iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Fakten zur WhatsApp-Übernahme:

Facebook kauft ein Telefonnummernverzeichnis

Artikel auf Google Plus teilen.
183 Kommentare 183
  • Facebook kauft ein Telefonnummern-Verzeichnis

Mit der Übernahme von WhatsApp ist Facebook jetzt im Besitz eines der weltweit größten Telefonnummern-Verzeichnisse. Die bei WhatsApp hinterlegten Nummern sind verifiziert, aktiv und nicht nur eindeutigen Accounts sondern auch Freundeskreisen und Gruppen-Chats zugeordnet.

Spätestens wenn das soziale Netzwerk damit anfängt, die eigenen Accounts mit dem Bestand des WhatsApp-Portfolios abzugleichen, dürften nicht nur Facebook-Profile auffliegen, die bislang unter falschen Namen geführt wurden, die zwei Datenbanken werden im Verbund wesentlich weitreichendere Rückschlüsse ermöglichen.

Auch wird Facebook die Telefonnummern mit all jenen Adressbüchern abgleichen können, die seine Nutzer im Laufe der vergangenen Jahre für die komfortable „Meine Freunde suchen“-Funktion auf Zuckerbergs Seite geladen haben. Darunter auch die von zahlreichen Nutzern, die auf einem der beiden Portale bislang noch nicht vertreten waren…

  • $40 pro Nutzer

Teil man den Kaufpreis von 16 Milliarden durch die ~400 Millionen aktiven Nutzer, hat Facebook etwa $40 für jeden WhatsApp-Kunden auf den Tisch gelegt. Eine Rechnung, die uns an den Community-Aufschrei erinnert, der von der WhatsApp-Ankündigung losgetreten wurde, zukünftig 1€ pro Jahr für den Service zu verlangen. Die Übernahme kann so auch als klassischer Bieter-Wettstreit zwischen Facebook und den WhatsApp-Bestandskunden gewertet werden. Auf der einen Seite wurde 1€ pro Jahr geboten. Widerwillig. Auf der anderen $40 pro Kopf.

Hätte Facebook WhatsApp auch dann übernehmen können, wenn die WhatsApp-Anwendung $40 gekostet hätte? Und: Hättet ihr $40 in WhatsApp investiert?

fb

Bild: Shutterstock
  • Wesentlich intimere Nachrichten

Facebook ist mit dem Kauf von WhatsApp zukünftig auch im Besitzt all jener Gespräche, die seine Nutzer bewusst über einen alternative Kanal abgewickelt haben. Lasst die Info kurz sacken. Privates, intimes, trauriges – Geschichten die nicht für den Datenbestand des sozialen Netzwerkes vorgesehen waren, bewusst nicht an persönliche Walls geschrieben und mit Bedacht voneinander getrennt wurden .

  • 2009: Facebook lehnt WhatsApp ab

Brian Acton, einer der WhatsApp-Gründer wurde bereits 2009 bei Facebook vorstellig. Damals lehnte Zuckerberg eine Zusammenarbeit ab.


  • Nur 50 Mitarbeiter

Das WhatsApp-Team bestand vor der Übernahme nur aus rund 50 Mitarbeitern.

  • Ex Yahoo Mitarbeiter

WhatsApp ist das Kind von zwei ehemaligen Yahoo-Mitarbeitern. Yahoos Messenger zählte in den 90ern zu einem der populärsten Kurznachrichten-Dienste. Heute ist der Web-Chat nicht mehr relevant.

  • Profitabilität schützt nicht mehr

Abgesehen von einer 8 Millionen-Finanzspritze in 2011 war WhatsApp nicht auf Risiko-Kapital angewiesen, sondern wurde als profitables Unternehmen geführt. Ein Umstand, der 2014 nicht mehr vor Übernahmen schützt.

  • Facebook kapituliert anstatt zu verbessern

Der Kauf von WhatsApp führt zudem einen Trend fort, der sich bereits in den vergangenen Monaten abzeichnete: Facebook kapituliert vor ernstzunehmenden Konkurrenten anstatt die eigenen Produkte zu verbessern. Für den Foto-Sharing-Dienst Instagram legte Facebook eine Milliarde auf den Tisch, dem WhatsApp-Konkurrenten Snapchat wurden drei Milliarden angeboten, WhatsApp sackte 16 ein.

Drei WhatsApp-Alternativen:

App Icon
Threema
Threema GmbH
2,99 €
25.73MB
App Icon
LINE
LINE Corporation
Gratis
152.79MB
App Icon
Telegram Messenger
Digital Fortress LL
Gratis
60.73MB
Donnerstag, 20. Feb 2014, 10:04 Uhr — Nicolas
183 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Dito! Hab nichts, und will nichts mit Fu*kbook zu tun haben!

      • Geht mir ebenso.
        Allerdings ist diese nixzahlenwoll-Mentalität nicht ganz unschuldig an diesem Dilemma.
        Insofern stimme ich iFun zu, ich wäre wohl auch nicht bereit gewesen, 40$ zu zahlen.
        Hat jemand eine Idee für eine griffige Statusmessage im Whatsapp?
        „Nutze jetzt xxx weil Facebook Whatsapp kaufte“ klingt irgendwie nicht so flüssig.

      • Umstieg auf Threema – fuck you facebook

      • Ich meinte keine Message auf Privatfernsehsenderniveau…

      • Falsch. Du hast WhatsApp. ;)

      • @Meta: Facebook zwingt mich durch den WhatsApp-Kauf leider zur Nutzung von …

      • @Meta redest dann aber von einer „nixzahlenwoll-Mentalität“ bei nem kostenpflichtigen Angebot? Das ist eher Privatsender-Journalismus-Niveau. Danke auch. Dann schreib halt rein „Hiermit distanziere ich mich von WhatsApp. Bitte begleiten Sie meinen niveauvollen Diskursen bitte auf anderen Plattformen, wie Threema. Herzlichst, ihr Meta.

      • Mein ehem. WhatsApp Status: Ich bin bei Threema zu erreichen, Threema bietet auch alles – nur sicherer und ohne Verbindung zu Facebook.

      • Hey there! I’m using Threema! <- Mein noch WhatsApp Status bis der Freundeskreis mitgezogen ist.

    • Wieso schockiert? Wegen der Datensammelwut? Schon mal überlegt was Google alles an Daten sammelt?!? Dagegen ist Facebook ein Fliegenschiss.

      • Ne. Die gleiche Fliege.

      • Die FB vs G+ Vergleiche nehmen wohl nie ab :)

        Zum Mitschreiben, copy and paste und sonstwas:

        Ja, FB und G+ sind Datenkraken!
        Aber wie wird mit den jeweiligen Daten umgegangen?!

        Bei FB bist DU das PRODUKT. Alle DEINE Texte, Bilder, Videos, Kontakt und Adressdaten gehören aber nach der freiwilligen und unfreiwilligen Übermittlung, instant zur ALLEINIGEN Nutzung und Weiterverwertung Facebook. Wer das nicht unbedenklich findet, hat den Knall nicht gehört.

        Die Industrie geht zu Facebook und KAUFT ALLE DEINE Daten zur Weiterverwertung von Facebook und macht damit was es will.

        Nun zu Google.
        Google sammelt auch sämtliche Daten, geht damit aber anders um.
        Hier bekommt die Industrie kein einzigen Bit vom Anwender.
        Die Industrie geht zu Google und fragt nach ob es für eine bestimmte Zielgruppe, mit bestimmten Eigenschaften, zu einem bestimmten Produkt, personalisierte Werbung VON Google schalten lassen darf und bezahlt Google nicht für die User Daten, sondern für die Anzeige/Werbung.

        Diese Werbung wird dann zum Beispiel auf der GMail Seite als kleine Zeile unaufdringlich angezeigt.

        Wer einen eigenen Mailclient wie z.Bsp. Thunderbird benutzt, sieht noch nicht einmal das…

        Selbst bei Google + wird keine Werbung angezeigt…

        Bei Google gehören weiterhin ALL Dein erzeugter Content DIR. DU kannst ALLES jederzeit wieder löschen, Dich verabschieden und somit aus der personalisierten Werbung ausklinken.

        Nun seit Ihr dran – habt Ihr den Unterschied Facebook vs Google nun verstanden, bzw. realisiert wie unterschiedlich die Beiden Kohle machen?!

  • Aus dem Grund verwende ich nach Möglichkeit seit langem iMessage bzw. threema, da wo es möglich ist.
    Teils habe ich auch schon ehemalige Whatsapp Nutzer zu Threema bekehren können.

    • Wie hast du das geschafft? Ich hatte bis jetzt keinen Erfolg :(. Hab (wie im anderen Thread schon geschrieben) immerhin zwei Kontakte bei Threema

    • plattformübergreifend gibs auch BBM. ist gut. verschlüsselt, ist nicht aus USA etc.
      wieso erwähnt Ihr den nicht.
      Grüße !

      • Bbm ist Kanada. Kanada gehört zu den five eyes. (englischsprachich) somit fast genauso als wärs amerika. Verschlüsselt ja. Aber man in the muddle prinzip. Und seit dem update such mit telefonnummern abgleich.

      • Das war wohl nix, Franz.

    • bin auch dran. komm mir zwar nen bissel vor wie nen staubsaugervertreter, aber isses mir Wert.
      :-D
      schön wäre, wenn Facebook bzw. whatsapp einige User verlieren würde.
      aber das bezweifle ich mal stark

      • Wieso, die meisten hier schreiben das zumindest. Ich bin raus und bin munter dabei alle meine Kontakte davon zu überzeugen es auch zu tun.
        Habe mich für Threema entschieden. Warum? Weil es nicht umsonst ist. Damit suggeriere ich jedenfalls etwas seriöses, die kostenlosen Zielen auf etwas anderes ab. Daten.

      • Whatsapp verliert gerade so einige User…

    • Ich bin gerade auch zu threema gewechselt.

    • Ich bin auch schon am überlegen, ob ich Facebook und WhatsApp den Rücken kehren soll. Bis jetzt sind alle meine Freunde da angemeldet. Wird schwierig alle zu Threema oder einen anderen zu bewegen. Ich werde es versuchen.

  • Bei der Summe machts den Kohl auch nimmer fett, aber:
    Facebook hat doch 19 Milliarden gezahlt?

  • Stellt sich die Frage: kann man offiziell bei whatsapp die Löschung seiner Daten einfordern? Löschung des Accounts alleine wird ja vermutlich nicht reichen, oder ?

      • Vllt. sende ich einfach mal einen TFFFFF und sehe was zurückkommt – nach deutschem Recht sind sie verpflichtet einer solchen Forderung auf Löschung und Nachweisen nachzukommen. Inwieweit sie sich da als Nicht-Deutsche Firma rausreden können – trotz der Tatsache dass sie in Deutschland aktiv sind – sei natürlich mal dahingestellt und müsste man juristisch hinterfragen.

    • So haut mal hier nach… http://justdelete.me/ Sehr nettes Verzeichnis !

      Zu whatsapp steht da:
      WhatsApp
      MEDIUM
      From the app: Settings → Account → Delete your account.

  • Threema hatte ich schon früher mal installiert. Heute mal wieder aktiviert => wie bisher. Von gut 200 Kontakten = 0 im Threema. Von dem her wird es ewig dauern bis sich ein anderer Messenger durchsetzt. Die Deutschen sind insgesamt eh viel zu bequem und belassen es bei dem „alt bewährten“.

    • Hast Du mal gesehen, dass threema auf einmal im App Store ganz schön nach oben geschnellt ist? Wenn also alle von WA sich abwenden und zu Threema, myenigma, line etc wechseln ist endlich mal eine direkte Reaktion der Nutzer ersichtlich. Und somit auch die Macht die Nutzer eigentlich haben. Außerdem ist dann die Nachricht an Facebook mehr als deutlich!

  • Ich bin dazu übergegangen wieder viel zu telefonieren… Ist persönlicher und man kann vor allem Emotionen usw.viel besser erkennen. Außerdem ist es schöner ein paar Minuten ungeteilte Aufmerksamkeit zu bekommen als zwei Tage lang was primitives zu planen…

    Trotzdem finde ich WhatsApp genial, einfach schon wegen der Verbreitung…

    Das einzige was mich „schockiert“, ist der Verkaufspreis und wo für sowas immer so viel Geld herkommt wüsste ich auch gern…

    • Stimme dir zu. Es geht nichts über den direkte, persönlichen Kontakt.
      Bei der gezahlten Summe sieht man doch einfach welchen Wert Kundendaten haben und dieses nur zum EK-Preis. Das Geld möchten die beteiligten Firmen Ja gerne pro Kunde multiplizieren.
      Wer Geld hat, hat die macht noch mehr Macht zu kaufen

      • Zuckerberg hat einfach seinen größten Konkurrenten aus dem Rennen gekauft bevor es noch teurer geworden wäre. WA registriert aktuell täglich eine Mio neue Nutzer, da kommt FB nicht ran und holt das selbst auch nicht mehr ein. Ganz nebenbei läuft die gesamte relevante Internetkommunikation jetzt durch Zuckerbergs Hütte. Gruselig. Die Userdaten sind ohne Zweifel wertvoll, rechtfertigen alleine aber eher nicht diesen Preis. Die Frage, ob irgendein User die 40$ gezahlt hätte ist desshalb auch imo quatsch.
        http://techcrunch.com/2014/02/.....ce=gravity

  • So ist das Internet, die Dummen sterben nicht aus. Es gibt nichts was um sonst ist.

  • Facebook hat 2009 nicht WA abgelehnt sondern Actons Bewerbung

  • Wer es jetzt immer noch nicht begrifften hat tut mir leid ! Löscht den Mist einfach komplett dann sind wenigstens die Sachen vom Telefon runter… über den Rest… na ja wer immer mit den Wölfen heult …

    • Nur blöd das jeder deiner Freunde der noch WhatsApp nutzt jeden Tag deine aktuellsten Kontaktdaten an ihre Server überträgt …

      • ja. aber dafür gehen deine Nachrichten wenigstens nicht mehr legal zum CIA.
        sondern „nur “ unserem Verständnis nach illegal durch abfangen des gesamten internetverkehrs dank NSA.

        Hab heute Threema installiert, Whatsapp Account „gelöscht“ und schon drei Freunde rüber geholt. Eigentlich braucht man das ja nur wegen der Androiden. Hatte noch nie ein Problem mit iMessage.

  • Normalerweise wechsel ich auch nicht so schnell, das hier hat mir aber definitiv gereicht um Threema zu laden. Und wenn das keiner hat? Na und, hab ich wieder wertvolle Zeit meines Lebens gespart. Und unsere Zeit und unser Leben, welches begrenzt ist, sind das Wertvollste was wir besitzen! Entschuldigung, das war für die Jüngeren/Unerfahrenen.
    Ja, über WhatsApp hab ich auch nur Mist ausgetauscht, weil es ja als unsicher galt, aber der Artikel hat den Nagel auf den Kopf getroffen:Die haben jetzt mein gesamtes Telefonverzeichnis, von meinem Nutzungsverhalten und meinen Standorten mal ganz abgesehen. Hab es zwar gelöscht, bleiben tut aber trotzdem ein Scheissgefühl.
    Grüße …

  • Schlimmer find ich das Facebook jetzt meine persönlichen, verifizierten Daten, Handynr. Anschrift &&&jetzt besitzt, obwohl ich gar kein Facebook Mitglied sein wollte. Danke an Freunde und bekannte , die WhatsApp den Zugriff auf Ihre Kontaktdaten erlauben.
    Bei genauer Betrachtung ist der NSA-Skandal nur ein Treppenwitz zu dem, was sich Facebook,
    Google & Co. erlauben und missbrauchen

    • Das ist das Kernproblem an der Sache – wenn jemand sagt „Selbst schuld, warum benutzt Du auch sowas“ verkennt er die Tatsache dass es einen heutzutage nicht schützt ein Produkt wie Whatsapp oder Facebook nicht zu nutzen – es reicht schon wenn ein einziger im Freundes- und Bekanntenkreis es nutzt um mit im „Datenboot“ zu sitzen.

    • weil davor facebook ja kein Zugriff auf die Telefonbücher hatte….

      • Wesentlich weniger, da man bei FB ja sein eigenes Verzeichnis aufbaut. Ich habe zb nie eine Telefonnummer bei FB angegeben oder mein Adressbuch verbunden. Whatsapp kann ja nur funktionieren wenn es Zugriff hat.

    • Bis jetzt wird aber nur die Telefonnummer auf die Server von Whatsapp übertragen und nicht die kompletten Kontaktdaten.

      • Glaubst Du oder der weist du? Scherz bei Seite. Gerade bei FB ist es doch gang und gebe “ zwei Schritte vor, ein Schritt zurück“ und wenn man sich an ein System gewöhnt hat bzw. in sein Leben Integriert hat fällt es glaub ich jedem schwerer sich davon zu lösen als neue Geschäftsbedingungen zu akzeptieren. Da diese Veränderungen garantiert in unzähligen Seiten versteckt werden, wird kaum einer diese Durchlesen…..

    • Ja, das sehe ich genau so und danke für die Worte !!!

    • Facebook hat nun nicht nur Dein Adressbuch und die Adressbücher all Deiner WhatsApp-nutzenden Freunde, sondern auch die Informationen aus all eueren Chatverläufen samt Fotos mit GPS Daten und lässt die Fotos auch sicher durch die Gesichtserkennung von Facebook laufen. Schattenprofile werden übrigens auch von Personen ohne Facebook Account erstellt! :-(

  • Moin!
    Viel zu teuer, aber ist ja nicht mein Geld!

    Aber mal was anderes. Ihr habt ja auch gester schon eifrig Alternativen zu whatsapp aufgezeigt, heute ist eine dazu gekommen. Wieviele Tage und Artikel braucht ihr noch, um auch dem Blackberry Messenger die Ehre zu erweisen? Oder hat eure Missachtung einen bestimmten Grund? BBM ist seit Jahren der beste Messenger und jetzt auch systemoffen. Also, worauf wartet ihr?

    • mit den IDs aber total unvorteilhaft. Soll ich in Zukunft fragen „Wie ist deine Telefonnummer? Achja, ubd dein BBM-ID?“ Ist ja wie früher mit ICQ.

      mal davon abgesehen dass es BlackBerry eh bald nicht mehr existieren wird.

      • Das ist der Hammer. Es gibt Leute mit denen will ich schreiben, aber niemals telefonieren. 1a sache

      • Schade, das mit ICQ. Wären sie vor sechs Jahren weg von den Nummern gekommen – hin zu dem Handynummer Prinzip wie Whatsapp, hätten sie all die alten Leute holen können, die sie verloren haben

      • ICQ war doch von Israelis, oder?!
        Denen vertraue ich noch weniger als unseren Besatzern.

  • Ich habe sofort alle Zugriffe für whatsapp gesperrt und werde alle Kontakte informiert, dass ich weg bin. Am WE werden die Daten gesichert und dann kommt Threema.

  • Und in einem Jahr übernimmt Facebook dann Threema und danach den Blackberry Messenger und dann kaufen Sie Microsoft und und und…

    Ich glaub es ist einfach total egal welchen Messenger man benutzt, niemand kann in die Zukunft sehen. Die Daten werden doch eh irgendwie und irgendwo immer genutzt oder gespeichert, da spielt meiner Meinung nach auch eine Verschlüsselung keine Rolle, weil JEDE Verschlüsselung auch wieder decodiert werden kann. Ist nur eine Frage des Aufwands.

  • Immer dieses Gejammer der Autoren. Mal ehrlich, bei euch liest man in letzter Zeit eigentlich nur negatives.

    Whatsapp ist unsicher, unverschlüsselt und absolut grottig. Es war Glück, dass der Messenger sich trotzdem durchsetzen konnte. Eigentlich kann es mit einem Unternehmen wie facebook im Hintergrund nur besser werden. Mehr Entwickler, Verschlüsselung usw.

    Datenschutz hin oder her, Whatsapp war da noch um einiges krasser drauf als facebook. Und wenn ich privates oder sonstiges kommunizieren möchte, dann nutze ich, wenn ich die Wahl zwischen facebook oder whatsapp habe, wie oben im Artikel geschrieben, ganz bestimmt nicht Whatsapp.

  • Geschockte Stille unter der Leserschaft….?!

  • Naja, wie ist das vergleichbar: 1€ pro Jahr vom Nutzer gegenüber $40 pro Nutzer von facebook … mit 1€ hätte ich mir ja nicht den selben wahnsinnigen Nutzen kaufen können, den facebook nun hat, wenn die 400 Mio Kontakte, die Chats und Telefonnummern in deren Datenbank übergehen …

  • Ich verstehe diese ganze Panik um die Facebook-Übernahme nun wirklich nicht. Was WA „besitzt“ (und was Facebook jetzt evtl. bekommen könnte) ist eine Liste der Telefonnummern der WA-Benutzer plus ihrer Namen, bzw. Aliase. Evtl. noch die Gruppenchat-Zusammensetzungen. Mehr speichert WA ja auch nicht auf ihren Servern (garantiert nicht die Chats selber).

    Das ganze erinnert mich an den Sturm im Wasserglas als FB vor ein paar Jahren Instagramm übernommen hatte. Instagramm ist immer noch ein vergleichsweise unabhängiger Service den man auch immer noch ohne FB benutzen kann.
    Für mich ist das einfach nur typisch deutsche Paranoia.

    • Also scheinbar sind dir deine persönlichen Daten nichts wert.
      Ich finde es schon von Anfang an unerhört, dass Apps so einfach das gesamte Adressbuch eines Nutzers hernehmen und Daten davon hochladen kann. Somit sind meine privaten Nummern bei keinem Freund mehr sicher…

      • Die einzigen persönlichen Daten die WA speichert ist *meine* Telefonnummer und dafür habe ich zugestimmt (das steht in deren AGBs). Das einzige was WA regelmässig hochlädt ist eine reine Liste von Nummern (ohne jegliche weitere Identifikationen), der Client bekommt dann die Nummern zurückgeschickt die bei WA angemeldet sind (und die damit diesem Abgleich zugestimmt haben). Alles andere verwirft WA (was sollen sie auch mit desem Datenmüll anfangen).
        Das konnte man (bevor der Verkehr verschlüsselt wurde) mit einen Netzwerkscanner auch so ansehen.

      • Alleine die Verwendung des Begriffs „Datenmüll“ zeigt mir, dass du keine Ahnung hast.
        Daten sind das neue Öl.

    • Also scheinbar sind dir deine persönlichen Daten nichts wert.
      Ich finde es schon von Anfang an unerhört, dass Apps so einfach das gesamte Adressbuch eines Nutzers hernehmen und Daten davon hochladen kann. Somit sind meine privaten Nummern bei keinem Freund mehr sicher…

    • Soweit ich weiß werden auf dem Server von Whatsapp sogar nur die Telefonnummern gespeichert, also ohne die Namen. Die Zuordnung von Telefonnummern zu Namen erfolgt dann lokal auf den Geräten.

      • Stimmt, ausser du vergibst einen (optionalen) Alias-Namen, der wird dann da abgespeichert.

      • Du meinst also wirklich, dass Facebook 40 Dollar für eine Telefonnummer ohne Namen zahlt??? :-D

        Dafür bekommen sie natürlich das komplette Nutzungsprofil inkl. aller Chatverläufe, Fotos, Gruppen, Vernetzung, Adressbuch (Realnames, Geburtstage, Telefonnummern, Anschriften, Arbeitgeber) und Positionsdaten! Dafür ist das doch ein fairer Preis.

    • Und was ist mit den zig Videos Fotos etc die man eben ganz bewusst nicht via FB austauscht…..? Glaubst du ernsthaft daran hat FB kein Interesse ???? Die verknüpfen doch nacher eins und eins …

    • sry, aber natürlich speichern die die chats. Nichts ist einfacher komprimierbar als einfacher Text.

      • Oh, dann hast du auch bestimmt einen Beweis für diese Behauptung, oder ? Das würde ich nämlich gerne mal sehen. Jeder der mal WA von Android nach iOS oder umgekehrt portiert hat weiss die chats dabei verloren gehen. Die werden nämlich (mit Ausnahme des optionalen iCloud backups) nur lokale auf deinem Handy gespeichert …

      • Lutz, nach allem, was Du als gesicherte Erkenntnisse von Dir gibst, möchte ich Dich selbst zitieren „Oh, dann hast du auch bestimmt einen Beweis für diese Behauptung, oder ?“ Falls Dir das nicht gelingt, schweig‘ stille.

      • Weil dem User die Chats so leicht verloren gehen, geht alles also auch auf den WhatsApp Servern verloren, Lutz? Praktisch, dann brauche ich ja nur meine App löschen und mein Adressbuch, Chats, Videos, Fotos… verschwinden auf den US Servern! ;-)

    • die chats werden serwohl UNVETSCHLÜSSELT auf den wa servern in den usa gespeichert. noch fragen?

  • Warum trauen wir alle Threema? Sorry aber wer sagt mir, dass die nicht genau so wie WA einfach das Telefonbuch verkloppen ?

  • Hmm, ist das überhaupt rechtens. Im Prinzip verkaufen sie ja unsere Daten ohne Zustimmung der Benutzer. ich bin nun leider einer der die AGB´s meist nur überfliegt aber dann müsste doch eine Klausel drin sein das sie unsere Daten an Dritte weiter geben dürfen.

  • Und plötzlich sind euch eure Daten heilig… unglaublich, wie lächerlich man sich selbst in wenigen Zeilen Text machen kann.

    Mich juckt die Übernahme überhaupt nicht und ich werde weiterhin Facebook und Whatsapp nutzen, für die bin ich doch nur eine Nummer unter Millionen/Milliarden anderer. Als ob tatsächlich private Einzelpersonen gezielt ausspioniert werden, das glaubt ihr doch selber nicht.

    • Leute wie du sind das Problem.
      „Ich bin nur einer von vielen“ & „Was ich schreibe interessiert eh keinen“ sind die beiden dümmsten Argumente die man vorlegen kann.
      Natürlich interessierst du persönlich niemanden, aber die Masse an Daten die ausgewertet werden kann ist entscheidend.
      Und das die versendeten Bilder munter hin und her transferiert werden ohne das man selbst eine Kontrolle darüber hat ist einfach unterirdisch.
      Und wenn es nur die Telefonnummern wären, dann hätten sie dafür nicht 19 Mrd. hingelegt.
      Das sind – mindestens in Zukunft – alle Nachrichten, Bilder etc. und das ganze wird noch monetär ausgerichtet und wir werden wie Datenkühe gemolken und zu Geld gemacht.
      Ohne mich, hallo Threema.

      • So ist es!
        Wer glaubt das WA und Somit jetzt FB die Daten und Nachrichten nicht speichert
        ist entweder naiv oder blöd!
        Ich hab keine Lust mein Bild irgendwann in irgendeiner Werbung zu sehen!
        Wo mir das Produkt nicht mal gefällt!

    • dann schreib einfach mal nen paar Wörter in deine Nachrichten. Gute Beispiele sind bombe oder pedobär oder so..

    • Es geht nicht um dich alleine, sondern mit wem du wann was wo gemacht hast. Alles wird miteinander verknüpft und ist sofort abrufbar. Letztenendes geht es darum Trends vorherzusagen. Ein mächtiges Werkzeug, welches die Zukunft vor uns kennt. Man kann es aber auch gut finden und mitmachen…

  • Die Jungs haben ihre Büros doch eh nur ein paar Straßen voneinander entfernt und mit Sicherheit schon vor langem die ein, oder anderen bagels verdrückt. Als ob da bei den secret hackathons nich schon die db’s gesynct wurden ^^ und wenns das nich war, dann hat zuckerberg es einfach geschafft, viel Geld von dummen Investoren und Werbetreibenden einzusacken und über den whatsapp kauf ein paar Kollegen und sich zu bereichern.

  • Wie geil sich einfach alle aufregen, was bringt es euch jetzt whatsapp zu löschen? Eure Daten hatten sie schon und haben sie auch weiterhin, wenn nur einer eurer Freunde whatsapp nutzt. Ihr denkt ihr schadet damit Facebook/whatsapp, jetzt zeigt ihr es denen mal so richtig:D am Ende schadet ihr wenn überhaupt euch selbst, indem ihr die seid denen man über ein extra Programm schreiben muss, wo doch der Rest bei whatsapp bleiben wird!

    • Es geht ums Prinzip. Mich stört es einfach das FB w.a. gekauft hat und deshalb gelöscht

    • Täusch dich nicht, selbst meine jüngster und sein gefolge sind heute nachhause gekommen und bei uns Eltern vorstellig geworden. Ob Sie nicht lieber Threema haben dürfen… Ich denke, wenn es so weiter geht bist du der der über das Extra Programm angeschrieben wird und das wäre dann WA.

  • Katastrophe! Es nutzt auch nichts, jetzt schnell den WhatsApp-Account zu löschen. Facebook hat Eure Daten und die Eures Telefonbuchs bereits. Wie im Artikel geschrieben, werden hierdurch die Facebook-Profile immens aufgewertet. Unvorstellbar welche Möglichkeiten Facebook mit diesen Daten hat – auch wenn WhatsApp von heute auf morgen nicht mehr genutzt werden würde. Ich befürchte aber, dass WhatsApp sogar noch wachsen wird. Von meinen ca. 1198 Kontakten in meinem Telefonbuch nutzen gerade mal 4 Threema. WhatsApp nutzen ca. 50% bzw. haben einen Account, darunter viele Leute, die keine Smartphone-Freaks sind.

    • Das ist mir klar, dass die meine Daten bereits haben. Dennoch kann ich sagen: adieu, es hat mich sehr gefreut ^^

    • Warum noch mehr Daten hergeben? Wenn es Brennt gießt du dann noch Benzin ins Feuer, weil „es brennt ja eh schon“!?

    • Du hast also mal wieder Dein komplettes Adressbuch mit 1198 Kontakten auf einen Server geladen nur um herauszufinden, dass 4 Freunde Threema nutzen? Das wird Deine anderen 1194 Freunde aber freuen, dass Du aus dem ganzen Thema noch nichts gelernt hast, Mike.

  • Ich habe mich gleich abgemeldet und bei Threema angemeldet. Klar sind dort noch nicht viele, aber wir sind es die es ändern können!!! Ich hatte innerhalb einer Stunde vier überzeugt zu wechseln…. Und es werden immer mehr…

  • Ich bleib bei whatsapp. Ist einfach der beste und schönste…. Meine Daten sind mit sowas von egal ! Die darf jeder mitlesen … Ich bin nämlich unwichtig , ein nichts in der Geschichte der Menschheit nur ein Tropfen … Nehmt euch nicht so wichtig , ihr seid es nicht …

    • Und genau Menscheb wie Du sind dann diejenigen, die am lautesten heulen wenn der Supergau eintrifft.
      Sätze wie: Das wusste ich nicht das das auch geht“ interessieren dann nicht mehr weil es bis dorthin schon zu spät ist.
      Mann muss jetzt was dagegen unternehmen. Nicht im Nachhinein.

      Schade das Dein eigenes Ego so klein ist das Du nicht merkst in was wir da reinschlittern.
      Nehm Dich etwas wichtiger, auch ein kleiner Tropfen kann das Fass zum überlaufen bringen.

    • Vielleicht bist du momentan ein NIEMAND, wahrscheinlich bleibt das auch so. ABER was ist, wenn du in sagen wir mal 10-20 Jahren JEMAND wichtiges bist? Und dann Datensätze von dir auftauchen, welche du längst vergessen hast, dich aber belasten könnten. So werden Schafe gezüchtet, die Kontrolierbar sind, auch in hohen Ämtern.

  • Und tschüss whatsapp. Ich werde zu Threema wechseln, meinen Mann und einige meiner Freundinnen und Bekannten mitnehmen.

  • Heult doch!
    NSA, Datenkrake, ach so wichtige verfolgte Müller-Meier-Schulze-User… Ich kann es nicht mehr hören. Ein Großteil von Euch zückt doch ganz sicher freudig erregt seine Kundenkarten beim Einkauf…
    Eure Daten sind doch seit Jahren längst in Umlauf. Auch ohne Facebook oder Whatsapp!

  • LINE ist klasse und auch vom PC / Mac aus zu nutzen, auf allen Platformen, sodaß „das gibt’s für xxx nicht“ keine Ausrede mehr ist.
    Ich hab schon mehr Leuten zu LINE gebracht als zu Threema.

  • Wechsle auch zu Threema, habe mein Nick in Whatsapp auf Threema geändert und das Profilbild auch den Icon von Threema verwendet. Schade von 150 Kontakten ist nur einer bei Threema, hoffe mehr wechseln

  • Ich denke, dass die Rechnung auch nicht ganz stimmt. Dadurch, dass sie alle Telefonnummern vom einem Telefon auf deren Server laden, also auch die, die nicht WhatsApp haben, haben die wesentlich mehr Telefonnummern (evtl. mit Name und Adresse?) als nur die WA User in ihrem Besitz. Wenn also 500 Mio Leute auch nur jeder 10 Leute in ihrem Telefon haben, die nicht bei Whats App sind, sehen die Zahlen schon ganz anders aus. 19 Mrd Dollar für 5 Mrd Handynummern, also knapp 3 Dollar pro Nummer. Da ja jeder jeden weltweit über maximal 5 Ecken kennt, hat Facebook ein relativ vollständiges Telefonbuch aller aktiver und ehemaliger Handynummern weltweit, das sie mit anderen Daten anreichern können.

    • Sehr gute Rechnung – und du darfst statt 10 bestimmt von 100 Kontakten pro Telefonbuch ausgehen!

    • Tut mir leid, aber Deine Rechnung hat einen Fehler. Die Telefonbücher von unterschiedlichen Personen sind nicht disjunkt, enthalten sogar meist mehr gleiche Nummern als unterschiedliche. Beispiel: In einem Freundeskreis hat vermutlich jeder die Nummer von jedem anderen. Bei n Freunden hat also jeder n-1 Nummern von den anderen, die diese ja auch in ihrem Telefonbuch haben!
      5 Mrd. Telefonnumern bei 10 pro Nutzer sind also definitiv zu hoch gegriffen. Dazu kommt, dass es Facebook sicher nicht nur um die Telefonnummern geht, sondern sie garantiert in Zukunft auch die Inhalte abgreifen. Ich warte schon auf die Änderung der AGB von WhatsApp (falls die sowas überhaupt haben und es nicht schon drin steht …).

  • Wie schön es doch wieder ist, das alles hier zu lesen und wie viel mehr es mich in meiner Rolle als erwachsenes Vorbild bestärkt! Es ist mir unverständlich wie der Großteil hier mit seinen Daten umgeht. Natürlich kommt es immer auf das persönliche Nutzungsverhalten an, wie man einen Dienst gebraucht! Nutzt man WhatsApp lediglich ab und an, um jemandem „Hallo“ zu sagen, dann oke. Aber versende ich Bilder, Videos, meinetwegen Sprachnachrichten oder sogar Liebesnachrichten an meine Freundin oder meinen Freund ist das etwas anderes, etwas das einfach KEINEN etwas angeht! Bleibe ich nun weiterhin bei WhatsApp passiert genau das was hier m.E. gut beschrieben wurde. Facebook bereichert sich an Informationen, und macht uns, ähnlich wie google es bereits versucht, gläsern! Mich stört es, dass ich nun einem Dienst 100 und mehr Bilder meines Hundes anvertraue, die ich meiner Familie gesandt habe, weil sie an einem anderen Ort wohnt! Natürlich könnte man sich auch bereits zuvor diese Frage stellen, das tat ich, aber da war Facebook noch nicht im Geschäft, die Karten lagen also anders! Nun verhält es sich so, dass das größte soziale Netzwerk Zugriff auf
    a) alle meine Kontakte hat
    b) „intime“ Nachrichten (wirklich intimes versende ich nicht per elektronischer Nachricht) lesen könnte –> Konjunktiv!
    c) Bilder vom Urlaub etc. einsehen kann und meinetwegen mit Facebook etc. verknüpfen kann

    Spinnt man das alles weiter gruselt es mich. Schließlich will ich nicht, dass ich oder mein Arbeitgeber meinen Namen bei google eingibt und 100 und mehr Bilder von mir sehen kann, wie ich mit meinem Hund spiele, und so KÖNNTE es kommen!

    Natürlich bringt es viel wenn Nutzer diesem Dienst jetzt dem Rücken kehren. Einfach mal lesen was Aktienunternehmen passieren könnte, wenn Nutzer wegbleiben oder geballt „nein“ sagen! Bingo, es verliert an Wert und Macht und somit an Einfluss. Die Ausrede, dass Facebook ja jetzt ohnehin schon alle Kontaktdaten hat, ist so nicht haltbar und zeigt deutlich, dass ihr nicht über euren Tellerrand hinausblicken wollt oder könnt! Es geht hier nicht nur um DEINE Nummer, sondern auch vielleicht um meine! In Zukunft werde ich mehrmals überlegen müssen, wem ich meine Nummer gebe, da wohl einige so denken! Schade! Des Weiteren kommen bei mir regelmäßig neue Nummer hinzu, die muss ich den Diensten ja nicht zur Verfügung stellen und mache also einen Cut, das wären meinetwegen 10 Nummern die Facebook weniger hat, multipliziert auf alle Nutzer wäre das eine große Menge!

    Einfach mal drüber nachdenken!

  • Hi there! Whats app is using me. :)

  • Wenn joyn eine einigermaßen gute App hinbekommen hätten wären die jetzt der sieger

  • Hallo, kommen solche Messanger wie Trillian langsam in Vergessenheit? Bieten den gleichen Umfang!

  • Habe den Dienst (Whatsapp) noch nie verstanden, denn für was einen SMS Ersatz, wenn ich 1000 SMS pro Monat, schon von meinem Provider zur Verfügung gestellt bekomme! Das einzige was es interessanter macht sind die Individualisierungen, aber nur aus diesem Grund wieder meine Daten an einen Dienst weiter geben, finde ich für meinen Teil, unnötig! Aber wie gesagt ich habe es nur mal ein Monat ausprobiert und in meinem Freundeskreis ist es kein Thema, bzw kenne ich nur 7 Leute die es zwar am Handy haben, aber eher um mal zu sehen wie es funktioniert usw. Und sonst verwenden wir alle die standart SMS. (Private Dinge, versende ich nie auf eine andere Art)
    Lg

    • Selbst wenn jeder auf der Welt eine kostenlose SMS-Flat hätte, wäre Whatsapp immer noch im Vorteil weil man über SMS keine Bilder, Videos, etc. verschicken kann.

  • Werde jetzt auch zu Threema wechseln und meinen Whatsapp Kontakten diesen Artikel verlinken.

    Whatsapp bleibt zwar noch aktiv, da halt alle bei Whatsapp sind, aber werde jetzt Zug-um-Zug versuchen alle nach Threema zu bringen.

  • Ich bin gerade gewechselt. Meine Frau war eben noch ganz allein in der Liste. Aber das ändert sich gerade ziemlich schnell. Voll die Lawine an Wechslern o.0

  • Die Lemminge bekommen Panik!
    Allerdings besteht die Wahl des Lemmings nur darin, von welcher Klippe er stürzen will.
    Die einzige Lösung – kein Lemming sein.
    Was haltet ihr denn von E-Mail?
    Fast jeder Client unterstützt „Smart Boxes“ und „Threading“. Jetzt einfach nach Betreff (z.B. „Chat“) filtern, und ihr könnt ganz komfortabel mittels Reply Button chatten. Da könnt ihrt sogar Bilder und Videos dranpappen, und noch andere, abgefahrene Dinge wie Verschlüsselung benutzen.
    Und jetzt kommts: Nutzt IMAP, und euer gesamte digitale Hausstand ist in sync!
    Und noch ein Hammer: Das alles gibt’s umsonst (…wenn’s sein muss auch von Facebook :D)
    Auf die Möglichkeiten die dann noch eine eigene Domain bietet, wie OwnCloud oder der eigene Blog zum Bilder und Gedanken posten, will ich gar nicht erst eingehen (buuuh, kostet ja was!). RSS wollte unser Freund werden, aber die Mehrheit hat sich dann doch für Facebook entschieden. Schade.

    • Schere mal nicht alle über einen Kamm.
      Alles Lemminge und du der einsame „King of the Hill“?
      Is klar…

      Das hier Daten für eine perverse Summe über den Tisch gehen ist doch ein netter Anlass.
      Und wenn „Endanwender“ dann ausnahmsweise mal Konsequenzen ziehen um bei diesem ganz konkreten Geschäft mit den Füssen abzustimmen, dann ist das auch wieder nicht recht, gell?
      Was danach kommt ist zunächst zweitrangig.
      Bei den meisten hier dürfte keine Panik herrschen, sondern eher Unmut.

      Das von dir propagierte, obskure Messaging namens „E-Mail“ wird womöglich auch irgendwann mal zu einem Erfolg :-)

      • Also bitte; ich bezeichne Leute, die auf Züge aufspringen, ohne zu wissen wohin die Reise geht, metaphorisch als Lemminge. Ich bin nicht „King of the hill“ (und einsam auch nicht), kann in dieser Sache aber durchaus den Spruch „…hab ich ja gleich gesagt…“ anbringen. Und ich guck jetzt eben nicht „wie ’ne Schwalbe wenn’s blitzt“ auf die Übernahmegeschäfte solcher Unternehmen. Noch ein Hinweis: die Suche nach der ultimativen Alternative kann man sich grad mal sparen! Das wäre nur der nächste Zug, ohne Zielangabe! Warum zum Henker wollen so viele unbedingt ein zentralisiertes Kommunikationsmittel, funktionell abhängig von Gnaden des jeweiligen Anbieters? Ich verstehe es einfach nicht. Beim Gedanken an so etwas streuben sich mir einfach die Haare.
        Und solange Menschen sich so verhalten, nenne ich diese jenigen dann Lemminge. Es liegt nicht in meiner Hand, wer sich dabei angesprochen fühlt :)

    • Stell dir vor, genau das nutzen wir bereits. IMAP von Anfang an.

    • wer sich angesprochen fühlt… :-) Diagonal hat recht. Kennt noch jemand SMS? :D

      lach mich so tot ;-)

  • Kann Telegram sehr empfehlen. Das ist eine nahezu gleichwertige Alternative (abgesehen von wenigen Nutzern)!

  • Threema direkt mal Platz 1 in den itunes charts

  • Wer ist mit wem privat oder geschäftlich verbandelt? Wer sich nicht bei FB als „Freund“ geoutet hat wird nun miteinander verknüpft.

    In Zeiten wo selbst Kreditschutzunternehmen eine Kreditwürdigkeit aufgrund von Standortdaten berücksichtigt würde es mich nicht wundern wenn bald auch Rankings sinken oder steigen weil „Kontakte“ mittellos oder vermögender sind. Schließlich wird ein von WA nicht nur ein Kontaktpunkt übermittelt sondern der komplette Datensatz mit Email, Adresse, Geburtstag, dienstliche Kontaktdaten usw. und das beste ist alles wird vom Anwender penibel gepflegt und aktualisiert. Einfacher gehts gar nicht mehr.

  • Habe jetzt auch threema und telegram installiert – letzteres hat meiner Meinung nach bessere Chancen da Open Source und kostenlos … Wir werden sehen. Ich merke gerade wie schwer es ist die Leute von whats App weg zu bekommen … Schlimm

  • Das Internet bietet jede menge Vorteile aber ich hasse es, dass das Internet jedem Vollpfosten eine Platform bietet seinen Müll zu publizieren. 99 Prozent der Leute hier schreiben Müll, dass ich kotzen könnte.

  • Sehe ich das richtig, dass bei Threema die eigentliche Nachricht von Kunpel XY NICHT in der Pushnachricht steht? Ich also jedesmal entsperren und die App starten muss? Leute, das ist doch wohl das letzte!!

    Mann, keine 24h drauf und schon einen Hals!

  • Sollen Sie sich doch verbünden.
    Mal ehrlich: Wir wollen alle miteinander vernetzt sein, wir wollen alle nicht 5-10 verschiedene Messenger auf dem Handy haben, weil jeder einen anderen benutzt. Wir wollen doch was Globales! Wechselt mal Alle schön. Den Blödsinn mach ich nicht mit, dann verliere ich noch den Überblick, wer alles meine Daten hat! :-D Und irgendwann sind auch die Guten mal die Bösen.
    Es ist nicht fein, dass Facebook nun auch meine Handynummer hat, die es sich auf seine Art und Weise besorgt hat, aber dagegen unternehmen kann ich eh nichts mehr! Wirklich wichtige Daten bekommt eh niemand von mir! Das liegt immer noch in der Verantwortung des Einzelnen, was er preisgibt.

  • Habe mein profilbild und meinen Status bei Whatsapp mit der Info versehen, dass ich zu Threema wechsele. Mal sehen, ob da andere mitziehen

  • Wie sieht es mit AppMe aus, ist die nicht zu empfehlen ?

  • Ich kann vom Handy aus oder womit auch immer Druckaufträge per Email an meinen Drucker zuhause senden. Diese Adresse weil ja auch superkryptisch und ewig lang habe ich im eigenen Kontakt abgelegt. Toll das es nun möglich ist das im Falle eines Datenverlustes es möglich ist mir Druckaufträge zu senden. Obwohl die Sache hat auch etwas gutes. Wenn die Tinte alle ist, bekomme ich wohl gleich passende Werbung dazu eingeblendet. Ich war vor langer Zeit mal bei FB aber jetzt ist durch diesen Abgleich es eigentlich egal ob man es ist oder war. Verknüpft ist verknüpft und Datenmüll gibts nicht. Die haben für jeden Buchstaben und Ziffer bezahlt und werten alles aus.

  • Hab grad in meinem WA Profil meinen Namen ändern wollen. Was steht da? „Sind sie etwas bequem? Importieren sie Ihr Profil aus Facebook.“

  • Ich nutze Facebook, ich nutze whatsapp – aber ich nutze vor allem mein Gehirn. Ich überlege mir, was ich wo schreibe. Prinzipiell kann jede Nachricht (egal ob Brief, Fax, Mail…) von Fremden gelesen werden. Wenn man ganz sicher sien will, hilft nur direkte Zustellung. Kann ja auch ganz nett sein, mal Leute zu bessuchen.

  • WhatsUp User lästern über Facebook. Amüsant..

  • Was haltet ihr von folgendem Status:

    Hey there! I am using Threema.

  • Also, erstmal finde ich den Artikel ganz gut und das die Mitarbeiter von WhatsApp auch einen ordentlichen Teil vom Kuchen abbekommen finde ich vorbildlich…so was ist selten.

  • Ich denke mal FB hat mitbekommen das es nicht mehr so beliebt ist und das viele zu Whats App gewechselt haben öderes nie hatten, so wie ich !

  • Schade, dass direkt wieder 3 Messenger zur Auswahl stehen. Erinnert mich an eine Zeit, wo man ICQ, MSN, AIM, YIM, Skype, Jabber zur Auswahl hatte. Dann der Multimessenger Trillian sei Dank.
    Glaube, hier wird es dann nicht so einfach sein. Muss man sich halt die 3 Kästen installieren. Threema nutz ich jetzt schon ein paar Monate und meine jetzt schlauen Freunde ziehen langsam nach. Hoffe, dass Threema auch in Zukunft eine sichere Alternative wird/bleibt.
    Aber von WhatsApp bin ich gerne weg.
    Persönliche Nachrichten, Fotos, Standorte, uvm. auf einem fremden Server lagern, nun der Datenabgleich mit einem Dienst der mir gar nicht passt. Also es ist wirklich schlimm, was heute so alles passiert.
    Übrigens: 32 meiner 102 Kontakte nutzen Threema ;) 20 Fehlen noch, dann sind wieder alle im Boot.

    • Als User sollte man sich seiner Macht bewusst werden. Account bei whatsapp gelöscht und zu Threema gewechselt. Einige Kontakte konnte ich schon animieren, es auch zu tun… Aber die meisten jammern rum „Nee, wenn doch alle anderen bei whatsapp sind….“ Blabla… Kopf einschalten! Man muss sich nicht alles bieten lassen. Und wenn sich jeder mal darüber klar würde, was da so passiert, wäre der Haufen Geld des Mr. Zuckerberg eine glatte Fehlinvestition. Naja. Man wird ja noch träumen dürfen.

  • Ich hab‘ heute meinen lange schon nicht mehr genutzten Whatsapp-Account gelöscht.

  • Bin jetzt auch bei Threema, und es werden immer mehr…

  • Vielleicht musste erst Facebook What’s App kaufen damit ich mein Account lösche was ich soeben getan habe. Muß jeder für sich selbst entscheiden. Es wird halt wieder SMS bzw. imessage geschrieben. Und unglaublich – ich lebe noch obwohl mein What’s App account bereits gelöscht ist (hoffentlich :-))

  • Wechsele zu Threema: 1.) Sonst zu viel Macht in einer Hand! 2.) zu viel Macht in einem Land (Threema = Schweiz 3.) evtl. sicherer 4.) machen viele mit, schadet es Facebook denn die wollten ja damit sich einen Konkurrenten vom Leib schaffen. 5.) ich fördert Entwickler und Startup in Europa. 6.) Zuckerberg ärgern macht irgendwie Spass :-) 7.) ich mache was ich will

  • Wollte BBM mal noch als echte Alternative nennen. Derzeit fehlt nur eine Funktio, wo sie ansonsten mehr zu bieten hat als WA!

  • das beste was ich zu dem thema gefunden habe:

    Im Mai 2011 wird eine Sicherheitslücke bekannt, womit man über Whatsapp das Benutzerkonto Dritter übernehmen kann. Gefühlte 0,0008% der User interessiert es.

    Am 6. Januar 2012 wird bekannt, dass man als Dritter mit etwas Geschick beliebig das Whatsapp von Dritten kontrollieren kann. Gefühlte 99,999993% der Benutzer gähnen und schicken die nächste Nachricht.

    Im August 2012 bequemt sich Whatsapp mal, nicht alles komplett unverschlüsselt in den Äther zu ballern. Geschätzt 0,00002% der User kratzen sich am Kopf.

    Am 24. Juli 2013 wurde veröffentlicht, dass man die Zahlungsdaten aus google wallet über Whatsapp abgreifen kann – als Dritter. Gefühlt 0,0004% der User schlagen mal nach, was „google wallet“ ist.

    Am 16.02.2014 wird bekannt, das Facebook whatsapp kauft. Gefühlte 90% der User kreischen auf, befürchten Datenschutzverletzungen, haben Angst, dass Facebok die Daten missbraucht, propagieren sofort Bezahloptionen (Threema – hat da Axel Springer eigentlich Anteile?), verfluchen Whatsapp und Facebook dafür, so schändlich mit sensiblen Daten der User umzugehen und machen ne Riesenwelle auf….. Nunja, Facebook.

    Leute, ernsthaft? Merkt ihr selber, oder?

  • Hallo, es wäre schön, wenn ihr auch TextSecure / Signal als Whatsapp alternative aufgeführt hättet: https://whispersystems.org/

    Der Messenger ist Open Source, entwickelt von einer nonprofit Organisation und bietet Ende-zu-Ende verschlüsselte Nachichten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven