iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 109 Artikel
   

Google Latitude läuft jetzt als Web-App

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

google_latitude.jpgUrsprünglich wollte Google sein neues Angebot Latitude als iPhone-App veröffentlichen, Apple intervenierte allerdings weil die Verwechslungsgefahr mit der bereits auf dem iPhone vorhandenen Karten-Anwendung zu groß sei. Also kommt der Location-Sharing-Dienst jetzt wie bereits angekdündigt als Web-App.

Ein Google-Konto vorausgesetzt, kann man Freunden, die ebenfalls über einen Account bei Google verfügen, seine aktuelle Position mitteilen. Ebenso wird der aktuelle Aufenthaltsort dieser Freunde – sofern diese das möchten – in die Kartenansicht von Google Latitude eingetragen. Technisch basiert das Ganze auf den neu mit Mobile Safari 3.0 gekommenen Funktionen zur Ortsbestimmung.

Wer es ausprobieren will surft mit dem iPhone zu google.com/latitude, weitere Infos gibt’s hier im Google Mobile Blog.

Freitag, 24. Jul 2009, 8:00 Uhr — chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple pfeift und google folgt ?

    Warum
    intergriert man diese Funktion nicht einfach in Maps ?

    Ich wollte nie ein Erster sein ;)

    • Latitude mit Auto-Update ist möglich (mit Jailbreak):

      Einfach per Cydia den Browser myFox und Backgrounder installieren. Dann im myFox Latitude aufrufen und den Browser durch langes Drücken der Home-Taste in den Hintergrund schicken. Latitude macht dann alle 10 Minuten Updates.

  • Die Positionsanzeige funktioniert nur dann, wenn man selbst und die Freunde die Website in Safari gleichzeitig geöffnet haben. Tolle Idee!

  • Nett, besser als nichts. Aber solange Apple da nicht persönlich Hand anlegt und Latitude ins iPhone OS integriert oder die Beschränkungen für Apps von Drittherstellern aufhebt bleibt das ganze sehr unbefriedigend, v.a. im Vergleich zu anderen Plattformen. Google selbst kann man da aber keine Vorwürfe machen, sie tun was sie können.

    Übrigens, bevor hier wieder von falschen Voraussetzungen ausgegangen wird:
    – Apple wollte keine Stand-alone App (hätte für fast alle aber auch keinen Unterschied gemacht).
    – Das der Standort nicht automatisch und im Hintergrund aktualisiert werden kann liegt an Apple (keine 3rd party Hintergrund Apps erlaubt)
    – Die Standard iPhone Maps App verwendet zwar einen Google Service, ist aber NICHT von Google, sondern von Apple selbst. Google kann da also nichts integrieren, das müsste Apple selbst machen.

  • @ SD gleichzeitig?
    bist Du Dir da sicher…?
    hast Du das getestet?

    Ich denke ja mal eher, die Position wird gespeichert..

  • Bei mir versteckt sich der „Kartenansicht“-Button immer hinter der unteren Menüleiste. Ist das bei Euch auch so?

  • funktioniert prima.
    Man kann auf der Karte sogar mit zwei Fingern rein- und rauszoomen. Und das bei einer Webapp.
    Eine eigene App wär natürlich bzgl. Push Notifications besser gewesen, aber es soll ja auch bald möglich sein diesen Service für Webapps zu nutzen.

  • vll könnten die jungs von HeyWAY ja irgendwie mit google kooperieren oder zumindest eine unterstützung für den google Dienst in ihrem programm einbauen. heyway ist im moment meiner meinung nach nämlich wesentlich besser, mit dem einzigen nachteil dass es nur zwischen zwei iphone besitzern funktioniert. mit einer unterstützung von latitude könnte man das auf einen wesentlich größeren personenkreis ausdehnen.

    andererseits => wär latitude auf dem iphone als app verfügbar und würde top laufen bräuchte man kein heyway mehr^^

  • Über welche Geltungssucht muss man verfügen, um seinen virtuellen „Freunden“ zu zeigen, dass man gerade aufm Bahnhofsklo ist?!
    Wäre es nicht sinnvoller, mit einem Megafon brüllend durch die Stadt zu laufen?!
    So kann man im Umkreis von 50m schnell viele Follower adden.

    • Kommt drauf an. Im Privatbereich halte ich Latitude für Facebook „Freunde“ und dergleichen auch übertrieben. Im engen Freundes- oder Familienkreis dagegen sehe ich durchaus eine Daseinsberechtigung für Latitude.

    • Das ist das tolle an einem freien Land. Leute wie du können einem nicht vorschreiben, wie man zu leben hat. Wer es nutzen will, soll es doch bitte tun. Wenn du es nicht willst, lass es halt, aber unterstelle anderen nicht deine eigenen Ängste.

      Zum App: Ich finde es ohne Auto-Update sinnlos. Da nehme man viel eher HeyWAY.

    • ist doch klasse… 100% die richtige App für Dich. ;) Ansonsten… wäre es bestimmt besser, Du würdest ein Thema kommentieren, bei dem Du Dich auskennst und Deinem Alter entspricht. Da war doch was mit Mainzelmännchen vor ein paar Tagen…

      • Nein eben nicht die richtige App. Autoupdate fehlt. Wenn du keine Geschwister, geschweige denn gute Freunde hast, mit denen man die Position ohne Bedenken teilen kann – tut mir leid für dich! Kein Wunder, dass du das dann nicht nachvollziehen kannst.

        ( PWNED!) ^^

      • Tja, der Ano-Verfolgungswahn schlägt wieder zu – war 9 Tage im Ausland. Ohne Google-Selbstdarstellung, mein kleiner Spamer! Aber schön, wie verliebt du auf Comments von mir wartest. Putzig, der kleine Flamer-Boy…

    • @Hansi: Du solltest mal genauer hinschauen, wem ich da geantwortet habe… der Selbstdarsteller hat es auch verstanden.

      • Kindergarten in Reinform – Streitet euch mal weiter ums Förmchen… Bin mal gespannt, wann euer erster zum Thema passende Beitrag kommt. Hirnlos zuspamen können wir uns auch alleine.
        Die Sonne scheint, geht mal raus aus eurem fensterlosen Nerd-Kinderzimmer! :)

      • oh, Mann. Das sagt der Richtige. Gibt es für Dich eine Welt da Draußen, Smart?

  • Ob jeder wirklich unbedingt wissen muss, wo ich bin?!

    • Wenn du die hirnlosen Bemerkungen zu meinem Kommentar ansiehst – offenbar schon! Eher so ein Wichtigtuer-Tool … wer braucht – gerne… aber dann nicht übern Datenschutz aufregen.

    • Du kannst einstellen wer dich sieht und wie exakt dein Standort angezeigt wird.

      Man muss Freunde explizit einladen und diese müssen die Einladung explizit akzeptieren damit sie deinen Standort sehen, außerdem kann für jeden Freund und auch global jederzeit eingestellt werden ob dein Standort, nur die Stadt oder gar nichts angezeigt wird.

      Also nicht JEDER Latitude User kann sehen wo du bist.

  • Es gibt inzwischen wirklich viele tolle apps aber beim zweiten Betrachten stellt sich wirklich die Sinnfrage.

    Alle freunde müssten Latidude permanent
    laufen haben. Iphones oder andere smartphones mit datenflatrate haben. Wie soll das gehen.
    Soll ich meine Frau anrufen damit sie Latidude anschaltet damit ich sehe wo sie ist.
    Was soll das bringen. Wen interessierts ?

    • Ich finde man muss bei der Bewertung zwischen dem Google Service Latitude und der geräteabhängigen Implementierung unterscheiden. Auf anderen Smartphone Plattformen kann Latitude im Hintergrund laufen, das umständliche An- und Ausschalten wie auf dem iPhone kann entfallen. Insgesamt könnte die Implementierung über alle Plattformen hinweg natürlich besser sein (mehr Management Möglichkeiten, direkte Implementierung im Betriebssystem etc.). Die benötigten Smartphones werden auch ständig besser und Smartphones wachsen sehr stark was ihre Verbreitung betrifft, v.a. in den Industrieländern. Der Service an sich ist ja auch noch recht neu.

      Also Service hui, iPhone Implementierung pfui.

  • @10: „parmanent laufen“
    natürlich nicht:
    – man öffnet die Seite (auch als Bookmark auf dem Homescreen, quasi wie ein normales Programm),
    – die Position wird bei Google abgelegt,
    – du kannst die Seite verlassen

    später öffnet deine Frau die Seite und sie sieht die damalige Position

    Das Abspeichern der Position verbraucht nur wenige kb Datenvolumen.

    Wem das keinen Nutzen bringt @8 muss den Dienst ja nicht nutzen.

    Ich finde das grds ganz nett, aber
    a) will ich nicht jedem meine Position mitteilen (würde mich kontrolliert fühlen)

    b) will ich nicht das das Google weiß

    c) hat nicht jeder das Programm in den letzen paar Minuten geöffnet gehabt und so seine Position an Google gesendet, d.h. Positionsangaben sind mglw. veraltet (insoweit hast du @10 Recht)

    d) sind Smartphones nicht verbreitet, kaum einer wird wg. den Nachteilen a) bis c) (außer vlt. Tekkies) das Programm installieren. Wenn aber wenige das Ding nutzen, dann bringts den Vorteil (ich kann dich zufällig treffen weil ich grad in deiner Nähe bin) nicht.

    Fazit für mich: Coole Idee, aber wohl erst in ein paar Jahren, wenn Smartphones eine höhere Verbreitung haben

  • Seit ca. einem jahr lese ich täglich die news hier. Das ist das erste mal dass ich mich hier bei den kommentaren zu wort melde. Also hallo liebe iphonefreunde! :)
    Ich würde gerne von jemandem wissen, der lattitude schon benutzt, ob die positionen der freunde echtzeit sind, oder ob einfach die position beim starten der applikation gespeichert wird und erst beim nächsten start der applikation aktualisiert wird? Weil wenn das ganze nich echtzeit ist bleib ich doch lieber bei heyway, da ist keine anmeldung nötig…

    • @Omnibrain:

      Wenn Du Safari nicht aktualisierst, kann Google-Latitude natürlich auch nicht deine Position ermitteln. Also wird immer der letzte Standort mit Uhrzeit gespeichert.

      Wenn es in Echtzeit wäre, müsste die Google-Latitude-Seite ständig die GPS-Position ermitteln und die Daten übermitteln. Der Akku wäre wegen einer Dauerverbindung und ständigem GPS-Empfang sicherlich schneller alle als man träumt.

  • ich finde HeyWay löst die üblichen Probleme mit Ortungsdiensten perfekt:

    1.) Man muss die Applikation nicht geöffnet haben -> sehr großer Pluspunkt, auch gegenüber Latitude
    2.) Man hat eine exakte Kontrolle, wer wann meine Position sehen kann, nichts geht von Geisterhand.
    3.) Wenn man wirklich mal die Position eines Freundes sehen möchte, geht das dank Push-Nachrichten sehr schnell und auch nicht so aufdringlich wie ein Anruf

    Was noch zu verbessern wäre:
    – Kontaktaufnahme mit dem georteten Freund (irgend ne schnelle Nachricht schicken, zumindest per eMail)
    – Ausdehnung auf mehr Plattformen, da in Deutschland die Wenigsten ein iPhone besitzen

    • Was noch zu verbessern wäre:
      – Position in Google-Maps (Streetview) sichtbar machen
      – Position in festgelegten Intervallen von 15 Min bis 1-3 Stunde ohne Benachrichtigung in HeyWAY veröffentlichen um andere sehen zu lassen wo man gerade ist oder war.

  • Hatte ausser mit noch jemand den Effekt dass diese webapp den Browser manchmal aufhängt? Musste schon 2x Booten damit er wieder reagiert/browst. Ich habn 3gs/32gig

    Ps: heyway ist unabhängig davon besser.
    Imho untypisch für google

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21109 Artikel in den vergangenen 3640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven