iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Foto- und Video-Apps für Spezialfälle

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Mit der originalen iOS Kamera App seid ihr für die meisten Foto- und Video-Situationen gerüstet und habt die Kamera zudem schnell aktiviert. In machen Situationen benötigt ihr jedoch spezielle Funktionen, die Apple nicht eingebaut hat. Dann helfen andere Apps. Leider gibt es keine App, die alles kann. Wir selber verwenden für Spezialfälle stets unterschiedliche Apps, die wir euch kurz vorstellen wollen.

Intervallaufnahme

Intervallaufnahmen sind gelegentlich nützlich – etwa bei bewegten Dingen oder beim Versuch irgend etwas im bestimmten Winkel vor die Kamera zu bekommen – oder auch um sich selbst geschickt in Szene zu setzen. Mit der kostenlosen App Camera Awesome von SmugMug gelingt dies gut und vor allem schnell. Wählt in der Modus-Auswahl die Intervall-Funktion aus. Im Display erscheint ein Button mit einer Zeitanzeige, hier stellt ihr die Dauer des Intervall ein. Tippt ihr den Auslöse-Button, startet die Aufnahme sofort und wird im gewählten Abstand wiederholt, bis ihr erneut den Aufnahme-Button antippt. Bei jeder Aufnahme blinkt der Bildschirm kurz auf, um die Aufnahme zu signalisieren. Camera Awesome haben wir in diesem Artikel bereits etwas ausführlicher vorgestellt.

HDR Aufnahme

Apple hat der iOS Kamera einen HDR Modus mitgegeben, der einige Details aus Aufnahmen herausholt und naturgetreue Bilder liefert. Wer etwas mehr haben möchte, muss erst einmal in die Tasche greifen. Wir verwenden für HDR Aufnahmen sehr gerne ProCamera + HDR. Die App selber kostet 4,99 € und das HDR Feature als InApp Kauf noch einmal 1,99 €.
Dafür bietet es einige Einstellungen, die man in anderen Apps vergeblich sucht. So verrechnet ProCamera bis zu 5 unterschiedlich belichtete Einzelaufnahmen, die zudem extrem schnell aufgenommen werden. Für die Belichtungsreihen stehen unterschiedliche Modi zur Verfügung. Während der Aufnahme lassen sich zudem Belichtung und Weißabgleich leicht anpassen. ProCamera kennt fünf HDR-Umsetzungen, von Natürlich über Dramatisch bis zu Schwarz-Weiß – diese könnt ihr auswählen, nachdem ihr die Aufnahme durchgeführt habt.
Unseren letzten Artikel über ProCamera + HDR findet ihr hier.

Timelapse Aufnahmen

Im Grenzbereich zwischen Foto und Video finden wir Timelapse Aufnahmen. Sprich eine Reihe von Einzelaufnahmen, die später zu einem Video verrechnet werden. Besonders beliebt ist dies bei Wolkenformationen, aber auch jede andere Art von eher langsamen Bewegungen lassen sich damit eindrucksvoll darstellen.
Einfach aber effektiv erstellen wir solche Aufnahmen mittels Lapse It – die App selber ist gratis, wer die höchste Auflösung benötigt muss für das Professional Feature 2,99 € als InApp Kauf investieren. Notwendig ist das in der Regel jedoch nicht.
Als erstes besucht ihr in Lapse It die Einstellungen, denn dort konfiguriert ihr die nächste(n) Aufnahmen: Intervall, Aufnahmemethode, Zeitlimit, Verzögerung zum ersten Foto, Auflösung. Im Bereich „New Capture“ bekommt ihr wichtige Infos noch einmal angezeigt, könnt einzelne Werte korrigieren und legt noch Infos zu Fokus und Belichtung, sowie Blitz und Weißabgleich fest. Dann könnt ihr die Aufnahme über „Capture“ starten.
Fertige Aufnahmen findet ihr in der Galerie aufgelistet wieder. Diese könnt ihr nun noch schneiden, mit Effekten und Musik versehen und als Video rendern.

Foto Apps

Videoaufnahmen perfekt ausgerichtet

Wer kennt sie nicht, die Videos die einem irgendwie „schief“ erscheinen oder fast noch schlimmer: Hochkant-Videos. Wer derartige Schönheitsfehler vermeiden möchte, der greift zur App „Horizon Camera“.

Die App nimmt grundsätzlich ein Video im Querformat auf, unabhängig davon, wie ihr die Kamera haltet. Horizon Camera nutzt den Gyro-Sensor des Gerätes, um den Bildausschnitt immer parallel zum Boden und damit im Querformat zu stabilisieren. Ungewollte kleine Drehungen werden damit ebenso vermieden, wie komplette Videos im Hochformat.

Durch den ständigen Beschnitt gehen zwar Bilddaten verloren – für die meisten Anwendungen reichen die damit erzeugten Daten jedoch völlig aus.

Horizon Camera ist kostenlos im AppStore erhältlich. Die Standard-Version reicht für die meisten Anwendungen aus, wollt ihr etwa 2K Videos aufnehmen oder den HDR Modus nutzen, wird ein InApp-Kauf für 1,99 € fällig.

Fast wie Timelapse

Timelapse Aufnahmen haben ihren eigenen Reiz, sie sind jedoch relativ aufwändig zu erstellen. Da dachten sich die Macher der Instagram Software wohl „wir machen einfach etwas, was nur so aussieht wie“. Mit der App „Instagram Hyperlapse“ lauft ihr durch die Gegend und filmt dabei.

Anschließend legt ihr fest, in welcher Geschwindigkeit (einfache bis zwölffache) Hyperlapse das entstehende Video berechnen soll. Heraus kommt ein kleiner Film, der die Anmutung einer TimeLapse Aufnahme hat, da Hyperlapse ein paar Video-Frames weglässt und so ein leicht „holpriger“ Eindruck entsteht. In der Vorschau seht ihr, ob die Einstellung passt und könnt den Film dann speichern – oder ihr macht zunächst die Aufnahme und speichert diese für spätere Bearbeitung ab.

Keine App, die ihr unbedingt braucht, aber auch kein reines Spielzeug. So lassen sich damit etwa Rundgänge durch Gelände und Räume prima in der Zeit raffen, ohne dass es gar so unangenehm auffällt.

Video Apps

Samstag, 06. Aug 2016, 11:09 Uhr — Andreas Reitmeier
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wieso immer InApp Kauf? Somit alle unbrauchbar für mich. Sonst muss ich für meine Familie zweimal kaufen…

    • Ja und?! War früher bei jeder App so. Die In-Apps sind bei allen nicht sehr teuer. Rege dich ab.

      • Also noch kann sich jeder aufregen über was er will.
        Ich finde InApp-Käufe auch widerlich.

    • Immer diese sich beschwerenden grünen Bubbles hier!

    • Nicht wenn man es geschickt eingerichtet hat. Die Familie nutzt für die Käufe eine gemeinsame iTunes-ID die unterschiedlich zu den Apple-IDs aller Mitglieder ist. Und schon kann man auf allen Geräten von allen Mitgliedern die diese eine iTunes-ID nutzen jede Software inkl. InApps nutzen. Und da jeder eine andere Apple-ID hat, sind alle anderen Daten wie Mails, Kalender etc. nur für den jeweiligen Nutzer.
      Wir nutzen das jetzt schon seit vielen Jahren und das klappte immer :-)

    • Meld einfach wie früher alle auf einen Account an und Deine Probleme sind gelöst.

      • BadTicket hat es richtig beschrieben. Alle Apple Geräte werden bei der Einrichtung mit ein und derselben Apple-ID registriert. Danach holt sich jedes Familienmitglied auf der Apple-Seite eine eigene Apple-ID, die dann in dem jeweiligen Gerät gegen die ursprüngliche geändert wird. Somit hat jeder ein unabhängiges Apple-Gerät. Nur die Apps werden dann über die ursprüngliche Apple-ID einmal gekauft, und jeder kann die Inhalte ebenfalls herunterladen.

  • Hyperlapse stabilisiert die Aufnahmen vor allem sehr gut !

  • Kennt jmd eine App die auf ein akustisches Signal hin auslöst?

  • Man bräuchte mal eine App die aus Hochkant-Videos welche in quer umwandelt. Sowie es YouTube macht mit den hinzugefügten verwaschenen Rändern.

  • Kein Spezialfall, sondern Alltag. Apples Standard-Foto-App kann es trotzdem nicht: Fotos in 16:9 aufnehmen. Daher nutze ich ProCam.

    • 16:9 macht doch eigentlich nur bei Landschaften Sinn. Also quasi als Breitbild-Panorama. Bei einer DSLR müsste man auch ein Panorama schießen (mindestens zwei Fotos zusammensetzen). Also mach das am iPhone doch auch, Panorama-Funktion nutzen.

    • Die ganzen Foto-Apps mit 16:9 Format machen nichts anderes als den Bildausschnitt anzupassen, es wird also schon während des Fotografierens „beschnitten“. Da kannst du genauso im 4:3 Format fotografieren und es nacher entsprechend zuschneiden, wobei du dabei noch die Möglichkeit hast den Bildauschnitt manuell anzupassen.

    • Die Fotosensoren haben nunmal ein eher quadratisches Format, weil das aufgrund der Pyhsikalischen Gegebenheiten nunmal passend ist. In 16:9 aufzunehmen ist nichts anderes, als oben und unten was abzuschneiden. Und seit wann Fotografiert man in 16:9??? Das ist eigentlich ziemlicher Unsinn. Das ist ein Video bzw. TV Format und hatte in der Fotografie noch nie was zu suchen.

  • Ich suche nach einer Foto-App, die beim Aufnehmen den Dateinamen einblendet, sowie das fast jede Kompaktkamera kann. Gibt es diese App?

  • Ich war ja lange Zeit ein großer Fan von Camera+ (und es ist ja auch immer eine Frage der Gewohnheiten), aber ich muss sagen, dass ProCamera bei mir inzwischen immer häufiger zum Einsatz kommt – ein wirklich schönes Stück Software.

    • Camera+ hatte ich auch jahrelang auf meinen iPhones, aber irgendwie kommt von denen nicht mehr so viel rüber mit Updates. Seit letztem Jahr nutze ich auch ProCamera und bin auch äusserst zufrieden mit der App. Selbst wenn man hin und wieder neue Funktionen per in-App-Kauf freischalten muss, bin ich gerne bereit die Mannheimer App-Schmiede damit zu unterstützen. Die machen wirklich gute Arbeit.

    • Wobei man anmerken muss, dass Camera+ wie auch ProCam (nicht ProCamera) in der Fotos-App Erweiterungen bereitstellen. Die von ProCam sind dabei sehr umfangreich.

      Außerdem ist bei Camera+ die getrennte Anzeige von Fokus und Belichtung bei Außenaufnahmen im Sonnenlicht sehr gut erkennbar. Bei ProCamera, VSCO, ProCam, Olloclip usw. sind diese Anzeigen bei Sonneneinstrahlung kaum erkennbar. Selbst bei der Apple-eigenen App erkennt man mehr.

      ProCamera ist meiner Meinung die zweitumfangreichste App im Store, nur 645 PRO MK III hat noch mehr zu bieten, was aber für die „normale“ Fotografie oft auch hinderlich ist.

      Camera+ hat vor Kurzem die Langzeitbelichtung und Niedrig-ISO-Einstellungen spendiert bekommen, was für die iPhones eine erhebliche Rechenleistung erfordert und somit kein so einfaches Update darstellt. Allerdings sollte taptaptap mal die Seite der App updaten, man sieht da noch die „alten“ iOS-GUI-Zeiten …

  • Ich suche auch eine App für iPhone oder iPad. Damals konnte man mit der App iPhoto Landkarten Videos machen von seinen Urlaubs Bildern. Dann wurde zum Beispiel eine Karte angezeigt wo ein Strich animiert von Berlin nach München verlief. Ich suche so eine Apple auch schon seit Ewigkeiten für meine Hobby Urlaubsvideos. Hat da jemand einen Tipp?

  • Suche seit Ewigkeiten eine Videobearbeitung, bei der ich zoomen kann, also einzelne Ausschnitte vergrößern kann.
    Hat jemand einen Tipp?
    Mir fehlt bei den Videobearbeitungs -Apps die eierlegende Wollmilchsau. Einige können keinen Text (iMovie), andere nur Videos, aber keine Fotos hinzufügen, wieder andere machen nur aus Fotos kleine Filme (Spark Video).
    Oder gibt es sie doch??

    • Bei iMovie kann man Texte in Videos einfügen und das schon seit ewigkeiten.

    • Es gibt keine eierlegende Wollmilchsau. Wobei ein Blick auf Videoshop, MovieSpirit, LumaFX (von den Machern von Pinnacle), FilmoraGo, Gravie und vor allem Videon lohnt. Videon deckt iMovie komplett ab und bietet noch vieles mehr und ist definitiv das Geld wert.

      Der Macher von ProCam hat in diesem Jahr mit Filmmaker Pro eine be(ob)achtenswerte App in den Appstore gebracht. Sie hat seit dem ersten Erscheinen schon einige Updates erhalten und sollten die in ähnlichem Abstand wie die bei ProCam kommen, ist noch einiges zu erwarten.

  • Hyperlapse ist keine eigene Entwicklung.
    Gab es schon vorher.
    Und ist im Prinzip eine Timelapse die stabilisiert wurde.
    Vorher musste es nur mit teurer Software nachgeholt werden.
    Aber sehr genial wenn man Serpentinen filmt, da wird einem schwindelig

  • Die HDR Funktion von ProCamera ist aber nicht sehr doll. Ich nutze Pro HDR und hinterher kann man das Bild noch abmischen.

  • Hallo zusammen,
    Vielleicht habt Ihr ja spontan eine Idee wie ich FEUERWERKE mit dem iPhone besser filmen / fotografieren kann. Mit der werkseits eingebauten Foto-App driften Aufnahmen schnell ins Unscharfe ab… Jetzt am Wochenende erst wieder gemerkt :-(
    Danke für ein, zwei Tipps.
    Haaarald

    • Warst du in Bad Oeynhausen? ;)
      Also bei Feuerwerken hast du zwei Probleme am iPhone.
      Du musst auf unendlich den Fokus stellen, das könnte mit extra Apps klappen.
      Aber der Sensor rauscht bei langzeitbelichtung das es wohl sein eigenes FW auf die Beine stellt :D
      Ich halte das iPhone für untauglich wenn es um FW geht.
      Lasse mich aber eines besseren belehren da ich für sowas meine Kompakte benutze und nicht das Handy.

      • :-) Nein, war in Carolinensiel.
        Danke für die Antwort. Ich forsche mal nach solchen Apps. Bin mittlerweile zum Smartphone Knipser geworden und habe keine extra Kamera mehr… Muss ich dann wohl mit leben.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven