iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 779 Artikel

Indien startet als erste Region

Geld senden mit WhatsApp: 20 Mio. Nutzer dürfen testen

43 Kommentare 43

Drei Jahre nach den ersten Signalen Facebooks, Peer-to-Peer-Überweisungen in der Chat-Applikation WhatsApp anbieten zu wollen, hat der Kurznachrichtendienst das Feature jetzt für 20 Millionen registrierte Kunden in Indien freigeschaltet und gestattet diesen den schnellen Transfer kleinerer Beträge im Nachrichten-Interface des Messengers.

WhatsApp Geld Senden

Wichtiges Alleinstellungsmerkmal der WhatsApp-Bezahlungen: Nutzer benötigen die Bankverbindung des Empfängers nicht mehr, sondern lediglich den Chat-Kontakt. Zahlungen lassen sich abwickeln, sobald dieser in der eigenen Anwendung hinterlegt ist. Das von WhatsApp genutzte Zahlsystem unterstützt zum Start 140 indische Banken, ist in der ersten Phase des Rollouts jedoch auf maximal 20 Millionen teilnehmende Nutzer gedeckelt – über die weitere Öffnung, dies dürfte auch die internationale betreffen, werden Erfolg bzw. Misserfolg in Indien entscheiden.

Whatsapp Geld

Konto und Debitkarte werden vorausgesetzt

Die Geld-Transfers über WhatsApp sind allerdings stark mit der Finanzinfrastruktur vor Ort verzahnt. Interessierte Anwender benötigen zwingend ein lokales Konto und eine indische Debitkarte um das sogenannteUnified Payment Interface (UPI) nutzen zu können. Dies wird sich sowohl im privaten Bereich, als auch im Handel und in Restaurants einsetzen lassen, um Bezahlvorgänge anzustoßen und Kleinbeträge zu überweisen.

Stoßen Anwender neue Zahlungen an, sendet WhatsApp im Hintergrund entsprechende Anweisungen an die teilnehmenden Banken, die ihrerseits den Geldtransfer zwischen den Bankkonten von Absenders und Empfänger ausführen.

Die Bezahlfunktion steht seit dem Wochenende für iPhone- und Android-Nutzer in Indien zur Verfügung und gilt als groß angelegtes Experiment, mit dem Facebook Akzeptanz, Wirtschaftlichkeit und Skalierbarkeit mobiler Zahlungen ermitteln wird.

Wir melden uns erneut, sobald das Bezahl-Feature auch in Europa startet.

Mit Dank an Christian!

Montag, 09. Nov 2020, 7:14 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin gespannt ob es die Funktion nach Deutschland schafft. Wäre natürlich ein noch einfacherer Zahlvorgang im Restaurant als mit Apple Pay.

  • Guter Zug von Facebook, jetzt kommen sie auch an die Bankverbindungen von ihren Nutzern ran. Dann wird es langsam spannend.

    Wann kommt denn mal Apple Pay in iMessage ? Das gibts schon ewig in den USA, warum hier nicht ?

  • Würde ich mich verweigern. Facebook ist nicht bekannt dafür, diskret und sicher mit persönlichen Daten umzugehen.
    Hab schon vor längerem mein Account gelöscht. Einzig WhatsApp nutze ich noch (aber so wenig wie möglich). Ansonsten versuche ich FB zu boykottieren, wo ich nur kann.

  • Apropos Geld senden über Apple und Co.
    Was ist eigentlich der letzte Stand bei Apple Card? Gibt es da schon Neuigkeiten wann der Deutschland Start beginnt und welche Bank das in Deutschland mit Apple macht?

  • AliPay und WeChat haben längst bewiesen das sowas funktioniert.

    • Ja, aber die Chinesen habe auch keine andere Möglichkeit :) Die Regierung leitet sie auch zu WeChat,… da sie nun mal auch dort drin steckt und sie gerne die Daten entgegennehmen :)

  • Gibt es denn mittlerweile mal Infos wann Apple Pay Cash nach Deutschland kommt? Irgendwie ist es da recht still geworden

  • Da ich NICHTS von Facebook auf meinem iPhone installiert habe, ist diese Zahlungsmethode für mich indiskutabel.
    Eine persönliche Anmerkung: es ist traurig, dass es in der Masse leider (wieder) auf große Akzeptanz stoßen wird…

    • Du musst es ja nicht nutzen & auch ich werde es wahrscheinlich nicht nutzen, da ich persönlich keine Verwendung dafür habe. Für diesen Usecase reicht mir Paypal bei weitem aus.

      Aber das hat bei weitem nichts mit Datenschutz zu tun. Seit knapp 15 Jahren wird einem erzählt, dass die Welt bald untergeht wenn man nicht strikt auf seine Daten aufpasst & dass alle verdammt sind die es nicht bis aufs letzte tun. Wie so oft wird es wohl mal wieder die goldene Mitte sein, die richtig ist. Mit bedacht Daten weitergeben, aber dabei keinen Aluhut tragen. Facebook ist genauso ein Unternehmen was die Daten nutzt/verkauft, um besser Werbung schalten zu können, wie Google auch. Und in den letzten 15 Jahren ist exakt eins passiert, die Werbung wurde etwas genauer. Mehr nicht.

    • Ich finde jeder muss seine eigene Linie ziehen zwischen Komfort auf der einen Seite und Datenschutz auf der anderen. Da gibt es kein richtig oder falsch. Wichtig ist das man ein gutes Gefühl behält.

    • +1

      Aber bei Dingen die wichtig sind wie bestimmte Apps die andere vor Infektionen schützen kann gehe alle in die Luft.
      Da sieht man mal wie dumm die Menschen mittlerweile sind.

  • Facebook transferiert nicht einen einzigen Cent von mir. Schon aus Sicherheitsgründen nicht.

  • WhatsApp? Was war das noch? So einem Laden würde ich doch keine Geldangelegenheiten anvertrauen…

  • Hat Apple ja in England auch in Deutschland kann ma da nur hoffen …

  • Ich werd den Teufel tun, Facebook auch noch meine Kontodaten zur Verfügung zu stellen!

  • Warum Indien als Testland? Was waren die Kriterien? Die Computer-Inder?

    ;-)

  • Totale Kontrolle gebt mal alles frei und dann ärgert man sich von wegen Datenschutz.
    Was für ein Datenschutz haben wir hier noch!!!!

  • Für Deutschland völlig unsinnige Funktion. Viel mehr sollen die ganzen Demagogen und Ahnungslose von Restaurant Kleinladenbesitzern endlich mit ihrem dümmlichen Geschwafel von hohen Kosten bei Kartenzahlungen aufhören, und diese endlich Flächendeckend akzeptieren.

  • Für mich klingt das eher noch: „Geld senden an Whatsapp…..“

  • Mal ne andere Frage: Hat jemand auch das Problem wenn man auf Speicher verwalten klickt, whatsapp einfriert???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28779 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven