iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Typenreiniger: iPhone Mikrofon und Lautsprecher reinigen

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Typenreiniger, etwa der Grüne von Läufer, fühlt sich an wie ein Kaugummi, kostet im gut sortierten Schreibwarengeschäft vielleicht 5€ und ist eigentlich dafür gedacht, die Tinten-verschmierten Drucktypen mechanischer Schreibmaschinen zu säubern.

typ-2

Die leicht klebrige Knetmasse wird dafür auf die Typenhebel gepresst, mit einem Ruck abgezogen und nimmt den Schmutz, der sich beim Schreiben angesammelt hat, einfach in sich auf. Habt ihr den Typenreiniger 5-6 Mal benutzt, wird das Knetmaterial entsorgt, die Maschine ist wieder sauber und alle sind happy.

Doch Typenreiniger macht nicht nur auf Schreibmaschinen eine gute Figur: iPhone-Nutzern kann das Material zur Reinigung der sonst nur schwer erreichbaren Aussparungen von Mikrofon, Ohrhörern und Lautsprechern des Apple-Handys empfohlen werden.

So sammeln sich in den Gittern, die Apple über seinen Schallwandlern montiert hat, mit der Zeit gerne Sandkörner, Staub und die üblichen Fussel aus der Hosentasche an.

Hier hilft Typenreiniger. Das flexible Material presst sich auch in die Hohlräume, die für feuchte Tücher, Pinzetten und Co. sonst nicht zu erreichen sind und befreit die Öffnungen von schmutzigen Alltagsrückständen.

Unser Video zeigt den Einsatz in Aktion.

(Direkt-Link)

Montag, 28. Apr 2014, 15:53 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lustig, genau die Frage habe ich mir heute morgen mit Blick auf’s iPhone gestellt! Dankeschön.

  • Ja, das ist echt prima…immer schon so gehandhabt.

  • Und wie bekommt man die abgerissenen Typreiniger Reste wieder raus? ;-)

  • Sehr guter Tipp, vielen Dank!
    Ich kämpfe seit Wochen mit mir ein Druckluftspray zu kaufen und einzusetzen, weil ich Angst habe, den Staub damit nur noch weiter ins iPhone zu drücken.

    • Kannst du machen, nutze immer nen 10 Bar Kompressor, das geht ohne Probleme ^^

    • Dann drück doch lieber gleich ein bisschen Knetmasse hinterher.

    • Fahr an irgend eine Tankstelle und nehm Dir die Druckluft dinger für Autoreifen. Wenn Du glück hast es es eins von denen die auch ohne auf’s Ventil zu drücken genug Luft raus Pusten. Aber dennoch würde ich vorsichtig sein. Mircrofon und Lautsprecher sind immerhin schwingende und bewegliche teile die nur einmal kaputt gehen, und es dann auch bleiben.

      • Mein Mikro ist damals (4S) Kaputt gegangen, als ich es mit Druckluft ausgepustet hab.. würde ich nicht empfehlen, egal ob schwach oder stark!

      • Ich seh die iPhone’s schon als Ballon, aufgepumt bis kurz vorm zerreissen, davon schweben, … bye bye

  • Man kann auch einen kleinen Pinsel (mit den festen Borsten) nehmen, welcher bei Elektrorasierern dabei ist… so mach ich es jedenfalls.

  • Ich nehme für sowas Cyberclean, einfach unschlagbar das Zeug!

  • Ich nehme immer UHU Pattafix … Benutze ich seit Jahren man kann sich immer son kleines Bällchen abreißen und kommt ewig mit einem aus ! Sogar ne kleine Wurst rollen ;-) geht um sie in den Klinkenanachluss zu stecken ! Gibts überall, auch bei Rossmann etc. kostet ca. 2,99 EUR http://www.uhu.com/de/produkte.....epads.html

  • Solange keine Knetestückchen hängen bleiben ist es ja ok… aber wehe dem….

  • Klappt das auch mit Displayschutzfolie oder hat man die dann in der Hand? Unten ist es ja egal, aber gerade bei dem Lautsprecher oben über dem Display wäre das schon gut zu wissen.

  • Mangels Alternativen gerade ausprobiert: bereits gekauter Kaugummi :D
    Funktioniert einwandfrei. Sowohl auf iPhone als auch dem Apple Case! Das sieht jetzt wieder aus wie neu.

    • ich drück den und roll den dann noch ne zeit bis er richtig klebrig wird.
      Bevor er dann 100 Jahre im Supermarkt an der Decke klebt, schnell vorher mal das iPhone damit reinigen.

  • Tip 2: Druckluft aus der Dose. Das Röhrchenaufsatzelement passt exakt in die Klinkenbuchse. Kostet genauso viel. Hält aber 100x länger.

  • Ich nehm ne Zahnbürste, geht auch super!

  • ACHTUNG: Bitte nicht mit Druckluft arbeiten. Dabei wird im Zweifel der „Dreck“ weiter ins Innere katapultiert. Ebenfalls nicht zu empfehlen sind Produkte wie CyberClean. Diese funktionieren, sind aber überteuert. Oben genannte Alternativen à la Typenreiniger und bspw. Pattafix von UHU sind gleichwertige Produkte, allerdings mit einem besseren Preis-/Leistungsverhältnis.

  • Typenreiniger, kauf ich mir!

    Danke :)

  • … nur was für jemanden, der nicht weiss, wie ein Staubsauger funktioniert …

  • Werden damit nicht auch unter Umständen die Feuchtigkeitsindikatoren aus der Klinkenbuchse und dem Konnektor gezogen?

  • Mein iPhone 5 hat nur einen Feuchtigkeitsindikator im SIM-Karten-Slot.

  • Hilfe!!
    Ich habe es mit CyberClean ausprobiert, es sind Stücke hängen geblieben und jetzt hört sich mein Lautsprecher total verzerrt an…Was soll ich tun??
    Gibt es einen Trick das CyberClean zu entfernen??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven