iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Deutsche Bank im Gespräch

Gerücht: Apple Pay für Deutschland soll in Kürze angekündigt werden

Artikel auf Google Plus teilen.
239 Kommentare 239

In Sachen Apple Pay für Deutschland ist es in den vergangenen Wochen ruhig geworden. Nun machen neue Gerüchte Hoffnung auf einen bevorstehenden Start. Möglicherweise sei noch in dieser Woche mit einer entsprechenden Ankündigung zu rechnen.

Im Diskussionsforum der amerikanischen Webseite MacRumors gibt ein Nutzer vor, über Insiderwissen diesbezüglich zu verfügen und untermauert seine Aussagen mit einigermaßen plausibel klingenden Detailinfos aus dem Branchenumfeld.

Apple Pay Kleber

Konkret soll Apple den Start von Apple Pay in Deutschland noch in dieser Woche ankündigen. Möglicherweise geschieht dies im Rahmen der für Donnerstag Abend unserer Zeit angesetzten Bekanntgabe der Finanzergebnisse für das erste Quartal in Apples Geschäftsjahr 2018.

Dem Gerücht zufolge soll Apple die Einführung von Apple Pay in diesem Zuge auch in weiteren europäischen Ländern planen, hier sei unter anderem Österreich im Gespräch, auf Deutschland läge als wichtigster noch nicht versorgter europäischer Markt allerdings der Fokus.

Als einer von mehreren potenziellen Partnern zum Start wird die Deutsche Bank gennant. Apple wolle hier mit einem namhaften Institut im Boot groß in den Markt starten und entsprechend Präsenz zeigen. Unabhängig davon kann man davon ausgehen, dass Boon bei einem Deutschlandstart sicher dabei ist, N26 gilt als wahrscheinlich.

Wenngleich das alles ganz nett klingt, gesunde Skepsis ist mit Blick auf diese Aussagen sicher kein Fehler. Insbesondere wenn man das folgende Detail in Betracht zieht: Apple soll in Deutschland angeblich nicht prozentual an den Umsätzen beteiligt, sondern pauschal pro aktivierter Kreditkarte entlohnt werden. Eine solche Regelung wäre soweit wir dies beurteilen können mehr als verwunderlich, Apple kassiert bislang einen Prozentsatz jeder Transaktion und dürfte, wenngleich dies in der Tat ein Streitpunkt bei Verhandlungen mit den Finanzinstituten ist, kaum von dieser Regel ablassen.

Danke Pat

Dienstag, 30. Jan 2018, 18:35 Uhr — chris
239 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wäre toll. Bezahle schon sehr viel kontaktlos mit N26

    • Ich im Prinzip alles was möglich ist. Da habe ich längst keine Hemmungen mehr!

      • … und welchen Vorteil habt ihr dadurch ?

      •  ut paucis dicam

        Lass es einfach, wenn es Dir nix bringt!

      • Die Vorteile von kontaktlosem Bezahlen sollten doch inzwischen bei allen angekommen sein…. Schneller, bequemer und mit Apple Pay auch anonym.

      • Grundsätzlich würde ich mich über ApplePay freuen, dennoch weiß ich nicht, ob ich das regelmäßig nutzen würde. Mir fehlt da irgendwie die Übersicht. Ich steck mir wöchentlich 200€ in den Geldbeutel, das muss dann für die Woche reichen.

      • Limit auf die Karte, dann hast dasselbe. Und viele Kreditkartenherausgeber bieten auch Apps an, wo man den aktuellen Stand der Limite angucken kann – inklusive Push-Alarm.

      •  ut paucis dicam

        Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es nicht unübersichtlicher ist! Seit September habe ich auf Kartenzahlung umgestellt und gebe weniger Geld aus, als wenn ich Bargeld dabei hatte. Nur noch etwas Bargeld für Bäcker etc.
        KK hat eine extra App wo die Ausgaben per Push angezeigt werden. Über die Bank App mit Touch ID kann man schnell den Kontostand checken.

      • @Clinnt: Wie kann Bargeld übersichtlicher sein?
        Meine 50€ sind so schnell weg und ich hab aber kA für was …

      • Das hat dann aber nichts mit Apple Pay zu tun, sondern, dass du generell nicht mit bargeldloser Technik bezahlen möchtest.

      • Leute Leute, anscheinend müssen manche Kilometer weit über ihren Schatten springen um zu erkennen, dass es auch andere Argumente als die ihren gibt: wir leben hier in Deutschland. Wer ansonsten außer zum Discounter nicht rausgeht, kann sicherlich mit Apple Pay glücklich werden. Ich nutze es ja auch und es geht bei uns im Aldi und im Rewe. Es ist aber auch Fakt, dass es genau dort, wo es sinnvoll wäre, nicht funktioniert: Bäckerei, Metzgerei, friseur, Blumenladen um die Ecke, Eisverkäufer, Kiosk Besitzer, Zeitungsladen. Warum es nicht funktioniert, hat zwei Gründe: hierzulande scheuen die meisten Gewerbetreibende Nach wie vor, elektronische Zahlungen anzunehmen. Zum einen deshalb, weil Nach wie vor das Gerücht existiert, das sei vor allen Dingen bei kleinen Beträgen sehr kostenintensiv. Wenn man zum anderen Bargeld aber noch gut vor dem Fiskus verstecken kann, vor allen Dingen was Trinkgelder angeht etc., wird man in manchen Branchen bewusst darauf verzichten: Dönerbude wäre mal ein Beispiel. Ich kann wohl aber manchen die Engstirnigkeit hier nicht abgewöhnen, dass man zum einen zwischen der praktischen Nutzung unterscheiden muss, die Zweifels ohne bequem und einfach ist, sogar extrem schnell funktioniert. Zum anderen ist nun mal Fakt, dass genau da, wo ist praktisch wäre, man nicht Kontakt los bezahlen kann. Ich nutze boon. auch, habe mich trotz meiner Skepsis dafür entschieden. In der Praxis muss ich aber trotzdem im Rewe die Payback-Karte nach wie vor rausholen, da kann ich ja sogar mit der payback App schneller bezahlen, also kein Vorteil. Wenn ich bei uns zum Bäcker gehe, brauche ich Bargeld. Gleiches beim Schlachter und wenn ich das iPhone nicht mit habe, weiß ich nicht mal wie viel Guthaben auf der aufzuladenden Karte ist. Und hier ist auch noch mein größtes Problem, ich überlasse einem Anbieter ein zinsloses Darlehen, für das ich auch noch eine Grundgebühr zahle und da, wo ich sie nutzen könnte, sie gar nicht nutzen kann. Klar, McDonald’s… Aber was manche schreiben, sollten die vielleicht gerade diesen McDonald’s Konsum deutlich einschränken.

      • Ach du hast eine Burka, damit man dich im Laden nicht erkennt? Dann sieht man aber dein tolles iPhone doch nicht, ist doch eigentlich vollkommen unproduktiv. Vor allem das anonym bezahlen zeigt doch, wie viele eh eigentlich überhaupt keine Ahnung von dem haben was sie eigentlich schreiben. Die meisten Zahlungs Anbieter offenbaren den Händlern nicht die Karten Informationen, bei diese als Treuhänder fungieren. Und in Deutschland gibt es immer auch noch eine Rechnungsstellung. Die ist zwar am POS tatsächlich anonym, nicht aber wirklich, Den boon wird ja auch irgendwo mit aufgeladen.

  • Die release notes des aktuellen n26 Updates deuten ja auf was „grosses“ hin.. Könnte also passen..

    • Und laut AppStore unterstützt N26 auch die Wallet. Weiß aber nicht, ob das nicht vor dem Update heute da schon stand… Hab die App erst seit gestern…

      • Das selbe steht auch bei DKB, aber nicht bei der Deutschen Bank, hmmm

      • @DJ Rebrow das mit der DKB und Deutschen Bank ist mir auch schon aufgefallen. Komisch…

      •  ut paucis dicam

        Super! DKB UND DB! Danke für den Hinweis DKB!

      • das steht wohl deshalb da drin, weil n26 in frankreich, italien, spanien und finnland bereits apple pay anbietet. ;-) n26 ist ja kein rein deutsches produkt.

      • Bei der DKB ist die Erklärung ganz einfach:
        Du kannst die Cash in Shop Codes ans Wallet schicken, deswegen ist bei der DKB Wallet schon ganz lange drin.
        Trotzdem hoffe ich natürlich auch darauf, dass die DKB direkt mit dabei ist.

    • Dito…. Wenns kommt, dann kommts – wobei wir reden von deutschland…. Also würd ich eher auf 2020-2025 tippen bei den ganzen bargeldfetischisten

      • Bargeld ist immernoch das einzige gesetzliche Zahlungsmittel. Und nicht Zahlen im Computer.

      • Dein Konto bei der Bank besteht auch nur aus einsen und nullen …

      • Da hast du aber was falsch verstanden.:))))))

      • Ich liebe – klugscheisser Kommentare am morgen, die nur die Ahnungslosigkeit des posters zeigen.

        Giralgeld – schon mal gehört?

      • und das einzige, dass man schwarz einnehmen und wirklich anonym ausgeben kann. Wer glaubt Apple Pay sehr anonym, hat immer noch nichts von Big Data begriffen.

  • Langsam wäre es echt mal an der Zeit -.-

  • Ob es diirekt in den nächsten Tagen schon so weit ist, kann ich leider nicht sagen. Aber ein Freund, der als Deutsche Bank-Mitarbeiter an dem Thema arbeitet hat mir vor ein paar Tagen verraten, dass die Deutsche Bank in den letzten Wochen intensiv mit Apple an den Vorraussetzungen für die Einführung gearbeitet hat und dass man sich auf der Zielgeraden befinde. Hoffen wir mal dass es schnell geht!

  • Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!

    • Immer wieder schön, wie es einige schaffen, sich mit einem kurzen Satz bis auf die Knochen zu blamieren. Wenn Du die Fremdsprache nicht beherrscht, benutze sie nicht. Vor allem nicht dort, wo es gar keinen Sinn macht, sie zu benutzen.

      • Es gibt unter Internetkommentaren auch genügend Beispiele dafür, dass Leute nicht einmal ihre Muttersprache beherrschen und dennoch meinen, jedes zweite Wort auf Englisch schreiben zu müssen, weil es sich „cool“ anhört – was dann noch mehr danebengeht.
        *Domtendo*hust*

      • Mit nur einem falschen Fremdwort kann man seine ganze Inkontinenz beweisen.

      • @OliS.: Wenn Du kein deutsch kannst, benutze es nicht. Sinn kann man nicht machen…

      • @prostetnik
        Das Wort „Deutsch“ wird durch die Benutzung der vorangestellten Präposition „kein“ substantiviert, und damit großgeschrieben.
        Wer im Glashaus sitzt, sollte…. Ach, egal!

      • Genau meine Rede, wer im Glashaus sitzt…
        Da sitzen wir nämlich gemeinsam

      • @OliS.:
        Es gibt bestimmt Bücher in Deiner Nähe, in denen Du eine Erläuterung zu „Präpositionen“ finden könntest. Bei der Gelegenheit empfähle es sich, auch gleich nach negativen unbestimmten Artikeln zu suchen…

      • @OliS…in diesem sprachpolizeilichen Diskurs merke ich an, dass es „beherrschst“ heißt und nicht „beherrscht“ in diesem Zusammenhang.
        Wenn schon Kritik, dann bitte auf eigenes korrektes Schreiben achten. Sonst sind Lacher garantiert ;)

      • CaliforniaSun86

        @Herr Sommer: Und ich empfehle das Wort „empfehlen“ mit „e“ und nicht mit „ä“ zu schreiben. Gerade wenn es so klugscheißerisch um Rechtschreibung geht ;-)

  • Chicken Charlie

    Ich würde es so feiern wenn Apple es endlich hinbekommen würde es offiziell in Deutschland einzuführen dann könnte ich einfach direkt meinen boon Account kündigen

    • Wenn du schon boon hast, bist ja eh schon dabei – warum dann die grosse Freude.

      Ich hab nix – und könnte dann endlich die watch nutzen ohne immer die karte aus der Jacke zu fummeln :-)

      • Wir können aber auch nur auf Boon verzichten wenn unsere Banken bei denen wir sind mitspielen ;)

  • Naja die Deutsche Bank wie auch die Commerzbank würden ja Sinn machen, zumal die Deutsche Bank ja schon eine Android Lösung am Start hat.

  • Wäre cool wenn Barcley Card mitmachen würde. Haben von denen unsere Visa.

  • Mit dem größten Betrügerverein unter den Banken in deren Vorstand/Aufsichtsrat sich gefühlt 500 Jahre Knast tummeln? Never ever!

  • Was für einen Vorteil habe ich dadurch?
    Wahrscheinlich keinen, also kann ich gleich bei der Boon Lösung bleiben.
    Die meisten haben es ja anscheinend immer noch nicht kapiert, das man ApplePay schon seit über nem Jahr hier in Deutschland nutzen kann.

    • Unter anderem keine laufenden Kosten und nicht nur ein Prepaid Konto.

    • Was für einen Nachteil habe ich dadurch? Nein, die meisten warten einfach bis es unkompliziert, ohne AppStore-Wechsel & Co., ohne einen Account bei einem weiteren Unternehmen zu eröffnen etc. möglich ist. Der Rest, der einfach nur danach geilt, beschreitet den Weg über Boon. Einen ernsthaften Sinn sehe ich dahinter nicht. Das ist eine Entscheidung für Spielkinder und „ich will Erster sein, damit ich besonders cool bin“-Personen.

      • Ich denke eher das es eine Sache der Verfügbarkeit ist. Meine Bank wird wahrscheinlich beim Start noch nicht dabei sein.
        Also bleibe ich bei Boon.

    • Vorteile? Keine Laufenden Gebühren je nach Bank, kein Aufladen des Prepaid Konto, nicht die Gefahr wegen iwas plötzlich den Account gelöscht zu bekommen. Keine Notwendigkeit mehr den umweg über den irischen oder französischen store gehen zu müssen..

      Reicht oder?

    • Der ständige AppStore Wechsel beim kleinsten Update nervt schon. Obendrein die Zwangs-Umstellung auf boon. Plus ist auch nicht gerade prickelnd gewesen.

      • Arm dran! Wo ist das Problem???? Nimm einfach Money in die Hand und lass es!

      • In aktueller 11.3 Beta ist kein AppStore Wechsel mehr nötig. Meine Apps aus DE/UK/US Store werden alle unter Updates angezeigt und aktualisiert.

  • Wichtiger Punkt wurde im Artikel weggelassen:

    Die Implementierung von Girokarten/EC-Karten für Deutschland, da Kreditkarten hier in großen Masse nicht vorhanden sind.

    • @Chris: eine Implementierung der girocard macht in ApplePay in Deutschland wenig Sinn, da die girocard Kontaktlos Akzeptanz im Vergleich zur Kreditkarte bis auf Lebensmitteldiscounter eher schlecht ist. ApplePay wird ja am Terminal nicht als eigenes Zahlungssystem akzeptiert, dass sind Mastercard, Visa und ggf. girocard, etc. für die Apple nur die Token im SecureElement aufbewahrt und das dann ApplePay nennt.

    • Deine nächste EC/Giro Card wird wahrscheinlich eine Debit Card wie sie hier in den USA schon lange üblich sind.
      Meine neue Kontokarte der Volksbank ist schon eine Debit Card mit kontaktlosem Zahlen. Visa und Mastercard werden über kurz oder lang auf den Zug aufspringen, d.h. du bekommst von deiner Bank dann eine Visa oder Master Card, die direkt von deinen Konto abbucht aber online wie eine Kreditkarte als Zahlungsmittel genutzt werden kann. Die erste Werbung dafür hab ich von Master Card schon im November in Deutschland gesehen.

      • EC Karten? Ihr redet nun von Mastercard Debit oder :)? weil EC karten gibts seit 2007 nimmer

    • Richtig! Endlich einer ders Anspricht. :-)

  • Also im macrumors List einer unterwegs der bei einer Bank arbeitet und für den Software Bereich arbeitet die sich mit iOS auseinandersetzen und der hat vor einigen Wochen gemeldet, dass bei 11.2.5 wichtige Neuerungen bezüglich Apple Pay unternommen wurden, vorallem für den deutschen Markt da dieser speziell ist wegen der girocard glaub ich. Bis 11.2.5 wurde die noch gar nicht unterstützt

    Er hat das wie gesagt vor einigen Wochen schon gemeldet gehabt im macrumors Forum als die Version noch in der Beta war

    • Joa – und vor der Keynote 2017 gabs auch ettliche die bei iwelchen banken gearbeitet haben und was tolles vorbereitet haben und wieviele tönten auf twitter etc dass apple pay für deutschland angekündigt wird. Ernsthaft – Bevor es keine wirklich offiziellen Infos kommen, bleibts bei hören sagen / gerüchten

  • Hoffe dann mal auf viele Deutsche Bank Unterstützungen.

  • ich lach mich tot! seit wieviel jahren hör ich das jetzt schon

  • Hoffentlich ist auch Österreich dabei

  • Schon wieder? :-)

    Wäre aber cool

    Habe das mit Boon auch getestet – Kann mir ein sagen wie man das wieder kündigt? Die monatlichen Gebühren sind Mist, vor allem wenn man es doch nicht wirklich nutzt.

  • Eigentlich ist es egal. Boon. funktioniert wunderbar. Seit dem 13.1 kann man das Konto sogar kostenlos automatisch aufladen lassen.

  • Ihr hättet auch einfach den Text vom letzten Jahr kopieren können ;D

  • Endlich hört dann hier dieses Fanboy-Dummgelaber auf, wie rückschrittlich Deutschland doch ohne diesen „Service“ sei und endlich können sich die Apfelsektenanhänger richtig „cool“ an der Supermartkasde fühlen…endlich.

  • Mit der Travel Mastercard von der Deutschen Bank funktioniert es bereits im Ausland seit dem letzten Update . Mit den günstigeren Mastercards soll es wohl extra in Zukunft kosten

  • Gernhardt Reinholzen

    Heißt das, mit PayPal geht das nicht? Ich muss also für Apple Pay eine Kreditkarte von einer der Banken hinterlegen, die da mitmachen??

  • Ob man dann wohl Boon erst kündigen muss um es dann im deutschen AppStore neu zu laden? Das wird spannend.

    • Du kannst die App dann auch aus dem deutschen Store laden. Dein Konto bleibt aber weiterhin ein französisches/irisches.

    • Kündigen und neu registrieren funktioniert meines Wissens nicht. Wenn du einmal bei denen gekündigt hast bekommst du kein neues Konto mehr. Das ist bei N26 genauso. Ich nehme an dass einfach nur die vorhandene Kreditkarte dann halt auch in der deutschen App funktioniert. Also der Login.

      • Das ist unsinn. Gibt genug leute die ihr deutsches boon konto schonmal gekündigt haben um nen französisches zu erstellen. genauso wie einige ihr französisches gekündigt haben um eins aus irland zu erstellen.

        Ist bei boon kein Thema

      • Hab sogar ein französisches gekündigt und 3 Monate später ein neues bekommen

      • N26 wär ja total blöd wenn sie Kunden nicht zurück nehmen würden, dann müssten die auf jeden Fall in Zukunft auf mich verzichten ;)

      • @cHaOsStyle
        Genau das ist aber die Realität. Ich habe mein N26-Konto gekündigt und wollte ein neues eröffnen oder das alte reaktivieren. Online erhält man nur die Information, sich an den Kundenservice zu wenden, welcher mir wiederum per E-Mail mitteilte, dass es aktuell nicht möglich ist, ein Konto zu reaktivieren oder ein weiteres zu erstellen.

  • Ich glaube da irgendwie nicht mehr dran…

  • Mal wieder, ja? wie war das nochmal vor der keynote 2017? Irgendwelche leute die behaupten iwelche bankeninsider bereiten apple pay vor… etc… Immer und immer wieder wurde behauptet dass der start kurz bevor steht.- ich glaubs also erst, wenns soweit ist. alles andere sind gerüchte und hören sagen, die absolut 0 Aussagenkraft haben

    • Bin da deiner Meinung… mein Nachbar, der kennt jemand mit einem grünen Auto dessen Tochter hat einen Schwager der weiß genau was ist….weil der bezahlt schon im Urlaub mit Reiseschecks und der kann das…. wenn AP kommt, freue ich mich, auch weil ich es schon seit einem Jahr nutze und es richtig gut finde. Nichtmal Bargeld ist so einfach aber dafür gleichsam so anonym….

  • Das barkley Das beste Kreditkartenangebot hat wage ich doch sehr stark zu bezweifeln. Genau so glaube ich wirklich nicht ansatzweise im Ernst, dass hier irgend einer von euch noch eine IC Karte hat

    • Dann sag mal an welche KK man dich holen soll. Aber eine ohne Girokonto dabei. Suche nämlich gerade eine gute.

      • Revolut =) Gibt Mastercards und Visas. Top up kostenlos von Kreditkarten möglich, sowie normale Überweisung.

        Ist allerdings ne Prepaid KK

        Ansonsten wenn mit Konto in Ordnung ist – DKB. find ich ist eine der besten

      • Ne muss schon eine richtige KK sein, kein Prepaid. Und wie gesagt: ohne Girokonto dabei. Zur Zeit sehe ich da die Barklay Card New Visa ganz vorne und vestehe nicht. Warum die die schlecht abschneidet. Möchte auch keinen Fehler machen.

      • Barclay Card unterstützt überall Apple Pay, wo es das gibt. Wird also auch nach DE kommen.

      • Nimm dir die Mastercard Gold. Toller Service. Inklusive Reiserücktritt, Abbruch, Kofferversicherung usw. ins Zusammenhang mit Girokonto muss man sich auch um nix kümmern. Geld wird bequem monatlich abgebucht.

      • Wichtig ist dazu aber, dass die Reise mit dieser Karte gebucht sein muss. Sonst kein Versicherungsschutz!! Und oftmals werden vei den Buchungen noch zusätliche Gebühren vom Veranstalter beim Bezahlen mut der Mastercard erhoben!!!

      • Ich habe für Barclaycard gearbeitet die New Visa von Barclay ist Top man muss nur eins beachten nach Erhalt der Karte sich einmal einloggen oder telefonisch die Karte auf 100% Einzug umstellen da die Karte auf Ratenzahlung voreingestellt ist
        und viele Kunden das nicht umstellen werden die offene Rechnungen nach 2 Monaten verzinst und hinterher heißt es die Karte oder die Bank wäre schlecht :-)

      • Ich habe jetzt die Barclay New VISA genommen. Hatte gehofft hier kommt noch etwas besseres aber Mastercard Gold?? Die kostet! Sorry aber für ein Zahlungsmittel zu zahlen, kommt mir nicht in die Tüte und da ich nicht Reise, benötige ich auch nicht diese unnötigen Extras. Dennoch danke für die Mühe.
        Barclay unterstützt übrigens Apple Pay im Ausland. Kommt dann sicher auch zu uns.

      • Das stimmt so nicht. Bei der Gold Karte muss die er es nicht mit der Karte gebucht werden!

  • Deutsche Bank? Zu dem Verein bringt mich nicht mal Apple Pay!

  • Welche Geschäfte würden dann Apple Pay unterstützen in Deutschland? Kann ich dann auch mit der Watch bezahlen? Wie lange braucht es dann bis z.B. Volksbanken unterstützt werden?

    • Alle, die jetzt schon kontaktloses Bezahlen anbieten.

    • 95% der Geschafte/Restaurants/Supermärkte, die aktuell schon Karten akzeptieren.

      • Bzgl. Supermärkten und Geschäften kann ich das bestätigen. In Restaurants sieht es meist eher sehr mau aus. Kontaktlose Terminals sind wohl noch mal deutlich teurer für die Inhaber als normale Terminals.

      • Stimmt, du hast Recht. Hab‘ auch eben drüber nachgedacht. Der Download ist ja unabhängig vom Login.

      • Nanu, da ist mein Beitrag falsch platziert worden.

        Was ich schreiben wollte: wir haben turnusmäßig ein neues Terminal von der Bank ausgetauscht bekommen. Das hat nichts extra gekostet. NFC musste nur von der Bank freigeschaltet werden. Das mussten wir in einem Formular beantragen. Könnte mir vorstellen, dass es daran bei einigen Hinterwäldlern hapert.

    • Hab schon in D mit Apple Pay bezahlt bei Edeka, Globus, Rossmann, Kaufland und McD, die Liste ist aber sehr viel länger. Und ja, man kann dann auch mit der Watch bezahlen, sogar ohne ein iPhone dabeizuhaben (es wird keine Internetverbindung der Watch benötigt).

  • Mein Problem… Apple Pay kommt und mein Konto ist leer… hätte doch kein iPhone X kaufen sollen

  • Meine Sparda-Bank-Karte ist seit neustem auch ne Debit-Karte… dann müsste es doch auch mit der funktionieren – wenn Sparda mitmacht.

  • Natürlich macht ApplePay Sinn da es endlich den fehlenden Schwung in den Markt bringt….

  • Und die Sparkasse folgt dann 2032.

    • Nur Landeier sind Kunden der Sparkasse ;)

      • Wenn du wüsstest.

      • Dann ist Deutschland aber sehr ländlich bei dem Marktanteil.

      • 1822direkt ist Frankfurter Spatkasse und TOP im Service und …kostenlos!

      • nicht mal die. Bin auch ein Landei und meide die Sparkasse wie der Teufel das Weihwasser. Ich denke das geht allen so die in den 80igern schon fast gezwungenermassen dort Kunde waren. Aber ich vermute selbst dieser lernresistente Laden musste sich inzwischen dem Markt anpassen.

    • Ihr solltet euch mal lieber die Quelle selbst durchlesen, das ist viel aufschlussreicher als der Text hier oben. Darin sagt der angebl. Insider, dass Apple explizit die Sparkassen und Debitkarten im Blick hat, einfach aufgrund der Masse an Kunden und dem daraus resultierenden Gewinnpotenzial.

  • Warum sind alle so scharf auf Apple Pay? Zunächst gibt es Alternativsysteme und zudem finde ich nicht zum Feiern, wenn künftig sehr sehr viele Transaktionen elektronisch ablaufen und absolut transparent für die ausführende Bank, Apple und vermutlich auch dem Staat sind. Was ist gegen Bargeld zu sagen? Etabliert, sicher und nicht bzw. schwer nachverfolgbar.

    Irgendwann wacht ihr auf und stellt fest, dass Orwells schlimmste Albträume nichts gegen die gegenwärtige Situation sind.

    Ihr legt euer Vertrauen in Privatunternehmen und einen Staat, der impulsgesteuert zusehends Eure Freiheitsrechte verkauft, nur um ganz fancy die Apple Watch auf ein Lesegerät zu halten, wenn ihr Euren Cafe Latte kauft.

    • Es sagt ja niemand, dass die Einführung von Apple Pay das Ende des Bargelds bedeuten soll. Aber ich gehe gern mit der Zeit und empfinde die Vorteile, die mir Apple Pay bringt (z.B. schnelle Bezahlvorgänge, keine klimpernden schweren Taschen, usw.) als schwerwiegender als die Nachteile, die du aufzählst.
      Wer sein Bargeld liebt soll gern dabei bleiben. Unschön finde ich dagegen, dass die deutsche Meinung gegen alles Moderne im Zahlungsverkehr es auch denen unterbindet, die eben solche Funktionen bisher vermissen. Es sollte vielleicht endlich in den Köpfen ankommen, dass nicht alles Neue schlecht ist und automatisch das Ende des Alten bedeutet.

      • Bargeld ist teuer, warum kann man nun in Supermärkten Geld abholen? Das hat nichts mit Service am Kunden zu tun und ist selbst nutz.
        Der Markt muss weniger Geld bewegen, spart somit beim Geldtransport und der Versicherung. Zudem ein geringeres Risiko für Überfälle.
        Die Zukunft gehört dem Bargeldlosen bezahlen und das auch für kleinere Beträge. Deutschland ist konservativ, da sind andere schon viel weiter, z.b. Skandinavier oder Usa.

      • @Jan
        Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass zumindest für iOS-Devices und alles was dazu gehört bisher keine für mich wirklich als nutzbar zu betrachtende Alternative zu Apple Pay besteht, wobei ich mich da gern eines Besseren belehren lasse.
        Und komm mir jetzt nicht mit Google Pay und Konsorten. Für mich ist iOS alternativlos; nichts bringt mich in diesem Leben wieder zu einem Android-Gerät.
        Im Übrigen würde eine Veröffentlichung von Apple Pay als „Bezahldienst für eine Nischengruppe“ dir doch soweit keine spürbaren Nachteile bringen, wenn du ihn nicht verwendet möchtest. Umso mehr freuen sich aber mit großer Sicherheit andere darauf, meine Wenigkeit eingeschlossen.

      • Komisch, ich bezahl meine Frühstückbrötchen schon seit Wochen beim Bäcker an der Ecke mit boon…

    • Lebe du in deiner eigenen Welt weiter .

      Bargeld ist z.b. Teuerer in der Handhabung . Geht auch nicht ohne Elektrik .

      Wie bekommst du dein Gehalt ?

    • Dummbatz!! ApplePay ist für den Empfänger nicht rückverfolgbar. Bleib bei deinem Money und gut! :-)

    • Wie laufen heute alle Transaktionen ab? Elektronisch!
      Durch Apple Pay wird es zumindest intransparent für den Händler.

  • Gähn, ich weis gar nicht mehr der wievielte Artikel das hier ist das Apple Pay kurz bevor steht.

  • Die Sparda Bank hat Ende letzten Jahres neue Sonderbedingungen veröffentlicht. Unter anderem wird da von „Digitalen Kreditkarten“ und „innovativem mobilen bezahlen“ geredet. Die neuen Bedingungen für Bankcard und Kreditkarten gelten seit dem 13.1.18. Das passt doch gut zu Apple pay. Würde mich freuen wenn die Sparda Bank von Beginn an mit dabei wäre. Bereit sind sie ja wohl dafür.

    • Das selbe gilt für Sparkassen und Volksbanken. Da wurden die Bedingungen auch angepasst. Und beide sind ja auch bereits in den Pilotierungen für digitale Karten im Android Smartphone!

    • Hat nichts mit Apple Pay zu tun, sondern der 13.1. ist die offizielle Deadline einer EU Richtlinie die von Deutschland nicht umgesetzt war und danach wäre es für jede Bank teuer geworden an Strafen.

      • und trotzdem sind mit diesen Sonderbedingungen die nötigen Voraussetzungen zur Einführung geschaffen worden. Ob es dann auch umgesetzt wird steht wieder auf einem anderen Blatt.

  • boon, also ApplePay habe ich jetzt seit über einem Jahr, bezahle im Supermarkt immer mit der AppleWatch. Ist immer wieder genial und war im ersten Jahr komplett kostenlos. Jetzt kostet es glaub ich ca. 1,50€ im Monat, bezahle ich gern denn ich muss nie mehr Geld oder eine Brieftasche rauskramen.
    Kann ich nur empfehlen, kann jeder sofort machen. Hier einfach mal nach boon suchen, da gibts viele gute Anleitungen.

    • me too. Und ich kann gut schlafen, da ich im blödesten Fall nur das Guthaben der Karte verliere und nicht gleich meine Existenz los bin, weil nicht gleich alle Konten gesperrt wurden zur Sicherheit… und ich dann am Sonntag mal aus dem Bach trinken muss…. ja krass gesagt, aber auch nicht ganz unwahr….

      • Wie kann denn das Guthaben auf der Karte verschwinden? Das bekommt doch ein Dieb oder Finder meines iPhones nicht weg.

      • Es wird nicht das Konto gesperrt, es wird die Karte gesperrt.

    • Dito, seit einem halben Jahr nutze ich boon und gehe seitdem nur noch ohne Geldbörse aus dem Haus. Das will ich nicht mehr missen!

  • Schön wäre es wenn es so kommt
    Ich freue mich

  • Und am Do heißt es dann: wir kündigen an, ab 1.2 steht AP auch in Polen und den Niederlanden bereit…. und das IPX enttäuscht im Verkauf da es nur an dritter Stelle der meistverkauften Handys steht…

    • Hehehe… würde mich nicht wundern, wenn es so wäre. Falls Deutschland doch jetzt ausgerollt wird, dann vermutlich im Sommer / Herbst. Aber je früher desto besser.

    • Und am Do heißt es dann: wir kündigen an, ab 1.2 steht AP auch in (̶p̶̶o̶̶l̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶n̶̶i̶̶e̶̶d̶̶e̶̶r̶̶l̶̶a̶̶n̶̶d̶̶e̶̶n̶) Brasilien bereit…. und das IPX enttäuscht im Verkauf da es nur an dritter Stelle der meistverkauften Handys steht…

      LOL

  • Kann wirklich sehr gut sein. Ich habe vor kurzen einem Werbespot für ein Kartenlesegerät von sumup gesehen dort wurde Apple Pay schon aufgeführt.

  • Glaubt ihr wirklich, dass der deutsche Markt, in dem
    mehr als die Hälfte Stand heute mit Bargeld bezahlt, auch nur in irgendeiner Weise Apple interessiert? Und garantiert wird das nicht beiläufig auf irgendeiner Veranstaltung mal kurz als „Überraschung“ erwähnt, dass Apple Pay bei den Bargeld-Heinis startet. Ich bewundere euren Optimismus ;-)

  • Mhm lustig das hier die deutsche Bank als Partner genannt wird. Ich war vor 2 Wochen in einer Filiale und wollte ne Tüte voll 20 Cent Stücken in 20€ tauschen als nicht Kunde. Die Dame am Schalter sagte das können sie vergessen wenn sie nicht Kunde sind, kurz darauf sagte sie, OK ich will mal nett sein. Aber das sei wohl ab Februar nicht mehr möglich weil sich da einiges ändern würde. Habe da nicht weiter drüber nachgedacht. Aber vielleicht gibts da ja nen Zusammenhang? Wer weiß, da ich kein deutsche Bank Kunde bin hab ich dann wohl eh nix von :D

  • Heute gab es ein Update der N26-App. Würde gut mit dem Termin zusammenpassen…

  • Habe ich damit irgendein Vorteil gegenüber meiner kontaktlosen Kreditkarte die mittlerweile schon fast überall genommen wird?

    • Ja, anonym gegenüber dem Shop, NFC wird nur dann genutzt wenn du es bestätigst (kein Auslesen durch NFC Scanner Apps).
      Apple Watch: kein kramen nach Portemonnaie etc.

    • Ja. Du musst sie nicht mehr überall mit hinnehmen ;-)

    • Ja. Du brauchst ua auch bei Betrögen größer 25 Euro keine PIN und das Virenverseuchte Pad nicht benutzen.

      • Laut dem Support-Doc bei Apple brauchst du in UK ab 30 Pfund eine PIN.
        Bzw. in Frankreich ist ab 20 Euro Schluss.

        https://apple.co/2DNx5b8

      • dann bleibe ich bei boon. Keine Pin enötigt bisher. auch bei 150€ noch nicht …

      • Dann macht meine Karte was falsch, ich hab schon 95€ ohne Pin bezahlt, ich hab noch nie mit Pin bezahlt…ich legetimiere mich mit einem Gesicht oder dem Fingerabdruck…das ist die PIN….PIN erscheint, wenn Apfel mein Gesicht oder den Finger nicht so richtig erkannt hat, dann will es das ich eine Zahl eingeben…

      • ach er meint die Karte ohne Handy….das muss man erstmal in dem ganzen Wirrwarr verstehen….jo die braucht eine Pin, der Handy mit ApfelPay brauchen tun das nicht nötig…

      • Ich habe bei Galeria Kaufhof, tatsächlich neben der Touch ID Authentifizierung auch den vierstelligen Boon PIN eingeben müssen.

        Falls euer iPhone gestohlen wird, müsst ihr nur via iCloud und Find my iPhone, Apple Pay vom iPhone entfernen ubd dabb können auh keine andere Transaktionen durchgeführt werden.

  • Wie oft habt Ihr jetzt eigentlich schon geschrieben, dass Apple Pay in Deutschland startet..?

  • Wie ich N26 mittlerweile einschätze wird Apple Pay dort nicht mit der kostenfreien Version laufen, sondern wann muss ich für eins der Bezahlmodell entscheiden.

    • Hans Extrawurst

      … klar so ist es ja auch bei N26 in Italien, Frankreich und Skandinavien. Labberet doch nicht immer rum, denkt einfach mal logisch nach. Dort brauchst du kein Bezahlmodell für Appel Pay, warum sollen sie dann in Deutschland Extrawürste haben wollen, wo das Produkt überall praktisch gleich ist.

      • Weil der Deutsche immer extra gemolken wird – und es auch klaglos hinnimmt. Das ist in vielen Bereichen so: Möbel, Kosmetik . . .

    • Dann wird es endgültig gekündigt. Ich finde n26 absolut unglaubwürdig.
      Es hieß damals, wenn kein Dispo beantragt wird erfolgt keine Schufa Eintragung.
      Im November haben Sie schon wieder ihr Wort gebrochen.
      Für mich nicht wirklich seriös!

      • @Mr-Fly: Beim Wechsel von Number26 zu N26 hast du einer Schufa-Klausel zugestimmt. Es wurde auch ganz offen kommuniziert, dass mit dem Wechsel alle Konten in die Schufa eingetragen wurden.

        Wenn du nicht im Stande bist, die AGB zu lesen, ist nicht N26 schuld.

        @Christian: Apple Pay ist in allen Ländern wo N26 bereits Apple Pay anbietet, bei jedem Konto-Modell möglich.

      • Das ist so nicht richtig, versprochen wurde trotz AGB Anpassung, dass kein SCHUFA Eintrag für Bestandskunden erfolgt.

        Vielleicht mal ein wenig recherchieren , bevor ich hier zu Unrecht die heiligen AGB zitiere, die k
        ja lange noch kein Gesetz sind .

  • Wenn es kommt, gut
    Wenn es nicht kommt, auch gut.

  • Die Gerüchte verdichten sich, ich glaube dass es diesmal fix was wird.

    • Nichts verdichtet sich. Alle schreiben nur von einander ab. Am Ende der Kette steht immer nur die eine von ifun/iphone-ticker korrekt zitierte Quelle bei MacRumors. Nicht mehr und nicht weniger. Eben gleicher User dort, hatte bereits 2017 auf ein erscheinen von ApplePay in Deutschland spekuliert.

  • Applepay mit boon FR funktioniert zwar, aber es nervt auch.
    Alle 2-3 Wochen geht das bezahlen nicht, weil sich die App ausloggt. Ich muss also immer wenn ich an der Kasse stehe, die App kurz öffnen um zu testem, das sie noch eingeloggt ist.

    • Sry wenn ich mich irre, aber sollte das nicht unabhängig von der App funktionieren? Die Kreditkarte ist ja in wallet hinterlegt und auf der Apple Watch geht das bezahlen auch ohne Verbindung zum iPhone und somit zur App.

  • Stellt sich das Wallet irgendwie auch auf das Country ein und wie bekomme ich es wieder zurück?

    Hintergrund der Frage ist, das ich z.Zt. Boon Frankreich aktiviert habe.
    Jetzt habe ich zum Test mal meine N26 Karte versucht hinzuzufügen und bekomme vom Wallet dann eine Fehlermeldung, bzw. einen Hinweiß welche Karten zur Zeit in FRANKREICH gehen würden.

    • Da werden nur Terminals angeboten und das ist nichts Neues und besagt auch nichts. Terminals mit Apple Pay gibts schon seit einen Jahr und funktionieren schon sehr lange.

      • „Die Paymentlösung von Apple kommt jetzt auch nach Deutschland und ermöglicht das Bezahlen mit iPhone und Apple Watch.“

    • Die bieten nur Geräte zum bezahlen an und sonst nichts. Das gibts schon ewig und ist nichts Neues. Erstmal müssen die iOS-Geräte fit gemacht werden für Apple Pay in DE. Dazu muss es ein entsprechendes Update von Apple geben und es sind heute keine Updates angekündigt. Schau mal in deiner Wallet-App da kannst du nicht mal eine Karte hinzufügen. Der „PLUS“-Button ist nämlich gar nicht vorhanden. Ebenso auf der Apple-Watch. Auch in den Einstellungen deines iPhone wirst du über Apple Pay gar nichts finden. Du kannst ja selber nachschauen. Oder überzeug mich vom Gegenteil :-). Die Meldung ist mal wieder nur eine ENTE

      • Dafür braucht es kein Update, es muss nur von Apple freigeschaltet werden. Stell dein Land um auf ein bereits teilnehmendes und schon hast du dein „PLUS“…

  • Offenbar wird das immer wieder verwechselt. Apple Pay funktioniert seid über 2 Jahren in Deutschland !
    Nur können eben Kunden mit DEUTSCHEM Bankkonto kein Apple Pay über Ihre Karte / Konto nutzen. Insoweit ist die Aussage von Concardis seid Jahren richtig und bedeutet eben nicht zwingend das Apple jetzt auch deutsche Bankkunden erlaubt den Service zu nutzen. Ich würde es mir sehr wünschen wenn das heute angekündigt wird, solange nutze ich weiter Boon und zahle daher auch mit Apple Pay in Deutschland.

    • Es wundert mich nur sehr das das Plus in der iOS-Version 11.0 noch vorhanden war und jetzt plötzlich weg ist ? Wahrscheinlich wieder einer der vielen Bug`s in iOS. Alles sehr merkwürdig. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nach über 5 Jahre ohne Apple Pay muss man das wohl so sagen. Wahrscheinlich fahren wir alle zuerst alle „autonom“ mit unseren Autos, als das Apple Pay in DE startet. :-) Nach nunmehr 5 Jahren kommt es auf „die nächsten 5 Jahren“ auch nicht mehr drauf an. ;-)

      • Schnattert nicht so viel Quatsch. Apple Pay kam im Oktober 2014 auf den Markt. Also vor weniger als 3,5 Jahren…

  • Wie man wieder gesehen hat – nix als Bullsh*t. Wieder haben sich diese „insider“ nur als trolls herausgetellt.
    Apple Pay kommt nach Brasilien im März – wir deutschen dürfen weiter warten^^

  • Nicht traurig sein! In 3 Monaten ist der nächste „Earnings Call“ – da können wir den Thread wieder auspacken und fröhlich spekulieren, sich verdichtende Zeichen sehen und über Sinn und Unsinn von ApplePay diskutieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4124 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven