iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Zusätzliche Einstellungen verfügbar

Google Chrome mit neuen Datenschutzoptionen

Artikel auf Mastodon teilen.
14 Kommentare 14

In der Browser-App Google Chrome finden sich in der neuesten Version 111.0.5563.72 zwei Einstellungen mit Bezug auf den Schutz persönlicher Daten integriert, die man kennen sollte.

Google Discover an- oder abschalten

Beginnen wir bei Googles Discover. Hier versucht Google angemeldeten Nutzern in neuen Tabs automatisiert auf deren Interessen basierende Inhalte vorzuschlagen. Discover sieht sich als personalisierter Feed, dessen Inhalte automatisch aktualisiert werden. Die angezeigten Informationen können dabei sowohl brandneu als auch – wenn passend – schon etwas älter sein und basieren auf den über das Google-Konto synchronisierten Aktivitäten der einzelnen Nutzer.

Die zugehörigen Einstellungen lassen sich jetzt jeweils direkt von der Seite „Neuer Tab“ aus verwalten. Discover lässt sich von hier aus deaktivieren oder auch anschalten, zudem lassen sich darüber auch die gespeicherten Aktivitäten einsehen und bearbeiten sowie die persönlichen Interessen verwalten.

Google Chrome Discover Deaktivieren

Links aus Apps mit Vorsicht behandeln

Ebenfalls lässt sich in Google Chrome jetzt einstellen, dass Links aus anderen Apps nicht mehr automatisch geöffnet werden, sondern die Browser-App zunächst fragt, ob die hinterlegte Webseite im Inkognitomouds aufgerufen werden soll. Diese Einstellung ist als zusätzliche Schutzfunktion vor unerwünschtem Tracking und für die Privatsphäre des Nutzers zu sehen.

Standardmäßig ist diese Option deaktiviert. Wer sie verwenden will, tippt auf die drei Punkte unten rechts und öffnet die ganz rechts in der Symbolleisten platzieren Einstellungen der Browser-App. Der gesuchte Schalter befindet sich dann im Bereich „Datenschutz und Sicherheit“.

Google Chrome könnte auf dem iPhone künftig ordentlich Aufwind bekommen. Während Apple bislang noch voraussetzt, dass auch alle Safari-Mitbewerber im App Store auf Apples hauseigenen Browser-Unterbau setzen, hat es den Anschein, dass Apple bald auch echte und komplett unabhängige Safari-Alternativen in den App Store lassen muss.

Laden im App Store
‎Google Chrome
‎Google Chrome
Entwickler: Google
Preis: Kostenlos
Laden
10. Mrz 2023 um 08:49 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Google (Chrome) und Datenschutz in einem Satz. Selten so gelacht…

  • Die Discovery Funktion ist zwar schön aber wenn man Apps wie Artifact hat auch eher nutzlos. Die Option in App links nur bei Zustimmung inkognito zu öffnen: träumchen. Das sollte Apple auch bei Safari einführen.

  • Leute, die etwas in der Birne haben, nutzen diese Programme nicht. Aber leider gibt es immer wieder Diskussion diesbezüglich. Es gibt Alternativen einfach mal probieren aber das könnt ihr mit Arbeit verbunden sein.

  • Toller Browser. Eine von vielen tollen Apps, die ich von Google auf meinem iPhone 12 installiert habe. Nur zu empfehlen !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven