iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 151 Artikel

Neues Jahr, neuer Look

OpenStreetMap-Editor: „Go Map“ für iPhone in neuem Design

15 Kommentare 15

Das freie, von interessierten Hobbyisten gepflegte Kartenmaterial der OpenStreetMap lebt unter anderen von seinen stets aktuellen Metadaten, die neue Restaurant, frisch gesetzte Einbahnstraßenschilder und die gerade errichtete öffentliche Toilette häufig früher verzeichnen als die konkurrierenden Angebote von Apple und Google.

Go Map App

Und sollten die neuen Öffnungszeiten der örtlichen Bibliothek dennoch unzutreffend sein, können diese im Datenbestand der OpenStreetMap umgehend korrigiert werden, ohne dass die Änderungen von den Torwächtern bei Google oder Apple abgenickt werden müssten.

Da Apple viele Meta-Informationen in den Apple Karten schlicht aus dem Datenbestand der OpenStreetMap übernimmt, lohnt sich die freiwillige Mitarbeit an den offenen Karten zudem mehr, als das Melden von Kartenfehlern an Apple. Diese werden inzwischen zwar ebenfalls recht zügig bearbeitet, die Verbesserungen werden von Apple jedoch (noch?) nicht an die OpenStreetMap weitergegeben.

Mit Go Map auch unterwegs kartographieren

Um die Kartendaten der OpenStreetMap zu ergänzen und zu korrigieren bietet sich im App Store die kostenfreie iPhone-Applikation Go Map an. Diese wurde zum neuen Jahr komplett überarbeitet und darf jetzt in der runderneuerten Version 2 aus Apples Software-Kaufhaus geladen werden.

Go Map App 2

Ausgestattet mit einer weitgehend deutschen Benutzeroberfläche kann Go Map genau so gut zum schnellen Erstellen neuer POIs (also: Orten von Interesse) genutzt werden, wie zur Korrektur bereits vorhandener Einträge.

Werkzeug für Idealisten

Auch das Verbessern von Wegen, Kreuzungen und Flächen ist möglich. Einzige Voraussetzung ist ein vorhandener OpenStreetMap-Account, der sich bei Bedarf auch direkt in der App anlegen lässt.

Go Map ist werbefrei, verzichtet auf In-App-Käufe und richtet sich an Idealisten, die freie Kartendaten bevorzugen.

Laden im App Store
‎Go Map!!
‎Go Map!!
Entwickler: Bryce Cogswell
Preis: Kostenlos
Laden

Montag, 04. Jan 2021, 7:34 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Danke für den Tipp.
    Hört sich interessant an

  • Die Macher der App bieten auch eine Beta über Tesflight an.
    Kann man direkt über die App in den Einstellungen – Kontaktiere uns – anklicken. Die Testflight App ist vorausgesetzt.

  • Nachdem maps.me das rudimentäre Hinzufügen von Orten in der neuesten Version rausgeschmissen hat, bin ich nun auch bei GoMap gelandet.

  • Darf man Kartenausschnitte auch als Wegbeschreibung auf der eigenen Webseite oder in einem Trailer verwenden?

  • Super, neulich hätte ich das gut gebrauchen können. Gleich erstmal geladen

  • Kann ich nur empfehlen. App wird seit Jahren gepflegt und verbessert.
    Nutze sie auf iPhone und iPad häufiger als die Standard OSM Editoren.

  • Mit bei Apple Maps Änderungen einzureichen habe ich nur schlechte Erfahrungen. Hatte bspw. mehrere Male (>3) versucht, das „Illinois Institute of Techonology“ in „Illinois Institute of Technology“ umzubenennen. Es heißt bis heute „Techonology“. Gut, dann nicht. Nur dann könnte sich Apple auch die Rückmeldung sparen, in der stand, dass es „behoben“ wurde.

    • Ach, hier im Landkreis gibt Bundesstraßen, die bei Google, Bing, Here falsch sind. Weiß nicht wie oft ich denen das schon mitgeteilt habe…
      Bei OSM hast du dafür auch zum Teil irgendwelche Typen hocken die meinen, die Daten gehörten denen. Da kannste argumentieren, da werden Änderungen wieder zurück geändert…

  • Funktioniert das auch mit CarPlay?

  • Leider kann man die App nur zum Ändern nutzen – nicht zum navigieren. Das ist schade weil sie damit vermutlich nur von sehr wenigen genutzt wird. Eine App die Navigation bietet und dabei nebenher Änderungen einfach ermöglicht wäre der Schlüssel zu einer breiten Community, die Änderungen einarbeitet. Wenn das dann wirklich so nebenbei läuft (z.B. man betritt ein Haus, dessen Hausnummer noch nicht erfasst ist – sofort bekommt man als Push die Frage welche Hausnummer das ist…) würde das vermutlich sehr schnell zu einer höheren Datenqualität führen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29151 Artikel in den vergangenen 4895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven