iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 893 Artikel
Noch viele offene Fragen

Geplante iMessage-Nachrichten: Craig Federighi wägt ab

57 Kommentare 57

Apples Software-Chef Craig Federighi hat auf die E-Mail eines iPhone-Nutzers reagiert, der sich den geplanten Versand von iMessage-Nachrichten gewünscht hat.

Sollte Federighis E-Mail-Antwort authentischen sein (Grund für Zweifel gibt es aktuell nicht), steht der Apple-Manager der Funktionserweiterung zwar grundsätzlich positiv gegenüber, erinnert jedoch daran, dass es sich nicht um eine triviale Aufgabe sondern ein durchaus komplexes Thema handelt, das viele Schwierigkeiten mit sich bringt.

Federighi schreibt:

Dies [die Einführung von geplanten iMessage-Nachrichten] ist etwas, über das wir schon nachgedacht haben (und ein Thema, das wir auch zukünftig berücksichtigen werden). Allerdings bringt diese Funktion einen Haufen Komplexität mit:

  • Wie etwa stellt man noch nicht gesendete Nachrichten dar?
  • Was sieht es mit dem Löschen und dem Bearbeiten von ausstehenden Nachrichten aus?
  • Was ist zu tun, wenn Du eine Nachricht von jemandem bekommst, für den du bereits eine geplante Nachricht im Ausgang hast? (Soll diese dann sofort rausgeschickt werden?)

Und natürlich die Überlegungen zum sozialen Kontext: Wird eine geplante Nachricht zu einer Zeit versandt, an der ihr Sender nicht zur Verfügung steht, könnte diese zu Verwirrungen beim Empfänger führen, wenn kein weiteres Feedback auf seine Antwort eingeht. Denn der Empfänger geht ja davon aus, dass sein Gegenüber verfügbar sein muss, da dieser gerade eine Nachricht geschickt hat.

Valide Punkte, die unklar lassen ob geplante iMessage-Nachrichten schon bald oder aber auf absehbare Zeit gar nicht auf dem iPhone einziehen werden.

Dienstag, 10. Sep 2019, 7:38 Uhr — Nicolas
57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geht seit dem Wochenede bei Telegram.

  • Hmm, also bei Telegram wurde es vor kurzem eingeführt.

    Diese Funktion zu implementieren ist kein Hexenwerk. Geplante Nachrichten stehen nicht im Zusammenhang mit einer direkten Kommunikation (eher wie Notizzettel am Kühlschrank) – daher ist der letzte genannte Punkt egal.

    Ich weiß zwar nicht, ob ich davon regelmäßig Gebrauch machen werde, trotzdem nett zu haben.

    • Das stimmt so nicht. Die geplanten Nachrichten würden ja erscheinen wie eine direkt gesendete Nachricht und damit den Eindruck erwecken, der Absender hätte sie gerade erst selbst abgesendet (sofern sie nicht anders dargestellt werden, was ja noch nicht feststeht).
      Mit Notizzetteln am Kühlschrank haben sie m.M.n. eher weniger zu tun. Klar, es gibt sicher Menschen, die auf diese Art miteinander kommunizieren. Aber ich vermute mal stark, dass die meisten Anwender doch eher von „Chat“ ausgehen, also davon, dass beim Eingang einer Nachricht der Absender gerade aktiv ist/war.

      • Es ist doch auch das Ziel, dass die Nahricht aussieht wie eine gerade verschickte, denke da an zB Geburtstagsgrstulationen oder erinnerungen (bring mir heute xyz mit). Sehe echt das Problem nicht – sollte Apple das mal umsetzen, feiern es wieder alle ohne zu hinterfragen…

      • Es ist unbedingt notwendig Geburtstagsnachrichten noch unpersönlicher zu machen als sie es jetzt schon sind, wo einen facebook permanent daran erinnert, dass jemand geburtstag hat, und man ihr / ihm doch bitte schreiben soll.

  • Komisch das Entwickler bei Telegram das ganze hinbekommen. Scheinen dort über magische Fähigkeiten zu verfügen..

    • auf jeden Fall mal dass mit Doppel S.
      Die Rechtschreibung musste sich dem gleichzeitigen Zähneputzen unterordnen ;-)

      • Nicht nur Doppel S, da fehlt noch mehr. Worte und Sinn….
        Was haben die bei Telegram denn hinbekommen. Haben die alles bedacht, was oben genannt wird oder hast du den Artikel mit der Zahnbürste in der Kauleiste gar nicht ganz lesen können?

      • Telegram bedenkt mehr als jeder andere Messenger, der letzte genannte Punkt ist Grütze. Geplante Nachrichten sind einsehbar, lösch- und änderbar. War sonst noch was?

      • 1. wird unten „grau“ angezeigt, so dass die Historie korrekt bleibt
        2. nicht versendete Nachrichten kann man bearbeiten, also auch Löschen
        3. wird nicht versendet, da ich ja die Uhrzeit definiert habe (z.B. Geburtstagswunsch). Wenn eher gewünscht, kann ich die Nachricht bearbeiten,also auch sofort senden

        … offene Fragen gelöst …

    • Das Sicherheitsverständnis ist bei Telegram evtl. ein anderes als bei Apple.
      Viele möchten einen sichereren Dienst nutzen.
      Telegram ist ja nicht so bekannt für Transparenz.

      • Was hat das Thema Sicherheit (man denke nur mal an die ganzen lustigen Geschichten der letzten unrühmlichen Wochen) überhaupt mit der Umsetzbarkeit geplanter Nachrichten zu tun. Wohl eher nichts.

      • Ich glaube der Kommentator meint Sicherheit eher im Sinne von Safety als im Sinne von Security… Und da glaube ich auch das ich Apple mehr Gedanken macht als die Telegram Entwickler. Ich finde die Punkte oben durchaus valide… Wenn es Apple gut umsetzt dann bitte!

      • Was genau meinst du denn mit safety?!? Telegram hat jeden Punkt gut gelöst, feddich. Nur den „sozialen“ nicht, ist für mich aber auch total irrelevant.

      • Ich denke mal das Sicherheitsverständnis ist mindestens genau so gut wie bei Apple. Wer Telegram wirklich verwendet im Alltag aktiviert die e2e Verschlüsselung sowieso für jeden Chat einzeln und hat die gleiche Sicherheit wie bei iMessage. Dass für Apple Privatsphäre vor allem ein Marketing Gag ist zeigt die PM bezüglich des Google Security Teams und ihr Umgang mit der krassen Sicherheitslücke mit der aktiv Menschen ausspioniert wurden. Ein Schelm wer bei Tim Cooks China Expansionspolitik Böses denkt. Apples Sicherheit ist halt auch nur so lang richtig geil so lange sie nicht den Verkaufszahlen schadet.

    • Vielleicht haben die Entwickler von telegram sich nicht diese Gedanken gemacht? Keine Ahnung.

    • Telegram bringt im Schnitt auch in 2 Wochen mehr Features als es überhaupt jemals insgesamt für iMessage gegeben hat. Allerdings muss man auch in Betracht ziehen, dass Telegram alle Nachrichten in der Cloud speichert, was bei iMessage nicht so ist (Backups außen vor). Eine Nachricht an einen Cloudserver zu übermitteln und dann später an das Ziel zuzustellen mag in der Tat einfacher zu realisieren sein als bei iMessage, welches P2P läuft.

    • Die Entwickler müssen sich nur auf ihr Produkt beschränken, hingegen bei Apple das Features ein Teil des gesamten Betriebsystems ist und eventuell eine andere herangehensweise erforderlich macht

    • Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat’s gemacht.

    • Alle kriegen ihre jeweiligen Konkurrenz apps besser als Apple hin. Es spricht wenig dafür, bei den Apple standard apps zu bleiben, da die Entwicklung dort zurück hängt.

  • Naja Telegram hat diese Funktion bereits, ich erwäge immer mehr nur noch ausschliesslich Telegram zu benutzen. Aktuell Switche ich noch mit User welche iMessags haben switchen diesem und Telegram. Whatsapp habe ich bereits vor Jahren verbannt.

      • Die haben wenigstens n mega Featureset. Whatsapp ist vom Umfang Käse und nich dazu von Facebook. Quasi Messenger with double Cheese…

      • @N_O

        Telegram hat gegenüber WhatsApp einen großen Nachteil, kein CarPlay Support. Daher für mich z.b. leider unbrauchbar. Auch wenn ich Telegram sonst deutlich attraktiver finde.

  • Wenn ich mich nicht vollkommen täusche was das ein Festure von BiteSMS – einem alten Jailbreaktweak der damals mein Jailbreakgrund war … hat die Nachrichten App komplett ersetzt, über einen Druck auf die Lautstärketaste und den Tipp auf die Anzeige ist das Composerfenster geöffnet worden, über der App, in der man war, egal welche, man konnte seine Nachricht tippen und geplant versenden, erinnere mich dass ich damals gern Geburtstagssms um Punkt 12 verschickt habe … wenn das ein paar australische Programmierer von 5 Jahren schon hinbekommen haben …

    • stimmt, das gute alte ‚bitesms’… das waren noch zeiten. war auch eines meiner liebsten jb tweaks und sicher vorreiter vieler heutiger funktionen.

    • Genau daran habe ich auch gedacht.
      Vielleicht sollte Apple sich mal wieder Ideen aus der Jailbreak-Szene holen und in dem jetzigen Falle den damaligen Entwickler zu Rate ziehen bzw. gucken wie er dies umgesetzt hatte. Ich fand die Benutzung damals sehr komfortabel und hatte nichts daran auszusetzen, auch wenn ich heute nicht mehr weiß wie das Ganze realisiert wurde.

  • Wenn ich mich recht erinnere konnte das bereits vor Jahren ein Samsung S2, 3 oder 4..

  • Jetzt steh ich auf dem Schlauch. Ich kann doch mit Nachrichten eine Message tippen, das geht doch. Oder ist mit iMessage was anderes gemeint? Ich bin so dumm..

  • Software Entwicklung versus Kundenwünsche… und dann sind da auch noch diese Entwickler mit ihren Edge-Case-Scenarios

  • Ich glaube nicht, dass es um das „Hinbekommen“ geht, sondern um das Integrieren nach Apple Standards in das Ökosystem der Firma. So verstehe ich Frederighi.

  • Auf so ein Feature warte ich schon seit Ewigkeiten.
    Wäre cool wenn sowas bei eMails mit der Mail-App von Apple gehen würde.

  • Und wozu benötigt ihr das? Mir fällt dazu keine Situation ein.

  • Und bitte nicht die Android Version vergessen.

  • Die sollen erstmal eine Möglichkeit zum Direkten Antworten auf eine bestimmte Nachricht schaffen, das wäre eine Neuerung die ich begrüßen würde.

  • Ich kann Apples Fragen nachvollziehen.

    Natürlich habe ich auch einfache Lösungen, aber ob die wirklich clever sind, kann ich nicht beurteilen.

    Und ein Geburtstagswunsch der dann markiert ist als geplante Zustellung beim Empfänger (andere Farbe oder Hinweis in einer Form) würde bei mir in die Kategorie , dann hättest du dir das auch sparen können fallen.

    Bis zum Ende durch gedacht, ist es wirklich nicht so trivial

  • Alle reden hier begeistert davon das Telegram es ja jetzt endlich hat und biteS es vor 5 Jahren hatte..

    Ich hab das bei sms.at vor ca. 15 Jahren schon genutzt xD War damals feater vom „Pro Abo“

  • So werden Geburtstagswünsche noch weiter entwertet.

  • Ich sag es auch noch mal:
    Telegram hat es super gelöst

    Warum brauch ich das?
    Weil meine holde Hilde gerne daran erinnert wird, wie sehr ich sie liebe und dass es mir gutgeht und dass ich auf mich aufpasse.
    Das kann ich jetzt vorab erledigen und dann einen entspannten (Feier-)Abend haben.

    • Was ist wenn du deiner Partnerin mit Verzögerung schreibst dass es dir gut geht und du in der Zwischenzeit einen Unfall hattest? (Was ich dir nicht wünsche)

      • Ja, besonders schmerzhaft für die Witwe, wenn die Mitteilung kommt, nachdem die Polizisten wieder weg sind, die die Nachricht überbracht haben.

  • Die Funktion soll schwierig umzusetzen sein? xD

    Mit Jailbreak geht das schon seit iOS 7 !! Haben Apples Entwickler also weniger drauf als die Cydia Community?

  • Valide finde ich an seinen Überlegungen nichts.
    „Wie stellt man sie dar? Wie löscht man sie? Was ist, wenn man zwischenzeitlich eine bekommt?“ Oh mei.

  • HutchinsonHatch

    Würde Apple empfehlen es einfach per „Kurzbefehle“ zu ermöglichen. Alle Konfiguration dann im Kurzbefehl, fertig. Sende um 21:00 Uhr folgende Nachricht an Empfänger XY.
    Da könnte man evtl. sogar noch dynamischen Kontext integrieren.

  • Vielleicht bin ich ja Old School aber das ging damals schon mit der SMS, vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25893 Artikel in den vergangenen 4401 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven