iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 789 Artikel

Konkurrenz für die Apple Watch

Für 2,1 Milliarden: Google kauft FitBit

44 Kommentare 44

FitBit, einer der wenigen ernstzunehmenden Apple-Konkurrenten in der Kategorie der Apple Watch, wird zukünftig Googles Hardware-Sparte erweitern. Der Suchmaschinen-Anbieter hat sich mit dem Fitness-Tracking-Spezialisten auf eine Übernahme für 2,1 Milliarden US-Dollar geeinigt.

James Park, Mitbegründer und CEO von Fitbit kommentiert die Übernahme, die bereits 2020 finalisiert werden soll und nur noch durch die US-Regulierer und FitBits Aktionäre abgenickt werden muss. Letztgenannte sollen eine Cash-Vergütung von $7.35 pro Anteilsschein erhalten:

Vor mehr als 12 Jahren haben wir uns eine kühne Unternehmensvision gesetzt – jeden in der Welt gesünder zu machen. Heute bin ich unglaublich stolz auf das, was wir zum Erreichen dieses Ziels beigetragen haben. Wir haben eine vertrauenswürdige Marke aufgebaut, die mehr als 28 Millionen aktive Benutzer auf der ganzen Welt unterstützt, die sich auf unsere Produkte verlassen, um ein gesünderes, aktiveres Leben zu führen.

Google ist ein idealer Partner, um unsere Mission voranzutreiben. Mit den Ressourcen von Google und der globalen Plattform wird Fitbit in der Lage sein, die Innovation in der Kategorie Wearables zu beschleunigen, schneller zu skalieren und die Gesundheit für alle noch zugänglicher zu machen. Ich könnte nicht aufgeregter sein für das, was vor mir liegt.

Ob FitBit als eigenständige Marke fortbestehen wird ist unklar. Google führt lediglich an, sich auf die „Zusammenarbeit mit den unglaublichen Talenten von Fitbit und die Zusammenführung der besten Hardware, Software und KI“ zu freuen. Man habe vor Wearables zu entwickeln, die noch mehr Menschen auf der ganzen Welt helfen. Was auch immer damit gemeint ist.

Freitag, 01. Nov 2019, 14:51 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Glückwunsch zum Verkauf. Auf Dauer können sie so gegen Apple bestehen…..

  • Im schlimmsten Fall hat Apple jetzt einen Konkurrenten weniger….

  • Geil …. Aktien gerade verkauft … habe auf Übernahme spekuliert …

    • Wieso sollte man jetzt die Aktien verkaufen wo der Kurs niedriger als die Übernahme Vergütung ist und die letzten Tage auch nie höher war ???

    • Hoffentlich nicht vor 14:00 Uhr und selbst dann dürftest du max. 7,20US$ pro Anteilschein erhalten haben, also weniger als die Vergütung von 7,35US$ pro Anteilsschein. Falls du die Papiere im August gekauft hattest: Ich gratuliere dennoch.
      Falls du sie bereits seit Jahren hältst: Na immerhin Schadensbegrenzung.

  • Wenn Google Fitbit kauft… da kann man sich auf seine Gesundheitsdaten freuen, die sind gut aufgehoben xD

  • Wenn es noch einen Grund für Madame gab, ihre Fitbit gegen eine Apple Watch einzutauschen, dann dieser Verkauf an die Datenkrake. Ciao.

  • Aktien werden vertickt! Leute, ich werde reich!!!!!!

    • Du bist offenbar noch recht neu im Aktiengeschäft. Wieso jetzt die Papiere günstiger abstoßen statt die 7,35$ Übernahmevergütung pro Anteilsschein zu kassieren?

  • Zum Glück habe ich nix von Fitbit, ansonsten würde ich es jetzt wegschmeißen…

  • Da ich mit Android nichts zu tun haben möchte, ist das für mich keine Konkurrenz.

  • Konkurrenz für die Apple Watch? Nicht wirklich… die Apple Watch kann nix besonders toll aber alles gut und davon sind die anderen Smart Watches noch Meilen entfernt..

  • Die Garmin Fenix oder Marq Serie ist wohl eher Konkurrenz. Das Display ist immer gut abzulesen aber bei weitem nicht mit dem von Apple zu vergleichen. Laufzeit 14 Tage.

  • Na, da hat die Datenkrake ja einen richtigen Hammerdeal hingelegt. 28 Millionen Nutzungsprofile mehr in Googles Datensystem und damit zeitgleich bei den amerikanischen Geheimdiensten. Die USA braucht keine Weltpolizei mehr spielen. Man at schliesslich Facebook, Twitter und Google. Es wirf Zeit, dass die EU entsprechende Dienste nur für die EU entwickelt und anbietet, damit das endlich mal ein Ende hat. Und am besten sofort den Zugang zu diesen Plattformen EU Weit sperren.

    • Als wenn Apple da besser wäre… höchstens besser im Schein waren.
      Es glaub doch niemand im Ernst das „Tim ich mache alles für Geld Cook“ sich einen scheiss um unsere Privatsphäre kümmert (deshalb buckelt er ja auch so vor China…).

      • Ja, zB weil die Daten wie EKG, Training nicht auf irgendwelchen Servern gelagert werden, sondern nur auf der Watch und aufm iPhone.
        Ich vertraue Apple da mehr als Google.
        Peter Meier, vllt. kannst du deine Aussage etwas untermauern.

      • Dein zweuter Satz widerspricht dem, was du aussagen möchtest ;)
        Klugsch…modusaus

      • Ich wusste nicht, dass Apple irgendwelche Userdaten gegenüber China freigegeben hat oder ähnliches. Wenn man schon so eine Aussage trifft, sollte man sie auch untermauern, was hier jedoch nicht möglich ist.

    • Stefan B. aus H.

      Die EU soll’s richten? Oder vielleicht doch eher europäische oder gar deutsche Unternehmen? In irischen oder (noch) britischen Datenschutz habe ich auch nicht wesentlich mehr Vertrauen.

      „Fritzarm“ wäre doch mal ’ne Idee. Oder „SAPwear“. Oder „braunfit“, klingt doch gut, oder?

  • Vl machen die dann was aus der Pebble übernahme..war mir die liebste Smartwatch. Nur hat Fitbit da irgendwie nur die Software haben wollen und nicht die tolle Hardware.

  • Ich wollte mein Konto gestern löschen (benutze ich auch nicht mehr, war nur noch Backup). Leider geht das nicht. Die Bestätigungsmails kommen nicht an.
    Selbst das ändern der Mail Adresse geht nicht mehr.

    Schade…

  • Bitte alle nun das Konto löschen ! Werde ich gleich mal machen. Alternative Xiaomi mi Band für 30 Euro schon bestellt. Lieber meine Daten sind in China als bei Google

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28789 Artikel in den vergangenen 4835 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven