iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Exklusives Apple Music-Feature jetzt auch bei Spotify

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Die exklusive Dubset-Partnerschaft, über die Cupertinos Musik-Streaming-Service Apple Music erst Mitte März informierte, ist nicht mehr exklusiv.

Mixbank

Zukünftig wird nicht nur Apple auf die Archive der DJ-Plattform zugreifen können, auch die skandinavische Konkurrenz von Spotify kann jetzt ein Verwertungsabkommen vorweisen, das die Auswahl der Spotify-App um DJ-Mixes und Untergrund-Musik erweitern wird.

Dubset bietet auf seinem Online-Marktplatz „Mixbank“ zahlreiche, bislang nicht lizenzierte DJ-Sets, Mash-Ups und Remixes an, an deren Ausstrahlung sowohl die im Mix vertretenen Künstler als auch der für die Zusammenstellung verantwortliche DJ verdienen.

Wie unter anderem die Musicweek bestätigt, verliert Apple Music durch die neue Spotify-Partnerschaft eines seiner ersten Alleinstellungsmerkmale:

The deal makes it possible for DJs to upload and legally stream original long-form mixes and single track remixes, creating a new revenue stream for artists whose recordings are sampled and the DJs who create the mixes and remixes. In addition, the new agreement is expected to enable Spotify listeners to stream radio shows and other user generated mixes that have not been previously legally available to music fans.

Dienstag, 31. Mai 2016, 10:01 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Auch wenn Apple Music mich nicht überzeugen konnte hat Apple das Geschäft belebt. Ich benutze kein Music Streaming würde mich aber bestimmt für Spotify entscheiden, weil der Dienst praktisch überall verfügbar ist.

  • wo findet man die Playlists in apple music?

  • Cool, kannte ich noch nicht …. bin gespannt! Ab wann soll das bei Spotify verfügbar sein?

  • Kann mir jemand sagen wie ich bei Apple Music diese Mashup Sachen und so finden kann? Danke vorab :)

  • Wo finde ich denn die Mixbank/Dubstep Playlists in Apple Music? Höre zum ersten Mal davon.

  • Und wie kann ich das bei AM finden? Brauch ich den DJ-Namen oder was?

  • Da das im Artikel überhaupt nicht erwähnt wurde: Das Feature ist bis heute weder auf Apple Music noch auf Spotify verfügbar.

    Es ist so ähnlich wie soundcloud. Ein DJ macht einen Remix von mehreren Songs, hat aber dafür keine Lizenzen und deswegen ist der Song auf Streaming Seiten nicht erlaubt.
    Mixbank filtert die Songs raus und klärt alles mit dem Rechteinhabern ab. Jetzt werden alle Seiten an dem
    kommerziellen Erfolg beteiligt.

    In Zukunft werden diese Remix/Mash ups in die normalen Bibliotheken von Apple Music und Spotify integriert.

    http://djtechtools.com/2016/05.....-dj-mixes/

  • Spotify ist einfach mega. In kombi mit einem passenden T-Mobile Vertrag sowieso unschlagbar. Also mich kriegt man da so schnell erst mal nicht mehr weg xD

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven