iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 461 Artikel
Fitness:

Nike+ App mit neuen Features, Adidas bringt Sportuhr, Polar kündigt Sportarmband an

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Mit dem Update auf Version 4.4 bekommt die Lauf-App Nike+ Running zwei nette neue Features spendiert. Zunächst macht die App jetzt automatisch Pause, wenn ihr euren Lauf unterbrecht. Ganz egal, ob ihr den Schuh bindet oder mal Pinkeln müsst, die Unterbrechung versaut euch den Schnitt nicht mehr. Sobald ihr weiterlauft, wird die Aufzeichnung wieder aufgenommen. Diese Funktion lässt sich über die Einstellungen aktivieren und ebenso wieder deaktivieren.

nike-app

Auch beim Fotografieren unterwegs greift euch Nike unter die Arme. Immer, wenn ein Lauf pausiert ist, wird im oberen Bildschirmbereich ein Kamerasymbol eingeblendet, mit dem ihr ohne die App zu wechseln mal eben ein Foto machen könnt. Die geknipsten Bilder werden dann ganz gewöhnlich in eurer Fotosammlung gespeichert.

Fitness-Apps und -Geräte stehen derzeit hoch im Kurs. Über die bereits vorbestellbare zweite Generation des NikeFuelband haben wir euch ja bereits informiert. Auch Adidas und Polar bereiten sich gerade darauf vor, neue Fitnessprodukte zu launchen.

miCoach Fitness-Uhr von Adidas

Adidas will ab 1. November mit einer Fitness-Uhr am Start sein. Die „miCoach SMART RUN“ ist mit einem Touchscreen ausgestattet und soll ähnlich wie die Mio Alpha die Pulsmessung ohne Brustgurt ermöglichen. Mit GPS ausgestattet kann die Uhr Strecken und Geschwindigkeit aufzeichnen, ob der zusätzlich integriertere MP3-Player tatsächlich notwendig ist, sei mal dahingestellt. Die Uhr wird voll in die Adidas-Trainigsplattform miCoach eingebunden und übergibt die Laufdaten somit auch an die verfügbare miCoach-App. Der Verkaufspreis wird von Adidas mit 399,95 Euro angegeben.

(Direktlink zum Video)

Nike ist ja schon länger mit einer Fitness-Uhr am Start, TomTom hat ja erst unlängst ebenfalls eine eigene Sportuhr vorgestellt. Das hierzulande gerade in diesem Bereich sehr populäre Unternehme Polar biegt dagegen in die entgegengesetzte Richtung ab und mach mit Nike mit einem eigenen, aber auffallend ähnlichem Fitnessarmband Konkurrenz.

Loop – Fitnessarmband von Polar

Das Polar Loop soll ähnlich wie die uns bereits bekannten Fitnessarmbänder die Aktivität seines Träger aufzeichnen und diesen mit Statistiken und Herausforderungen motivieren. Bemerkenswert ist hier allerdings die Tatsache, dass sich das Band mit einem Brustgurt zur Herzfrequenzmessung verbinden lässt.

Polar will das Loop noch in diesem Monat zum Preis von 89 Euro in Finnland, den USA und Kanada auf den Markt bringen. In Deutschland müsst ihr, wie uns auf Nachfrage bestätigt wurde, noch bis nächstes Jahr auf das Produkt warten. (Danke Jürgen)

(Direktlink zum Video)

Freitag, 18. Okt 2013, 15:16 Uhr — chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • OT: Für mich ist viel interessanter,
    wo bleibt iOS 7.0.3 ?
    Bin updatesüchtig! gg

  • Ganz ehrlich, da vertraue ich bei den Sportuhren dann lieber auf Suunto!

  • Und so ein Riesenwirbel um Computeruhren hätte es nie gegeben, wären nicht die Gerüchte gewesen, dass Apple an einer intelligenten Uhr arbeitet. So, wie das seit nem Jahr durch die Presse geht, muss ja auch jeder mal aufwachen und mit machen wollen mit nem eigenen Modell, denn wenn Apple das machen wird, dann muss es ja ein lohnendes Geschäftsfeld sein… ._.

  • Also den Mp3 Player halte ich für sehr sinnvoll. Das ist der einzige Grund warum ich mir die Nike Uhr nicht gekauft habe. Denn so hat man alles in einem Gerät vereint das min. Spritzwasser geschützt ist.

  • Polar hats endlich gerafft was ich brauche. Puls am handgelenk, Aufzeichnen mit der App. Hat lange genug gedauert.

  • Ich kann mir vorstellen, wie die Frau mit dem Polar-Armband ihre 100% noch vollbekommen hat ;)

  • Aber nur der Brustgurt von Polar funktioniert vermutlich?

  • Polar Loop lässt sich übrigens, genauso wie das Fitbit Force, bei Amazom.com bestellen und dann nach Deutschland liefern lassen :)

  • Wieviel Zoll & MWSt. kommen dazu?

    • Mach bei Amazon.com einfach eine Bestellung ohne sie abzuschicken, da siehst du es. Steuern erhebt Amazon auch direkt mit und durch den Dollar-Kurs ist es günstig.

      Das Fitbit-Force kostet so alles zusammen knapp 124 Euro.

    • Spiel es einfach auf Amazon.com durch bis kurz vor Abschicken der Bestellung.

      Amazon erhebt auch direkt die Steuern und Zoll mit.

      Fitbit Force kostet knapp 124 Euro dann.

      • Auch wenn es nicht direkt von Amazon verschickt wird?

        Bisher sehe ich nur Drittanbieter, die das Polar Loop anbieten…

  • es werden nur Versandgebühren berücksichtigt, kein Zoll

  • Ich habe heute zwei Loops bei Ebay gesehen. Diese sind aus Finnland Importiert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19461 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven