iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Glass-Video: Googles Datenbrille spricht nur mit Android-Geräten [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58

Googles Datenbrille steht kurz vor ihrem Marktstart, die Produktion läuft auf Hochtouren, die ersten Auspack-Videos des orwellianischen Alltagsbegleiters bahnen sich ihren Weg ins Netz. Inzwischen hat Google auch die offiziellen Spezifikationen der Brille – ifun.de berichtete – publiziert und damit eine noch offene Frage der iPhone-Community beantwortet. Lässt sich Google Glass auch am iPhone nutzen?

glass

Nein. Zum Einsatz der Datenbrille wird ein Android-Smartphone vorausgesetzt. Der MyGlass App-Kompagnion benötigt Android 4.0.3 (Ice Cream Sandwich) um installiert zu werden. Die Brille mit dem 640 x 360 Display, besitzt 16GB fest verbauten Speicher, nimmt Videos mit 720p auf und funkt sowohl mit Wi-Fi als auch mit Bluetooth-Netzwerken. Der integrierte Akku soll einen ganzen Tag durchhalten.

Wann bzw. ob Google den MyGlass App-Kompagnion zukünftig auch für iPhone-Nutzer zur Verfügung stellen wird, ist derzeit noch ungewiss. Fest steht immerhin schon mal: Entwickler die Applikationen für Google Brille programmieren, sogenannte „Glassware“, dürfen weder Werbung anzeigen noch Geld für ihre Anwendungen verlangen.


(Direkt-Link)

Update 12 Uhr: Googles Online Handbuch informiert über eine bedingte Kompatibilität mit dem iPhone:

All of the functionality of Glass is available via your iPhone’s Bluetooth connection, with the exception of SMS and turn-by-turn directions. These features require the MyGlass app, which is only available for Android.

Mittwoch, 17. Apr 2013, 9:24 Uhr — Nicolas
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie dumm ist das den, harte Zahlen zeigen das Apple Leute mehr Geld ausgeben. Bei der Brille für die Apps wäre das der Knaller….. Na ja Wayne. Warten wir auf die nächste

  • Oh wie traurig – jetzt krieg ich doch kein Schielauge

  • Selbst Schuld !!! Na dann brauchen wir ja hier ab jetzt nichts mehr drüber lesen….. ;)

  • Wow, sieht im Video deutlich dicker aus als auf den Fotos.

    Aber zumindest freut mich jedes Produkt was auf ein schönes Erlebnis beim Unboxing setzt durch eine schön gestaltete Box etc

  • Man muss schon echt schmerzfrei sein mit so einer Brille rumzilaufen, ich glaub eher das wird ein Spielzeug für Technikfreaks…

  • Sorry, aber wer damit rumrennt, sieht doch echt aus, wie ein lächerlicher Freak!

    • andere leute halten sich flache eckige Kästen ans Ohr und sprechen mit unsichtbaren. Bei manchen kleben diese Kästen regelrecht an den Händen und sie müssen ständig draufgucken darauf rumtippen. Komische Freaks gibts.

    • Genialer Kommentar. Ob der auch gekommen wäre, wenn Steve die Brille damals vorgestellt hätte?

  • War doch klar, dass die Brille nicht mit Apple funktionieren wird.
    Sollen sich die Datenkrake und der Virenbunker mal zusammentun, Apple wird das mit der iWatch schon richten und zeigen, wie die Kommunikation zwischen zwei Geräten funktioniert…

  • Wie viel kostet eigentlich die Brille?

  • ohne scheiss … Wer will denn damit rum rennen ? Das ist doch nur was für Hardcore Nerds

    • genauso wurde auch geredet, als es die ersten mobiltelefone auf den markt geschafft haben… und heute?! brauch man nix zu sagen.
      das ist der anfang, ob sinnvoll oder nicht. die dinger werden in zukunft kompakter und leistungsfähiger sein und irgendwann wird jeder 2te mit so einem teil umherlaufen…

      • Ja aber vergleich die mal. Um wirkliche Massenware zu werden muss das Design sich noch erheblich verbessern!

      • Und der Preis von bis jetzt 1.500 USD is schon Sau teuer

      • Die Geräte jetzt werden auch noch ALLE in den USA hergestellt und sind limitierte Geräte. Diese werden in 20-30 Jahren es 10-20 fache wahrscheinlich wert sein (Stichwort sammlerwert).
        Sobald se in die Massenproduktion nach China gehen werden die auch billiger sein.

      • Glaube ich kaum. Schau dir mal die Preise von den ersten Macs an oder so.

        Dafür ist das schon zu sehr Massenware.

      • Mhh hast recht, bleiben halt noch die anderen beiden Gründe warum’s jetzt so teuer ist und vom Preis wohl noch fällt^^

    • Ich möchte so eine Glass. Dann kann ich endlich während dem LKW fahren Ballerspiele machen

  • Ich bin der überzeugung, das früher oder später ne App für Apple erscheint. Aber erstmal kann man ja die leute mit der android exklusivität ans andere ufer locken

  • Ne, das will ich nicht haben!
    Auf den Webebildern der letzten Wochen sah das
    Viel zierlicher aus aber so, nein Danke!

  • butthurt much?
    die kommentare zeigen mal wieder den charackter der leute.
    es kommt von google und funktioniert nur mit android: scheiss datenkrake, kack android , will doch eh keiner haben das ding.
    hätte apple analog das selbe gemacht: boah apple, so innovativ, das ist die zukunft

    • ShirtArt-Avenue.de

      Blödsinn! Ich würde mir auch nie so ’ne blöde Apple-Uhr holen!

    • Du bist hier auf einer Apple-Fanpage gelandet. Wirst du eine eben gleiche Android Seite besuchen, sind die Kommentare genau anders herum.
      Mein vorschnelles Urteil fällt vielleicht zu hart aus, da ich weder das Ding getestet habe, noch ein Android Handy besitze und dementsprechend gar nicht in der Lage bin, mir ein solches zu bilden, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass gerade Google und auch Android viel Käse fabriziert haben, welchen Apple in meinen Augen im nachhinein viel besser gelöst hat.
      Aber – wie gesagt – das ist hier keine neutrale Seite und ich als nicht neutraler Nutzer kann dementsprechend auch kein objektives Urteil bilden…;)

  • Kommt mal wieder runter, das Ding ist noch lang nicht serienreif.
    Wenn es perfekte funktioniert und auf die Breite Masse trifft, wird es auch natürlich auch auf iPhones laufen…

    • Warum sollte es das tun? Wenn das Ding nur mit Androiden funktioniert, wird in dem Bereich die Marktposition gefestigt. Völlig nachvollziehbar. Was mich wundert, ist das die Apps nichts kosten dürfen. Sollte Google doch dem Markt überlassen, ob solche Apps gekauft werden. Auch hier wäre ein Problem zwischen Google und Apple. Apple würde weder an der Brille, noch an den für iOS erhältlichen Apps verdienen können. Warum sollte Apple das tun?

      Sinn macht da nur eine iOS-eigene Brille. Brille verkaufen, iOS festigen, 30% an den Apps verdienen.

  • Nun ist es diesmal so, dass jemand anderes die Idee zur Marktreife geführt hat. Das, was Apple mit dem iPhone 2007 war, ist jetzt Google mit der Brille. Für mich das nächste große Ding. Fraglich, ob Apple so etwas jetzt ohne weitere Probleme auch auf den Markt bringen kann, Stichwort: Wer hat’s erfunden? (und patentiert). Die Brille wird kleiner werden, billiger werden, und sie wird irgendwann normal sein. Wenn ich nur daran denke, von dieser Brille navigiert zu werden, ohne immer auf ein Smartphone schauen zu müssen, dann ist das schon ’ne tolle Sache. Oder aber zum Beispiel Video Mitschneiden bei sportlichen Aktivitäten. Klar, dass hier in den Kommentaren jetzt das Ding schlecht geredet wird, halt der Beißreflex der Fanboys. Das Ding sei nur für Nerds, das hätten viele auch 2007 zum iPhone sagen können. Man muss so ein Ding ja jetzt nicht gleich zur Einführung kaufen, aber ich denke in 3-5 Jahren wird der Preis auf ein erträgliches Niveau kommen. Zum gegebenen Zeitpunkt werde ich mir dann bestimmt so eine Brille kaufen. Sorgen machen mir nur etwaige Datenschutzaspekte (Videomitschnitt), aber wer heute heimlich filmen will, kann das auch schon jetzt machen. Ick freue mir darauf, wenn’s ordentlich funktionieren tut…

    • Danke, einer der wenigen hier, der das Ganze etwas weitsichtiger betrachtet. Wäre wahrscheinlich auch weniger Genöle, bzw. wir hätten hier eine gegenteiligen Reaktion, wenn Apple sowas als erstes am Start hätte.

    • Danke :)
      Und zum Filmen: der Akku soll einen Tag halten, die Videofunktion soll am meisten Strom fressen, von daher wärs lächerlich alle zwei Stunden an die Steckdose zu rennen^^
      Da dann doch lieber die stiftcam von Pearl nutzen xD
      Und ansonnsten gebe ich die volle Zustimmung.

  • „Googles Datenbrille steht kurz vor ihrem Marktstart, die Produktion läuft auf Hochtouren…“ Das klingt bei Google aber ganz anders. Das sind die ersten 1.500 Geräte, die an ausgewählte Entwickler gehen. Bis es für alle erhältlich ist, vergehen laut Medion-Glaskugel noch locker 12 Monate.

      • Na eine Glaskugel der Firma Medion. Nicht so genau wie beispielsweise eine von Sony, aber dafür auch deutlich preiswerter.
        Die Vorhersagen sind etwas so genau wie bei einem Kaffeesatzleser mit OS 3 oder wie bei der Tarot App.

  • Ich würde ja zustimmen wenn es optisch nicht so auffallen würde. Vielleicht mal in einer Art Kontaktlinse oder so aber sowas würde ich mir nie Aufsetzen und ich kann mir auch nicht vorstellen das es mal Mode wird sowas zu tragen … Vielleicht mal mit einen Oakleyrahmen aber so nie und nimmer

  • Als wenn es noch nicht reicht das sie wissen wo wir sind. Nun wissen sie bald auch auf welche Brüste wir im Sommer starren! :-D

    Nix für mich. Hab grad ne gute Sehkraft bescheinigt bekommen…

  • Liebes i F u n Team,
    Die Aussage ist so nicht ganz richtig.
    Wie auf der Produkt Page zu lesen ist, wird die Brille auch mit allen anderen „Any Bluetooth-capable phones“ verwendbar.
    Lediglich GPS und SMS werden über die App weitergereicht, sowie die Einrichtung wird wohl einfacher sein.
    Von daher, mit iOS ist das ding erst mal auf jedenfall (eingeschränkt) nutzbar. Mit dem GPS und den SMS wird wohl auch kurzfristig eine Lösung kommen.
    Oh, habt ihr ja jetzt auch gemerkt…

  • Überflüssig wie Titten am Kerl!

  • Das Ding ist genauso, wie ständig die erhobenen Kamera in der Hand zu haben und die seinem Gegenüber ins Gesicht zu drücken. Das ist einfach nur respektlos. Man muss nicht technikfeindlich sein um das dämlich zu finden.

  • In ein, zwei Jahren wenn die Dinger kleiner sind, sehen alle wie Sajajins aus, mit ihren Scoutern :D

  • Gibt’s das Teil auch mit Sehstärke? :-)

  • Warum dieses modell so teuer ist fragt Ihr euch ? Ganz einfach: Das ist eine Schutzgebühr, damit sich nicht sofort jeder Idiot eine holt. Die leute die diese 1500$ ausgeben DÜRFEN, werden von Google extra ausgewählt. Und das google seine geräte nicht Kompatibel zu Applegeräten macht ist doch wohl klar. Wenn Apple sowas raus bringt wird es letztendlich teurer sein als das Produt von Google. Und das aus einem einfachen grund: Apple ist nur eine Imagemarke !

  • Applejünger1993

    Hää??
    Wieso nicht fürs iPhone?
    Ist doch echt blöd -.-
    Aber die google Brille ist eh zu teuer ;)

  • Ich würde doch nicht für sowas zu Android wechseln. Außerdem laufe ich als Brillenträger lieber mit meiner RB rum.

  • Ihr wisst schon alle, dass das Filmen öffentlich wie privat schwere Persönlichkeitrechtsverletzungen nachsichziehen. Sobald die ersten Klagen in den USA laufen, wird Google die Produktion einstellen müssen. So toll die Möglichkeiten auch wären, das Filmen mit direktem Uplink mit dem Internet birgt vielzuviele Risiken.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven