iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Freunden Geld senden: Elopay, Cringle und DKB mit Bargeld-Apps

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Mit Elopay und Cringle buhlen heute gleich zwei Applikationen um eure Aufmerksamkeit euer Vertrauen und eure Geld.

Die jetzt offiziell gestarteten iOS-Applikationen wollen einen Markt revolutionieren, von dessen Existenz wir bislang noch nichts mitbekommen haben: Dem iPhone-gestützten Versenden von Minimalzahlungen im Freundeskreis.

zahlen

Cringle setzt dafür auf die Zusammenarbeit mit der DKB und schlägt folgenden Deal vor: Mit Hilfe der Cringle-App lassen sich kleine Zahlung von iPhone zu iPhone senden und und landen dabei auf einem virtuellen Konto innerhalb der Cringle-App; ein Konto, dessen Guthaben sich jederzeit auf das eigene Girokonto überweisen lässt. Geld empfangen ist mit Cringle kostenlos, Geld senden kostet 20 Cent pro Transaktion. Das monatliche Limit für die Übermittlung beträgt derzeit 100 Euro.

Die Konkurrenz von Elopay startet mit einem ähnlichen, vorerst aber komplett kostenlosen Angebot auf den Markt:

Mit elopay Geld senden und empfangen ist kostenfrei. Aktuell sind auch Aufladungen und Auszahlungen umsonst. Zum Start ist elopay nur in Deutschland verfügbar. Für nächstes Jahr sind eine Android Version, sowie weitere Funktionen geplant.

Wir sind uns nicht sicher ob Apps wie Elopay und Cringle überhaupt eine Daseinsberechtigung haben. Die konventionelle Banküberweisung ist grundsätzlich nicht mit Kosten verbunden und funktioniert (weitgehend) ohne Limits. Alltägliche Kleinstbeträge lassen sich auch mit einer Bier- bzw. einer Essenseinladung in zwei Wochen wieder begleichen und noch gibt es ja sogar Bargeld…

cring

Aber wir warten einfach mal ab. Mit Elopay und Cringle sind heute zwei (ordentlich geförderte) Kandidaten in den Markt gestartet – vielleicht entwicklen sich die Mini-Zahlungen ja langfristig zu einem großen Renner.

App Icon
elopay - Freunden G
elopay GmbH
Gratis
27MB
App Icon
Cringle - Kostenlos
Cringle GmbH
Gratis
39.68MB
Montag, 15. Dez 2014, 14:35 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich mache das seit längerem mit PayPal. Funzt bestens und ist auch kostenlos.

    • Keine Gebühr für den Empfänger wie bei eBay-Zahlungen?

      • Nope, Zahlungen an „Freunde“ sind komplett kostenlos für beide Seiten.

      • Paypal kostet den Empfänger nur nicht, wenn man sein Konto angibt. Sofern man es über die Kreditkarte macht kostet es.

      • @Holger: richtig, oder über Guthaben.

      • Thassilo von elopay

        Mit elopay ist Geld fordern und senden kostenlos, egal wie das Guthaben aufgeladen wurde. Daneben funktioniert die App über die Adressbuchkontakte, ähnlich wie WhatsApp: Damit kann man Geld auch an Handynummern schicken.

    • US Unternehmen, Datenschutz… Da vertraue ich lieber DKB und es funktioniert nicht nur mit DKB Konten, sondern mit allen Deutschen Banken. Ich habe Cringle ausprobiert und gefällt mir echt gut das Konzept und die Umsetzung.

  • Dafür nutze ich Paypal – privat ist das ganze kostenlos für Sender und Empfänger. Selbst ins Ausland…

  • also ich hab alle drei getestet und ehrlich gesagt bin ich von paypal enttäuscht, da man hier kein geld an die rufnummer senden kann und sonst auch nicht flüssig ist.. bei cringle verstehe ich es allgemein nicht, direkt muss man iban usw eingeben??!!! da scheint elopay doch die flüssigste nutzung zu haben, auch wenn ich den feed etwas seltsam finde.

  • ich find Mobino super gut gelöst.
    Schweizer App. Wenn ich das richtig verstanden habe.

  • Dafür braucht es keine zusätzlichen Apps.

  • das Einzige, was interessant sein dürfte ist die GUI – vllt. kann Paypal da ja mal was abgucken und nachbessern! Ansonsten sehe ich aber auch keinen Bedarf für eine Extra App und schon gar nicht wenn man gerade bei Kleinstbeträgen dann auch noch 20 Cent berappen soll!

  • Für Jugendliche und Kinder die noch kein Konto haben. Zum B. Für ne gute Note mal 2€ oder von Onkel oder unter Klassenfreubden etc etc ?
    Ich werd mal drüber nachdenken ob das was für meine Tochter ist?

    • Und was soll deine Tochter damit dann anstellen? Sie kann es ja nicht auf ein Konto überweisen wenn sie keines hat…

    • Wer kein Konto hat, hat m. E. nach auch noch nix mit nem iPhone zu tun zu haben! Aber vielleicht bin ich auch nur zu altmodisch…

    • Gib deiner Tochter Bargeld, damit kann sie mehr anfangen, als mit so einer App. Was macht sie denn, wenn sie sich von dem Geld z.B. ein Eis kaufen will? Klar man kann den Eismann Fragen, ob er auch diese App hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass er sowas hat, kannst du dir selbst ausrechnen. Sowas geht nunmal zu 99,9% per Bargeld. Und für eine gute Leistung etwas in die Hand zu bekommen, ist mehr wert als einen um zwei Euro erhöhten Betrag auf irgendeinem Konto. Gerade für Kinder.
      Meine Meinung.

  • Wenn das auch in Whatsapp eingebaut wird …

  • Für kleine Beträge hab ich BARGELD inner Tasche! 3,50€ überweisen, dafür auch noch Gebühren?! Sachen gibts, die wirklich unnötiger nicht sein können!

  • Wir nutzen Yapital bei uns in der Abteilung. Sensationell, wenn einer mal kein Bargeld fürs Mittagessen dabei hat oder jemand bei einer gemeinsamen Anschaffung etwas für die anderen Vorgelegt hat. Wir wollen das nicht mehr missen.

  • In der Schweiz schon lange möglich, innerhslb der PostFinance-App zwischen PostFinance-Kunden, nutze ich regelmässig und ist kostenlos, neu auch in der Migros-Bank App anscheinend auch Institutsübergreifebd. Und dann gubt’s noch Anbieter die auch ne virtuelle Geldbörse anbieten wie z.B. die Mibino-App

  • „Bargeld“-App – wie blöd ist das denn? Also bei meinem iPhone gibt es keinen Schlitz, aus dem das Geld herausfallen könnte :-)

  • Da wird Apple wohl „Apple Pay“ nach rüsten. Dürfte nicht mehr lange dauern von iOS zu iOS Geld zu Transferieren, mit Textnachrichten, Fotos, Videos ist das ja schon möglich. ;)

  • Ich habe mal beide apps ausprobiert. Bei Cringle musste ich erst meine Bankdaten eingeben, bevor ich irgendetwas machen konnte. Bei Elopay wurde ich nicht danach gefragt und konnte gleich mal Schulden eintreiben. Coole Sache.

  • Überweisungen sind grundsätzlich nicht mit Kosten verbunden? Dann versuch mal einem Freund in den USA 500 Euro zu überweisen. Da könnt ihr gleich mal ordentlich was drauflegen.

  • Elopay: Auszahlung zu jeder Bank IN DEUTSCHLAND.
    Somit ebenfalls nutzlos.

  • And the winner is … Ich habe beide Apps ausprobiert, da hat sich Cringle wohl durchgesetzt! Bei Elopay hab ich das Konzept nicht verstanden, warum sehe ich Zahlungen zwischen fremden Menschen? Cringle ist echt einfach zum bedienen und ich bekomme alle kleine Schulden sofort zurückbezahlt! Danke DKB und Cringle! Weiter so!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven