iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 241 Artikel
Wirkt unfertig

Für Fitbit Ionic und Versa: Fitbit OS 3.0 erhältlich

7 Kommentare 7

Fitbit, der auf Bewegungstracker für Fitness und Gesundheit spezialisierte Anbieter von Schrittzählern und Smartwatches, hat die neue Version 3.0 seines Fitbit OS-Betriebssystems für die Sportuhren Fitbit Ionic und Fitbit Versa freigegeben.

Auch hiesige Anwender können die Installation des Updates über die iPhone-Applikation des Anbieters initiieren, müssen sich derzeit jedoch noch über die lieblose Kommunikation des Unternehmens ärgern.

Die deutsche Seite zum System-Update wird in der iOS-Anwendung zwar verlinkt, ist aber nicht erreichbar; die Pressemitteilung zur Aktualisierung noch immer nur in englischer Sprache verfügbar.

Neu Fitbit OS 3.0

  • Das neue System konzentriert sich vor allem auf die Bereitstellung 10 neuer Applikationen und Zifferblätter populärer Anbieter. Die vier Anwendungen „Couch to 5K“, „MySwimPro“, „Genius Wrist“ und „achu health“ sollen ab sofort verfügbar sein, Anfang 2019 kommen dann noch mal sechs weitere dazu.
  • Zudem sollen Anwender mehr personalisierte Informationen wie etwas die Schlafanalyse und eine umfangreicheren Sport-Ansicht angezeigt bekommen, das manuelle Tracken von Gewicht und Wasserkonsum wurde beschleunigt.
  • Frauen dürfen sich zudem über eine Funktion zum Menstruations-Tracking freuen, doch auch diese soll erst 2019 ausgerollt werden.

Fitbit Uhren

Der Anbieter selbst schreibt:

Das Update für Fitbit OS 3.0 bietet ein erweitertes Dashboard auf dem Gerät, mit dem Sie zusätzliche und erweiterte Statistiken und Daten, einschließlich Schlaf, Wasseraufnahme und Gewicht, mit erweiterten Trainingsstatistiken, Herzfrequenz und Stundenaktivität anzeigen können.

So haben Sie mehr Möglichkeiten, die Kontrolle zu übernehmen und verwalten Sie Ihre wichtigen persönlichen Gesundheitsdaten direkt am Handgelenk. Zu Ionic, Ionic: adidas Edition und Versa wurden zielorientierte Übungsmodi hinzugefügt. Sie können also ein Ziel für verbrannte Kalorien, Distanz oder Zeit für über 15 Übungen festlegen, einschließlich Laufen, Radfahren, Schwimmen und vieles mehr, und Echtzeit sehen Statistiken, Fortschritt und Feiern, wenn Ziele erreicht werden.

Insgesamt wirkt Fitbit OS 3.0 bzw. die Unternehmenskommunikation zum Release unfertig, hektisch und zu sehr auf den amerikanischen Markt fokussiert.

Dienstag, 18. Dez 2018, 8:32 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Unfertig und hektisch“ so sieht’s vor allem bei der Fitbit Charge 3 aus. Habe die vor einigen Tagen wieder verkauft!

  • Die Fitbit charge 3 meiner Grau ging auch zurück. Die zwingende Aktivierung über einen Fitbit Account, verbunden mit dem Hochladen aller Daten störte von Beginn an. Dann stellte sich noch heraus, dass die Uhrzeit (z.B. Beim reisen in andere Zeitzonen) nur mit aktiver Internetverbindung möglich ist! Was für ein Schwachsinn!

  • Wird wahrscheinlich in Wellen ausgerollt. Bei mir wird in der iOS-App noch kein Update angeboten. Bin gespannt.

  • Der Druck der Konkurrenz (Apple Watch 4) ist vermutlich recht hoch (gewesen). Daher musste schnell ein neues Produkt/das neues OS auf den Markt gebracht werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26241 Artikel in den vergangenen 4454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven