iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 458 Artikel
Im iOS 7-Look

Goodreader lebt wieder: Stattliches Update für den App Store-Veteranen

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Die iOS-Applikation „Goodreader“ – in einer iPhone und in einer iPad-Version verfügbar – war lange Zeit der unangefochtene Klassenbeste, wenn es um das Lesen und Verwalten von PDF-Dokumenten ging. Vor allem die zahlreichen Zusatzfunktionen, die sich in den App-Einstellungen der Goodreader-Applikation versteckten, machten den seit Anfang 2010 erhältlichen Dokumentenverwalter zu einer Empfehlung. Eine Volltextsuche, ein Datei-Browser, ein Webserver, Optionen zum Setzen von Text-Markierungen und Anmerkungen, etc. pp.

1

Im Laufe der Zeit sackte der alte Hase jedoch in der Nutzergunst ab. Vor allem die zahlreichen Dropbox-Aktualisierungen und der App Store-Einsteig des Readdle-Teams, das mit Documents und dem PDFExpert zwei hervorragende Applikationen in direkter Konkurrenz zum Goodreader anbot, sorgten für den Wechsel vieler Bestandskunden hin zu alternativen Angeboten.

Das Goodreader-Interface wirkte angestaubt, die weiter anwachsende Funktionsvielfalt sorgte für eine unübersichtliche App-Oberfläche.

Jetzt soll alles anders werden. Der Goodreader hat heute Version 3.2 zum Download im App Store freigegeben und bietet die runderneuerte Applikation als kostenloses Update für alle Bestandskunden an. Optisch an iOS 7 angepasst, wirkt Goodreader jetzt um einiges aufgeräumter, startet schneller und kommt mit zahlreichen neuen Funktionen ins Haus.

Ein neuer Audioplayer spielt eure Mediendateien jetzt auch im Hintergrund beim Lesen ab, die überarbeitete PDF-Engine sorgt für mehr Performance bei großen PDF-Dokumenten, die Werkzeuge zum Bearbeiten von PDF-Dokumenten sind weit brauchbarer als in den Vorgänger-Versionen angeordnet.

goodreader12

Kurz: Der (zurecht) hervorragend bewertete Goodreader lebt wieder.

Die App synchronisiert sich mit eurer Dropbox, eurem SkyDrive und Co., zeigt Office, iWork, PDFs, Video- und Audio-Dateien an und tut sich (und euch) einen Gefallen damit, die Masse an Funktionen nun sortierter und logischer als bislang anzubieten. Wenn ihr die App im Lauf der vergangenen vier Jahre geladen haben solltet, dann besorgt euch das heute ausgegebene Update in jedem Fall und probiert den allten Bekannten einfach mal wieder aus. Der Goodreader kann sich wieder sehen lassen.

Montag, 06. Jan 2014, 14:21 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe goodreader schon lange und auch documents, jedoch habe ich beide Apps eigentlich noch nie wirklich benutzt da mir der Mehrwert nicht so ganz einleuchtet. Die google Drive und Dropbox Apps machen doch alles was man so braucht.

    • Dann zeig mir doch mal wie du mit der Dropbox App Anmerkungen zu einer PDF machst ^^
      Ich benutze statt Dropbox sogar schon lieber die App Boxie, da man damit auch die Änderungshistorie einsehen kann und alte Versionen wiederherstellen kann. Außerdem gibts Pushs bei Änderungen in der Dropbox. Das würde ich gerne noch im Goodreader integriert sehen wenn es die altbackene App von Dropbox schon nicht schafft das zu implementieren

    • Und nicht unerwähnt bleiben sollte, dass man .rar Dateien entpacken kann.

    • Echt alles? Dann sage mir bitte, wie man in der Dropbox App Dateien oder Ordner umbenennt.
      (Achtung: Nicht auf der Seite, sondern in der iOS-App!)

    • Dateianhäbge per eMail versenden, die keine Fotos sind wäre eine weitere Stärke von GoodReader

    • Mailclients wo man Dateianhänge abspeichern kann, FTP-Clients, WEB-DAV, Dropbox, GMX-Mediacenter, zip, rar usw. Musikspieler, Bilbetrachter, Videospieler, WiFi-Synchronisation mit PC…. Goodreader ist das Beste am iDevice.

  • Ja das ist schön, und passt nun auch zu iOS7

  • Genereller Tip: wer auf den Goodreader angewiesen ist/ihn definitiv weiter verwenden möchte sollte sich vielleicht die ipa der alten Version aus iTunes sichern um sie im Bedarfsfall zurückspielen zu können. Wenn die neue Oberfläche dann doch nicht gefällt kommt man sonst (leider) nicht mehr zurück. Ich hoffe Apple bietet demnächst mal an die zu installierende Version auszuwählen um alleine schon ein Update mit extremen Bugs umgehen zu können bis das nächste Update kommt…

  • Der Mediaplayer taugt immer noch nix.
    Aber ist ja wohl auch nicht der Hauptfokus von der App…

  • Wieso war denn die alte goodreader version unübersichtlich???? Einfacher gings wohl gar nicht mehr, die neue version find ich da gegen unübersichtlich, selbst die buttons sind viel zu klein

  • Das Teil kann immer noch kein EPUB, oder?

  • iOS 7 ist halt Geschmackssache. Ich finde es hässlich und meine Frau auch. Außerdem ist seit dem Update und Neuaufsetzen, das BackUp verschwunden, so dass alle ihre Daten nun weg sind. Das BackUp wird zwar in iTunes erwähnt (unten steht es bei letztes BackUp), aber in der Auswahlliste ist es nicht vorhanden.

  • Ich finde im AppStore nur eine weiterhin hässliche App, anders als eure Fotos im Bericht.

  • Documents finde ich nach wie vor schöner und einfacher gemacht. Allerdings kann ich mit GoodReader z. B. Per AFP auf meinen Mac zuhause zugreifen.

    Warum sie aber das App-Icon nicht angepasst haben, verstehe ich nicht.

  • Bisher war der GoodReader auch immer mein Favorit, aber weil er halt so lange buggy war, habe ich vor einiger Zeit vor allem für sehr große Dokumente auf den „PDF Master“ gewechselt. Ich weiß ja auch nicht, wie sie das machen, aber auf meinem iPad 3 ist dieser sehr viel schneller beim Öffnen und vor allem Rendern großer PDFs mit ganzseitigen Bildern. Werde zumindest für solche Dateien nun wohl dort bleiben, denn schneller geworden ist der neue GoodReader nicht wirklich.

  • Kann er sich jetzt endlich Passwörter für pdfs merken? :-/

  • Ich kann nur sagen: ENDLICH!
    Bin durch mein Studium auf GoodReader angewiesen, und es war SCHRECKLICH damit zu arbeiten.
    Abstürze nach jedem 5. mal umblättern, Seiten wurden erst wieder sichtbar, nachdem man ein bisschen in die Seite gezoomt hat.. es war schrecklich. Egal, Klausuren wurden damit dennoch gerockt! :D

  • hab jahrelang goodreader genutzt, weil einfach zur erscheinungszeit unübertroffen. aber mittlerweile ist pdf expert much better. dropbox sync muss nicht angeschoben werden, drag and drop funzt beim goodreader nicht und und und ….

  • FileBrowser ist mein Favorit. Kann auch im Gegensatz zum GoodReader mit DFS Shares umgehen. Somit GoodReader für den „großen“ Enterprise Gebrauch komplett gestorben.

  • Habe Goodreader ganz am Anfang gekauft und es nie bereut – hab etliche andere Alternativen getestet – keine hat den Leistungsumfang, grad z.B. mit Sync von Ordnern per WebDAV etc.
    Unschlagbar und nach dem Update noch besser – ich bleib definitiv dabei, denn m.E. benötigt man keine andere App dieser Art.

  • Kann leider keine Preview der Dokumente mehr finden. Andere wohl auch nicht. Das wäre sehr schade, denn zum Stöbern in den Dokumenten hat’s mir sehr geholfen.

    Bieten die anderen Apps sowas?

  • Jetzt nur noch ein schönes Icon :-)

  • Matthias Gruber

    Kann Goodreader auch OpenOffice Dateien zumindest öffnen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19458 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven