iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 498 Artikel
   

Für iPhone und iPad: Bahn bestätigt Unterhaltungsprogramm für 2015

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Schon seit 2012 experimentiert die Deutsche Bahn mit ihrem „DB Portal“.

bahn-entertainment-app

Dass Unterhaltungsprogramm, das Fahrgäste mit Videos, Podcasts, Musik und Spielen versorgen soll startete im Juni 2012 mit ersten Feldversuchen und einer iOS-Applikation die damals „heimlich“ im App Store abgelegt und kurz nach ihrer Veröffentlichung wieder zurückgezogen wurde – ifun.de berichtete.

Von der Bahn als „Board-Entertainment 2.0“ beworben, will das DB Portal die früher vorhandenen Bildschirme in der Rückenlehne des Vordersitzes durch ersetzen und den Zugriff auf das Gebotene Programm über kostenpflichtigen Zeitkontingente realisieren, die von interessierten Kunden erworben werden können.

Nun hat die Bahn erstmals den avisierten Start-Termin kommuniziert. Der ehemalige Monopolist will seine ICE-Flotte ab 2015 mit dem DB-Portal ausrüsten.

bahn-mann

So berichtet die WirtschaftsWoche aktuell:

Die Filme, Podcasts und Spiele können die Bahnkunden per WLAN auf ihr Smartphone und Tablet herunterladen. Zudem informiert die Bahn über Anschlüsse und den Standort des Zuges. „Mit der Ausrüstung unserer ICE-Züge wollen wir im kommenden Jahr beginnen“, kündigte Manuel Rehkopf, Marketingvorstand der Sparte Fernverkehr, gegenüber der WirtschaftsWoche an. „Derzeit testen wir das ICE-Portal in zwei Zügen, ein dritter folgt im August.“

Neben den Medien-Inhalten könnte das DB Portal zudem als Info-Portal dienen, über das eine Getränkebestellung am Platz, die Anzeige noch freier Sitzplätze sowie Hinweise zu Verspätungen und Anschlusszügen realisiert werden könnten.

Montag, 11. Aug 2014, 10:15 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gab es früher Kostenlos bei denen. ;-)

    • Mit den ICE’s gab es 10 Kanäle. Die letzten beiden für 2 Filmkanäle und die anderen für Audio. TV gab es nur im jeweils 3. Wagen von vorn/hinten für die 1. / 2. Klasse. Bei Audio gab es ausgewählte Radiosender und Board eigene Musiksender aus der Konserve.
      Zuerst vielen die Filme weg und seit langer Zeit gibt es auch kein Audio mehr. Welch ein Zufall, war das 2012??

  • …die früher vorhandenen Bildschirme in der Rückenlehne des Vordersitzes durch WAS? ersetzen…

  • Wie soll das gehen? Noch nie hat bei meinen vielen Fahrten zwischen Berlin und Hamburg das WiFi im Zug funktioniert, nicht ein mal…

    Die Anmeldeseite braucht 10min zum laden, anmelden ist unmöglich..

    • Genauso auf der Strecke zwischen Hannover-Hamburg…

    • Bei mir auch.

      Aber das Unterhaltungsprogramm wird ja lokal im Zug auf Servern vorgehalten. Also ist nur die WLAN Verbindung notwendig, aber keine Internetverbindung. WLAN konnte ich mich eigentlich immer verbinden, lediglich die Internetverbindung ist stets überlastet.

    • Ich fahre oft die Strecke Essen – München, da funktioniert das Wifi eigentlich immer. Ausser mal in irgendwem Tunnel ab und zu aber im großen und ganzen OK. Zwar kein 100 mbit aber zum surfen und auch mal youtube schauen reicht es da.

  • Da bin ich ja mal gespannt. Wenn ich mir die Datenrate (meist unter 20 kbit/s) und die Latenz (meist über 250ms) ansehe, bin ich sicher, dass das ein Riesenspaß für jeden wird.

  • Ja wenn man dass schon wieder sieht, schiebt man du gleich wieder Frusst auf die DB. Sind eh unverschämt teier und dann auch noch Geld verlangen meine Güte

  • Hi,
    Braucht das jemand?

    Watchever, amazon instant, ne Festplattw am DAL Router zu Hause oder itunes haben doch die meisten …

    Warum sollte man das nutzen?

    Lieber WLAN im ICE ausbauen und „stabilisieren“…

    Möchte gar nicht wissen wie lange der Download eines dieser Bahn-Filme dauert…

    Best regards

  • Na, da schauen wir mal, ich fahre sehr viel Bahn, die HotSpots funktionieren optimistisch geschätzt in 1 von 10 Fahrten und dann meist mehr schlecht als recht.
    Aber ist vielleicht Programm, schlechte Internetanbindung, damit Kunden auf kostenpflichtiges Angebot der Bahn ausweichen.

  • „Kostenpflichtige Zeitkontingente“ klingt nach attraktiven Konditionen. Nicht.

  • Wahrscheinlich werden kleine Medienserver in den ICEs betrieben, damit man die Daten (Film, Musik, Spiele) lokal hat und nicht auf die schlechte Internetverbindung angewiesen ist.

    • Stimmt, hatte ich nicht bedacht. Das wird die wahrscheinlichste Lösung sein.
      Dann kann man wenigstens die Blockbuster von vorletztem Jahr anschauen anstatt zu arbeiten wie ich es normalerweise versuche.

  • Wenn das so funktioniert, wie die Klimaanlagen… ^^

  • Hahah… die Bahn ist witzig. Bei den ADAC-Postbussen wird das Unterhaltungsprogramm gratis angeboten… Die Bahn will auch noch Geld dafür. Unfassbar. Wird das eingeführt um den Kunden mehr Service zu bieten oder um mehr Kohle rein zu bekommen?

    Ich mach es mir im ADAC-Postbus bequem ;-)

  • Ab 2015. Das heißt dann: Flächendeckend ab frühestens 2025. Das ist vermutlich eine Nummer zu groß für den Dilettantenverein DB…

  • Das was hier passiert nennt sich also shitstorm…. :‘> interessant..

  • Die sollten lieber mal an der Pünktlichtkeit, der Freundlichkeit ihres Personals und am Handyempfang generell, sowie freiem Internet arbeiten,
    als den Leuten „tolle Sachen“ zu versprechen wie Gratisunterhaltungsprogramm das ich mir ansehen kann wenn ich den überteuerten Hotspot kaufe, der laut Aussage einiger hier nichtmal richtig funktioniert.

    Selbst als echter Beamtenladen war die Bahn besser als heute.

  • Zur W-LAN-Verfügbarkeit: Klappt bei mir als Vielfahrer und Telekomkunde verdächtig oft, deutlich mehr als -wie gepostet- auf einer von zehn Fahrten bzw. niemals…

  • Auf der Strecke Berlin – Dresden wäre es uns seit 1990 lieber, die Züge wären noch so schnell wie 1936 (!!!) oder wenigstens wie zu DDR-Zeiten. Die Deutsche Bahn schafft das aber erst, wenn es gut läuft, 2018 wieder. Das sind dann 28 Jahre Bummelstrecke auf einer längeren Europastrecke mit weiteren Verspätungen als Normalfall. Mein Siri kennt meine Meinung zur Deutschen Bahn. Die meisten Entwicklungsländer haben bessere Zugverbindungen.

  • Auf der Strecke Berlin – Dresden wäre es uns seit 1990 lieber, die Züge wären noch so schnell wie 1936 (!!!) oder wenigstens wie zu DDR-Zeiten. Die Deutsche Bahn schafft das aber erst, wenn es gut läuft, 2018 wieder. Das sind dann 28 Jahre Bummelstrecke auf einer längeren Europastrecke mit weiteren Verspätungen als Normalfall. Mein Siri kennt meine Meinung zur Deutschen Bahn. Die meisten Entwicklungsländer haben bessere Zugverbindungen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19498 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven