iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

Fire TV Fernbedienung: Die Amazon-Set-Top-Box per App gesteuert

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Mit der Fire TV Fernbedienung lässt sich die Set-Top-Box Fire TV von Amazon auch vom iPhone oder iPad aus bedienen. Die App taugt nicht nur als Ersatz bei verlorener Fernbedienung oder leeren Batterien, sondern empfiehlt sich auf jeden Fall auch zur Installation für den Alltagseinsatz.

fire-tv-remote-500

Voraussetzung für die Funktion ist natürlich, dass sich iOS-Gerät und Fire TV im selben Netzwerk befinden. Beim ersten Start der App sollte dann die Fire-TV-Box automatisch erkannt werden, für die Verbindung muss nun lediglich der auf dem TV-Bildschirm angezeigte Code eingegeben werden.

Die Bedienung danach erfolgt weitgehend intuitiv. Mittels Wischgesten wird auf durch die Menüs navigiert, ein Fingertipp auf das virtuelle Touchpad aktiviert eine Auswahl. Auch die bei Fire TV ausgesprochen gut funktionierende Sprachsuche lässt sich vom iOS-Gerät aus nutzen, hierfür muss lediglich das Mikrofonsymbol am oberen Bildschirmrand nach unten gezogen werden. Bei Bedarf kann man auch eine Tastatur öffnen oder durch Hochziehen der Fußleiste Bedientasten wie Play/Pause, Vor und Zurück einblenden. (Danke Thomas)

fire-tv-remote-700

Amazon Fire TV ist seit letztem Herbst auch in Deutschland erhältlich. Wir haben die Set-Top-Box bei ihrer Markteinführung kurz im Video vorgestellt. Der Verkaufspreis für die kleine Kiste liegt hierzulande derzeit bei 99 Euro. Im Gegensatz zu Apple TV lässt sich Fire TV auch frei mit Apps von Drittanbietern erweitern, darunter die Mediathek-Apps von ARD und ZDF oder auch diverse Spiele. Als separates Zubehör ist der mit Fire TV kompatible Amazon Fire Gamecontroller zum Preis von 40 Euro erhältlich.

App Icon
Amazon Fire TV Fern
AMZN Mobile LLC
Gratis
31.95MB
Mittwoch, 11. Feb 2015, 10:18 Uhr — chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde die Fernbedienung sehr gelungen und nutze die gerne. Obwohl ich das ftv mit meiner TV fb steuern könnte.

    Aber für Tastatur Eingabe zb bei YouTube ist so eine App immer gut.

    Funktioniert das ganze dann eigentlich auch bei xbmc?

    • Was isn „xbmc“, 007? Die andern Kürzel konnt‘ ich ja noch verstehen…
      PS: Muss man das wissen, oder is‘ das für Angeber?

      • Xbox Media Center, seit kurzem Kodi genannt. Ist eigentlich relativ geläufig unter Film/Serien Junkies die ein NAS/Server haben. Also nix für Angeber aber auch nix was man zwangsläufig kennen muss ^^

      • XBMC ist ein Open Source Mediencenter, das auf sehr vielen Plattformen läuft. Der Hauptgrund, warum man das Apple TV 2 besser verkaufen kann als das aktuelle ;)

      • XBMC war gestern. Das heißt jetzt Kodi.

  • Was all diesen Settopbox-Fernbedienungsapps wirklich fehlt, ist eine Lautstärke-Regelung. Das wäre echt revolutionär, denn dann bräuchte man nur noch ein einziges Gerät für alle Hauptfunktionen. Ich weiss allerdings nicht, ob das technisch machbar ist

    • HDMI kann auch Fernbedienungssignale übertragen. Wenn ich auf Fire TV schalte, werden so schon einige Tasten übertragen und ich kann z.B. mit den Pfeiltasten navigieren. Das ginge auch in die andere Richtung, wenn der Fernseher oder die Heimkinoanlage das unterstützen.
      Ansonsten könnte man zumindest die Ausgabelautstärke anpassen.

  • Apple TV hat eine Lautstärke-Regelung.!

  • Was ist denn eurer Meinung nach besser: Apple TV oder Fire TV? Und warum?

    • AppleTV für Airplay Videos aus Drittapps und bei der Anordnung der vorinstallierten Apps auf dem Homescreen.
      Für alles andere ist das FireTV besser, da eigentlich alles flüssiger läuft, ein AppStore verfügbar ist, die Fernbedienung keinen direkten Sichtkontakt benötigt usw. WENN man auf Apple eigene Sachen verzichtet. ITunes Festival ist auf dem A NppleTV nett und nicht fürs FireTv, genauso wie Apple Keynotes Streams oder iTunesDas i Match

      • iPhone hängt und versetzt den Cursor willkürlich… hoffe es ist trotzdem verständlich was ich sagen wollte

    • Das liegt daran, was du machen willst. Wenn du komplett auf Apple und die ausgewählten Partner setzt, ist das Apple TV in Ordnung. Wenn du mehr willst, ist das Fire TV besser.
      Besonders wenn man etwas Bastelei nicht scheut, ist man beim Fire TV besser aufgehoben, da man zwar auch im goldenen Käfig sitzt, Amazon gibt dir aber eine Schlüssel. Du kannst es erlauben, dass du selbst Apps installieren kannst, die nicht von denen geprüft sind.

      • Bastelei?! Mit dem Apple TV hatte ich weitaus mehr Bastelei. Ich denke nur an die fehlgeschlagenen OTA Updates, die mich gezwungen haben das Teil 2 x via iTunes zurückzusetzen. Das FTV macht einfach nur Laune. Allein das Aufspielen von Kodi/XBMC ist ja wohl sowas von einfach…

      • Ich meine die gewollte Bastelei beim Fire TV. Man kann es einfach nutzen, um damit zu konsumieren, wie mit einem Apple TV. Man kann damit auch noch etwas mehr machen.
        Wenn man aber Kodi sinnvoll nutzen möchte, muss man schon etwas Bastelei betreiben. Aber das Beste: man kann, muss aber nicht.

  • Was mir in diesem Artikel fehlt: kann die App auch als Gamecontroller genutzt werden und wenn ja, wie ist die Usability?

  • die fehlende 24p Unterstützung macht das firetv leider auch wieder unattraktiv.

    Hatte es im Test und kodi drauf. Läuft absolut flüssig in der GUI aber was nützt es wenn die Filme Stocken.

    Bin beim Pi geblieben. Ist derzeit für mich der beste.

    • Mir ist bisher kein Film unter xbmc unter gekommen der geruckelt hat. Bisher lief jeder Film alles flüssig. verstehe deshalb diese 24p Geschichte nicht so ganz

      • das würd mich auch interessieren – bin kurz davor mir die fire tv box zuzulegen (vor allem wegen xbmc/kodi) und habe bis jetzt wirklich kaum negatives gelesen – mit den richtigen einstellungen soll ja angeblich wirklich alles (auch 1080p) ruckelfrei wiedergegeben werden können? (was auch der grund war, mich gegen den raspi zu entscheiden) -> muss ich wohl am besten selbst ausprobieren..

      • es. Läuft Android auf dem Fire TV. Und Android beherrscht keine 24p Unterstützung. Somit können Filme/Serien die 24p nutzen, unter dem Fire TV unschöne Microruckler bescheren. Generell bei Kodi. Wie es bei Amazon Prime läuft, keine Ahnung.
        Aber nicht jeder Mensch nimmt das Problem wahr. Ich ja. Für mich war es ein absolutes no go. Der Fire TV ging schweren Herzens retour.
        Habe mir auch einen Raps zugelegt (Linux). Hier läuft alles sauber und flüssig.
        Klar, ihm fehlt die power, aber Kodi funzt.

      • hab recherchiert – es werden wirklich keine 24p unterstützt! danke für den hinweis!

      • Mein Setup sieht so aus, daß ich im Wohnzimmer einen Raspi (Openelec 5.0.2) mit Kodi am Laufen habe. Im Schlafzimmer werkelt ein FireTV mit installiertem XBMC (müsste ich mal auf Kodi updaten, läuft aber auch so). In Kodi (Wohnzimmer) habe ich UPNP aktiviert und kann somit die komplette Library auf dem FireTV einbinden und abspielen. 1080p in 60Hz laufen ruckelfrei per WLAN, außer ich habe viel Traffic im Netz, dann kann es bei Filmen mit hoher Bitrate zu Pufferprüblemen führen (Film pausiert kurz zum Nachladen). Über DLAN oder LAN sollte es dazu nicht kommen. Auf dem XBMC (FireTV) habe ich die Puffergröße für Streams von 50 MB auf 150 MB erhöht, fertig.

  • Geht die Fernbedienung (also das iPhone) dann auch zum Spielen? Das wäre natürlich prima. Denn wir haben einen Game Controller und die Standart Fernbedinung, der das iPhone von der Haptik etwas überlegen ist.

  • Durch Zufall habe ich eben feststellen müssen das bei mir keine einzige sprach Suche erkannt. Jemand auch das Problem?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven