iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 702 Artikel
Apples schlaue Gesichtserkennung

Face ID lernt permanent – auch aus Fehlversuchen

Artikel auf Google Plus teilen.
110 Kommentare 110

Be der Erstkonfiguration von Face ID legt ihr den Grundstein für die Gesichtserkennung des iPhone X. Mit fortwährender Benutzung lernt die Funktion allerdings stetig hinzu und kommt somit auch mit den natürlichen Veränderungen eures Aussehens zurecht, sei es durch Bartwuchs, neues Make-up oder schlichtweg durch das Altern.

Wer bereits ein iPhone X besitzt und die Gesichtserkennung Face ID eingerichtet hat, war vermutlich positiv überrascht, wie schnell und problemlos dies vonstatten geht. Die auf diese Weise gewonnenen Daten müssen aber auch nicht für die Ewigkeit halten, sondern bilden lediglich die Grundlage für einen stetigen Aktualisierungsprozess.

Für die fortwährenden Updates verwendet Apple sowohl Informationen aus erfolgreichen Anmeldeversuchen als auch die Erkenntnis aus Fehlversuchen. Face ID kann also nachdem ihr euch erfolgreich mit abrasiertem Bart angemeldet habt, die beim Anmeldevorgang gewonnenen Gesichtsvermessungsdaten für künftige Authentifizierungsvorgänge mitverwenden. Allerdings – so Apple – nur dann, wenn diese von entsprechender Qualität sind und nur für eine begrenzte Anzahl von Anmeldeversuchen.

Face Id Apple

Noch interessanter finden wir die Tatsache, dass Face ID auch aus fehlgeschlagenen Anmeldeversuchen Nutzen zieht. Wenn die Kamera euch nicht eindeutig erkannt hat, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem korrekten Anmeldeversuch ausging und ihr euch direkt danach durch Eingabe des richtigen Passcodes authentifiziert, macht Face ID einen erneuten Schnappschuss eures Gesichts und ergänzt die gespeicherten Face-ID-Infos um die neu gewonnenen, positiven Daten.

Jedoch sind die auf diese Weise hinzugewonnenen Informationen nur für eine gewisse Anzahl von Authentifizierungsversuchen gültig. Face ID prüft permanent weiter, inwieweit euer Aussehen noch den hinterlegten Daten entspricht und aktualisiert diese fortwährend, um dauerhaft eine bestmögliche Erkennung zu gewährleisten.

Dienstag, 07. Nov 2017, 18:15 Uhr — chris
110 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Scary….

    Hoffentlich gibt es wirklich keine Möglichkeit, dass Hacker an die Daten kommen können.

    • Die Daten werden wie der Fingerabdruck im Secure Chip gespeichert. Seit Touch ID 2013 sind vom Secure Chip keine Daten entnommen werden können, obwohl es in der Zwischenzeit mehrmals Jailbreaks gab. Selbst wenn man Daten entnehmen könnte, sind darauf nicht die vollständigen Fingerabdruck oder Gesichtsdaten gespeichert, weshalb man durch ein Entnehmen der Daten es schwer hätte eine vom iPhone akzeptable Kopie anzulegen.

      fun fact: Das ist sicherlich der Grund, weshalb Tim in der Keynote einmal das iPhone X nicht entsperren konnte. Ein Mitarbeiter hatte anscheinend irgendetwas für die Keynote umgestellt und konnte es natürlich nicht mit dem Gesicht entsperren, sondern musste wohl den Gerätecode eingeben. Face ID auf dem iPhone X „dachte“ (ja, deren Algorithmus entschied. aber analog ist dies bildlich verständlicher) anscheinend, „Oho, das Gesicht hat sich aber stark geändert, aber er kennt mein Gerätecode, also merke ich mir „Tims“ neues Gesicht und vergesse Tims Gesicht.“, was wohl zur Folge hatte, dass das iPhone später während der Keynote dachte „Uärgh, Tim, dein Gesicht kenne ich nicht mehr! Ich lass dich nicht ‚rein!“. :-)

      • Nicht so ganz. Laut Statement von Apple gab es einfach zu viele fehlgeschlagene Anmeldeversuche, so das Face ID deaktiviert war und der Code verlangt wurde. Ist wohl jemand zu oft vor dem aktivieren Gerät rumgelaufen. Nach fünf falschen Gesichtern muss der Code eingegeben werden, egal ob der Besitzer drauf schaut

      • Sehr schön erklärt.

      • @ Fantastic: Es war Craig und nicht Tim.

      • Nein, FaceID war vorher schon gesperrt und das iPhone konnte in dem Moment nicht durch FaceID entsperrt werden. Wenn FaceID bei jeder Eingabe des Codes das Gesicht neu anlernt, dann bräuchte man keine initiale Erkennung.
        Das anlernen geht so weit, das ähnlich aussehende Personen, in einem veröffentlichten Fall waren es Brüder, das andere Gesicht antrainieren können. Wenn FaceID feststellt, das die Wahrscheinlichkeit einer Erkennung recht hoch ist, aber nicht ganz ausreicht, und du dann den richtigen Code eingibst, wird das Ergebnis für weitere Versuche genutzt. Wenn Tim das Gerät vorher per Code entsperrt hat, sollte Craig trotzdem danach noch erkannt werden und Tim weiterhin nur per Code zugreifen können.

      • Den Secure Chip halte ich auch für sicher. Aber die Daten können von Apps direkt über ARKit erfasst werden. Das ist sicherlich einfacher als diesen Chip auszulesen. Bei TouchID waren die Sensoren ja noch Teil der Secure Enclave.

      • Stimmt @Semafor, meine Erinnerung ist wohl teilweise zu dunkel (hatte es extern bei jemandem anderen gesehen).

        Was @Dieter sagt, stimme ich zum Großteil zu. Bei Touch ID können Drittapplikationen lediglich abfragen, ob ein Fingerabdruck in Ordnung ist laut dem vom Betriebssystem gespeicherten Informationen im System.

        Es ist schon klar, was Face ID ausliest und was man aus dem true depth sensor und evtl. noch weiteren Sensoren auslesen kann? In der gleichen Auflösung? Falls es die gleiche Auflösung hat und alle Face ID Sensoren ausgelesen werden können, baut Apple in iOS evtl. doch noch ein paar Datenschutzfunktionen ein wie z.B., dass bei jedem Gesichtsscan der App die App explizit um Erlaubnis bitten muss.

        ☝✌️

      • Übrigens: Der Schlüssel zur Verschlüsselung des Secure Chips oder der verschlüsselten Kommunikation wurde damals gefunden. Das ermöglicht anscheinend nun ein detaillierteres Nachforschen, ob die API des Chips einen bedeutenden Fehler hat. (Sorry, in diesem Bereich habe ich mich nicht spezialisiert und weiß daher wenig darüber.) Jedoch kann Apple in einem iOS-Update die Verschlüsselung ändern, falls sie dies in den letzten Updates nicht bereits getan haben.

        Vielleicht ist ein Leser ein richtiger pentester oder kennt sich dort genau aus? Falls ja, bitte mehr Details.

      • Ich bin da kein Experte. Was Apple über ARKit bietet ist aber schon sehr genau, finde ich. An diese biometrische Erfassung werden wir uns schnell gewöhnen. Das ist das Problem, was ich da sehe. Die Überlistung von FaceID über einen Nachbau aus den Daten aus einer App halte ich für unwahrscheinlich.
        Da sehe ich leichtere Möglichkeiten. Die Sicherheit von FaceID würde mir aber auf jeden Fall reichen.
        Jetzt noch mal etwas persönliches, weil ich einen Freund mit ähnlichen Anzeichen habe:
        Das was du heute geschrieben hast, klingt sehr strukturiert. Wenn ich das mit deinen anderen Phasen vergleiche, würde ich bei dir auf eine Form der manischen-Depression schließen. Hast du dich in der Richtung mal untersuchen lassen? Auf die Phasen, in denen du extrem Wirr mit den Gedanken springst(Anzeichen für Manie), folgt häufig eine Phase, in der man nichts von dir hört. Diese Antriebslosigkeit könnte an einer Depression liegen.
        Das ist jetzt wirklich nur gut von mir gemeint.

      • zu ARKit: Erst wenn man es selbst testet, ist eine genauere objektive Einschätzung möglich. Auf Apples Entwicklerseite zu ARKit steht natürlich nicht, wie genau diese Daten sind. Theoretisch sind akkurate Daten möglich. Wie dies praktisch ist, kann ich persönlich momentan natürlich nicht erfahren. Zudem legt Apple natürlich nicht offen, was sie für die Authentifizierung durch Face ID von den Sensoren entnehmen und welche Kombination der Daten sie durchführen. Apple ist sich offenbar bewusst, dass das Face Tracking für Werbe Tracking und weiteres genutzt werden kann. Denn in der AGB verbieten sie, dass ARKit zur Authentifizierung von Personen missbraucht werden kann. Und wer mit Face ID authentifizieren muss, der muss auf die von Apple bereitgestellte API zugreifen und darf dies nicht über Umwege wie dem ARKit tun. Apple muss ARKit-Apps (sie dürfen ARKit nicht als Spielerei oder nur Animationen verwenden) offenbar genauer überprüfen, weil der mögliche Missbrauch anscheinend momentan nicht per Software automatisch ausgeschlossen werden kann. Dass Scans der Gesichter wegen Face ID nun zur Normalität werden können und welche Implikationen (falls überhaupt) es haben kann, kann man glaube ich nicht genau sagen. Interessant ist, dass die ARSession für das Face Tracking audio samples sammeln kann. Was ist die leichtere Möglichkeit, die du siehst?

        zu mir: Von welchen Phasen redest du? Meinst du die Aktivität im Blog, was du als Phase interpretierst? Noch nie davon gehört, dass man ab und zu im wissenschaftlichen Bereich sich auf gewisse Dinge konzentrieren muss um ein Ziel zu erreichen und alles „Spaßige“ wie Gadget-News hier zu lesen und in den Blog-Seiten sich zu beteiligen einschränkt (z.G. nur lurken) oder sogar ganz ignoriert? Dies muss man vor allem oft im Bereich Entwicklung der IT (Forschung oder beruflich) durchziehen, um eine Deadline einhalten zu können. Für Außenstehende wie dich mag es in falscher Interpretation so erscheinen, als wäre es eine Phase. Alleine daraus kann man keine Folgerungen ableiten. Ich empfehle dir, da du dich offenbar nicht tief-gehend mit Stochastik beschäftigt hast, die Seite in Wikipedia zur Korrelation zu lesen. Dort ist vor allem der Abschnitt zur Kausalität für dich relevant. Ich kann dich beruhigen, dass dies ein Fehler vieler Menschen ist, aus Korrelationen Kausalitäten abzuleiten, weil sie plausibel klingen. Daher empfehle ich dir dich mit Stochastik mehr auseinanderzusetzen. Was du zu wissen meinst, kann ich natürlich nicht wissen, zumal ich nichts über deine Persönlichkeit und Intellekt weiß. Deshalb kann ich nicht ermitteln, was der Grund für die fehlerhafte Schlussfolgerung ist. Ich kann es bei mir ausschließen, da mein Umfeld und Umgebung (örtlich!) sehr viele Akademiker hat und hier vor allem viele Mediziner sind, zumal es in naher Verwandtschaft einen Arzt gibt. Und aus zwischenzeitlich nötigen Untersuchungen wegen einem physischen Zwischenfall wurde ich eine kurze Zeit lang natürlich genau beobachtet. Aber niemandem ist etwas dahingehend aufgefallen. Und was ich auf tkDOTcom und in Wikipedia gelesen habe, was dies sein soll, da klingt das Ganze ziemlich abenteuerlich. Ich bedanke mich zwar, dass du dich um jemanden Unbekannten sorgst (selbst wenn du mehr gelesen hast als das, was ich unter diesem Benutzernamen gepostet habe, ist eine solche Analyse unmöglich, da du keine Objektiven Informationen gesammelt haben kannst und im Blog teils chaotisch die Beiträge erscheinen (weil einige wie dieser zu lange Beitrag automatisch geblockt wird und nachträglich vom Betreiber oder Moderatoren des Blogs freigegeben werden müssen und somit die Antworten zu Beiträgen im Blog dann plötzlich unter einem anderen Beitrag stehen, die sich aber auf einen chronologisch vorhergehenden Beitrag bezieht). Es ist technisch unmöglich und intellektuell nicht immer akkurat die Beziehung zwischen Beiträgen und Antworten feststellbar. Per Webseite gibt es nur maximal drei Ebenen. Beiträge höherer Ebenen müssen in der dritten Ebene sein oder werden z.B. durch Bedienung der App ab und zu in die falsche Ebene einsortiert, was am Anfang der App sehr oft geschah, da es einen Kommunikationsfehler zwischen App und Server gab. Ich hoffe, dass war eine echte Besorgnis deinerseits, wozu du gewisse teils falsche Korrelationen zu einer vollkommen falschen Kausalität zusammengesetzt hat, zumal die Angaben wegen der fehlerhaften Chronologie der Beiträge im Zusammenhand der möglichen automatischen Blockaden zu falschen Interpretationen führen können. Wenn ich deinen Beitrag pessimistisch werten würde, wäre die Besorgnis nur vorgetäuscht um durch eine erfundene Analyse den Gesprächspartner zu diskreditieren und die anderen Leser in diesem Blog in die Irre zu führen, weil du versuchst mir jegliche Objektivität absprechen willst.

        Auch wenn die pessimistische Einschätzung oft realistischer ist, nehme ich nun an, dass du mir nicht erfundene Probleme anhängen willst, zumal du betonst, dass es gut gemeint sei. Daher bedanke ich mich für deine Besorgnis. Und ich hoffe, dir wird durch diesem langen Beitrag klar, dass die Besorgnis überhaupt nicht vorhanden sein muss. Damit es nicht untergeht: Danke für die Besorgnis! Sie trifft auf mich überhaupt nicht zu, was mein Umfeld indirekt bestätigt hat. Mich besorgt jetzt, wie du auf diese aus deiner Stelle aus nicht möglichen Besorgnis kommst. Diese unnötige Besorgnis kannst du in Zukunft verhindern, wenn dir klar wird, dass aus einer Korrelation nicht zwangsläufig eine Kausalität folgt, zumal die für die Korrelation zuständigen Angaben zum teil irreführend sind.

      • Ich habe meinen letzten langen Beitrag zum dritten Mal durchgelesen. Dort sind mir nun ein paar Tipp- und Grammatikfehler aufgefallen. Aber der Text ist mit meinem Kenntnisstand verständlich genug, weshalb ich dich bitte paar kleinen Fehler im Kopf zu korrigieren. Auch ein Fehler in der Klammerung ist mir aufgefallen. Stelle dir bitte vor, dass die letzte schließende Klammer im letzten Beitrag eine weitere schließende Klammer davor oder danach hat.

        Für Leute, die die natürlichen Fehler nicht als natürlich ansehen:
        Je nach Inhalt des Textes muss man den Text mehrmals lesen um alle sprachlichen Fehler zu entdecken. Dies ist vor allem in wissenschaftlichen Arbeiten wichtig und nötig. Da dieser Blog natürlich keine wissenschaftliche Beiträge, Kommentare, Antworten oder wie man dies auch nennen mag erwartet, mühe ich mich wegen dem Zeitaufwand nicht lange Beiträge perfekt zu formulieren oder zu schreiben. Wer kein Schüler mehr ist und in einer Uni oder Hochschule war (und einen Abschluss absolvierte – manche hören vorher auf und kommen somit nicht in den Genuss sich mit wissenschaftlichen Arbeiten auseinanderzusetzen), der/die sollte dann tolerant genug sein um nicht perfektes Deutsch zu verlangen, zumal es so etwas nicht gibt. Diese Toleranz erwirbt man auch in gewissen Ausbildungen, die ich aber natürlich nicht alle aufzählen kann. Denn wenn eine Sprache perfekt ist, benötigt sie keine Änderung. Aber es kann nie perfekte Sprachen geben. Wer jedoch dennoch fordert, dass sich eine Sprache nicht ändert, der/die wünscht sich vermutlich unwissentlich, dass diese Sprache evtl. langsam, aber sicher stirbt (Beispiel Latein). Dieses Schwarz/Weiß-Denken ist natürlich oft bei Schülern vertreten, weil sie in einem Schwarz/Weiß-System leben müssen und der Lehrer die nahezu volle Autorität hat – erst später wird den ehemaligen Schülern auch ohne Weiterbildung oft klar, dass viele Grautöne existieren und es sowieso nie Perfektion geben kann außer im geistigen Gebäude wie der Mathematik. Uni oder Hochschule mit Abschluss nenne ich nur, weil dann ziemlich sicher ist, dass diese Person die später im Leben hilfreiche Toleranz erworben hat.

      • Ich meine es wirklich gut mit dir, sonst hätte ich dich dafür nicht auf diese ältere Seite gelockt, die sonst keiner mehr liest.
        Man merkt dir an, dass du clever bist.
        Das du dich bei tk informiert hast, ist schon mal gut.
        Deine Antwort lässt doch eher auf eine manische Phase schließen und entspricht genau dem, was mein Bekannter dazu gesagt hat.
        Ich werde dir hier nicht helfen können. Behalte das einfach im Hinterkopf. Wenn die Manie nachlässt, kann diese Information hilfreich sein.
        Mach’s gut.

      • Kein Problem. Wenn man den Gesprächspartner nicht kennt, kann man nicht einschätzen wie es gemeint ist. Also nicht beleidigt sein, weil du es anscheinend gut gemeint hast, aber ich nun natürlich vorsichtig sein musste, da ich dich nicht genug kenne. Da ist es Gutes nicht sofort möglich mit Gutem zu erwidern. Zu sagen, dass jemand vermutlich eine geistige Krankheit hat, ist eine ziemlich heftige Beleidigung, außer man kennt sich gut. Deshalb rate ich dir bei der Kommunikation mit anderen vorsichtiger zu sein mit Aussagen, die man als Beleidigung werten könnte. Wegen dem Zwischenfall war ich sehr sensibel, aber mit der Zeit bin ich wieder wie davor „härter“ geworden. So wie vor dem heftigen Zwischenfall bin ich zwar noch nicht, aber die Heilung hat noch nicht gestoppt. Wegen diesem Zwischenfall wurde ich eine gewisse Zeit lang sehr intensiv beobachtet. Wenn sie so etwas beobachtet hätten, dann hätten sie es mir zumindest auf indirektem Wege mitteilen müssen. Jedoch erfahre ich in der physischen Umgebung, dass mir wieder immer mehr Leute vertrauen, die ich kurz nach dem Zwischenfall erschreckt hatte, da ich plötzlich etwas anders und ziemlich unzuverlässig war. Internet hatten die meisten damals nicht, weshalb ich jetzt erlernen muss digital in Sozialnetzwerken besser zu kommunizieren, was mittlerweile besser wird.

        (Kurz nach dem Zwischenfall war es schlimm. Ca. 1-2 Jahre später wurde es besser. Dann wurde es wieder schlimmer. Jetzt ist es wieder besser. Ich hatte damals zu dieser Zeit teilweise sehr subjektiv geschrieben. Da es einige gab, die diese Meinung teilten, hatte ich mehr Zuspruch. Jetzt bin ich etwas objektiver (und auf dieser Seite schreibe ich auch manchmal etwas subjektiv, was ich aber in der Regel kennzeichne, falls ich es nicht vergesse, da die „normale“ Gemeinschaft hier natürlich nicht möglichst objektive wissenschaftliche Kommentare erwartet)), aber ich habe auch viel Gegenwind erfahren, wenn ich Fakten aussprach, die jedoch die hiesige Leserschaft schlecht findet. Somit muss ich bei gewissen Tatsachen vorsichtiger sein, um die Ansichten anderer Leser nicht zu verletzen, auch wenn sie falsch liegen. Klar, meine Ansichten sind manchmal auch nicht richtig, aber das versuche ich durch eine System zu vermeiden, dass zu viele Ansichten subjektiv sind.

        Als kleines Dankeschön für deine hoffentlich echte Sorge: Unter https://www.iphone-ticker.de/twitter-runderneuert-version-7-fuehrt-neue-oberflaeche-ein-112976/#comment-964420 habe ich viele Unicodes ausprobiert. Nur wenige hat der Server akzeptiert. Aber evtl. sind ein paar Hilfreiche dabei. Dann sollte uns und dem Leser nun möglich sein ein paar Emojis zu verwenden. Aber ich warne den hier Lesenden und noch nicht Auskennenden: Es gibt unterschiedliche Unicode-Standards. Vista z.B. nutzt erstmals endlich UTF-8, aber es unterstützt nur einen niedrigen Unicode-Standard, weshalb dort sicherlich die meisten Emojis nicht angezeigt werden können. Deshalb sollte man sie nur als Spielerei, aber nicht ernsthaft in diesem Blog verwenden.

      • Übrigens (bitte lies davor den anderen Kommentar, der erst später erscheint, wenn er freigegeben wurde): Lesen tut sie sicherlich ein paar. Ganz privat ist dies hier nicht. Wie gesagt, ist die Unterstellung eine geistige Krankheit zu haben, eine heftige Beleidigung. Da du dies angeblich gut meintest, mache ich mir nun Sorgen, wie du auf diese fehlerhafte Einschätzung kommst. Entweder kennst du dich mit manchen Beziehungen noch nicht aus, oder du selbst hast eine geistige Krankheit. Lasse dich bitte dahingehend untersuchen, weil du vorschnell ohne wirklichen Gründe glaubst andere einschätzen zu können. Ich meine es auch nur gut und ich hoffe, du fühlst dich nicht gleich beleidigt, wie du in deiner letzten Verabschiedung um 19:09 Uhr meintest. Man muss sich daran gewöhnen, dass versuchte Hilfen nicht immer wie erhofft beantwortet werden.

      • Deinen anderen Kommentar werde ich noch lesen. Ich hatte viel Kontakt und lange Gespräche mit dem Sozial Psychiatrischen Dienst. Für Angehörige ist diese Krankheit teilweise auch schwer zu ertragen. Bei mir ist alles in Ordnung. Meinem Bekannten wurde auch geholfen. Leider erst nach mehreren Zyklen, bei denen wir das nicht erkannt haben.
        Behalte es einfach im Hinterkopf. Aktuell bist du nicht in der Lage, das zu erkennen.
        Es ist eine Krankheit und kann medikamentös behandelt werden. 2% der deutschen sind davon betroffen.
        Du musst dich nicht gleich angegriffen fühlen. Du bist hier ja anonym. Ich habe mich bemüht, dass auf einer nicht mehr so häufig gelesenen Seite zu machen. Ich werde das auch nicht noch einmal an anderer Stelle ansprechen.

      • Hm, keine Ahnung, ob die Moderatoren am Wochenende natürlich sich etwas freie Zeit nehmen und die Freischaltung noch später erfolgt, oder der kleine Dankeskommentar von mir wurde zufällig nicht freigegeben (Moderatoren sind auch nur Menschen und nicht perfekt). Den Link als kleines Dankeschön, falls es echte Besorgnis und nicht eine erfundene Unterstellung war schreibe ich hier noch einmal und hoffe, dass dies nicht automatisch sofort geblockt wird:

        https://www.iphone-ticker.de/twitter-runderneuert-version-7-fuehrt-neue-oberflaeche-ein-112976/#comment-964420

        (Ich habe in mehreren Kommentaren viele Unicodes mit Emojis aus einer Forum kopiert (da sonst immer automatisch geblockt und nicht freigegeben, wenn zu lang – offenbar überprüfen die Moderatoren durchaus hin und wieder, ob der Kommentar sinnvoll erscheint, denn hunderte Emojis hintereinander ergibt in der Regel keinen Sinn …) geschrieben, weshalb einige wiederholt sind, aber die, die das Blog durchgelassen hat, kann man anscheinend verwenden. – aber Obacht: nur als Spielerei und nicht ernsthaft, da es viele Systeme gibt, die nicht jedes Unicode und evtl. nicht das passende Emoji zeigt)

      • (Und keine Sorge, falls echte Sorge: Es ist bei mir ganz sicher keine Manie aus den genannten und hier nicht genannten Gründen (ich möchte nicht zu viel preisgeben). Dass du ohne echte Gründe haben zu können dies denkst, macht jedoch mir Sorgen. Evtl. kannst du dich selbst analysieren oder du solltest professionelle Hilfe aufsuchen, falls du immer wieder von anderen so etwas vorschnell denkst. Das meine ich wirklich gut, da du diese Sorgen bei dir ernsthaft waren.)

      • Hmpf, der Kommentar wird wegen dem Dankeslink immer automatisch geblockt, obwohl es ein Link zum iphone-ticker ist. Schade. Wenigstens sehe ich, dass die alten Beiträge wieder erschienen sind mit dem Hinweis, dass sie noch moderiert werden müssen. Also kommen sie vermutlich noch, aber leider viel später.

      • Ich kann verstehen, dass du nicht zu viel preisgeben möchtest. Musst du auch nicht. Das was du jetzt geschrieben hast, passt allerdings auch alles gut in das Krankheitsbild.
        Nimm es nicht zu persönlich. Wie du schon sagtest, kenne ich dich nicht persönlich.
        Ich kann natürlich keine sichere Diagnose stellen. Ich bin kein Arzt und kann nur aus meiner Erfahrung mit meinem Bekannten und dem dabei Erlernten schöpfen. Ich werde aber nie wieder so lange warten, bevor ich jemandem meine Vermutung schildere. Das habe ich bei meinem Bekannten zu lange gemacht. Deshalb wurde ihm sehr spät geholfen.

      • Danke für den Link zum Test. Ich hatte mich da teilweise auch schon gewundert.
        Eine kleine Erfahrung von mir: Beiträge werden meist von den Moderatoren freigeschaltet, wenn die Beiträge freigegeben haben. Am Wochenende also seltener, aber heute kam ja ein Beitrag. Das ist natürlich keine feste Regel, weil es ja manuell freigegeben wird.
        Wir sollten die Moderatoren hinterher bitten, diese Kommentare zu löschen. Mir ist wichtig, dass du das gelesen hast. Andere müssen es nicht lesen.

  • Die Anmeldung per Face ID macht irgendwie Spaß!

    Insgesamt macht das iPhone X wirklich große Freude. Nur mal so für alle, die noch Zweifel haben.
    Und ich bin seit dem 3G dabei.

    • Da schließe ich mich an!

      Auch seit dem 3g dabei, und total happy mit iPhone X

    • Kann ich bestätigen. Es ist ein tolles Gerät

    • Auch für mich: Endlich ein iPhone was mich wieder richtig umgeworfen hat. Geiles Ding. Genauso eine Überraschung wie die Airpods. Es geht doch Herr Cook!

      • Lies mal die News von gestern mit der Auto Helligkeit

      • An was genau? Sind mehrere Themen drin. Aber alle auch schon umfangreich hier im Blog behandelt

      • Kurz mal angeschaut – diese Kritik kann man nicht ernst nehmen.

        zum Beispiel:

        • „Activation problems.“ Grund: Apple Server zeitweise überlastet.
        • „Face ID problems.“ Grund: Face ID kann nicht alle Zwillingspärchen auseinander halten.

        Das ist ehrlich gesagt albern. Also mach dir keine Sorgen deswegen …

    • Ebenfalls total begeistert vom X. Seit dem 3 GS dabei

    • Ich habe auch keine Zweifel dass es ein tolles Gerät ist .. bin aber mit meinem iPhone 8 auch überaus zufrieden .. und das für 30% weniger Euronen.
      Ebenfalls seit 3G dabei ✌

      • Ich frage mich gerade wie du das Emoji Symbol gemacht hast!?

      • Ernsthaft, wie hast du das Emoji gemacht

      • @“Glenn“, @“Tony“, @“Andreas“(?): aentweder durch copy & paste von einer anderen Webseite mit diesen Unicode-Symbolen, oder einfach die Emoji-Tastatur nutzen (kann man in Einstellungen/Settings einstellen). Have fun!

      • Oh, wird eliminiert … Test: ✌

      • Also nur copy & paste möglich. ✌

      • Test:

        Wenn das denkende Gesicht erscheint, funktioniert copy & paste von anderen Webseiten.

      • Winfaches copy & paste von anderen Webseiten geht nicht. Test:

      • Ich vergaß das Symbol …

      • Test:

      • Another test:

      • Test: [&;]

      • Hm, muss an den Desktop Computer. Dann finde ich es hoffentlich heraus, falls er es nicht zuvor erzählt.

      • Äh, erscheint doch?

      • Ach, copy & paste von der gleichen Seite möglich. Daher sollte ich es herausfinden können, wenn ich am Desktop-Computer den Quelltext anschauen kann.

      • Test von Emoji-Zeichenübersicht in High Sierra:

        Anderes Zeichen getestet auch von Tastatur und vergleichbar zu diesem Zeichen: ✌️ (hm, im Editor sieht das Zeichen anders aus)

        (Laut Quelltext ein Symbol. ✌ Entweder er/sie weiß es auch nicht & hat es nur durch copy & paste, oder er/sie will es uns nicht mitteilen, falls er/sie diesen Thread liest.)

        Wenn keiner der vorherigen Tests funktioniert, dann evtl. tatsächlich eine andere Schriftart, oder man muss irgendeine WordPress-Eigenschaft oder -Sicherheitslücke nutzen (evtl. reicht so etwas wie Backslash – Test: \).

      • Oh, manche und nicht alle Unicode-Zeichen gehen? Tests (von Zeichenübersicht in High Sierra mit Firefox): ✌️,,,

      • Test diesmal von Safari mit integrierter Emoji-Tastatur:✌️,,✋,☝️,,

      • Yeah, es sind tatsächlich nur Unicode-Zeichen, die man verwenden muss, egal welches Betriebssystem, welcher Browser und welcher Computer (mit welcher CPU) verwendet wird. Allerdings sind nich alle Unicodezeichen erlaubt, sondern nur ein paar. Dies könnte man ausprobieren, falls es nicht irgendwo schon detaillierter aufgeschrieben ist.

      • Emoji vergessen … ☝️

    • Auch restlos begeistert, seit langem macht es wieder richtig Spaß das Handy zu bedienen! Frischer Wind ;)

    • Endlich mal ein paar positive Antworten und nicht das ganze Gemecker.
      Ich bin auch immer wieder fasziniert, wie gut FaceID funktioniert.

    • Auch begeistert und auch seit dem 3G dabei! Es erinnert mich von den „runden Ecken“ her und dem Edelstahl sehr an mein erstes 3G! FaceTime funktioniert fantastisch!

    • Dem kann ich nur VOLL zustimmen !!!

    • seit dem ersten dabei. das x ist superklasse. und dieses meist unsachliche gemeckere völlig daneben (ja, das ein oder andere hat noch leichte schwächen-wer oder was hat das nicht)

    • Ebenfalls total begeistert vom X. Seit dem 2G dabei

      • Das selbe hier. Seit dem 2G dabei und seit 3 Jahren das erste iPhone, mit dem ich 100%ig zufrieden bin und welches genau so funktioniert wie man es sich wünscht. Eher noch besser :-))

    • Hab meines Heute Mittag endlich bekommen, seitdem glaub nur 1 mal aus den Händen gelegt..einfach nur spitze geworden das Teil…muss ich mal nach langem sagen „Danke Apple!“
      Sorry wenn Rechtschreibfehler drin sind, bin Österreicher;)

    • Dann auch noch mein Senf dazu:
      Ich war skeptisch, ob Face ID touch Id ersetzen kann, aber es funktioniert einfach magisch automatisch und sehr zuverlässig. Die Gestensteuerung fühlt sich so an, als wenn es schon immer so sein sollte.
      Bin endlich mal wieder richtig begeistert von einem neuen iPhone :-)

    • Me2!
      Ich habe auch seit dem 3G nur iPhones als privates Smartphone.
      Seit dem bin ich mit jedem voll zufrieden!

      Klar kann ein Produkt hier und da mal eine Schwäche haben. Das haben alle anderen aber auch.

      Und mit dem gesamten X bin ich voll zufrieden!

    • Sehe ich da positive Kommentare ? Was ist denn hier passiert?! :P

      Seit dem 3G nicht mehr so begeistert gewesen wie jetzt mit dem 10er. Die Weichen für die Zukunft sind meiner Meinung nach absolut richtig gestellt worden!

      Hab heute mein 7ner in dem Händen gehabt und zig mal hoch gewischt statt den “blöden” Knopf zu drücken :) kein bisschen vermisst hab ich ihn ^^

    • Will’s auch nicht mehr missen. Vor allem die Passwort-Eingabe in Apps und Safari läuft so einfach und schnell, das ging mit Touch ID so nicht.

  • Nur dumm, dass beim Zurücksetzen des Geräts all das Erlernte verloren geht.

  • Was ich auch mag, ist der ‚James Bond Mode‘ bei neuen Messages

    – also wenn neue Mitteilungen auf dem Locked Screen erscheinen, aber diese nur mir per Face ID schon als Vorschau (1-2 Sätze) angezeigt werden. Alle anderen lesen nur „Mitteilung“.

  • In kompletter Dunkelheit funktioniert bei mir FaceId leider nicht… vielleicht klappt das irgendwann noch bei mir
    Aber ansonsten eine Top Funktion und Top Smartphone!

    • Waschbärkönig

      @JayP

      An der Dunkelheit kann es nicht liegen, es entsperrt auch bei absoluter Dunkelheit.

      Vielleicht liegt es eher an Deiner Körperposition? Face-Id funktioniert nicht, wenn man das iPhone quer hält bzw. man eben nicht Gesicht und iPhone in gleicher Ausrichtung hält.

    • Also bei mir funktioniert es auch im komplett dunklen Keller. Soll ja sogar im dunklen „besser“ gehen als im hellen. Aber auch im hellen bisher kein Problem.

    • Zurücksetzen und neu kalibrieren, in Dunkelheit.
      Die 2 „Runde“ machst du von einem 45° Winkel, so erkennt es dich auch wenn du nur draufschaust leicht während es auf dem Tisch liegt.

  • Dann wartet mal ab, bis das Display vor lauter Einbrennen und Alterung kaum noch ansehnlich ist, sowie die viel zu empfindliche FaceID-Technik den Geist aufgibt, nachdem man das Telefon ein paar Mal irgendwo gegengestossen hat.

    • *gääähn* schon mal ein eingebrannten OLED Fernseher oder Smartphone gesehen? Nein? Oh. Das liegt wohl daran das es eher die Ausnahme ist. Es kommt vor, aber nicht sehr oft. Und dank truetone und Auto Helligkeit + abends Nachtmodus ist die Wahrscheinlichkeit sehr, sehr gering.
      Bitte erst mit der Thematik beschäftigen und DANN seinen Senf dazu geben.

    • Auch das X wird jawohl ein Jahr durchhalten?

  • erst heute habe ich mich gefreut, dass face id offentsichtlich (subjektiv) von tag zu tag besser wird und dann hier die bestätigung! :)
    ja ich bin echt voll zufrieden mit meinem X!

  • Ich hab meins heute bekommen, obwohl man mich ursprünglich auf KW46 terminiert hatte.

    Ich bin schwer begeistert, Maße, Verarbeitung, Benutzung – ein Telefon, wie für mich gemalt. Insbesondere FaceID funktioniert super.

    • Bei Apple direkt oder per Mobilfunk Betreiber?

      • T-mobile. Kein Rt, kein Magenta1 (wegen Rahmenvertrag nicht möglich), Vorbestellung irgendwann nach Mittag am x-Tag.

        Bei dem überragenden Display stört mich nur, dass ich ohne Magenta1 in meinem Business-M (mehr macht keinen Sinn, weil ich parallel noch einen Firmen-Telefon nutze) kein Stream On für Video habe, das würde sich wirklich lohnen. Ich muss unbedingt einen OLED-Fernseher haben ;)

    • Hallo Mike,
      auch ich würde gerne wissen, über wen Du Dein iPhone gekauft hast.
      Ich warte auf mein iPhone X 256 Silber von Vodafone. Bestellt am 27.10., Lieferung bestätigt für KW44 in der App und 03.11. in der E-Mail. Am Freitag kam E-Mail, dass Vodafone wegen Lieferschwierigkeiten beim Hersteller den Liefertermin nicht einhalten könne und vertrösten mich nun auf die KW46.
      War es bei Dir oder vielleicht anderen hier ähnlich? Danke für Eure Antworten!

      • Welche Farbe und welcher Größe? Ich hab auch bei der Telekom als Business Kunde bestellt allerdings mit RT und bin in der KW 49 gelandet. Hab allerdings das SG 256 Gb bestellt

      • Ich habe das 64gb in spacegrau

      • Hi NI-Biker,

        ich bin ebenfalls bei Vodafone und habe am 27. bestellt über Vertragsverlängerung (iPhone X, 256 GB, schwarz). Mir wurde dann der 03.11. als Liefertermin genannt. Dann passierte bis zum nächsten Donnerstag erst einmal nichts. Ich rief dann die Hotline an und erhielt eine Tonbandansage, dass die Auslieferung innerhalb der nächsten sieben Tage erfolgen würde. Etwa eine Stunde nach meinem Anruf erhielt ich dann eine E-Mail, mein iPhone wäre versandt. Es traf dann am nächsten Tag (03.11.) ein. Bei einem Bekannten war es jedoch wie bei dir. Ursprünglich für den 03.11. angekündigt, dann kurzfristig 4 Wochen Lieferzeit genannt. Ihr habt mein ehrliches Mitgefühl!

        Viele Grüße, Stoney

  • Also mein X ist auch sehr schön… heute brauchte ich einen Neustart weil meine Face iD Kamera nicht mehr ging.
    Aber das Handy macht einfach Spaß, ich hoffe, dass die Apps bald für Fullscreen optimiert werden.

    • Das X von meiner Frau macht auch Probleme bei Face ID. Nach ca. einem halben Tag wird das Gesicht nicht mehr erkannt und nach dem Zurücksetzen von Face ID kann man nicht mal mehr sein Gesicht anlernen, sondern wird permanent aufgefordert das iPhone anders zu positionieren. Erst nach einem Neustart des iPhones kann man wieder anlernen. Nach ein paar Stunden allerdings geht das Spiel dann wieder von vorne los.
      Habe den Apple Support mal kontaktiert. Es ist wohl schon vorgekommen, aber scheinbar recht selten. Zuletzt habe ich nach Anweisung des Apple Support alle Einstellungen zurückgesetzt sowie einen Reset über die Tastenkombination durchgeführt und danach Face ID neu angelernt… mal abwarten, ist erst 2 Stunden her.

  • Da musste ich doch lachen: FaceID lernt auch das Altern beim Gesicht. Also gehen sie davon aus, dass alle das X für viele, viele Jahre behalten (ergo keinen Umsatz mehr machen) und zusammen alt werden. Hi, hi.

  • Ha! Soeben zum ersten Mal passiert: Der Daumen sucht den Home-Button.

    Ich bin übrigens vorhin erstmals mit dem X Auto gefahren – im Dunkeln. Vorweg geschickt sei, dass ich die Telefone nur an der Ampel in die Hand nehme, weil der Rest vom Auto übernommen wird. Also liegt das X auf dem Beifahrersitz und ich nehme es immer nur verstohlen auf und schiele schräg drauf. Face ID läuft, der Vorgang ist sogar besser/angenehmer als bei TouchID.

  • Also ich bin auch absolut begeistert vom ganzen Telefon aber vor allem wie gut man die neuen Gesten annimmt und wie geil Face ID ist. Bin auch seit dem Ur-Iphone dabei, mochte alle aber das X ist schon ein würdiges Jubiläums Modell! Und wenn jetzt noch alle Appz wie zb. Ifun;-) aktualisiert werden ises perfekt.

  • FaceId funzt super!

    Hat sich bei euch auch schon das WLan Symbol eingebrannt?

  • Ich bin seit dem 1. iPhone dabei und es ist immer noch spannend. Macasil

  • Das einzige was ich gedacht hab ist „toll die Gesichtserkennung lernt aber Siri ist immernoch dumm wie Stroh!“

  • Bei mir auch! Hab immer WLAN, auch wenns aus ist:-)
    Its amazing!!!

  • Gibts doch nicht. All die positiven Meinungen über das 10er?
    Gestern noch wurde es hier in iFun, in einem anderen Thread, völlig auseindergenommen…

  • Also ich habe nach wie vor vollstes Vertrauen in Onkel Apple und seine Geräte. Ich bin ebenfalls seit dem 3g dabei, und hatte jedes Jahr ein neues iPhone. Doch dieses Jahr setze ich das erste Mal aus. Und es lässt mich völlig kalt. Bin immer noch sehr zufrieden mit meinem 7er. Früher wäre ich verrückt geworden wenn ich ein neues Gerät verpasst hätte.
    Dieses Jahr hat mich die schlechte Verfügbarkeit, aber auch die massive Kritik am 10er abgeschreckt. (Obwohl ich rechtzeitig reserviert hatte/wie alle Jahre) Ich warte nun sehnsüchtig auf das 10s, oder das 11er.
    Obwohl,- wenn ich jetzt so all die positiven Meinungen lese…??

    • ging mir auch erst so und hatte mich fürs 8Plus entschieden welches ich auch am Veröffentlichungstag geholt habe. War sehr sehr zufrieden mit und habe keinen Gedanken mehr daran verschwendet das X zu holen. Als ich dann das erste X in der Hand hatte wars aber dahin ^^ 8 Plus kam weg und nun das X und ich bin begeistert. TouchId hielt ich für unschlagbar aber FaceId ist gleichwertig wenn nicht hier und da sogar besser…

  • Naja, dass es möglich ist, dass Face ID für den Apple Support übertragen werden kann, zeigt ja der Artikel hier:

    „Face ID data doesn’t leave your device, and is never backed up to iCloud or anywhere else. Only in the case that you wish to provide Face ID diagnostic data to AppleCare for support will this information be transferred from your device. Enabling Face ID Diagnostics requires a digitally signed authorization from Apple that’s similar to the one used in the software update personalization process. After authorization, you’ll be able to activate Face ID Diagnostics and begin the setup process from within the Settings app of your iPhone X.“

    Hat iFun drüber berichtet:
    https://www.iphone-ticker.de/face-id-apple-pdf-nennt-details-zur-gesichtserkennung-117184/

  • Auch ne neue Erfahrung: Ich freu mich zum ersten Mal bei nem neuen iPhone über App Aktualisierungen, über jede einzelne :D

  • Wie ist es denn jetzt mit Face ID wenn das X auf dem Schreibtisch liegt?
    Funktioniert es wenn es auf der Küchenarbeitsplatte liegt und ich davor stehe?
    Ich trau dem Braten nicht.

  • Schräg darüber funktioniert schon.

    Wird dich dann aber nicht mehr großartig interessieren, versprochen. ;-)

    Insgesamt ist die Fehlerquote jedenfalls geringer als bei Touch ID, jedenfalls bei mir.

  • Hier sind fast nur gute Kommentare weil tatsächlich User schreiben die tatsächlich ein iPhone X haben !
    Statt nur zu spammen aber kein eigenes besitzen …
    Ich bin bis auf iOS 11 mit dem x hoch zufrieden !

    Selber Meinung bilden ist zu empfehlen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21702 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven