iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Deutsche Bahn testet Board-Entertainment 2.0: Leih-Filme und Hörbücher für das iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Noch bis zum 30. Juni läuft der landesweite Test – wie es danach weiter geht, steht bislang noch nicht fest. Sicher ist: In ausgewählten Zügen testet die Deutsche Bahn derzeit ihre Smartphone-gestützte Entertainment-Lösung „DB-Portal“, die, sollte die Fahrgastakzeptanz überzeugen, zukünftig zu einem Unterhaltungsportal für alle großen Inlandsverbindungen ausgebaut werden soll.

Das „Board-Entertainment 2.0“ soll während des ersten Feldversuches vorerst noch nicht aktiv beworben werden, sondern ausschließlich auf Teststrecken zum Einsatz kommen, auf denen das anwesende Service-Personal das Angebot vorstellen und Kundenfeedback einholen wird. So ein Sprecher der Bahn gegenüber ifun.de.

Setzt sich die Alternative zum früher vorhandenen Bildschirm in der Rückenlehne des Vordersitzes durch, soll das DB-Portal zukünftig Filme, Hörbücher, Musik und Reiseinformationen über das Zug W-Lan anbieten.

Wie sich die kostenpflichtigen Zeitkontingente – etwa zwei Stunden Video-Zugriff – letztlich erwerben lassen, ob als In-App Kauf oder in Gutschein-Form direkt am Bahn-Counter, ist momentan noch eben so offen wir der Start des neuen Entertainment-Portal im bundesweiten Normalverkehr.

Mit Verweis auf den laufenden Feldversuch bitte die Bahn derzeit noch um Geduld. Die in der Test-App angebotene, direkte Kartenzahlung am App Store vorbei, wird sich bis zum Start der Anwendung wohl noch verabschieden müssen.

Dienstag, 05. Jun 2012, 15:43 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • die wlan verbindung in ices kann man ja wohl mal voll vergessen. weiss nicht wie man da n film streamen will.

    • Nicht die WLAN Verbindung ist das Problem, die highspeed Internetverbindung kommt auch sagenhafte 3 kb/s

    • Naja, das wird wohl nicht über Mobilfunk weitergehen sonderb Zug-Intern ein kleiner Server machen. Ähich wie man jetzt in die Klinke nen Kopfhörer stecken kann und durch ein paar Sebder zappen kann, dessen Programm festgelegt ist und zB. In einer Broschüre nachgeschlagen werdeb kann.

    • Muss man für das dB WLAN eigentlich Telekom Kunde sein? Bin letztens ICE mit WLAN Gefahren, aber kam im O2 netz garnicht erst bis zur anmelddeseite..:-(
      Ps: ab 3.2013 kann ich endlich zu D1 wechseln:-)

  • so wie ich das verstanden habe wird das nich über das inet gestreamt sondern im wlan selber daher bedarf es keiner inet verbindung des zuges.

  • Die Filme werden sicherlich von Bordservern gestreamt.

  • Wieso ist das denn kostenpflichtig.
    Boardinformationen gucken, oder n Film schauen???
    Da sollte man meinen das gehört für den Ticket zahlenden Kunden dazu.
    Bei mir würde jedenfalls nix extra rumkommen für die Bahn.

    • Ja, wieso denn nur? Sollen die doch den Aufwand aus eigener Tasche tragen! – Merkst Du was? Auf die Art, „ich will alles und kosten darf es nix“, kriegst du alles abgewürgt.

      • Prinzipiell gebe ich dir Recht Tilman, aber nicht in diesem Fall… schon mal die Preise der Bahn und vor allem deren Entwicklung in den letzten Jahren betrachtet? Dazu noch eine Verspaetungsrate welche momentan noch jenseits von Gut und Boese ist. Hier fuehlen sich schon normale Passagiere alleine mit dem Ticketpreis ueber den Tisch gezogen, da waere ein kostenloses Entertainmentangebot nur von Vorteil um den Unmut der Passagiere zu verringern.

  • Im ICE gibt es nach meiner Erfahrung eine Vielzahl an iPad-Reisenden. Wenn die Leute teuren Kaffee kaufen, der nach ner Viertelstunde leer ist, warum dann nicht auch für unwesentlich mehr Geld während der Fahrt einen Film schauen, der 90 min läuft. Finde das Angebot grundsätzlich gut. Kann ja jeder für sich entscheiden, ob das Angebot genutzt wird. Ist auf jeden Fall besser so, als dass es gar kein Angebot gibt.

    • Mach doch nen film oder musik oder buch oder info und reiseapps einfach auf dein iPad!!! Da muss man nix zahlen, kann gucken was man will und braucht kein internet. Alles müll was von der Bahn kommt. Die machen auch scheiße geld, aber so lange es Leute gibt die zahlen, wird weiter gemacht.

      • Ah, der Sprecher der Generation der Raupkopierer, Schmarotzer & Piraten hat sich auch schon zu Wort gemeldet. Es ist ja bereits eine bodenlose Frechheit, dass die Bahn für den Transport Geld verlangt, gell!? Außerdem, wer sagt, dass es z.B. in der 1. Klasse oder für Bahncard-Inhaber nicht kostenlos bzw. preislich reduziert angeboten wird.

  • Und dann noch etwas dafür bezahlen? Im Flugzeug ist das Entertainment auch eine kostenfreie Zusatzleistung… Ich bleibe bei mitfahrgelegenheit.de…

  • was nutzt es wenn du bei 38 grad eingehst weil die noch nicht mal ihre Klimaanlagen in Schuss haben

  • Die Bahn sollte für das Geld lieber die Mitarbeiter in Sachen Kundenfreundlichkeit schulen. Das Personal denkt, Kundenfreundlichkeit heißt, dass die Kunden freundlicher sein sollen.

  • Also die Registrierung via app funzt schon mal nicht. War klar. Keine Rückmeldung, wenn man seine mail nebst Passwort eingegeben hat.
    Zudem lässt der WLAN-Service sehr zu Wünschen übrig (zumindest in dem Abschnitt auf dem ich täglich pendle). Dauernd wir man aufgefordert, seine Kennung einzugeben, sobald man eine neue Seite öffnet. Nur in jedem 10. Zug ist eine stabile WLAN-Verbindung vorhanden. Liegt auch nicht am Endgerät. Hab verschiedene probiert. Überall das Gleiche. Nervt total.

  • Also die Registrierung via app funzt schon mal nicht. War klar. Keine Rückmeldung, wenn man seine mail nebst Passwort eingegeben hat, bzw. Bestätigungsmail. Anschließend passiert nicht viel.
    Zudem lässt der WLAN-Service sehr zu Wünschen übrig (zumindest in dem Abschnitt auf dem ich täglich pendle). Dauernd wir man aufgefordert, seine Kennung einzugeben, sobald man eine neue Seite öffnet. Nur in jedem 10. Zug ist eine stabile WLAN-Verbindung vorhanden. Liegt auch nicht am Endgerät. Hab verschiedene probiert. Überall das Gleiche. Nervt total.

  • Klasse und innovative Idee, ich kann mir gut vorstellen es zu nutzen! :-)

  • Solange nicht einmal der Anmeldeserver für den Hotspot zuverlässig erreichbar ist (meine regelmäßige Erfahrung) halte ich es für ziemlich mutig, einen Streaming-Server betreiben zu wollen.

    • das witzige ist, dass die die Reservierungen immer noch mit Diskette bekommen, obwohl sie einen wlan-Hotspot haben, schon etwas schräg…

    • Das Eine hat mit dem Anderen doch nichts zu tun. Die Authentifizierung beim HotSpot für das Internet läuft über UMTS, und diese Verbindung hat zeitweise eine magere Qualität. Das Streamen von Filmen und Musik erfolgt über zuginterne Server und sog. Intrain-COM Schränke, welche aktuell in neue Fahrzeuge schon eingebaut werden. Die Anmeldung dürfte dann ebenfalls im Zug erfolgen, so dass es keine Engpässe geben sollte.

  • Nette Idee, aber solange ich mit kostenlosen Apps wie dailyme auf dem iPad in der Bahn sowieso meine lieblingssendungen aus dem Fernsehen gucken kann wird nichts gekauft!

    Scheiß aufs WLAN im ICE! So ;-)

  • Find ich gut. Kann man sich dann gut die Zeiz vertreiben bei etwa 45+, wenn die Klima ausfällt .

  • Ich fahre mit der Bahn fast täglich und finde den Service gar nicht mal sooo schlecht! In anderen Ländern ist es um einiges schlimmer, und wir sollten nicht immer nur das schlechte sehen. Das Leihangebot ist grundsätzlich nicht schlecht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven