieder, wie schafft Apple es Menschen, trotz dieser nervenaufreibenden Technik, zu begeistern?!

    • Als es noch einfach war, wurde hier ständig gemeckert wieviel mehr (meist unnötige) Funktionen android doch hat. Jetzt hat Apple nachgegeben und es wird wieder gemeckert :)

    • iCloud ist ja wohl äußerst simpel zu bedienen…genau wie alle apple Produkte an sich…. du scheinst also ein Technik Legastheniker zu sein ;)

      • Ich muss da Sunny schon recht geben. Mit iOS 5 konnte ich meine Schwiegereltern beruhigt alleine lassen. Seit iOS 7 habe ich wöchentliche IT-Support-Telefonate mit Ihnen zu führen, damit sie das iPhone weiterhin bedienen können.

  • Also spotify connect… Dann ist das Ding gekauft

  • Spotify Connect kann der FireTV Stick schon lange…

  • Wo ist da denn der Vorteil? Dann muss ich ja zusätzlich noch den TV anwerfen statt direkt das Soundsystem zu verwenden!?
    Oder steckt man den Google-Stick dann dort dran?

  • Seit dem Update ist die Ortung ständig aktiv. Hatte Google Maps kurz in der Mitteilungszentrale aktiviert und wieder deaktiviert. Seitdem saugt mir Google Maps mit seiner Ortung den Akku leer! Habe jetzt der App jetzt notdürftig die Berechtigung zur Ortung vollständig entzogen.

  • Der Sinn der WatchApp für GoogleMaps erschließt sich mir nicht. Ich kann zwar die Routen ansehen auf der Uhr, aber das war es. Ich kann keine Routenführung starten oder übersehe ich da etwas? Hand off zum iPhone klappt auch nicht. Wozu soll das gut sein?

  • Und wo bleiben eigentlich die tausenden nativen Watch-Apps mit all ihren tollen Komplikationen?!?
    Die 7 oder 8 Apps mit Komplikationen, die im App Store angepriesen werden können ja nicht alle sein. Sollte nicht auch Facebook Messenger und whatsapp dabei sein zum Beispiel?
    Ich finde die Aufmerksamkeit und Kommunikation seitens Apple läuft da sehr schleppend. Wird eigentlich nur noch von HomeKit getoppt!

    • Appel sieht da halt keine Notwendigkeit zu berichten. Das sollen gefälligst die Entwickler der Apps tun. Im Moment ist es immer noch sehr still um native Apps und die Komplikationen. Es gibt die eine oder andere native App, aber nicht von den großen der Branche. Und bei den vorhandenen fällt auf, dass die Performance zwar besser ist als bisher, aber sehr weit entfernt von angenehm nutzbar. Es gibt immer noch ständig Wartepausen bei der Navigation durch die Menüs, weil die Uhr auch da nur aus dem Netz nachgeladene Inhalte darstellt und das tut sie augenscheinlich recht gemächlich.
      Bis von WhatsApp eine WatchApp kommt dürfen wir glaube ich noch ein paar mal schlafen. iOS hat für WhatsApp eine deutlich niedrigere Priorität als Android.

  • oh man, wie man sich anstellen kann…lächerlich…. iPhone ist das simpelste Handy und trotzdem stellen manche sich an… so lächerlich …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven