iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 893 Artikel
Porträtmodus dank Machine-Learning

Focos: App bringt Tiefen-Kontrolle auf ältere iPhones

58 Kommentare 58

Die Foto-Applikation Focos haben wir euch im November 2017 vor die Nase gehalten, damals unsere Katze fotografiert und den Download als „unbedingt sehenswert“ eingestuft.

Fokos Katze

Seit wenigen Tagen nun steht Focos in Version 2 zur Aktualisierung im App Store bereit und überrascht mit einer neuen Funktion für alte iPhone-Modelle. Fortan lässt sich die Tiefenschärfe-Funktion, die Apple schlicht als „Tiefen-Kontrolle“ beschreibt, auch ohne zweite Kamera-Linse auf der iPhone-Rückseite nutzen.

Nach Angaben des Entwicklers Xiaodong Wang sorgen „moderne Machine-Learning-Technologien“ dafür, dass die Schärfentiefe automatisch für jedes der App vorgesetzte Bild berechnet wird.

Die berechneten Tiefendaten werden von der App in geringer Auflösung gratis angeboten, bezahlen muss nur, wem die Ergebnisse so sehr gefallen, dass die hochauflösenden Fotos exportiert werden sollen.

Die Kosten staffeln sich dabei wie folgt: Der Einmalkauf kostet 13,99 Euro, die alternativ angebotene Abo-Variante 2 Euro pro Monat bzw. 9 Euro pro Jahr.

Laden im App Store
Focos
Focos
Entwickler: Xiaodong Wang
Preis: Kostenlos+
Laden
#

Mit Dank an Daniel!

Mittwoch, 04. Sep 2019, 10:49 Uhr — Nicolas
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • STARK!! War mit der App bis zum Update der neuen Version eher unzufrieden, die Tiefen wurden zwar bereits bei meinem iPhone XR von der App erkannt aber bei weitem nicht so genau an der Kante wie jetzt… Die neue Version kann eigentlich als neuwertige App angesehen werden da die Entwicklung die alte Version schnell vergessen lässt!

    • @Tob: Ich kannte die App in der alten Version nicht, habe dann von der neuen Version erfahren, sie getestet und war sehr zufrieden. Darum habe ich die paar Euro für den Einmalkauf gerne bezahlt – obwohl ich schon viele „Kamera-Apps“ besitze.
      Die App liefert mit minimalem Bedienungsaufwand tolle Ergebnisse – wenn man will, kann man aber auch an ganz vielen Knöpfchen rumspielen; und das funktioniert auch im Nachhinein bei bereits mit anderen Apps aufgenommenen Fotos überraschend gut.
      Ein besonderer Highlight ist für mich außerdem, dass die App auf dem iPad echtes (!) Querformat unterstützt, man also „von unten“ (d.h. der längeren Seite…) wischen kann, um z.B. die App zu beenden; viele andere Kamera-Apps sind aber auf dem iPad nur „verkappte“ iPhone-Apps, d.h. sie sehen auf dem iPad im Querformat O.K. aus, müssen aber durch wischen „von rechts“ beendet werden und der Bildschirm muss danach erst wieder gedreht werden. Das nervt – und sollte von Apple n.m.M bei iPad-Apps (!) nicht akzeptiert werden.

  • Danke, vor allem für die Kostenaufstellung der vermeintlich kostenlosen app :)

    • Nun ja, alles umsonst gibt’s halt nicht.
      Immerhin kann zwischen Abo und Einmalkauf wählen. Mir ist beides zu teuer- dafür nutze ich den Kram auf dem iphone zu wenig- und wenn, dann mit den eingebauten Bordmitteln (iPhone X).

      • Es ist ’ne Foto-App! Jedes Smartphone hat ’ne Foto-App. In diesem Wettbewerbsumfeld solche Preise aufzurufen mag gemessen am Programmieraufwand gerechtfertigt sein, bleibt unterm Strich aber bestenfalls optimistisch.

      • Glatzmatz der Gartentroll

        Na ja. Die App kann das was mir an Apples Kameraapp nicht gefällt: die Festlegung des Bereichs!

        Mich regt jedesmal auf, dass einige Kanten von der Software schlecht oder falsch erkannt werden.
        Focus macht das viel besser und ich kann sogar den Fokusbereich nachbearbeiten und anpassen.

        Bisher habe ich immer AfterFocus verwendet. Aber Focus ist um Längen besser. Und nur für die Unschärfe reicht die Free Version dicke aus.

    • Liest du nie die Beschreibung der App im store, bevor du etwas lädst ?

    • @denner: man muss doch alles vorgekaut gekommen ;-) selbstständig ist out

    • Es versteht irgendwie niemand, dass sich Apps auch nicht von selbst entwickeln…
      Warum soll ich für ein belegtes Brötchen beim Bäcker was zahlen aber für eine App nicht. In die Entwicklung wurde genauso Zeit & Geld reingesteckt.
      Bloß weil es ein rein digitales Gut ist, möchte keine was dafür zahlen.

      • Was ist an „Mir ist es zu teuer- dafür nutze ich’s zu selten“ so schwer zu verstehen? Was ist daran verwerflich, auf Angebote zu warten?

        Ein 6-Zylinder Benz mag sein Geld Wert sein, ist aber Quatsch für jemanden, der nur ein paar Einkäufe erledigen will. Würde derjenige vielleicht dennoch kaufen, wenn’s Angebot stimmt. Real life und so…

    • Ich nutze die kostenlose Version, und bin damit hochzufrieden.

  • Mega App, nutze sie schon seit langem auf dem iPhone X. Seit dem Update ist die Dame im Haus mit ihrem 8er auch begeistert

  • 1, 2, 3 Sekunden bis zur Wiederholung der beliebten Abo-Nein, danke- Diskussion.

  • Du kannst fast alles auch mit der Gratis Version machen. Die App nervt auch nicht mit dauernden Screens, liefert aber wirklich gute Ergebnisse. So gute das ich sie mir dann als Onetime-Kauf auf Pro erweitert habe.

  • Die Funktion der Tiefenschärfe gibt es bei Tadaa
    kostenlos, auch wenn für die anderen Dinge
    bezahlen muss.

    • Also ich hab jetzt Tadaa ausprobiert und muss sagen, ja, es geht, aber das ist was völlig anderes wie Focos.
      Bei Tadaa wird einfach eine unschärfe vorgegeben. Dazu muss es mühselig ausgemalt werden. Auch die Automatik funktionierte nicht wie sie soll. Dazu war das Ergebnis einfach schlecht.

      Bei Focos wird ein echter Unschärfeeffekt erzielt und das mit einem Klick. Man kann nachträglich entweder den Vordergrund oder den Hintergrund als unscharf maskieren.
      Die App ist echt genial. Ja, 14 € sind Geld, aber dafür bekommt man auch eine App die mal wirklich funktioniert und das wirklich sehr gut.

  • Euer Geiz ist schlimm. Die App ist genial und es gibt regelmäßig Feature-Updates. Ich hab sie mir gleich am ersten Tag gekauft und benutze sie regelmäßig. Das neue Feature ist der Hammer. Sowas hab ich bei noch keiner anderen App gesehen. Funktioniert erstaunlich gut. Die App ist das Geld auf jeden Fall wert.

  • Um mich hier mal unbeliebt zu machen: Ich finde es gut, dass sich App-Preise langsam wieder nach oben bewegen. Mit Preisen für Software, die jenseits von 0,99€ liegt und auch mal die 10€ übersteigt, lässt sich als Entwickler besser überleben und die Akzeptanz, dass gute Software Geld kostet, wird hoffentlich wieder steigen.

  • Welche schönen Apps kennt ihr die mehr einstellmöglichkeiten der Kamera bietet? Also um bisschen mit der Kamera zu spielen? Dankeschön :)

  • Ich benutze die App seid längerem in der kostenlosen Version und muss sagen, dass mir nichts vergleichbares bekannt ist. Dir Tiefenschärfe wir nahezu perfekt auch in normale Bilder, also auch in Bilder ohne Porträt Modus eingebaut. Da kann Apple und alle anderen mir bekannten App s jede Menge von lernen. Das solltet ihr unbedingt testen. Vor allem seit dem letzten Update, das war sensationell.
    Ich kaufe aus Prinzip keine Abos und der einmalige Kauf ist mir zu teuer. Nicht falsch verstehen, er ist sein Geld absolut wert, liegt aber über meiner Schmerzgrenze. Ich warte seit langem auf eine Preisaktion von unter 8€ dann bin ich dabei.

    • Hab mal büsch’n damit rumgespielt und muss sagen, dass ich sehr angetan bin…

      Bisher habe ich AfterFocus benutzt, eine kleine, feine App. Focos ist natürlich ein bisschen was anderes, bietet mir persönlich auch fast schon zu viel. Aber was die App möglich macht, ist enorm! Denke, ich werde da auch mal auf ein Angebot warten.

    • Hab sie schon lange im Auge gehabt und jetzt mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, der Einmalkauf ist preislich absolut fair und in Ordnung. Der Zusatznutzen auch erheblich. Bin volkauf zufrieden.

  • Habe die App ausprobiert, hat viele super Features die ich anderswo vermisse, nicht nur zum Nachbearbeiten, auch zum Fotografieren selbst. Da ich Abos nicht unbedingt mag, habe ich die Vollversion einmalig gekauft…

  • Ich nutze die App schon lange und habe mir jetzt mit Version 2 die Lifetime Lizenz gekauft. 13,99€

    Finde ich für die App vollkommen in Ordnung.

  • Hab Focos gerade auch kurz getestet – leider hat bereits beim ersten Testbild (Person großformatig im Vordergrund, dahinter mehrere Personen, deren Körper und Gesichter nur teilweise im Bild sind, dahinter Hecke und Himmel) die Automatik versagt und nur Hecke und Himmel unscharf gemacht. Die Gratis-Version bleibt zwar trotzdem erstmal auf meinem iPhone, 14€ werde ich dafür aber eher nicht ausgeben…

    • Du weisst das Du das nachträglich ändern kannst?
      Versuche mal den Tiefenregler, da siehst Du rot markiert, was er nutzt, die Hecke dann einfach wegradieren, schon passt es wieder. Ist sehr fummelig, aber es geht. Zu 98% macht er bei mir alles richtig, was er faksch macht, wäge ich ab, muss es sein, und wenn ja, dann versuche ich es selbst zu radieren (sehr kompliziert, hab da auch probleme)

  • Ich habe die App ausprobiert. Aber warum werden mit jedem Bild 20-30 kb an Internetvolumen gebraucht? Ich dachte, der ganze Zauber findet auf dem Gerät statt.?

    • Ok, hab in die Datenschutzerklärung geschaut. Jede Menge Analytics. Schade, sonst tolle App.

      • Nicht nur Analytics um Daten über die App-Nitzung zu sammeln, sondern lt. Datenschutzrichtlinie individuelle Identifikation des Gerätes auch für Werbung (Werbenetzwerke). Bei einer App mit Abo / relevanten Einmalkaufpreis halte ich das für respektlos gegenüber seinen Benutzern und damit Kunden. Für mich persönlich ist die App und der Anbieter damit nicht akzeptabel.

        P. S. Ich würde mir von ifun/iphone-ticker und der sonstigen Presse wünschen, dass die Datenschutzrichtlinien auch in App-News eingebunden würden.

      • Schauben, danke für Deinen Hinweis, habe die mobilen Daten für fokos deaktiviert.

        @Reklow: da stimme ich Dir einhundertprozentig zu – und ärgere mich selber über die 13,99 € in der Mosel. Hätt ich doch bloß auch hier die AGB durchgelesen – und nicht gleich so sehr über die tolle Tiefenschärfe gejubelt – mea culpa.

        Denn über eines bin ich mir nun völlig im klaren: hab ich auch die mobilen Daten für focos deaktiviert – bin ich übers WLAN im Internet, wird mir diese Maßnahme wohl kaum nutzen. Und das bei den hochsensiblen Photodaten – MIST !!!!!

  • Gibt es so etwas auch für den Mac, was sich dann auch noch in die Fotosapp einklinkt?

    Micha

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25893 Artikel in den vergangenen 4401 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven