iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 410 Artikel
   

Freemium-Game-Insider packt aus: „Wir wissen ALLES über unsere Nutzer“

51 Kommentare 51

Habt ihr schon gegessen? Wenn nicht setzt euch vor der Lektüre des jetzt veröffentlichten Insider-Artikels „We Own You – Confessions of an Anonymous Free to Play Producer“ kurz hin. Das flaue Gefühl im Magen sollte nicht lange auf sich warten lassen.

clash

Bilder: Shutterstock

Der iOS-Entwickler, bietet euch in seinem Gastbeitrag auf der amerikanischen Spieler-Plattform Toucharcade einen tiefen Einblick in sein Alltagsgeschäft und unterstreicht ein offenes Geheimnis der Branche: Die Freemium und Free to Play-Titel haben es vor allem auf das Sammeln massiver Datenberge abgesehen.

Auch wenn die Überschrift eine andere Vermutung provoziert: Der anonyme Autor verzichtet in seinem Artikel größtenteils auf Plattitüden und setzt stattdessen auf harte Fakten. In aktuellen „Gratis“-Spielen stecken heutzutage bis zu 30 unterschiedliche Tracking-Architekturen die es auf eure Nutzer-Daten abgesehen haben und mitunter mehrere 100GB an personalisierten Daten pro Tag produzieren.

Während es in den frühen Tagen des App Stores noch darum ging, die Level für mehr Spielspaß zu optimieren und sicherzustellen, dass ihr euch nicht an einer unüberwindbaren Stelle des vorletzten Levels festgebissen habt, optimiert man heutzutage den Verkauf von In-App-Gegenständen.

Die gesammelten Daten werden unter den großen Spiele-Anbietern ausgetauscht, miteinander ver- und abgeglichen und fördern so granular-detaillierte Spieler-Profile zu Tage, dass selbst spezielle In-App-Kaufe, die auf einzelne Individuen abzielen, keine Seltenheit mehr sind.

Ihr spielt ein Freemium-Trampolin-Spiel in Frankreich? Wenn die Macher wissen, dass ihr große Fußball-Fans seid, eigentlich aus Berlin kommt und eine Vorliebe für Jazzmusik habt, stehen die Chancen gut, dass euch bald ein 99 Cent teurer In-App-Kauf angeboten wird, der eure Trmpolin-Auswahl um ein Brandenburger Tor mit Hertha-Flagge und Freejazz-Soundtrack erweitert.

[…] Every time you play a free to play game, you just build this giant online database of who you are, who your friends are and what you like and don’t like. This data is sold, bought and traded between large companies I have worked for. You want to put a stop to this? Stop playing free games. Buy a game for 4.99 or 9.99. […]

Zum Lesen und Grübeln bitte hier entlang.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Sep 2015 um 11:15 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    51 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31410 Artikel in den vergangenen 5256 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven